Paslaugos - 396523-2020

24/08/2020    S163

Vokietija, VFR-Wiesbaden: Verslo ir valdymo konsultacinės paslaugos

2020/S 163-396523

Skelbimas apie pirkimą

Paslaugos

Teisinis pagrindas:
Direktyva 2014/24/ES

I dalis: Perkančioji organizacija

I.1)Pavadinimas ir adresai
Oficialus pavadinimas: Land Hessen, vertreten durch das Hessische Competence Center — Zentrale Beschaffung
Adresas: Rheingaustraße 186
Miestas: Wiesbaden
NUTS kodas: DE7 HESSEN
Pašto kodas: 65203
Šalis: Vokietija
El. paštas: beschaffung@hcc.hessen.de
Telefonas: +49 611 / 6939-0
Faksas: +49 611/6939-400
Interneto adresas (-ai):
Pagrindinis adresas: https://vergabe.hessen.de
I.3)Komunikavimas
Neribota, visapusiška tiesioginė ir nemokama prieiga prie pirkimo dokumentų suteikiama: https://vergabe.hessen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17309aa35ae-7456ccbce22d5027
Daugiau informacijos galima gauti pirmiau nurodytu adresu
Pasiūlymai arba prašymai dalyvauti turi būti siunčiami elektroniniu būdu per: https://vergabe.hessen.de
I.4)Perkančiosios organizacijos tipas
Regiono ar vietos valdžios institucija
I.5)Pagrindinė veikla
Bendros viešosios paslaugos

II dalis: Objektas

II.1)Pirkimo apimtis
II.1.1)Pavadinimas:

Wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung der Modulfortbildungen des BEP Hessen 2021 ff.

Nuorodos numeris: VG-0437-2020-0239
II.1.2)Pagrindinis BVPŽ kodas
79410000 Verslo ir valdymo konsultacinės paslaugos
II.1.3)Sutarties tipas
Paslaugos
II.1.4)Trumpas aprašymas:

Wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung der Modulfortbildungen des BEP Hessen 2021 ff.

II.1.5)Numatoma bendra vertė
II.1.6)Informacija apie pirkimo dalis
Ši sutartis suskaidyta į pirkimo dalis: taip
Pasiūlymai gali būti teikiami dėl maksimalaus pirkimo dalių skaičiaus: 2
II.2)Aprašymas
II.2.1)Pavadinimas:

BEP-Modulfortbildungen Jugendhilfe- und schulischer Bereich

Pirkimo dalies Nr.: 1
II.2.2)Kitas (-i) šio pirkimo BVPŽ kodas (-ai)
79410000 Verslo ir valdymo konsultacinės paslaugos
80522000 Mokomieji seminarai
II.2.3)Įgyvendinimo vieta
NUTS kodas: DE7 HESSEN
Pagrindinė įgyvendinimo vieta:

Sitzungen/Versammlungen am Sitz der Auftraggeber HMSI und HKM, die übrige Leistungsausführung erfolgt beim Auftragnehmer.

II.2.4)Pirkimo aprašymas:

Los 1 umfasst die wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung der Modulfortbildungen des BEP in Hessen für den Jugendhilfe- und schulischen Bereich.

Das Land Hessen (eine Kooperation des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration mit dem Hessischen Kultusministerium = die Auftraggeber) hat im Zuge der landesweiten Implementierung des Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen (BEP) erstmals 2008 ein umfassendes Fortbildungsprogramm für alle Fach- und Lehrkräfte des Elementar- und Primarbereichs einschließlich der Kindertagespflege aufgelegt.

Das BEP-Modulangebot muss sich an die BEP-Multiplikatorengruppe von 200 Fortbildnerinnen und Fortbildnern, davon 184 aus dem Jugendhilfebereich (überwiegend selbständig Tätige sowie Beschäftigte hessischer Träger in geringem Umfang) und 16 aus dem schulischen Bereich (Lehrkräfte) richten.

Für den Projektzeitraum ergeben sich hinsichtlich des Loses 1 folgende Ziele:

— Die Landesfortbildungen zum BEP werden kontinuierlich evaluiert, reflektiert, überprüft und weiterentwickelt.

