Suministros - 402916-2018

15/09/2018    S178    - - Suministros - Anuncio de licitación - Procedimiento abierto 

Alemania-Dresde: Equipo y material informático

2018/S 178-402916

Anuncio de licitación

Suministros

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden an der Technischen Universität Dresden, AöR
Fetscherstraße 74
Dresden
01307
Alemania
Persona de contacto: Geschäftsbereich Logistik und Einkauf/Abteilung Wirtschaftsbetriebe/Vergabestelle
Correo electrónico: vergabestelle@uniklinikum-dresden.de
Fax: +49 3514588883509
Código NUTS: DED21

Direcciones de internet:

Dirección principal: http://www.uniklinikum-dresden.de/

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.3)Comunicación
Acceso libre, directo, completo y gratuito a los pliegos de la contratación, en: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4YBWYXYT
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse a la siguiente dirección:
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden an der Technischen Universität Dresden, AöR (Poststelle,Haus 60)
Fetscherstraße 74
Dresden
01307
Alemania
Persona de contacto: Poststelle, Haus 60
Teléfono: +49 3514583447
Correo electrónico: vergabestelle@uniklinikum-dresden.de
Fax: +49 3514588883509
Código NUTS: DED21

Direcciones de internet:

Dirección principal: http://www.uniklinikum-dresden.de/

I.4)Tipo de poder adjudicador
Organismo de Derecho público
I.5)Principal actividad
Salud

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Rahmenvertrag PC und Monitore

Número de referencia: VGS # 25/2018
II.1.2)Código CPV principal
30200000
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Der Auftraggeber beabsichtigt die Beschaffung von ca. 400 PC-Arbeitsplätzen (Mindestabnahmemenge: 300 Stück) inklusive Tastatur und Maus, ca. 250 Monitoren TFT 19„ (Mindestabnahme: 200 Stück) sowie ca. 250 Monitoren TFT 24“ (Mindestabnahme: 250 Stück) auf Basis eines Rahmenvertrages (Laufzeit 1 Jahr mit den Verlängerungsoptionen 2 x 1 Jahr).

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
30231300
30000000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DED2
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden an der Technischen Universität Dresden,

AöR Fetscherstraße 74

01307 Dresden sowie innerhalb des Stadtgebietes Dresden (Außenstellen), insgesamt ca. 50…

II.2.4)Descripción del contrato:

Der Auftraggeber beabsichtigt die Beschaffung von ca. 400 PC-Arbeitsplätzen (Mindestabnahmemenge: 300 Stück) inklusive Tastatur und Maus, ca. 250 Monitoren TFT 19 „(Mindestabnahme: 200 Stück) sowie ca. 250 Monitoren TFT 24“ (Mindestabnahme: 250 Stück) auf Basis eines Rahmenvertrages (Laufzeit 1 Jahr mit den Verlängerungsoptionen 2 x 1 Jahr) mit den unten näher bezeichneten Eigenschaften und Nebenleistungen. Die angebotene Konfiguration muss während der gesamten Vertragslaufzeit (inkl. der möglicherweise in Anspruch genommenen Verlängerungsoptionen) lieferbar sein.

Die Leistung hat nach Maßgabe des EVB-IT Kaufvertrag nebst Anlagen insbesondere der „Hinweise zum Vergabeverfahren und Leistungsbeschreibung“ (Rahmvertrag), den Leistungsverzeichnissen sowie der Angebots- und Bewerbungsbedingungen zu erfolgen. Ergänzend gelten die Zusätzlichen Vertragsbedingungen für Liefer- und Dienstleistungsaufträge des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden sowie die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Criterio de calidad - Nombre: Qualität / Ponderación: 60
Precio - Ponderación: 40
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 12
Este contrato podrá ser renovado: sí
Descripción de las renovaciones:

Der Auftraggeber ist berechtigt, den Vertrag zweimal um jeweils 1 Jahr zu verlängern. Der Vertrag endet jedoch spätestens mit Ablauf von 3 Jahren nach Zuschlagserteilung.

II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: sí
Descripción de las opciones:

— Option bei Zuschlagserteilung: Serviceverlängerung (um 2 weitere Jahre),

— Option: PC- Arbeitsplatz: Desktop-Variante,

— Option: PC- Arbeitsplatz: Prozessor Core i5,

— Option: PC- Arbeitsplatz: DVD-Laufwerk.

II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Anmerkung zu Punkt „Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems“: das Feld „Laufzeit“ ist ein Pflichtfeld; die dort eingetragenen Terminangaben stellen keine verbindlichen Terminvorgaben dar. Die Regelungen zu den entsprechenden Lieferfristen usw. sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

Vorlage der folgenden Unterlagen, jeweils für Bieter bzw. für alle Mitglieder einer Bietergemeinschaft (Angabe des Leistungsanteils erforderlich) sowie für Unterauftragnehmer (Angabe des Leistungsanteils erforderlich), dies wie folgt: Eignungsnachweise sind bezogen auf den Leistungsanteil, den der Unterauftragnehmer bzw. das Mitglied der Bietergemeinschaft angebotsgemäß übernehmen soll, vorzulegen.

