Dienstleistungen - 393689-2020

21/08/2020    S162

Deutschland-Berlin: Dienstleistungen für gewerbliche Immobilien

2020/S 162-393689

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin, vertreten durch Tegel Projekt GmbH
Postanschrift: Lietzenburger Str. 107
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10707
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@igecon.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/130961
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Berlin TXL — UTR — Property Management

Referenznummer der Bekanntmachung: 002_013_03_0003_0001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
70332300 Dienstleistungen für gewerbliche Immobilien
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Tegel Projekt GmbH entwickelt im Auftrag des Landes Berlin die Flächen des ehemaligen Flughafens Tegel zu einem Industrie- und Forschungspark für urbane Technologien, Berlin TXL — The Urban Tech Republic, und einem smarten Wohnquartier, dem Schumacher Quartier. Mit den hier ausgeschriebenen Leistungen des Property- und Facility Managements soll die optimale Nutzung der Liegenschaft und Gebäude vorangetrieben werden.

Hierzu sind verschiedene Bewirtschaftungsleistungen erforderlich, die hier ausgeschriebene Leistung umfasst die Leistungsbereiche des Property Management.

Weitergehende Informationen sind der ausführlichen Leistungsbeschreibung (siehe Anlage) und dem Vertragsentwurf (siehe Anlage) zu entnehmen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
70000000 Immobiliendienste
70332000 Verwaltung von Liegenschaften, die Nichtwohnzwecken dienen
70332300 Dienstleistungen für gewerbliche Immobilien
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit den hier ausgeschriebenen Leistungen des Property- und Facility Managements soll die optimale Nutzung der Liegenschaft und Gebäude vorangetrieben werden.

Hierzu sind verschiedene Bewirtschaftungsleistungen erforderlich, die sich grundsätzlich in die Leistungsbereiche des Property Management (PM), Technischen Facility Management (TFM) und Infrastrukturellen Facility Management (IFM) unterteilen. Diese Bewirtschaftungsdienstleistungen sollen durch verschiedene Dienstleister erbracht werden.

Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung sind nur die PM-Leistungen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 60
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 38
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption 2 mal 12 Monate

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Formale Eigenerklärung (Formblatt Wirt-124) folgenden Inhalts (auf Verlangen sind geeignete Nachweise vorzulegen):

a) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB vorliegen.

b) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 124 Abs. 1 Nr. 1 – 4 GWB vorliegen.

c) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 21 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes vorliegen.

d) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 98 c des Aufenthaltsgesetzes vorliegen.

e) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 19 des Mindestlohngesetzes vorliegen.

f) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 21 des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes vorliegen.

g) Ich/Wir erklären, dass die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft oder einer vergleichbaren Einrichtung bei ausländischen Bewerbern, sofern im jeweiligen Ausland eine derartige gesetzliche Verpflichtung hierfür besteht, vorliegt.

2. Eigenerklärung zur Befähigung der Berufsausübung (Eignungsformblatt),

3. Erklärung Bietergemeinschaft (sofern relevant)(Formblatt Wirt-236),

4. Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmer (sofern relevant)(Formblatt Wirt-236),

5. Erklärung Unterauftragnehmer/Eignungsleihe (sofern relevant)(Formblatt-235),

6. Sonstige Eigenerklärung:

a) Erklärung Vertraulichkeit (Anlage Eignungsformblatt),

b) Erklärung Datenschutz (Anlage Eignungsformblatt),

c) Eigenerklärung zur Antikorruptionsrichtlinie der Tegel Projekt GmbH (Anlage Eignungsformblatt),

d) Erklärung Besondere Vertragsbedingungen Mindeststundenentg Formblatt Wirt-214),

e) Erklärung Besondere Vertragsbedingungen Frauenförderung (Formblatt Wirt-2141),

f) Erklärung Besondere Vertragsbedingungen Schutzklausel (Formblatt Wirt-2142),

g) Erklärung Besondere Vertragsbedingungen — Verhinderung von Benachteiligungen — Formblatt Wirt-2143,

h) Erklärung Besondere Vertragsbedingungen — Vertragsbedingungen über Kontrollen und Sanktionen nach dem BerlAVG – Formblatt Wirt-2144.

7. Sonstiges: Ausländische Bewerber haben vergleichbare, für den Sitz des Unternehmens geltende Nachweise vorzulegen. Der Bewerber bzw. die Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft (einschließlich eventueller Drittunternehmer) dürfen weder einen Eintrag im Gewerbezentralregister noch in den Sanktionslisten der EG-Antiterrorismusverordnung (EG) Nr. 2580/2001 und 881/2002 haben. Des Weiteren dürfen die Bewerber bzw. Mitglieder der Bewerbergemeinschaft nicht durch das Land Berlin wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen sein.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Eigenerklärung über den spezifischen Umsatz des Bieters in dem Tätigkeitsbereich dieses Auftrages in Euro netto p. a. im Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre. (Eintragung im durch die Vergabestelle bereitgestelltem Eignungsformblatt).