— Die BEP-Multiplikatoren-Gruppe wird eng begleitet und unterstützt.

— Es erfolgt ein systematisches Aufgreifen neuer Impulse aus Wissenschaft und Praxis, um die fachliche Expertise zu erweitern. Daraus folgt, dass der Auftragnehmer über eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Veränderung von Schwerpunkten im Projektverlauf verfügen muss.

Die zur Zielerreichung zu erbringenden Leistungen umfassen hierbei:

— wissenschaftliche Begleitung der BEP-Multiplikatorengruppe durch Aufbereitung und Bereitstellung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse im Elementar- und Primarbereich;

— Erstellung von Schulungsunterlagen;

— individuelle Beratung der Multiplikatoren;

— Durchführung von bis zu 150 Hospitationen;

— Weiterqualifizierung und Steuerung der 13 Mentoren;

— Evaluation der Modulfortbildungen bei den 200 BEP-Multiplikatoren durch Vollerhebung im Wege eines Online-Verfahrens;

— Vernetzung aller Akteure inkl. Präsenzveranstaltungen/Clustertreffen;

— Weiterentwicklung online-basierter BEP-Modulfortbildung im Lichte der Corona-Pandemie;

— Bereitstellung Kommunikationsplattform;

— Bereitstellung Evaluationsplattform in Abstimmung mit der Abrechnungsstelle des Landes Hessen;

— Qualifizierung nachrückender BEP-Multiplikatoren;

— Weiterentwicklung der 13 bestehenden BEP-Module;

— Weiterqualifizierung der BEP-Multiplikatoren in 1 bis 2 weiteren Modulen;

— Projektsteuerung.

Die Leistungen des Loses 1 sind im Zeitraum 1.1.2021 bis 31.7.2022 zu erbringen. Es besteht die Option zur Verlängerung für weitere 2 Jahre (1.8.2022 bis 31.7.2024). Die Entscheidung über die Verlängerung wird spätestens 3 Monate vor Ablauf der ersten Beauftragung (30.4.2022) durch die Auftraggeber mitgeteilt.

Für die Vertragslaufzeit des Loses 1 vom 1.1.2021 bis 31.7.2022 ist ein maximales Budget in Höhe von 700 000,00 EUR netto vorhanden.

Für den Zeitraum der optionalen Vertragsverlängerung (1.8.2022 bis 31.7.2024) kann von einem maximalen Budget in Höhe von 840 000,00 EUR netto ausgegangen werden. Das vorgenannte Budget steht unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit ausreichender Haushaltsmittel in diesen Jahren.

Rechnungs- und Leistungsempfänger der Leistungen zur wissenschaftlichen Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung der Modulfortbildungen des BEP in Hessen für den Jugendhilfe- und schulischen Bereich (Los 1) sind das Hessische Ministerium für Soziales und Integration sowie das Hessische Kultusministerium.

II.2.5)Sutarties skyrimo kriterijai
Toliau pateikti kriterijai
Kokybės kriterijus - Vardas: Qualität Konzept / Lyginamasis svoris: 50,00
Kokybės kriterijus - Vardas: Qualifikation und Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals / Lyginamasis svoris: 20,00
Kaina - Lyginamasis svoris: 30,00
II.2.6)Numatoma vertė
II.2.7)Sutarties, preliminariosios sutarties ar dinaminės pirkimo sistemos taikymo trukmė
Pradžia: 01/01/2021
Pabaiga: 31/07/2022
Ši sutartis gali būti pratęsta: taip
Pratęsimų aprašymas:

Es besteht die Option zur Verlängerung für weitere 2 Jahre (1.8.2022 bis 31.7.2024). Die Entscheidung über die Verlängerung wird spätestens 3 Monate vor Ablauf der ersten Beauftragung (30.4.2022) durch die Auftraggeber mitgeteilt.