— aktueller Handels- oder Firmenregisterauszug (nicht älter als 6 Monate, Kopie ausreichend),

— Um einen Gewerbezentralregisterauszug (nicht älter als 3 Monate, Kopie ausreichend) wird gebeten.

Für die Teilnehmer einer Bietergemeinschaft sind ebenfalls die entsprechenden, oben aufgeführten Nachweise einzureichen (für jeden Teilnehmer separat: aktueller Handels- oder Firmenregisterauszug, ggf. Auszug aus dem Gewerbezentralregister), dies abhängig vom jeweils zu erbringenden Leistungsanteil.

Für ausländische Bieter ist der Nachweis der Eignung auch durch amtliche Bescheinigungen gleichwertiger Art möglich. Nachweise in anderer als in deutscher Sprache sind mit einer beglaubigten Übersetzung abzugeben.

III.1.2)Situación económica y financiera
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Vorlage der folgenden Unterlagen, jeweils für Bieter bzw. für alle Mitglieder einer Bietergemeinschaft (Angabe des Leistungsanteils erforderlich), dies wie folgt: Eignungsnachweise sind bezogen auf den Leistungsanteil, den das Mitglied der Bietergemeinschaft angebotsgemäß übernehmen soll, vorzulegen:

— Angaben zum Bieter (Angaben zur Firmenbezeichnung, zur Rechtsform, zu verbundenen Unternehmen, zur Anzahl der der zeitig beschäftigten Mitarbeiter (bezogen auf die zu vergebenden oder vergleichbare Leistungen), zur Anzahl der während der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre im Jahresdurchschnitt beschäftigten Mitarbeiter, zu den Umsätzen der letzten 3 Geschäftsjahre (bezogen auf die zu vergebenden oder vergleichbare Leistungen) gemäß beiliegendem Formblatt F1-A,

— Erklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung: Erklärung, dass derzeit eine Betriebshaftpflichtversicherung im marktüblichem Rahmen (Absicherung der auftragsspezifischen Risiken) besteht inkl. Angabe des Versicherungsunternehmen und Angabe des Versicherungsdeckungsumfang sowie der Versicherungssummen je Versicherungsfall und Zusicherung, dass die Haftpflichtversicherung während der gesamten Vertragslaufzeit aufrechterhalten wird, gemäß beiliegendem Formblatt F5,

— aktueller Handels- oder Firmenregisterauszug (nicht älter als 6 Monate, Kopie ausreichend).

Für die Teilnehmer einer Bietergemeinschaft sind ebenfalls die entsprechenden, oben aufgeführten Nachweise einzureichen (für jeden Teilnehmer separat: Formblatt F1-A, ggf. Formblatt F3-A, Formblatt F5, aktueller Handels- oder Firmenregisterauszug, ggf. Auszug aus dem Gewerbezentralregister), dies abhängig vom jeweils zu erbringenden Leistungsanteil.

III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Vorlage der folgenden Unterlagen, jeweils für Bieter bzw. für alle Mitglieder einer Bietergemeinschaft (Angabe des Leistungsanteils erforderlich) sowie für Unterauftragnehmer (Angabe des Leistungsanteils erforderlich), dies wie folgt:

Eignungsnachweise sind bezogen auf den Leistungsanteil, den das Mitglied der Bietergemeinschaft angebotsgemäß übernehmen soll, vorzulegen.

— Angaben zum Bieter (Angaben zur Firmenbezeichnung, zur Rechtsform, zu verbundenen Unternehmen, zur Anzahl der derzeitig beschäftigten Mitarbeiter (bezogen auf die zu vergebenden oder vergleichbare Leistungen),zur Anzahl der während der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre im Jahresdurchschnitt beschäftigten Mitarbeiter, zu den Umsätzen der letzten 3 Geschäftsjahre (bezogen auf die zu vergebenden oder vergleichbare Leistungen) gemäß beiliegendem Formblatt F1-A,

— Referenzen des Bieters/ Unterauftragnehmers für die zu vergebenden Leistungen: Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (insbes. Angabe von Auftraggeber, Anschrift, Telefonnummer und Ansprechpartner des Auftraggebers, Durchführungszeitraum, Angabe des Auftragsvolumens in EUR) gemäß beiliegendem Formblatt F4-A.

Für die Teilnehmer einer Bietergemeinschaft sind ebenfalls die entsprechenden, oben aufgeführten Nachweise einzureichen (für jeden Teilnehmer separat: Formblatt F1-A), dies abhängig vom jeweils zu erbringenden Leistungsanteil.

Der Nachweis und die Prüfung der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit erfolgt für eine Bietergemeinschaft als solche und nicht für jeden Teilnehmer einer Bietergemeinschaft separat (insb. Formblatt F4-A).

