Le site web TED est compatible avec les formulaires électroniques depuis le 2 novembre 2022. La fonction de recherche a changé: veuillez adapter vos requêtes en mode expert prédéfinies. Découvrez les changements dans les actualités du site et dans les pages d’aide mises à jour.

Services - 396984-2021

04/08/2021    S149

Allemagne-Eschborn: Services de courtage en assurances

2021/S 149-396984

Avis de marché

Services

Base juridique:
Directive 2014/24/UE

Section I: Pouvoir adjudicateur

I.1)Nom et adresses
Nom officiel: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Adresse postale: Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5
Ville: Eschborn
Code NUTS: DE71A Main-Taunus-Kreis
Code postal: 65760
Pays: Allemagne
Courriel: giz.ausschreibungen@fgvw.de
Téléphone: +49 69719189012
Adresse(s) internet:
Adresse principale: https://www.giz.de
I.3)Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YFU7/documents
Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YFU7
I.4)Type de pouvoir adjudicateur
Autre type: Juristische Person des privaten Rechts (gemeinnützige GmbH) finanziert durch die Bundesrepublik Deutschland
I.5)Activité principale
Autre activité: Internationale Zusammenarbeit

Section II: Objet

II.1)Étendue du marché
II.1.1)Intitulé:

81273173-Versicherungsmaklerleistungen - Dienstleistungen im Bereich der Betreuung und Verwaltung von Auslandskrankenversicherungen

Numéro de référence: 81273173
II.1.2)Code CPV principal
66518100 Services de courtage en assurances
II.1.3)Type de marché
Services
II.1.4)Description succincte:

Unternehmensbeschreibung

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist eine staatliche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation der Bundesrepublik Deutschland.

Der GIZ kommt die Aufgabe der Ausführung der durch den Auftraggeber vereinbarten Technischen Zusammenarbeit zu. Die Technische Zusammenarbeit besteht vor allem aus Beratung, Finanzierungsbeiträgen, Entwicklungsleistungen, Aufbau und Förderung von Projektträgern, Bereitstellung von Ausrüstung und Material und der Erstellung von Studien und Gutachten. Darüber hinaus ist die GIZ in der internationalen Bildungsarbeit tätig.

Gegenstand der Ausschreibung

Gegenstand der Ausschreibung ist die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Betreuung und Verwaltung von Auslandskrankenversicherungen.

Um einen Krankenversicherungsschutz für die im Ausland beschäftigten Mitarbeiter*innen und IF sicher zu stellen, hat die GIZ einen Gruppenvertrag mit der Hallesche Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit (Hallesche), nachfolgend als "Gruppenvertrag" bezeichnet.

Über diesen Vertrag können sich sämtliche Auslandsmitarbeiter*innen (AMA), einschließlich der Ortskräfte und die Integrierten Fachkräfte (IF), einschließlich ihrer Angehörigen, versichern. Von dieser Möglichkeit machen etwa 1.600 Personen des entsandten Personals Gebrauch. Da Ortskräfte üblicherweise über lokale Versicherungen abgesichert sind, macht nur eine nicht nennenswerte Anzahl von diesen Personen hiervon Gebrauch.

Folgende Versicherungen sind zu betreuen:

- Auslandskrankenversicherung (Hallesche)

- Auslandsgeschäftsreisekrankenversicherung (Hallesche)

- Flugrückholkostenversicherung (Allianz)

Bei den letzten zwei Versicherungen werden die Mitarbeiter*innen automatisch versichert, es erfolgen keine Vertragsabschlüsse.

Leistungen

Es müssen folgende Dienstleistungen erbracht werden:

a. Qualifizierte Beratung der Mitarbeiter*innen zu den oben genannten Versicherungen

b. Unterstützung der Mitarbeiter*innen bei Antragstellung zum Vertragsabschluss (Neuverträge)

c. Entgegennahme, Prüfung und Weiterleitung der Anträge (Neuverträge)

d. Qualifizierte Beratung der Mitarbeiter*innen bei Änderungsbedarf und im Leistungsfall während des Versicherungsverhältnisses (Bestandsverträge)

e. Qualifizierte Beratung bei Vertragsende über Weiterversicherungsmöglichkeiten (Bestandsverträge)

f. Beratung und Reporting an GIZ

Anzahl der zu betreuenden Verträge

Als Basis gilt die Anzahl der Versicherungsnehmer aus dem Gruppenvertrag. Es soll von 1.000 Neuverträgen und 2.500 Bestandverträgen pro Jahr ausgegangen werden.

Vertragslaufzeit

Vertragslaufzeit beträgt 2 Jahre ab Vertragsbeginn mit einer einseitigen Option für die GIZ von 2 mal je 1 Jahr Verlängerung.

II.1.5)Valeur totale estimée
II.1.6)Information sur les lots
Ce marché est divisé en lots: non
II.2)Description
II.2.2)Code(s) CPV additionnel(s)
66518200 Services d'agences d'assurances
66519310 Services de conseil en assurances
II.2.3)Lieu d'exécution
Code NUTS: DE71A Main-Taunus-Kreis
Lieu principal d'exécution:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5 65760 Eschborn

II.2.4)Description des prestations:

Unternehmensbeschreibung

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist eine staatliche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation der Bundesrepublik Deutschland.