II.2.9)Informacija apie kviečiamų kandidatų skaičiaus apribojimus
Didžiausias skaičius: 3
Objektyvūs riboto kandidatų skaičiaus pasirinkimo kriterijai:

Besonderer Hinweis betreffend die Selektion bei Bewerberüberhang im Los 1 (mehr als 3 geeignete Bewerber):

Es werden im Los 1 maximal drei Bewerber, die aus Sicht der Auftraggeber im Hinblick auf die ausgeschriebene Leistung unter Einbezug der obigen Ausführungen die qualitativ höchste Beurteilung erfahren, zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Die Auswahl der nach Einschätzung der Auftraggeber am besten geeigneten Bewerber für Stufe 2 (Aufforderung zur Angebotsabgabe im Rahmen des Nichtoffenen Verfahrens) erfolgt wie im Folgenden dargestellt.

Die fristgerecht eingehenden Teilnahmeanträge werden von den Auftraggebern anhand der nachfolgenden objektiven Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern wie folgt geprüft:

A) Prüfung auf Vorliegen der abgefragten Nachweise und Erklärungen,

B) Prüfung von Ausschlussgründen und Einhaltung der Mindestanforderungen,

C) die Auswahl der nach Einschätzung der Auftraggeber am besten geeigneten Bewerber für Stufe 2 erfolgt anhand der vorgelegten Referenzen und deren Vergleichbarkeit zum vorliegenden Projekt.

Dabei wird eine Referenz als umso vergleichbarer beurteilt, je stärker sich das Referenzprojekt und das vorliegende Projekt ähneln. Die Ähnlichkeit bestimmt sich danach, inwieweit der Bewerber die wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung von Fortbildungen im Bereich der Bildungsforschung im Elementar- und Primarbereich durchgeführt hat.

Der Bewerber ist daher gehalten, sich auf Referenzen mit möglichst hoher Aussagekraft zu stützen. Die Menge an Referenzen hat — für sich genommen — noch keine Aussagekraft auf die Auswahlkriterien.

Die maximal drei Bewerber, die aus Sicht der Auftraggeber im Hinblick auf die ausgeschriebene Leistung unter Einbezug der obigen Ausführungen die qualitativ höchste Beurteilung erfahren, werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.

II.2.10)Informacija apie alternatyvius pasiūlymus
Leidžiama pateikti alternatyvius pasiūlymus: ne
II.2.11)Informacija apie pasirinkimo galimybes
Pasirinkimo galimybės: taip
Pasirinkimo galimybių aprašymas:

Es besteht die Option zur Verlängerung für weitere 2 Jahre (1.8.2022 bis 31.7.2024). Die Entscheidung über die Verlängerung wird spätestens 3 Monate vor Ablauf der ersten Beauftragung (30.4.2022) durch die Auftraggeber mitgeteilt.

II.2.13)Informacija apie Europos Sąjungos fondus
Pirkimas yra susijęs su projektu ir (arba) programa, finansuojama Europos Sąjungos lėšomis: ne
II.2.14)Papildoma informacija
II.2)Aprašymas
II.2.1)Pavadinimas:

BEP-Fortbildungen Fachberatung KiTas

Pirkimo dalies Nr.: 2
II.2.2)Kitas (-i) šio pirkimo BVPŽ kodas (-ai)
79410000 Verslo ir valdymo konsultacinės paslaugos
80522000 Mokomieji seminarai
II.2.3)Įgyvendinimo vieta
NUTS kodas: DE7 HESSEN
Pagrindinė įgyvendinimo vieta:

Sitzungen/Versammlungen am Sitz des Auftraggebers HMSI, die übrige Leistungsausführung erfolgt beim Auftragnehmer.

II.2.4)Pirkimo aprašymas:

Los 2 umfasst die wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung der Fortbildungen des BEP in Hessen für Fachberatungen der Jugendhilfe zum BEP und für Schwerpunkt-Kindertageseinrichtungen.

Das Land Hessen (eine Kooperation des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und dem Hessischen Kultusministerium) hat im Zuge der landesweiten Implementierung des Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen (BEP) erstmals 2008 ein umfassendes Fortbildungsprogramm für alle Fach- und Lehrkräfte des Elementar- und Primarbereichs einschließlich der Kindertagespflege aufgelegt, welches die Grundsätze und inhaltlichen Schwerpunkte des BEP wiederspiegelt und seither stetig weiterentwickelt wird.

