Works - 36192-2022

21/01/2022    S15

Germany-Karlsruhe: Car park building construction work

2022/S 015-036192

Contract notice – utilities

Works

Legal Basis:
Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1)Name and addresses
Official name: Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
Postal address: Tullastraße 71
Town: Karlsruhe
NUTS code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Postal code: 76131
Country: Germany
E-mail: vergabestelle@vbk.karlsruhe.de
Internet address(es):
Main address: https://www.vbk.info/
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17e63cdf61d-4fc9fae5eb2f3e16
Additional information can be obtained from another address:
Official name: VBK - Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
Town: elektronisch über die Vergabeplattform
NUTS code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Country: Germany
E-mail: vergabestelle@vbk.karlsruhe.de
Internet address(es):
Main address: www.tender24.de
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: www.tender24.de
I.6)Main activity
Urban railway, tramway, trolleybus or bus services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

V 05-22 BHG Parkdeck

Reference number: V 05-22
II.1.2)Main CPV code
45213312 Car park building construction work
II.1.3)Type of contract
Works
II.1.4)Short description:

Neubau eines Parkdecks

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Main site or place of performance:

Gerwig-/ Berckmüller-/ Theodor-Rehbock-Straße

II.2.4)Description of the procurement:

Die VBK planen den Neubau eines mehrgeschossigen Parkdecks im Blockinnenbereich zwischen Gerwig-, Berckmüller- und Theodor-Rehbock-Straße. Entstehen soll ein halboffenes, natürlich durchlüftetes Parkhaus mit sieben Halbebenen für ca. 450 Stellplätze in Split-Level-Bauweise. Das Gebäude hat eine Länge von ca. 100,30 m, ist ca. 33,00 m breit und maximal 9,50 m hoch. Eine Systembauweise mit Stahlträgern und Additivdecken wird angestrebt.

Wegen der beengten Grundstücksverhältnisse wird das Parkdeck mit einem Abstand von nur 1,0 m neben die benachbarte Wartungshalle gebaut. Die dort zu betonierende Brandwand wird Teil des Tragsystems, die Deckenträger werden mittels Konsolen auf die Brandwand aufgelegt.

Aus Schallschutzgründen (benachbarte Wohnbebauung) erfolgt eine Verkleidung der Fassaden mit Lärmschutzlamellen. Zusätzlich werden mit Abstand Rankgitter vorgestellt, um eine Begrünung der Fassaden vorzubereiten.

Eine mechanische Lüftung muss nicht erfolgen. Für den Einbau von E-Ladesäulen wird eine Trafostation ins Parkdeck integriert, die Ausstattung mit Trafo etc. soll mit angeboten werden. E-Ladesäulen werden später bauseits geliefert.

Vorbereitende Maßnahmen: Abbruch einer Schallschutzwand, Kappen auskragender Dachteile an der Wartungshalle, Entfernen einer bauseits vorab verlegten Fernwärmeleitung aus dem Baufeld, Kompletträumung der vorhandenen Parkplatzfläche.

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/08/2022
End: 05/05/2023
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Die Vergabe wird als Generalunternehmervergabe erfolgen.

Beim Bau des Parkdecks wird besonderer Wert auf eine wirtschaftliche Bauweise gelegt. Die Bauaufgabe Parkdeck ist wegen des durchlaufenden und gleichförmigen Stützenrasters für eine Systembauweise prädestiniert. Die wirtschaftlichen Vorteile dieser Bauweise kommen nur dann zum Tragen, wenn alle Systembauteile aus einer Hand kommen.

Da auch eine kurze Bauzeit und damit die frühere Inbetriebnahme des Parkdecks ein wesentlicher Faktor der Gesamtwirtschaftlichkeit des Projekts darstellen, ist insgesamt betrachtet eine GU-Vergabe aus wirtschaftlichen und technischen Gründen der Einzellosvergabe eindeutig vorzuziehen.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Folgende Nachweise sind durch den Bewerber mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:

- Aktueller Auszug aus dem Handelsregister (Handwerksrolle, Verzeichnis der Handwerkskammer, Register der IHK) des Sitzes der Bieter.

- Bestätigung des Versicherers des Bewerbers über das Bestehen einer Betriebshaftpflicht, die Personenschäden bis min. 5 000 000 EUR und sonstige Schäden bis min. 5 000 000 EUR abdeckt. Sofern keine Betriebshaftpflicht in angegebener Höhe besteht legen Sie bitte einen Nachweis/verbindliche

Zusage des Versicherers vor, dass im Falle der Beauftragung eine entsprechende Erhöhung der Haftungssumme erfolgt.

Durch den Bewerber sind dem Teilnahmeantrag als Nachweis Eigenerklärungen (KEV 179 AngErg Eignung) dahingehend beizufügen, dass:

- sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet,

- die verantwortlichen Personen keine schweren Verfehlungen begangen haben, die die Zuverlässigkeit der Bewerber in Frage stellen,

- die Zahlungsverpflichtungen für Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt sind,

- die Zahlungsverpflichtung (Finanzamt, Krankenkasse, usw.) ordnungsgemäß erfüllt sind,

- Anmeldung Berufgenossenschaft

- Einhaltung der Tariftreue und Mindestentgeltverpflichtung

(Bestätigung KEV 179.3 und BVB, siehe Verdingungsunterlagen)

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Durchschnittlicher Gesamtjahresumsatz des Bewerbers in den letzten 3 Geschäftsjahren (mind. 15 000 000 EUR/Jahr).

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Der Bewerber hat mind. 3 Referenzen der letzten 5 Jahre zu benennen (KEV 179 AngErg Eignung), die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind.

III.1.4)Objective rules and criteria for participation
List and brief description of rules and criteria:

Der Auftraggeber macht von der Möglichkeit des § 45 SektVO, die Anzahl der geeigneten Bewerber/Bewerbergemeinschaften zu begrenzen, keinen Gebrauch.

Teilnahmeanträge sind ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform der ausschreibenden Stelle einzureichen.

Der Auftraggeber behält sich gemäß § 15 Abs. 4 SektVO vor, den Auftrag auf Grundlage der Erstangebote zu vergeben. Im Falle von Verhandlungen behält sich der Auftraggeber vor, mit einer begrenzten Anzahl von Bietern unter Beachtung des Wettbewerbsgrundsatzes zu verhandeln.

III.1.6)Deposits and guarantees required:

Sicherheitsleistung für Vertragserfüllung 5 v. H. der Bruttoauftragssumme und

Sicherheitsleistung für Mängelansprüche 5 v. H. der Bruttoabrechnungssumme, einschl. erteilter Nachträge.

Es wird ausschließlich Sicherheit durch Bürgschaft akzeptiert.

III.1.7)Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:

Gem. VOB/B, ergänzend siehe Vertragsbestimmungen als Anlage der Verdingungsunterlagen.

III.1.8)Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:

Bewerber-/ Bietergemeinschaften haben mit ihrem Teilnahmeantrag eine formlose von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben,

— in der alle Mitglieder aufgeführt sind und ein bevollmächtigter Vertreter als Ansprechpartner benannt wird,

— bestätigt wird, dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem AG umfassend und uneingeschränkt rechtsverbindlich vertritt,

— festgelegt wird, dass alle Mitglieder der Bietergemeinschaft als Gesamtschuldner haften.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Negotiated procedure with prior call for competition
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 17/02/2022
Local time: 10:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 03/03/2022
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 30/07/2022

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Postal address: Durlacher Allee 100
Town: Karlsruhe
Postal code: 76247
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022