Werken - 384391-2019

14/08/2019    S156

Deutschland-Dinslaken: Dachdeckarbeiten und Spezialbauarbeiten

2019/S 156-384391

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Dinslakener Bäder GmbH
Postanschrift: Gerhard-Malina-Str. 1
Ort: Dinslaken
NUTS-Code: DEA1F Wesel
Postleitzahl: 46537
Land: Deutschland
E-Mail: michael.mueller@stadtwerke-dinslaken.de
Telefon: +49 2064 / 605-204
Fax: +49 2064 / 605-139

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.stadtwerke-dinslaken.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Bau, Betrieb und Unterhaltung von Hallen- und Freibädern im Stadtgebiet Dinslaken
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Trapezblech arbeiten für die Erweiterung des sportorientierten Freizeitbades „DINamare"

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45260000 Dachdeckarbeiten und Spezialbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Dinslakener Bäder GmbH plant die Erweiterung des Stadtwerkebades Dinamare durch die Anbauerweiterung an das Bestandsgebäude, inkl. neuer Sport- und Lehrschwimmbecken. Das Projekt befindet sich im Stadtteil Bruch in der Straße Am Stadtbad 7-9, 46537 Dinslaken, nahe der Stadtgrenze zu Voerde am Rhein. Bei den angefragten Arbeiten handelt es sich um Trapezblech arbeiten.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45261213 Blechdachdeckarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1F Wesel
Hauptort der Ausführung:

Am Stadtbad 7-9

46537 Dinslaken

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erweiterung des Stadtwerkebades Dinamare durch die Anbauerweiterung an das Bestandsgebäude, inkl. neuer Sport- und Lehrschwimmbecken.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 094-226161
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Zum Nachweis der Eignung (Nr. III 1)) ist ausschließlich der Bieterbogen zu verwenden, bzw. die, in diesem geforderten Nachweise, dem Angebot beizufügen. Unaufgefordert beigefügte Referenzlisten und der gleichen, werden bei der Prüfung nicht berücksichtigt;

2) Mit dem Angebot hat der Bieter eine Erklärung in Form einer Unternehmensdarstellung mit den Angaben: Name, Anschrift, Kontaktdaten (Telefonnummer und Email-Adresse), Rechtsform, Unternehmensinhaber bzw. bei juristischen Personen bevollmächtigter Vertreter, Gründungsdatum, Leistungsspektrum, Niederlassungen abzugeben. Für diese Erklärung ist das den Vergabeunterlagen beigefügte Formular „Bieterbogen" zu verwenden. (Bieterbogen Nr. 1) 3. Die Bieter haben zu beachten, dass das Angebot rechtswirksam unterzeichnet ist und dass sämtliche in der Bekanntmachung angegebenen Angaben, Erklärungen und Nachweise vollständig beigefügt werden. Ein Verweis auf frühere Angebote ist nicht ausreichend.

Angebote, die nicht die geforderten Erklärungen und Nachweise enthalten, können ausgeschlossen werden.

Der Auftraggeber behält sich vor – ohne hierzu verpflichtet zu sein oder ohne dass die Bieter hierauf einen Anspruch haben – Erklärungen und Nachweise bis zu einer vom Auftraggeber zu bestimmenden Nachfrist nachzufordern;

4) Ausländische Bewerber haben die entsprechenden Registerauszüge, Nachweise, Bescheinigungen und Erklärungen nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, in die deutsche Sprache übersetzt vorzulegen und deren Gleichwertigkeit nachzuweisen;

5) Sämtliche Nachweise, Auszüge und Bescheinigungen müssen aktuell und gültig sein;

6) Die Angebote sind in deutscher Sprache, eigenhändig unterschrieben und ausschließlich elektronisch in Textform über die Vergabeplattform subreport-ELVIS einzureichen;

7) Bieterfragen sind ausschließlich über die Vergabeplattform subreport-ELVIS und so rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens sechs Tage vor Ablauf der Angebotsfrist möglich ist. Der Auftraggeber behält sich vor, im Vergabeverfahren nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als sechs Tagen vor Ablauf der Angebotsfrist zu beantworten.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Postanschrift: Am Bonneshof 35
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/08/2019