Es handelt sich um einen Grundkurs zu 4 Veranstaltungstagen und acht Aufbaukurse zu je 3 Veranstaltungstagen.

Das Modulangebot muss sich an derzeit 18 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren richten.

Für den Projektzeitraum ergeben sich hinsichtlich des Loses 2 folgende Ziele:

— Die Landesfortbildungen für Fachberatungen der Jugendhilfe zum BEP und für Schwerpunkt-Kindertageseinrichtungen (SP-Kitas) werden kontinuierlich evaluiert, reflektiert, überprüft und weiterentwickelt.

— Die Multiplikatoren-Gruppe für die Fachberatungsangebote BEP und SP-Kitas wird eng begleitet und unterstützt.

— Es erfolgt ein systematisches Aufgreifen neuer Impulse aus Wissenschaft und Praxis sowie neuer fach politischer Schwerpunktsetzungen des Landes, um die fachliche Expertise der Fortbildnerinnen und Fortbildner zu erweitern. Daraus folgt, dass der Auftragnehmer über eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Veränderung von Schwerpunkten im Projektverlauf verfügen muss. Außerdem muss er gut in der Lage sein, diese Erfordernisse zielgenau auf die Kita- Management-Ebene und deren Fortbildung zu transferieren.

Zur Zielerreichung sind folgende Leistungen zu erbringen:

— wissenschaftliche Begleitung der Gruppe der Fortbildnerinnen für BEP-Fachberatungen und SP-Kita-Fachberatungen durch Aufbereitung und Bereitstellung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse im Elementar- und Primarbereich;

— Erstellung von Schulungsunterlagen;

— individuelle Beratung der Multiplikatoren;

— Durchführung von bis zu 18 Hospitationen;

— Evaluation der Modulfortbildungen bei den 18 Multiplikatoren durch Vollerhebung im Wege eines Online-Verfahrens;

— Vernetzung aller Akteure inkl. Präsenzveranstaltungen/Clustertreffen;

— Weiterentwicklung online-basierter Fortbildung im Lichte der Corona-Pandemie;

— Bereitstellung Kommunikationsplattform;

— Bereitstellung Evaluationsplattform in Abstimmung mit der Abrechnungsstelle des Landes Hessen;

— Weiterentwicklung der 9 bestehenden Fortbildungsbausteine;

— Weiterqualifizierung der Multiplikatoren;

— Projektsteuerung.

Die Leistungen des Loses 2 sind im Zeitraum 1.1.2021 bis 31.07.2022 zu erbringen. Es besteht die Option zur Verlängerung für weitere 2 Jahre (1.8.2022 bis 31.7.2024). Die Entscheidung über die Verlängerung wird spätestens 3 Monate vor Ablauf der ersten Beauftragung (30.4.2022) durch die Auftraggeber mitgeteilt.

Für die Vertragslaufzeit vom 1.1.2021 bis 31.7.2022 ist ein maximales Budget in Höhe von 150 000,00 EUR netto vorhanden.

Für den Zeitraum der optionalen Vertragsverlängerung (1.8.2022 bis 31.7.2024) kann von einem maximalen Budget in Höhe von 190 000,00 EUR netto ausgegangen werden. Das vorgenannte Budget steht unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit ausreichender Haushaltsmittel in diesen Jahren.

Rechnungs- und Leistungsempfänger der Leistungen zur wissenschaftlichen Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung der Modulfortbildungen des BEP in Hessen für den Jugendhilfe- und schulischen Bereich (Los 2) ist das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.

II.2.5)Sutarties skyrimo kriterijai
Toliau pateikti kriterijai
Kokybės kriterijus - Vardas: Qualität Konzept / Lyginamasis svoris: 50,00
Kokybės kriterijus - Vardas: Qualifikation und Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals / Lyginamasis svoris: 20,00
Kaina - Lyginamasis svoris: 30,00
II.2.6)Numatoma vertė
II.2.7)Sutarties, preliminariosios sutarties ar dinaminės pirkimo sistemos taikymo trukmė
Pradžia: 01/01/2021
Pabaiga: 31/07/2022
Ši sutartis gali būti pratęsta: taip
Pratęsimų aprašymas:

Es besteht die Option zur Verlängerung für weitere 2 Jahre (1.8.2022 bis 31.7.2024). Die Entscheidung über die Verlängerung wird spätestens 3 Monate vor Ablauf der ersten Beauftragung (30.4.2022) durch die Auftraggeber mitgeteilt.