Hinweis: Ein Bestand des Unternehmens seit 3 Jahren ist nicht Voraussetzung. Für Unternehmen, die weniger als 3 Jahre bestehen, sind die Erklärungen jeweils nur bezogen auf die bislang abgeschlossenen Geschäftsjahre abzugeben.

2. Eigenerklärung über den Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung bei Bezuschlagung (Eintragung im durch die Vergabestelle bereitgestelltem Eignungsformblatt).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angebote können nur berücksichtigt werden, wenn die unter Ziffer III.1.2) aufgeführten Eignungskriterien jeweils folgende Mindestanforderungen erfüllen:

Zu 1. Mindestens 1 000 000 EUR netto spezifischen Umsatz p. a. im Durchschnitt der letzten 3 Geschäftsjahre für entsprechende Dienstleistungen. Abfrage des Nachweises bei Bezuschlagung.

Zu 2. Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall mit einer Deckungssumme je Versicherungsfall von:

— 2 000 000 EUR für Personenschäden;

— 1 000 000 EUR für Sachschäden;

— 500 000 EUR für Vermögensschäden.

Wobei die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres jeweils das Zweifache dieser Deckungssumme beträgt.

Abfrage des Nachweises bei Bezuschlagung.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Eigenerklärung über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre im Bereich des Property Managements und technischen Steuerung von Dienstleistern (Eintragung im durch die Vergabestelle bereitgestelltem Eignungsformblatt).

2. Eigenerklärung über die Qualitfikation des vorgesehenen Projektleiters (Eintragung im durch die Vergabestelle bereitgestelltem Eignungsformblatt).

3. Zertifizierung des Unternehmens für ein Qualitätsmanagementsystem gemäß Norm DIN ISO 9001 oder ein vergleichbares international anerkanntes Qualitätsmanagementsystem. (Nachweis ist beizufügen).

4. Nachweis von Referenzen der letzten 3 Jahre die in Art und Umfang mit den ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind. Bei den Referenzprojekten muss es sich um Leistungen des kaufmännischen und technischen Property Management für Gewerbeimmobilien gemäß den beschriebenen Inhalten der Leistungsbeschreibung handeln. Anzugeben sind mindestens der Referenzkunde, Leistungsumfang, Leistungszeitraum und Auftragswert (Eintragung im durch die Vergabestelle bereitgestelltem Eignungsformblatt).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angebote können nur berücksichtigt werden, wenn die unter Ziffer III.1.3) aufgeführten Eignungskriterien jeweils folgende Mindestanforderungen erfüllen:

Zu 1. Mindestanforderung:

— 10 festangestellte Mitarbeiter/-innen im Property Management;

— 5 festangestellte Mitarbeiter/-innen in der technischen Steuerung von Dienstleistern.

Zu 2. Mindestanforderung:

Berufserfahrung von mindestens 10 Jahren als Projektleiter/in in der Bewirtschaftung von gewerblichen Liegenschaften mit einer Größe von ca. 50 000 m2 NGF und mehr.

Zu 3. Das Unternehmen muss über eine Zertifizierung für ein Qualitätsmanagementsystem gemäß Norm DIN ISO 9001 oder ein vergleichbares international anerkanntes Qualitätsmanagementsystem verfügen.

Ein eigenes Qualitätssicherungsmanagementsystem des Bieters ist zugelassen, sofern dieses gleichwertig ist. Von einer Gleichwertigkeit gehen wir aus, wenn das eigene Qualitätsmanagementsystem den Anforderungen der DIN ISO 9001 oder vergleichbarer europäischer Normen entspricht. Den entsprechenden Nachweis hat der Bieter zu führen. Eine Zertifizierung ist nicht erforderlich. Der Nachweis der Gleichwertigkeit wird nicht durch eine einfache Eigenerklärung geführt. Vielmehr hat der Bieter eine von einem neutralen Sachverständigen erstellte Bestätigung vorzulegen, dass das von ihm implementierte Qualitätssicherungssystem in qualitativer Hinsicht den einschlägigen Normen entspricht. Eine von einem neutralen Sachverständige bestätigte Eigenerklärung ist in diesem Fall ebenfalls ausreichend.

Zu 4. Mindestanforderungen an die Referenzangaben:

— Zeitraum der Leistungserbringung nicht älter als 3 Jahre;

— Anzahl: mind. 3 Referenzprojekte, davon:

—— mind. eine mit zu bewirtschafteter 50 000 m2 NGF;

—— mind. eine aus den Bereichen Forschung und Labor oder Spezialimmobilien.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/09/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/09/2020
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWEB)
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Tegel Projekt GmbH
Postanschrift: Lietzenburger Str. 107
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10707
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/08/2020