Suministros - 402726-2018

15/09/2018    S178    - - Suministros - Anuncio de licitación - Procedimiento abierto 

Alemania-Osnabrück: Escritorios y mesas

2018/S 178-402726

Anuncio de licitación

Suministros

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Landkreis Osnabrück – FD 1 Zentrale Vergabestelle
Am Schölerberg 1
Osnabrück
49082
Alemania
Correo electrónico: vergabe@Lkos.de
Fax: +49 541 / 501-62998
Código NUTS: DE944

Direcciones de internet:

Dirección principal: www.landkreis-osnabrueck.de

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.3)Comunicación
Acceso libre, directo, completo y gratuito a los pliegos de la contratación, en: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXTBYYDYYEV
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse por vía electrónica a: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXTBYYDYYEV
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse a la dirección mencionada arriba
I.4)Tipo de poder adjudicador
Autoridad regional o local
I.5)Principal actividad
Servicios públicos generales

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Rahmenvereinbarung über die Lieferung und den Aufbau von elektrisch höhenverstellbaren Schreibtischen mit Zubehörteilen

Número de referencia: LKOS 2018 - 180
II.1.2)Código CPV principal
39121000
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Rahmenvereinbarung über die Lieferung und den Aufbau von elektrisch höhenverstellbaren Schreibtischen mit Zubehörteilen

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
39130000
39131000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE944
Código NUTS: DE94E
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Kreishaus Osnabrück Am Schölerberg 1 49082 Osnabrück, Logistikzentrum Nord Bramscher Straße 70 49593 Bersenbrück, Marktzentrum Bersenbrück Am Markt 7 49593 Bersenbrück, FD Jugend – Sozialraum 7 Wal...

II.2.4)Descripción del contrato:

Gegenstand des Vergabeverfahrens ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung zwischen dem Landkreis Osnabrück und einem Unternehmen über die Lieferung und den Aufbau von elektrisch höhenverstellbaren Schreibtischen mit Zubehörteilen.

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 36 Monate. Beginn der Laufzeit ist der 1.1.2019; Ende der Laufzeit ist der 31.12.2021. Der Vertrag kann um maximal 12 Monate verlängert werden.

Es wird von einer Mindestbestellmenge von ca. 550 elektrisch höhenverstellbaren Tischen plus Zubehör ausgegangen.

Im ersten Schritt sind ca. 40 Büros in der neuen Bürocontaineranlage (hinter dem Kreishaus Osnabrück - Nähe Zoo) auszustatten (Januar 2019). Zusätzlich werden in dem Zeitraum noch ca. 15-20 Büroarbeitsplätze im Kreishaus mit neuen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtischen auszustatten sein.

Folgende Tätigkeiten sind vom Auftragnehmer bei den auf der Rahmenvereinbarung beruhenden Einzelaufträgen durchzuführen:

— Anlieferung an den jeweiligen Arbeitsplatz,

— Montage der Tische und der mitgelieferten Zubehörteile,

— Anschluss der Tische an das Stromnetz,

— Funktionsprüfung der Tische,

— Einweisung in die Bedienung und (De-)Montage,

— unmittelbare Entsorgung des Verpackungsmaterials.

II.2.5)Criterios de adjudicación
El precio no es el único criterio de adjudicación, y todos los criterios figuran únicamente en los pliegos de la contratación
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Comienzo: 01/01/2019
Fin: 31/12/2021
Este contrato podrá ser renovado: sí
Descripción de las renovaciones:

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung kann durch den Auftraggeber einmalig um maximal 12 Monate verlängert werden. Der Landkreis Osnabrück muss die Verlängerung dem Auftragnehmer gegenüber spätestens bis zum 30.6.2021 schriftlich erklären.

II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

1) Nichtbestehen von Ausschlussgründen gem. § 123 Abs. 1 - 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB);

2) Nichtbestehen von Ausschlussgründen gem. § 123 Abs. 4 und § 124 Abs. 1 Nr. 2 GWB.

III.1.2)Situación económica y financiera
III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Einzureichende Unterlagen:

— Geeignete Referenzen (mit dem Angebot vorzulegen): Es sind geeignete Referenzen über früher ausgeführte Liefer- und Dienstleistungsaufträge in Form einer Liste der in den letzten höchstens 3 Jahren erbrachten wesentlichen Liefer- oder Dienstleistungen mit Angabe:

–– der Art der Leistung,

–– des Auftragswerts,

–– des Liefer- bzw. Erbringungszeitpunkts,

–– der Bezeichnung des öffentlichen oder privaten Auftraggebers vorzulegen.

