Services - 36048-2022

21/01/2022    S15

Germany-Frankfurt-on-Main: Engineering design services

2022/S 015-036048

Modification notice

Modification of a contract/concession during its term

Legal Basis:
Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name and addresses
Official name: DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH (Bukr 49)
Postal address: Weilburger Straße 22
Town: Frankfurt am Main
NUTS code: DE30 Berlin
Postal code: 60326
Country: Germany
Contact person: Hoebel, René
E-mail: rene.hoebel@deutschebahn.com
Telephone: +49 3029756868
Fax: +49 6926520154
Internet address(es):
Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

21 22 539 16 P. Kre - LpH 5 - 7 Unfallzentrum Werk Krefeld, DB FZI GmbH

Reference number: 21FEA50580
II.1.2)Main CPV code
71320000 Engineering design services
II.1.3)Type of contract
Services
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
71323200 Plant engineering design services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Description of the procurement at the time of conclusion of the contract:

Teil dieser Ausschreibung sind die Leistungsphasen 5 - 7 zur weiteren Planung des Unfallzentrums im Werk Krefeld der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH.

II.2.7)Duration of the contract, framework agreement, dynamic purchasing system or concession
Start: 22/04/2021
End: 15/03/2022
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

Section IV: Procedure

IV.2)Administrative information
IV.2.1)Contract award notice concerning this contract
Notice number in the OJ S: 2021/S 098-259605

Section V: Award of contract/concession

Contract No: 92297001
Title:

21 22 539 16 P. Kre - LpH 5 - 7 Unfallzentrum Werk Krefeld, DB FZI GmbH

V.2)Award of contract/concession
V.2.1)Date of conclusion of the contract/concession award decision:
16/04/2021
V.2.2)Information about tenders
The contract/concession has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor/concessionaire
Official name: Scheuten Bautechnik Ingenieurbüro
Postal address: Bismarckstr. 55
Town: Essen
NUTS code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Country: Germany
The contractor/concessionaire is an SME: yes
V.2.4)Information on value of the contract/lot/concession (at the time of conclusion of the contract;excluding VAT)

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Anlage 14:

Erklärung, dass der Bewerber nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist. Darüber hinaus hat er zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass die eventuelle Unrichtigkeit dieser Erklärung zum Ausschluss vom Vergabeverfahren sowie zur fristlosen Kündigung eines etwa erteilten Auftrags wegen Verletzung einer vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grund führen kann.

Anlage 15:

Erklärung, dass der Bewerber den DB-Verhaltenskodex für Geschäftspartner (https://www.deutschebahn.com/de/konzern/compliance/geschaeftspartner) oder die BME-Verhaltensrichtlinie oder einen eigenen Verhaltenskodex, der im Wesentlichen vergleichbare Prinzipien verbindlich für ihn festlegt, einhalten wird.

Anlage 16:

Erklärung über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen.

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen (Anlage 1 bis Anlage 16) werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüberhinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.

Alle unter III.2.1) bis III.2.3) und VI.3) geforderten Erklärungen/Nachweise sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemomblerstr. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022

Section VII: Modifications to the contract/concession

VII.1)Description of the procurement after the modifications
VII.1.1)Main CPV code
71320000 Engineering design services
VII.1.2)Additional CPV code(s)
71323200 Plant engineering design services
VII.1.3)Place of performance
NUTS code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

47809 Krefeld

VII.1.4)Description of the procurement:

Teil dieser Ausschreibung sind die Leistungsphasen 5 - 7 zur weiteren Planung des Unfallzentrums im Werk Krefeld der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH.

VII.1.5)Duration of the contract, framework agreement, dynamic purchasing system or concession
Start: 22/04/2021
End: 15/03/2022
VII.1.6)Information on value of the contract/lot/concession (excluding VAT)
VII.1.7)Name and address of the contractor/concessionaire
Official name: Scheuten Bautechnik Ingenieurbüro
Postal address: Scheuten Bautechnik Ingenieurbüro
Town: Essen
NUTS code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Country: Germany
The contractor/concessionaire is an SME: yes
VII.2)Information about modifications
VII.2.1)Description of the modifications
Nature and extent of the modifications (with indication of possible earlier changes to the contract):

1. Ergänzung der fehlenden Tragwerksplanung Ing. Bauwerke

2. Planung Außenanlagen zwingend notwendig im Kontext der Gesamtmaßnahme

3. Korrektur Übertragungsfehler

VII.2.2)Reasons for modification
Need for additional works, services or supplies by the original contractor/concessionaire (Art. 43(1)(b) of Directive 2014/23/EU, Art. 72(1)(b) of Directive 2014/24/EU, Art. 89(1)(b) of Directive 2014/25/EU)
Description of the economic or technical reasons and the inconvenience or duplication of cost preventing a change of contractor:

Die Ingenieurbauwerke waren zwar Teil der Ausschreibung, nicht jedoch deren Tragwerksplanung.

Diese ist zwingend notwendig um eine konsistente Planung aufstellen zu können.

Diese Leistung wird zusätzlich beauftragt werden.

Im Rahmen des Bauvorhabens müssen Außenanlagen geschaffen werden.

Aufgrund eines Übertragungsfehlers in den anrechenbaren Kosten wurde eine leicht veränderte Grundlage

nach HOAI angenommen.

Die beschriebenen Nachtragsleistungen sind somit notwendig, um eine vollumfänglich funktionstüchtige Planung

generieren zu können.

VII.2.3)Increase in price