II.2.9)Informacija apie kviečiamų kandidatų skaičiaus apribojimus
Didžiausias skaičius: 3
Objektyvūs riboto kandidatų skaičiaus pasirinkimo kriterijai:

Besonderer Hinweis betreffend die Selektion bei Bewerberüberhang im Los 2 (mehr als 3 geeignete Bewerber):

Es werden im Los 2 maximal drei Bewerber, die aus Sicht der Auftraggeber im Hinblick auf die ausgeschriebene Leistung unter Einbezug der obigen Ausführungen die qualitativ höchste Beurteilung erfahren, zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Die Auswahl der nach Einschätzung der Auftraggeber am besten geeigneten Bewerber für Stufe 2 (Aufforderung zur Angebotsabgabe im Rahmen des Nichtoffenen Verfahrens) erfolgt wie im Folgenden dargestellt.

Die fristgerecht eingehenden Teilnahmeanträge werden von den Auftraggebern anhand der nachfolgenden objektiven Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern wie folgt geprüft:

A) Prüfung auf Vorliegen der abgefragten Nachweise und Erklärungen,

B) Prüfung von Ausschlussgründen und Einhaltung der Mindestanforderungen,

C) die Auswahl der nach Einschätzung der Auftraggeber am besten geeigneten Bewerber für Stufe 2 erfolgt anhand der vorgelegten Referenzen und deren Vergleichbarkeit zum vorliegenden Projekt.

Dabei wird eine Referenz als umso vergleichbarer beurteilt, je stärker sich das Referenzprojekt und das vorliegende Projekt ähneln. Die Ähnlichkeit bestimmt sich danach, inwieweit der Bewerber die wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung von Fortbildungen im Bereich der Bildungsforschung im Elementar- und Primarbereich durchgeführt hat.

Der Bewerber ist daher gehalten, sich auf Referenzen mit möglichst hoher Aussagekraft zu stützen. Die Menge an Referenzen hat — für sich genommen — noch keine Aussagekraft auf die Auswahlkriterien.

Die maximal drei Bewerber, die aus Sicht der Auftraggeber im Hinblick auf die ausgeschriebene Leistung unter Einbezug der obigen Ausführungen die qualitativ höchste Beurteilung erfahren, werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.

II.2.10)Informacija apie alternatyvius pasiūlymus
Leidžiama pateikti alternatyvius pasiūlymus: ne
II.2.11)Informacija apie pasirinkimo galimybes
Pasirinkimo galimybės: taip
Pasirinkimo galimybių aprašymas:

Es besteht die Option zur Verlängerung für weitere 2 Jahre (1.8.2022 bis 31.7.2024). Die Entscheidung über die Verlängerung wird spätestens 3 Monate vor Ablauf der ersten Beauftragung (30.4.2022) durch die Auftraggeber mitgeteilt.

II.2.13)Informacija apie Europos Sąjungos fondus
Pirkimas yra susijęs su projektu ir (arba) programa, finansuojama Europos Sąjungos lėšomis: ne
II.2.14)Papildoma informacija

III dalis: Teisinė, ekonominė, finansinė ir techninė informacija

III.1)Dalyvavimo sąlygos
III.1.1)Tinkamumas vykdyti profesinę veiklą, įskaitant reikalavimus, susijusius su įtraukimu į profesinius ar prekybos registrus
Sąlygų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Alle Lose betreffend:

— Erklärung betr. „Ausschluss wegen schwerer Verfehlungen" (Erklärung Vergabesperre; siehe Vordruck).

Bei geplantem Einsatz von Unterauftragnehmern ist die Erklärung durch den Bewerber zusätzlich von jedem Unterauftragnehmer einzureichen, sofern diese bei Abgabe des Teilnahmeantrages bereits bekannt sind; bei Bietergemeinschaften ist diese von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft abzugeben.

