Dienstleistungen - 401283-2018

14/09/2018    S177    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Stuttgart: Beseitigung von kommunalem Müll

2018/S 177-401283

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Stuttgart -Dienstleistungszentrum Bauvertragswesen im Hochbauamt
Hauptstätter Str. 66
Stuttgart
70178
Deutschland
Kontaktstelle(n): Dienstleistungszentrum Bauvertragswesen im Hochbauamt
E-Mail: DLZ1.HBA@stuttgart.de
NUTS-Code: DE111

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.vergabe.stuttgart.de

Adresse des Beschafferprofils: https://www.vergabe.stuttgart.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/4/tenderId/31662
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergabe.stuttgart.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausschreibung des Garten-, Friedhofs- und Forstamts über die Entsorgung von Wertstoffen aus städt. Friedhöfen Stuttgarts vom 1.1.2019 bis 31.12.2019

Referenznummer der Bekanntmachung: G3015218_EU_161018
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90513200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Offenes Verfahren nach VgV in drei Losen zur Abholung und Entsorgung von Abfällen aus städtischen Friedhöfen im Stadtgebiet Stuttgart in der Zeit vom 1.1.2019 bis 31.12.2019

Los 1: nicht kompostierbare Abfälle, ca. 340 to

Los 2: kompostierbare Abfälle, ca. 3.470 to

Los 3: Boden und Steine, ca. 3 200 to

Es können Angebote für ein oder mehrere Lose eingereicht werden.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 3
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Nicht kompostierbare Abfälle

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE111
Hauptort der Ausführung:

Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Nicht kompostierbare Abfälle

Aus Prag-, Wald- und Hauptfriedhof

Ca. 340 to

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kompostierbare Abfälle

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE111
Hauptort der Ausführung:

Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kompostierbare Abfälle

Aus Prag-, Wald- und Hauptfriedhof

Ca. 3470 to

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei der Verwertung ist die Bioabfallverordnung (als Anlage in den Vergabeunterlagen enthalten) zu beachten.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Boden und Steine

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE111
Hauptort der Ausführung:

Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Boden und Steine

Aus Prag-, Wald- und Hauptfriedhof

Ca. 3200 to

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Vergabestelle behält sich vor zum Nachweis der Eignung anzufordern:

— Bescheinigung über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister am Sitz oder Wohnsitz, nach § 44 VgV.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Vergabestelle behält sich vor zum Nachweis der Eignung anzufordern:

— Bescheinigung und Erklärung über Bilanzen, Erklärungen über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre, nach § 45 VgV.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Die Vergabestelle behält sich vor, zum Nachweis der Eignung anzufordern:

— Erklärungen und Nachweise nach § 46 VgV, insbesondere Angaben zu Betriebsgröße und Mitarbeiteranzahl.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Vergabe behält sich vor, zum Nachweis der Eignung entsprechend Formblatt 632.1 Punkt 6.1 – 6.3 anzufordern:

— 6.1: Benennung der Transportteure und Entsorgungsstellen, welche der Bieter für Transport, Verwertung und Entsorgung der Abfälle in Anspruch nimmt,

— 6.2: Erklärung der Betreiber der Entsorgungsstellen, die Abfälle anzunehmen,

— 6.3: Genehmigung der für die vorgesehene Anlage zuständigen Abfallwirtschaftsbehörde zur Aufnahme, Verwertung und Beseitigung der im LV genannten Abfälle.

Zahlungsbedingungen nach Paragraf 17 VOL/B

Rechtsform von Bietergemeinschaften:

Im Auftragsfall: Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit gesamtschuldnerischer Haftung. Es sind alle Mitglieder der Bietergemeinschaft anzugeben. Eines davon ist als bevollmächtigter Vertreter zu benennen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/10/2018
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/12/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/10/2018
Ortszeit: 10:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Vertreter des öffentlichen Auftraggebers

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form auf der Vergabeplattform zum Download bereitgestellt.

Die Angebote können entweder schriftlich, elektronisch in Textform oder elektronisch mit fortgeschrittener oder qualifizierter Signatur abgegeben werden.

Die Vergabeunterlagen sind unter www.meinauftrag.rib.de kostenfrei erhältlich.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Karlsruhe, Vergabekammer
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 7219268730
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierungspräsidium Karlsruhe, Vergabekammer
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 7219268730
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/09/2018