Works - 36189-2022

21/01/2022    S15

Germany-Mannheim: Track construction works

2022/S 015-036189

Contract notice – utilities

Works

Legal Basis:
Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1)Name and addresses
Official name: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
Postal address: Möhlstraße 27
Town: Mannheim
NUTS code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Postal code: 68165
Country: Germany
Contact person: Vergabemanagement
E-mail: vergabe@rnv-online.de
Telephone: +49 6214651754
Fax: +49 6214653214
Internet address(es):
Main address: www.rnv-online.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/a26fb7eb-4fc1-4029-afb3-168080e78fc0
Additional information can be obtained from the abovementioned address
I.6)Main activity
Urban railway, tramway, trolleybus or bus services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Jahresvertrag für Gleis- und Oberbauarbeiten im Netz der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Reference number: 001-22-EK7
II.1.2)Main CPV code
45234116 Track construction works
II.1.3)Type of contract
Works
II.1.4)Short description:

Ausschreibung über Jahresvertragsleistungen für

Gleisbau-, Oberbau-, Tiefbau-, Pflaster- und Vergussarbeiten

II.1.5)Estimated total value
Value excluding VAT: 10 000 000.00 EUR
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for all lots
II.2)Description
II.2.1)Title:

MV Verkehr, Jahres LV, Gleis- und

Lot No: 1
II.2.2)Additional CPV code(s)
45221250 Underground work other than tunnels, shafts and subways
45233222 Paving and asphalting works
45234116 Track construction works
45234121 Tramway works
45234126 Tramline construction works
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Main site or place of performance:

Mannheim

II.2.4)Description of the procurement:

Gegenstand der Leistungsbeschreibung sind Gleis-, Oberbau- und Tiefbauarbeiten verschiedenen Umfangs im gesamten Netz der MV Mannheimer Verkehr GmbH.

Das Leistungsverzeichnis gliedert sich in 3 Titel:

• Titel 1: Gleis-, Oberbau- und Tiefbauarbeiten

• Titel 2: Pflasterarbeiten

• Titel 3: Vergussarbeiten

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 5 000 000.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/04/2022
End: 31/03/2026
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Der Auftraggeber ist berechtigt, zweimalig um jeweils zwei weitere Jahre zu verlängern.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

HSB,VBL u. RHB, Jahres LV, Gleis-

Lot No: 2
II.2.2)Additional CPV code(s)
45221250 Underground work other than tunnels, shafts and subways
45233222 Paving and asphalting works
45234116 Track construction works
45234121 Tramway works
45234126 Tramline construction works
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
NUTS code: DEB34 Ludwigshafen am Rhein, Kreisfreie Stadt
NUTS code: DE125 Heidelberg, Stadtkreis
Main site or place of performance:

Heidelberg und Ludwigshafen am Rhein

II.2.4)Description of the procurement:

Gegenstand der Leistungsbeschreibung sind Gleis-, Oberbau- und Tiefbauarbeiten verschiedenen Umfangs im Gebiet der HSB, VBL und RHB.

Das Leistungsverzeichnis gliedert sich in 3 Titel:

• Titel 1: Gleis-, Oberbau- und Tiefbauarbeiten

• Titel 2: Pflasterarbeiten

• Titel 3: Vergussarbeiten

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 5 000 000.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/04/2022
End: 31/03/2026
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Der Auftraggeber ist berechtigt, zweimalig um jeweils zwei weitere Jahre zu verlängern.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bieter und den jeweiligen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bieter müssen gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu übersetzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung mit dem jeweiligen Bieter von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu verlangen.

Mit dem Angebot ist einzureichen:

1. Handelsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate),

2. Gewerbezentralregisterauszug (nicht älter als 3 Monate)

3. Erklärungen zur persönlichen Lage,

4. Erklärungen im Zusammenhang mit strafrechtlichen Verurteilungen,

5. Erklärungen im Zusammenhang mit der Entrichtung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen,

6. Erklärungen im Zusammenhang mit Insolvenz, Interessenskonflikten oder beruflichem Fehlverhalten,

7. Erklärungen zu seiner Berufsausübung,

8. Erklärungen zu seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit abgeben.

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bieter und den jeweiligen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bieter müssen gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu übersetzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung mit dem jeweiligen Bieter von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu verlangen.

1. Nachweis einer Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen Versicherungsunternehmen mit einer Deckungssumme i. H. v. 5 000 000 EUR für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, sofern vorhanden; ansonsten Eigenerklärung, dass die genannten Versicherungen für den Fall der Zuschlagserteilung abgeschlossen werden, sowie Erklärung eines Versicherers über Bereitschaft zum Abschluss,

2. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz sowie über den Umsatz vergleichbarer Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,

3. Eigenerklärung, dass die Voraussetzung für einen Ausschluss nach § 19 Abs. 1 MiLoG (Mindestlohngesetz) nicht vorliegen, dass der Bewerber also nicht wegen eines Verstoßes nach § 21 MiLoG mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR belegt worden ist.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Mindestumsatz von 10.000.000,00 Euro/Jahr

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bieter und den jeweiligen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bieter müssen gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu übersetzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung mit dem jeweiligen Bieter von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu verlangen.

1. Angabe von Referenzprojekten (Formblatt) der zu beauftragenden Leistungen gemäß den Angaben in den Formblättern der Vergabeunterlagen.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Mindestens 3 vergleichbare Referenzen, davon mindestens 1 Referenz über Jahresvertragsarbeiten

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 17/02/2022
Local time: 10:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 21/03/2022
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 17/02/2022
Local time: 10:00

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: yes
Estimated timing for further notices to be published:

In 4 Jahre, ggf. in 6 oder 8 Jahren, abhängig davon ob der Auftraggeber die Verlängerungsoption von 2 + 2 Jahren in Anspruch nimmt.

VI.3)Additional information:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form zur Verfügung gestellt.

Siehe Punkt I.3) Kommunikation dieser Bekanntmachung.

Die Angebotsabgabe sowie jeglicher Schriftverkehr mit der Vergabestelle erfolgt ausschließlich in elektronisch Form über die Vergabeplattform www.deutsche-evergabe.de.

Fristende zur Stellung von Bieterfragen ist der 07.02.2022, 10 Uhr.

Später eingehende Fragen können als verspätet zurück gewiesen werden.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Regierungspräsidium Karlsruhe
Town: Karlsruhe
Postal code: 76247
Country: Germany
Telephone: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
Internet address: https://rp.baden-wuerttemberg.de
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Hinsichtlich der Fristen zur Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf § 160 Abs. 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) verwiesen.

§ 160 GWB lautet wie folgt:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2. §134 Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022