III.1.2)Ekonominė ir finansinė padėtis
Atrankos kriterijų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Alle Lose betreffend:

— Nachweis für eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung. Die Betriebshaftpflichtversicherung muss Personen-, Sach- und Vermögensschäden erfassen. Der Nachweis kann durch Vorlage einer Kopie des Versicherungsscheins, durch Vorlage eines Bestätigungsschreibens der Versicherungsgesellschaft oder durch Abgabe einer Eigenerklärung über das Bestehen der Betriebshaftpflichtversicherung und ihre Laufzeit geführt werden.

Im Falle der Abgabe einer Eigenerklärung ist der Nachweis für eine branchenübliche Betriebshaftpflichtversicherung unverzüglich nach Zuschlagserteilung durch Vorlage des Versicherungsscheins zu erbringen.

III.1.3)Techniniai ir profesiniai pajėgumai
Atrankos kriterijų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Alle Lose betreffend:

— Erfahrungen mit und in Online- Formaten, nachzuweisen durch mindestens 2 Referenzen;

— Erfahrungen bei der Konzeption und Durchführung von Evaluationen, auch zu online-gestützter Kursverwaltung Evaluation, nachzuweisen durch mindestens 2 Referenzen;

— Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Fachtagungen und Veranstaltungen. nachzuweisen durch mindestens drei Referenzen zu Veranstalzungen mit mindestens 150 Teilnehmern.

Los 1 betreffend:

1. Expertise in Bezug auf die Kenntnisse zum BEP, nachzuweisen durch mindestens 2 Referenzen über eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema Bildungs- und Erziehungsplan und dessen Philosophie inkl. den dort relevanten Themen oder mindestens 2 wissenschaftliche Arbeiten in einem verwandten Forschungsbereich (Bildungsforschung) im Elementar- und Primarbereich. Dies können auch Vergleichsforschungen/-untersuchungen z. B. zu den Bildungsplänen der Länder sein.

2. Expertise in Bezug auf die fachlichen Anforderungen der Projektziele (Begleitung/Weiterentwicklung der Modulfortbildungen des BEP), nachzuweisen durch mindestens 2 Referenzen über die Konzeption und Durchführung von umfänglichen Qualifizierungsprozessen (Aus-/Fort- und Weiterbildung) der hier relevanten Zielgruppe (Lehrkräfte/Sozialpädagogen/Erziehende) zum BEP und dessen relevanten Themen (frühkindliche Bildung und deren Strukturen) oder vergleichbarer Bereiche (Bildungsforschung) auf Länder-/Bundes- oder europäischer Ebene unter Benennung der verwendeten Lektüre und etwaiger Veröffentlichungen (Beispiel: OECD).

3. Expertise im Bereich der Fort- und Weiterbildung im Elementar- und Primarbereich (Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen, Tagespflegepersonen sowie Fach- und Grundschul-Lehrkräfte im Primarbereich), nachzuweisen durch mindestens 2 Referenzen.

4. Kenntnis der aktuellen fachpolitischen Vorhaben im Elementar- und Primarbereich (Koalitionsvereinbarung in Hessen, fach politische Diskussionen z. B. zur sprachlichen Bildung und Förderung: KISS Kindersprachscreening, Inklusion, Bildung für nachhaltige Entwicklung) mit Relevanz zu der Weiterentwicklung der Modulfortbildungen zum BEP sowie der Praxis in Hessen, dessen Strukturen und wesentliche Expertisen nachzuweisen durch mindestens eine Referenz.

Je Referenz sind folgende Angaben zu machen: Art der Leistung, Umfang, Auftraggeber, Ansprechpartner (Telefon/ E-Mail-Adresse) und Erbringungszeitraum. Referenzen sind dann geeignet, wenn diese die vorgenannten Anforderungen (Ziffer 1 bis 4) erfüllen. Eine Kombination der Anforderungen 1 bis 3 in einem Referenzprojekt ist möglich.

Für die Anforderungen der Ziffer 4 ist ein eigenes Referenzprojekt vorzulegen.

