Bauleistung - 389617-2019

19/08/2019    S158    Bauleistung - Vorabinformation mit Aufruf zum Wettbewerb - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Nürnberg: Bauleistungen im Hochbau

2019/S 158-389617

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: WBG Kommunal GmbH
Postanschrift: Glogauer Straße 70
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254
Postleitzahl: 90473
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Ralf Schekira, Geschäftsführer
E-Mail: Schekira@wbg.nuernberg.de
Telefon: +49 9118004120
Fax: +49 9118004101

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://wbg.nuernberg.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://buehner-rae.de/public/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Bühner & Partner Rechtsanwälte mbB
Postanschrift: Albrecht-Dürer-Platz 4
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254
Postleitzahl: 90403
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): RA Tobias Jordan
E-Mail: jordan@buehner-rae.de
Telefon: +49 9112558650
Fax: +49 91125586529

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://buehner-rae.de/

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: inhouse-fähige Beteiligungsgesellschaft der Stadt Nürnberg
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Kommunale Infrastrukturbauten

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sport- und Veranstaltungshalle

Referenznummer der Bekanntmachung: 21/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45210000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Generalunternehmer (GU) oder -übernehmer (GÜ) für die schlüsselfertige Planung und Errichtung einer Multifunktionshalle (Sport- und Veranstaltungshalle) für rund 4 000 Zuschauer in Stahl-Leichtbau-/Industriebauweise – kein Eigenleistungserfordernis. Geplante Fertigstellung bis 30.9.2020.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45212000
44211000
45212320
45212300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
Hauptort der Ausführung:

Tillystr./Gustav-Adolf-Straße

90431 Nürnberg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die WBK Kommunal GmbH (WBG) beabsichtigt als Dienstleister der Stadt Nürnberg gem. § 108 Abs. 1 GWB eine Sport- und Veranstaltungshalle in Stahl-Leichtbau-/Industriebauweise schlüsselfertig auf dem Grundstück der Sportanlage Tillystr./Gustav-Adolf-Straße planen und errichten zu lassen. Nutzer der Halle der Kategorie für rd. 4 000 Personen sollen u. a. die Ballsportarten in Nürnberg sein (Basketball, Handball, Hockey, Futsal und ggfs. Volleyball für die 1. und 2. Bundesliga). Ferner ist die Nutzung für überregionale Meisterschaften in den Sportarten Ringen, Fechten, Badminton, Rhythmische Sportgymnastik, Judo und Taekwondo beabsichtigt. Ergänzt werden soll das Nutzungskonzept durch Konzertveranstaltungen und Kongresse. Die Halle soll bis 30.9.2020 erstellt sein, da sie als Spielstätte dringend benötigt wird.

Die Brandschutzanforderungen, Energiestandards und der Lärmschutz sind zu berücksichtigen.

Nach einer Vergabe soll im 4. Quartal 2019 der Planungs- und Genehmigungsprozess erfolgen, so dass mit Beginn des Jahres 2020 ein Baubeginn ermöglicht wird.

II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 19/09/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
30/09/2019

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Diese Vorinformation dient einer unverbindlichen Marktabfrage (Interessenbekundung), an die sich möglicherweise eine Vergabe anschließt. Diese Vorinformation ist ein Aufruf zum Wettbewerb (§ 12 EU Abs. 2 VOB/A). Der Auftrag kann im Verhandlungsverfahren ohne spätere Veröffentlichung eines weiteren Aufrufs zum Wettbewerb/Auftragsbekanntmachung vergeben werden.

Interessierte Unternehmen werden aufgefordert, ihr Interesse mitzuteilen. Die Interessenbekundung kann in elektronischer Form (per E-Mail an: jordan@buehner-rae.de) abgegeben werden. Wünschenswert sind neben der Interessenbekundung zusätzliche Angaben zum Unternehmen und Referenzen für vergleichbare Leistungen aus der Vergangenheit, die eine kurze Erstellungszeit belegen.

Der Auftrag fällt nicht unter das GPA.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das Verfahren für Verstöße gegen diese Vergabe richtet sich nach den Vorschriften der §§ 155 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Zur Wahrung der Fristen wird auf die §§ 160 ff. GWB verwiesen. Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB lautet:

„Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind".

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/08/2019