— Produktbeschreibungen (mit dem Angebot vorzulegen): Für die angebotenen Produkte sind mit Angebotsabgabe technische Datenblätter bzw. Prospektmaterial (Produktbeschreibungen) vorzulegen, aus dem die Erfüllung der beschriebenen Anforderungen hervorgeht und die optische Ausführung ausreichend ersichtlich ist,

— Bescheinigungen über das Entsprechen von Normen / technischen Anforderungen (mit dem Angebot vorzulegen): Mit dem Angebot sind alle Nachweise über die beim jeweiligen Produkt vorhandenen Zertifikate, Siegel und DIN-Normen mitzuliefern,

— Qualitätssicherung / Umweltmanagementmaßnahmen (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Nachweise/Zertifikate zur Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 9001 (oder gleichwertig) und zu Umweltmanagementmaßnahmen nach DIN EN ISO 14001 (oder gleichwertig), die der Auftragnehmer / der Hersteller während der Auftragsausführung anwendet,

— Zertifizierung der verwendeten Holzwerkstoffe (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Die Zertifizierung der verwendeten Holzwerkstoffe durch das Zertifikat „Blauer Engel" (RAL-UZ 38) oder gleichwertig ist nachzuweisen,

— Ausbildungsnachweis geprüfte/r Arbeitsplatzexperte/in (mit dem Angebot vorzulegen): Nachweise über die Ausbildung eines Mitarbeiters / einer Mitarbeiterin als geprüfte(r) Arbeitsplatzexperte / Arbeitsplatzexpertin oder gleichwertig,

— Beabsichtigter Einsatz von Unterauftragnehmern (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Angabe, welche Teile des Auftrags der Bieter unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt.

III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:
III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
El anuncio se refiere al establecimiento de un acuerdo marco
Acuerdo marco con un solo operador
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 19/10/2018
Hora local: 10:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
La oferta debe ser válida hasta: 18/12/2018
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas
Fecha: 19/10/2018
Hora local: 10:00
Lugar:

Kreishaus Osnabrück

Am Schölerberg 1

49082 Osnabrück

Información sobre las personas autorizadas y el procedimiento de apertura:

Bieter sind gem. § 55 Abs. 2 S. 2 VgV nicht zur Öffnung der Angebote zugelassen.

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:

Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung der Bieter Unklarheiten, Unvollständigkeiten oder Fehler, so haben diese unverzüglich die Vergabestelle vor Angebotsabgabe in Textform darauf hinzuweisen.

Bieterfragen sind bis spätestens 8.10.2018 ausschließlich an die Zentrale Vergabestelle über die Vergabeplattform „vergabe.Niedersachsen" (http://www.dtvp.de/Center) oder per E-Mail (vergabe@lkos.de) zu richten.

Bitte reichen Sie mit Ihrem Angebot unbedingt das den Vergabeunterlagen beigefügte Angebotsschreiben ein, da Ihr Angebot sonst ausgeschlossen werden muss.

Eine Angebotsabgabe per E-Mail ist nicht zulässig!

Auf dem Postweg oder direkt eingereichte Angebote werden nach Öffnung von der Vergabestelle eingescannt. Daher nehmen Sie bitte davon Abstand, die Angebotsunterlagen zu heften.

Bei der Feststellung des wirtschaftlichsten Angebotes finden die „Richtlinien für die Berücksichtigung von Werkstätten für Behinderte und Blindenwerkstätten bei der Vergabe öffentlicher Aufträge" Anwendung.

Bekanntmachungs-ID: CXTBYYDYYEV

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Alemania
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis Nr. 4 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Juni 2013 (BGBl. I S. 1750, 3245), zuletzt geändert durch Art. 10 des Gesetzes vom 12. Juli 2018 (BGBl. I S. 1151), hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin.

§ 160 Abs. 3 GWB lautet:

Der Antrag [auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens] ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach§ 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Die Vergabestelle weist insbesondere darauf hin, dass ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrensgemäß § 160 Abs. 3 S.1 Nr. 4 GWB unzulässig ist, wenn nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen (Nichtabhilfeentscheidung), mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.

Die Vergabestelle wird gemäß § 134 GWB die Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, hiervon vor Zuschlagserteilung nach Maßgabe des § 134 GWB informieren. Bei schriftlicher Information darf der Vertrag erst 15 Kalendertage, bei Information auf elektronischem Weg oder per Telefax erst 10 Kalendertage nach Absendung der Information geschlossen werden (§ 134 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber, § 134 GWB.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Alemania
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
13/09/2018