In jedem Fall hat der Bewerber zu benennen, welche der oben genannten Anforderungen (Benennung der Ziffer 1 bis 4) er durch die vorgelegte Referenz nachweist. Insgesamt müssen alle Anforderungen nachgewiesen werden.

Die zuvor stehenden Angaben sind auf einer eigenen Anlage des Bieters zu tätigen.

— Fortsetzung siehe Ziffer VI.3) Zusätzliche Angaben.

III.2)Su sutartimi susijusios sąlygos
III.2.2)Sutarties vykdymo sąlygos:

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmen und Verleihunternehmen, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt sind, die erforderlichen Verpflichtungserklärungen (diese wird mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt) zur Tariftreue und zum Mindestentgelt mit dem Angebot abzugeben haben.

Die Verpflichtungserklärung bezieht sich nicht auf Beschäftigte, die bei einem Bieter, Nachunternehmen im EU-Ausland beschäftigt sind und die Leistung im EU Ausland erbringen. Für jeden schuldhaften Verstoß gegen einen sich aus der Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentgelt ergebende Verpflichtung ist eine Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der Nettoauftragssumme vom Auftragnehmer zu zahlen.

III.2.3)Informacija apie už sutarties vykdymą atsakingus darbuotojus
Įpareigojimas nurodyti už sutarties vykdymą atsakingų darbuotojų vardus ir pavardes bei profesinę kvalifikaciją

IV dalis: Procedūra

IV.1)Aprašymas
IV.1.1)Procedūros tipas
Ribotas konkursas
IV.1.3)Informacija apie preliminariąją sutartį arba dinaminę pirkimo sistemą
IV.1.8)Informacija apie Sutartį dėl viešųjų pirkimų (SVP)
Ar pirkimui taikoma Sutartis dėl viešųjų pirkimų?: taip
IV.2)Administracinė informacija
IV.2.2)Pasiūlymų ar prašymų dalyvauti priėmimo terminas
Data: 21/09/2020
Vietos laikas: 06:00
IV.2.3)Kvietimų pateikti pasiūlymus ar dalyvauti pirkimo procedūroje išsiuntimo atrinktiems kandidatams numatyta data
Data: 12/10/2020
IV.2.4)Kalbos, kuriomis gali būti teikiami pasiūlymai ar prašymai dalyvauti:
Vokiečių kalba
IV.2.6)Minimalus laikotarpis, per kurį dalyvis privalo užtikrinti pasiūlymo galiojimą
Pasiūlymas turi galioti iki: 18/12/2020

VI dalis: Papildoma informacija

VI.1)Informacija apie periodiškumą
Tai pasikartojantis pirkimas: ne
VI.2)Informacija apie elektroninius darbo srautus
Bus naudojami elektroniniai užsakymai
VI.3)Papildoma informacija:

— Fortsetzung Ziffer III.1.3) Technische und Berufliche Leistungsfähigkeit.

Los 2 betreffend:

1. Expertise in Bezug auf die Kenntnisse zum BEP und in Bezug auf die Inhalte und Arbeit von Schwerpunkt-Kitas (sprachliche Bildung und Förderung; interkulturelle/inklusive Pädagogik, Kinder aus schwierigen sozioökonomischen Bedingungen, Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern), nachzuweisen durch mindestens 2 Referenzen über eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema Bildungs- und Erziehungsplan und dessen Philosophie inkl. den dort relevanten Themen oder mindestens 2 wissenschaftliche Arbeiten in einem verwandten Forschungsbereich (Bildungsforschung) im Elementar- und Primarbereich. Dies können auch Vergleichsforschungen/-untersuchungen z. B. zu den Bildungsplänen der Länder sein oder besondere Veröffentlichungen zu den o.g. Themenbereichen, wie der sprachlichen Bildung und Förderung etc.