Der GIZ kommt die Aufgabe der Ausführung der durch den Auftraggeber vereinbarten Technischen Zusammenarbeit zu. Die Technische Zusammenarbeit besteht vor allem aus Beratung, Finanzierungsbeiträgen, Entwicklungsleistungen, Aufbau und Förderung von Projektträgern, Bereitstellung von Ausrüstung und Material und der Erstellung von Studien und Gutachten. Darüber hinaus ist die GIZ in der internationalen Bildungsarbeit tätig.

Gegenstand der Ausschreibung

Gegenstand der Ausschreibung ist die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Betreuung und Verwaltung von Auslandskrankenversicherungen.

Um einen Krankenversicherungsschutz für die im Ausland beschäftigten Mitarbeiter*innen und IF sicher zu stellen, hat die GIZ einen Gruppenvertrag mit der Hallesche Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit (Hallesche), nachfolgend als "Gruppenvertrag" bezeichnet.

Über diesen Vertrag können sich sämtliche Auslandsmitarbeiter*innen (AMA), einschließlich der Ortskräfte und die Integrierten Fachkräfte (IF), einschließlich ihrer Angehörigen, versichern. Von dieser Möglichkeit machen etwa 1.600 Personen des entsandten Personals Gebrauch. Da Ortskräfte üblicherweise über lokale Versicherungen abgesichert sind, macht nur eine nicht nennenswerte Anzahl von diesen Personen hiervon Gebrauch.

Folgende Versicherungen sind zu betreuen:

- Auslandskrankenversicherung (Hallesche)

- Auslandsgeschäftsreisekrankenversicherung (Hallesche)

- Flugrückholkostenversicherung (Allianz)

Bei den letzten zwei Versicherungen werden die Mitarbeiter*innen automatisch versichert, es erfolgen keine Vertragsabschlüsse.

Leistungen

Es müssen folgende Dienstleistungen erbracht werden:

a. Qualifizierte Beratung der Mitarbeiter*innen zu den oben genannten Versicherungen

b. Unterstützung der Mitarbeiter*innen bei Antragstellung zum Vertragsabschluss (Neuverträge)

c. Entgegennahme, Prüfung und Weiterleitung der Anträge (Neuverträge)

d. Qualifizierte Beratung der Mitarbeiter*innen bei Änderungsbedarf und im Leistungsfall während des Versicherungsverhältnisses (Bestandsverträge)

e. Qualifizierte Beratung bei Vertragsende über Weiterversicherungsmöglichkeiten (Bestandsverträge)

f. Beratung und Reporting an GIZ

Anzahl der zu betreuenden Verträge

Als Basis gilt die Anzahl der Versicherungsnehmer aus dem Gruppenvertrag. Es soll von 1.000 Neuverträgen und 2.500 Bestandsverträgen pro Jahr ausgegangen werden.

Vertragslaufzeit

Vertragslaufzeit beträgt 2 Jahre ab Vertragsbeginn mit einer einseitigen Option für die GIZ von 2 mal je 1 Jahr Verlängerung.

II.2.5)Critères d’attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6)Valeur estimée
II.2.7)Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique
Durée en mois: 24
Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: oui
Description des modalités ou du calendrier des reconductions:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen und/oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung

II.2.9)Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer
Nombre minimal envisagé: 3
Nombre maximal: 5
Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:

Wenn mehr als fünf Bewerber/Bewerbergemeinschaften als geeignet eingestuft werden, werden nur die fünf Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Angebotsabgabe aufgefordert, die nach Maßgabe der nachfolgenden Kriterien (siehe Bewertungsschema zur Prüfung der Eignung) auf den ersten fünf Rängen liegen. Die anderen Bewerber/Bewerbergemeinschaften werden nicht zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Die Begrenzung der Anzahl von Bewerbern erfolgt anhand der eingereichten Referenzen. Die Kriterien lauten wie folgt:

1. Bereitstellung eines Online-Portals im Auslandskrankenversicherungsbereich: 40 %

2. Internationale Beratungserfahrung im Auslandskrankenversicherungsbereich: 20 %

3. Beratung im Auslandskrankenversicherungsbereich: 30 %

4. Reporting im Auslandskrankenversicherungsbereich: 10 %

II.2.10)Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11)Information sur les options
Options: oui
Description des options:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen und/oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.

II.2.13)Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14)Informations complémentaires

Section III: Renseignements d’ordre juridique, économique, financier et technique

III.1)Conditions de participation
III.1.1)Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession
Liste et description succincte des conditions:

Für den Teilnahmeantrag sind die zur Verfügung gestellten Formblätter zu verwenden.

