Dienstleistungen - 365758-2020

04/08/2020    S149

Deutschland-Neustadt am Rübenberge: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 149-365758

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Neustadt am Rübenberge
Postanschrift: Nienburger Straße 31
Ort: Neustadt am Rübenberge
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 31535
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@bbt-kanzlei.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.neustadt-a-rbge.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Neustadt a. Rbge. – Hochwasserschutz Neustadt-Silbernkamp

Referenznummer der Bekanntmachung: CXP4Y6JDBPJ
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrags sind:

— Objektplanung für Ingenieurbauwerke (gemäß §§ 41 ff. HOAI);

— Fachplanung Tragwerksplanung (gemäß §§ 49 ff. HOAI);

— Fachplanung Technische Ausrüstung (gemäß §§ 53 ff. HOAI);

— Geotechnik (gemäß Anlage 1.3. HOAI);

— Landschaftsplanung und ökologische Baubegleitung.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 345 081.80 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71250000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand des Auftrags sind:

— Objektplanung für Ingenieurbauwerke (gemäß §§ 41 ff. HOAI;

— Fachplanung Tragwerksplanung (gemäß §§ 49 ff. HOAI);

— Fachplanung Technische Ausrüstung (gemäß §§ 53 ff. HOAI);

— Geotechnik (gemäß Anlage 1.3. HOAI);

— Landschaftsplanung und ökologische Baubegleitung.

Die Stadt Neustadt a. Rbge. plant den Hochwasserschutz für das Wohngebiet Silbernkamp. Bei einem einhundertjährlichen Hochwasser (HQ100) werden weite Teile des Wohngebietes mit Wassertiefen bis zu über 1,0 m überflutet. Von den Überschwemmungen wären rund 250 Wohn- sowie 186 Nebengebäude betroffen. Darüber hinaus besteht eine Gefährdung durch Rückstau in die Regenwasserkanäle.

Die Stadt Neustadt a. Rbge. plant daher, einen linienhaften technischen Hochwasserschutz für das betroffene Gebiet in Form eines Hochwasserschutzdeiches umzusetzen. Zum Ausgleich der Einengung des Fließquerschnittes der Leine durch den Deich sind Vorlandabgrabungen vorgesehen. Die Maßnahme ist Teil des Gesamtkonzepts „Rahmenentwurf zum Hochwasserschutz an der Unteren Leine im Bereich der Stadt Neustadt a. Rbge.“ aus dem Jahr 1992.

Am 16.4.2012 fand die Antragskonferenz zur Unterrichtung über den voraussichtlichen Untersuchungsrahmen gemäß § 5 UVPG (Scopingtermin) unter Leitung des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) statt. Die Niederschrift liegt vor und wurde bei den Arbeiten berücksichtigt.

Die Stadt Neustadt a. Rbge. hat die Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH mit der Genehmigungsplanung des Hochwasserschutzes beauftragt. Die Arbeiten sind abgeschlossen und den Vergabeunterlagen beigefügt.

Im Mai 2019 wurde der Antrag auf Planfeststellung gemäß § 68 WHG eingereicht. Der Erläuterungsbericht ist den Vergabeunterlagen ebenfalls beigefügt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: 1. Qualität des Projektteams / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: 2. Darstellung der Maßnahmen zur Sicherstellung der Qualität, Kosten und Termine / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: 3. Projekteinschätzung und Herangehensweise / Gewichtung: 40 %
Kostenkriterium - Name: 4. Honorarangebot / Gewichtung: 30 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Aufgrund des noch ausstehenden Planfeststellungsbeschlusses beauftragt der Auftraggeber zunächst nur die Leistungsphase 5 gemäß HOAI für die Objektplanung der Ingenieurbauwerke für den Hochwasserschutzdeich und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen sowie die weiteren Leistungen im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 231-566583
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe von Generalplanungsleistungen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
27/07/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH
Postanschrift: Sprengerstraße 38 c
Ort: Celle
NUTS-Code: DE931 Celle
Postleitzahl: 29223
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 345 081.80 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6JDSZ7

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
Telefon: +49 4131-153306
Fax: +49 4131-152943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist nach den §§ 160 ff. GWB zulässig.

Auf die Rügeverpflichtung nach § 160 Abs. 3 GWB wird ausdrücklich hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
Telefon: +49 4131-153306
Fax: +49 4131-152943
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/07/2020