2. Expertise in Bezug auf die fachlichen Anforderungen der Projektziele (Begleitung/Weiterentwicklung der Fortbildungen für Fachberatungen zum BEP und für Schwerpunkt-Kindertageseinrichtungen), nachzuweisen durch mindestens ein Referenzprojekt über die Konzeption und Durchführung von umfänglichen Qualifizierungsprozessen (Aus-/Fort- und Weiterbildung) der Managementebene in der Jugendhilfe insbesondere der hier relevanten Zielgruppe der BEP-Fachberatungen von Kindertageseinrichtungen und für Fachberatungen der Schwerpunkt-Kindertageseinrichtungen) oder vergleichbarer Bereiche (Bildungsforschung) auf Länder-/Bundes- oder europäischer Ebene unter Benennung der verwendeten Lektüre und etwaiger Veröffentlichungen (Beispiel: OECD).

3. Expertise im Bereich der Fort- und Weiterbildung im Elementarbereich, (insbesondere auf der Ebene der Fachberatungen von Kindertageseinrichtungen zum BEP und für Schwerpunkt-Kindertageseinrichtungen), nachzuweisen durch mindestens ein Referenzprojekt.

4. Kenntnis der aktuellen fach politischen Vorhaben im Elementarbereich (Koalitionsvereinbarung in Hessen, fach politische Diskussionen z. B. zur sprachlichen Bildung und Förderung: KISS Kindersprachscreening, Inklusion, Kinder und Familien mit schwierigem sozioökonomischen Hintergrund; Kinderrechte) mit Relevanz zu der Weiterentwicklung der Fortbildungen für Fachberatungen zum BEP und für die Schwerpunkt-Kitas sowie der Praxis in Hessen, dessen Strukturen und wesentliche Expertisen, nachzuweisen durch mindestens eine Referenz.

Je Referenz sind folgende Angaben zu machen: Art der Leistung, Umfang, Auftraggeber, Ansprechpartner (Telefon/E-Mail-Adresse) und Erbringungszeitraum. Referenzen sind dann geeignet, wenn diese die vorgenannten Anforderungen (Ziffer 1 bis 4) erfüllen. Eine Kombination der Anforderungen 1 bis 3 in einem Referenzprojekt ist möglich. Für die Anforderung der Ziffer 4 ist ein eigenes Referenzprojekt vorzulegen. In jedem Fall hat der Bewerber zu benennen, welche der oben genannten Anforderungen (Benennung der Ziffer 1 bis 4) er durch die vorgelegte Referenz nachweist. Insgesamt müssen alle Anforderungen nachgewiesen werden.

Die zuvor stehenden Angaben sind auf einer eigenen Anlage des Bieters zu tätigen.

— Ende Ziffer III.1.3) Technische und Berufliche Leistungsfähigkeit.

Hinweis zur Bietergemeinschaft:

Die Bietergemeinschaft hat mit ihrem Teilnahmeantrag eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben, in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt wird,

— in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,

— dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber den Auftraggebern rechtsverbindlich vertritt,

— dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Vergabeverfahren (gesondertes Dokument).

Die Teilnahmewettbewerbs unterlagen werden ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform des Landes Hessen (http://www.vergabe.hessen.de) zur Verfügung gestellt.

VI.4)Peržiūros procedūros
VI.4.1)Peržiūros institucija
Oficialus pavadinimas: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Adresas: Wilhelminenstraße 1-3
Miestas: Darmstadt
Pašto kodas: 64283
Šalis: Vokietija
Telefonas: +49 6151/126603
Faksas: +49 6151/125816
VI.4.3)Peržiūros procedūra
Tiksli informacija apie peržiūros procedūrų terminą (-us):

Auf die Rügepflichten gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 bis 4 GWB wird ausdrücklich hingewiesen, insbesondere auf die Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB. Danach ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.

VI.4.4)Tarnyba, kuri gali suteikti informacijos apie peržiūros procedūrą
Oficialus pavadinimas: HCC — Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung, — Zentrale Beschaffung
Adresas: Rheingaustraße 186
Miestas: Wiesbaden
Pašto kodas: 65203
Šalis: Vokietija
El. paštas: Beschaffung@hcc.hessen.de
Telefonas: +49 611 / 6939-0
Faksas: +49 611/6939-400
Interneto adresas: https://vergabe.hessen.de
VI.5)Šio skelbimo išsiuntimo data:
19/08/2020