1. Angaben zum Firmennamen und zur Anschrift, wirtschaftlich Berechtigten, Bankverbindung, Handelsregisternummer, Firmenprofil, Steuernummer, USt.-Identifikationsnummer, Ansprechpartner/in für Rückfragen;

2. Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 und/oder § 124 GWB vorliegen;

3. Eigenerklärung, ob wegen eines Verstoßes nach § 21 MiLoG eine Geldbuße von wenigstens zweitausendfünfhundert Euro verhängt wurde

4. Integritätserklärung

5. Soweit ein Bewerber/Bieter zur Auftragsdurchführung die Kapazitäten eines anderen Unternehmens in Anspruch nehmen will, hat er durch Vorlage einer Verpflichtungserklärung nachzuweisen, dass ihm die entsprechenden Kapazitäten zur Auftragsdurchführung zur Verfügung stehen bzw. durch diesen Unterauftragnehmer erbracht werden;

6. Bei Beteiligung als Bewerbergemeinschaft: Bewerber-/Bietergemeinschaften müssen ein federführendes Mitglied bestimmen und dieses bevollmächtigen, die Gemeinschaft zu vertreten und Zahlungen mit befreiender Wirkung auch für die übrigen Mitglieder in Empfang zu nehmen. Eine entsprechende Vereinbarung, die von allen Mitgliedern unterschrieben ist, muss dem Teilnahmeantrag beigefügt werden. Hierfür ist das von der GIZ bereit gestellte Muster zu verwenden

III.1.2)Capacité économique et financière
Liste et description succincte des critères de sélection:

Für den Teilnahmeantrag sind die zur Verfügung gestellten Formblätter zu verwenden:

1. Eigenerklärung zum durchschnittlichen Jahresumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren;

2. Eigenerklärung zu der Beschäftigtenzahl zum 31.12. des letzten Kalenderjahres

3. Der Auftraggeber behält sich vor, von dem Bieter/der Bietergemeinschaft ein Bonitätsnachweis nach Angebotseinreichung zu fordern, der/die für den Zuschlag vorgesehen ist. Dieser Nachweis darf dann nicht älter als 3 Monate sein.

Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):

1. Durchschnittlicher Jahresumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren (bei Ausschreibungen innerhalb von sechs Monaten nach dem Ende des letzten Geschäftsjahres kann das viertletzte Geschäftsjahr herangezogen werden): Mindestens 2 Mio. EUR;

2. Beschäftigtenzahl zum 31.12. des letzten Kalenderjahres: Mindestens 20 Personen

III.1.3)Capacité technique et professionnelle
Liste et description succincte des critères de sélection:

Für den Teilnahmeantrag sind die zur Verfügung gestellten Formblätter zu verwenden.

Grundlage der Bewertung sind nur Referenzprojekte mit einem Mindestauftragsvolumen von jeweils 200.000 EUR:

Mindestens 3 Referenzprojekte im Fachgebiet Beratungsleistungen im Auslandskrankenversicherungsbereich jeweils in den letzten 3 Jahren.

Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):

Grundlage der Bewertung sind nur Referenzprojekte mit einem Mindestauftragsvolumen von jeweils 200.000 EUR:

Mindestens 3 Referenzprojekte im Fachgebiet Beratungsleistungen im Auslandskrankenversicherungsbereich jeweils in den letzten 3 Jahren.

III.2)Conditions liées au marché
III.2.1)Information relative à la profession
La prestation est réservée à une profession déterminée
Références des dispositions législatives, réglementaires ou administratives applicables:

Versicherungsvermittler i. S. d. § 34d GewO

III.2.3)Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché
Obligation d'indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de l'exécution du marché

Section IV: Procédure

IV.1)Description
IV.1.1)Type de procédure
Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3)Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
Le marché implique la mise en place d'un accord-cadre
Accord-cadre avec un seul opérateur
IV.1.4)Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue
Recours à une procédure se déroulant en phases successives afin de réduire progressivement le nombre des solutions à discuter ou des offres à négocier
IV.1.5)Informations sur la négociation
Le pouvoir adjudicateur se réserve le droit d'attribuer le marché sur la base des offres initiales sans mener de négociations
IV.1.8)Information concernant l’accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2)Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2)Date limite de réception des offres ou des demandes de participation
Date: 31/08/2021
Heure locale: 12:00
IV.2.3)Date d’envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
Date: 20/09/2021
IV.2.4)Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand

Section VI: Renseignements complémentaires

VI.1)Renouvellement
Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.3)Informations complémentaires:

Die Kommunikation findet ausschließlich über den Projektbereich des Portals statt.

Bekanntmachungs-ID: CXTRYY6YFU7

VI.4)Procédures de recours
VI.4.1)Instance chargée des procédures de recours
Nom officiel: Die Vergabekammern des Bundes
Adresse postale: Villemombler Straße 76
Ville: Bonn
Code postal: 53123
Pays: Allemagne
Courriel: vk@bundeskartellamt.bund.de
Téléphone: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Adresse internet: https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Introduction de recours
Précisions concernant les délais d'introduction de recours:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.5)Date d’envoi du présent avis:
30/07/2021