Nivel o niveles mínimos que pueden exigirse:

Es sind mindestens vier vergleichbare Referenzprojekte/Referenzaufträge anzugeben. Dabei sieht der Auftraggeber Referenzprojekte/Referenzaufträge als vergleichbar mit der ausgeschriebenen Leistung an, soweit Inhalt der angegebenen Referenzprojekte/Referenzaufträge die Beschaffung eines vergleichbaren Leistungsgegenstandes – d.h. einer vergleichbaren Art und Menge an Produkten – gewesen ist.

III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:

Der Auftraggeber kann Bieter ausschließen, wenn einer der Ausschlusstatbestände des § 123 GWB oder des § 124 GWB vorliegt bzw. gegeben ist. Daher hat der Bieter mit seinem Angebot eine Erklärung im Formblatt Angebot einzureichen. Weiterhin hat der Bieter eine Eigenerklärung darüber abzugeben, dass die Tatbestände des § 124 GWB auf den Bieter nicht zutreffen gemäß beiliegendem Formblatt F6. Zudem hat der Bieter zu erklären, dass er bei der Ausführung der Leistungen als Auftragnehmer seinen Beschäftigten (mit Ausnahme der Auszubildenden) den gesetzlichen Regelungen entsprechend den jeweilig gültigen Mindestlohn pro Stunde zahlt gemäß dem beiliegenden Formblatt F7. Für die Teilnehmer einer Bietergemeinschaft sind ebenfalls die entsprechenden Nachweise – jeweils gesondert für jeden Teilnehmer einzureichen.

III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
El anuncio se refiere al establecimiento de un acuerdo marco
Acuerdo marco con un solo operador
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 22/10/2018
Hora local: 10:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
La oferta debe ser válida hasta: 19/12/2018
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas
Fecha: 22/10/2018
Hora local: 10:00

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:

Die Angebote sind als solche zu kennzeichnen und bei der unter Ziffer I.3) angegebenen Stelle in einem festverschlossenen Umschlag oder Behältnis, welcher/ welches sich nicht ohne Beschädigung des Verschlusses öffnen lassen, abzugeben. Auf dem Umschlag oder Behältnis ist außen (d. h. auf der äußersten Verpackung) der als Formblatt beigefügte „Rote Kennzettel“ (bitte auf rotem Papier ausdrucken oder ggf. farbig markieren) fest anzubringen sowie mit dem Namen und der Anschrift des Bieters zu bezeichnen. Das Angebot ist, beginnend mit dem Angebotsschreiben (Formblatt Angebot) als Deckblatt, welches mit Datum und Originalunterschrift zu versehen ist, in zusammengefasster Form (geklammert/ geheftet oder in einem Ordner) zweifach in Papierform (ein Original und eine Kopie) sowie einmal in elektronischer Form auf einem im fest verschlossenen Angebot befindlichen Datenträger (z. B. USB-Stick, CD) einzureichen.

Eine Weitergabe von Leistungen an Unterauftragnehmer ist nicht ausgeschlossen. Der Bieter hat jedoch mit der Abgabe des Angebotes Art und Umfang der Leistungen bzw. die Teile des Auftrags anzugeben, die er an Unterauftragnehmer übertragen will und – sofern für den Bieter im Rahmen der Angebotsabgabe zumutbar, d.h. nicht zwingend - die vorgesehenen Unterauftragnehmer zu benennen (Formblatt F3-A). Darüber hinaus hat der Bieter nach einer vor der Zuschlagserteilung ggf. erfolgenden, diesbezüglichen Aufforderung des Auftraggebers, unter Einhaltung der mitgeteilten Frist zum einen die Unterauftragnehmer verbindlich zu benennen und zum anderen nachzuweisen, dass Ihm die erforderlichen Mittel der benannten Unterauftragnehmer tatsächlich zur Verfügung stehen (beispielsweise durch Verpflichtungserklärung des Unterauftragnehmers gegenüber dem Bieter); Vgl. § 36 Abs. 1 S. 2 VgV. Des Weiteren hat der Bieter auf Anforderung des Auftraggebers nachzuweisen, dass keine Gründe für den Ausschluss des Unterauftragnehmers/der Unterauftragnehmer vorliegen; dazu hat der Bieter für den/die Unterauftragnehmer die in Ziffer 3.2.3 und 3.2.4 der Angebots- und Bewerbungsbedingungen aufgeführten Formblätter und Nachweise (umfasst die unter Abschnitt III aufgeführten Nachweise/Unterlagen) nachzureichen. Weitere Hinweise und Anforderungen für den Fall, dass ein Bieter beabsichtigt, die zu vergebende Leistung vollständig oder weit überwiegend an Unterauftragnehmer zu vergeben und/oder wenn der Bieter für den Nachweis seiner Eignung (wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit sowie technische und berufliche Leistungsfähigkeit) die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nimmt (Eignungsleihe, § 47 VgV), sind unter Ziffer 3.9 der Angebots- und Bewerbungsbedingungen aufgeführt.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YBWYXYT

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Brauhausstr. 2, 04107 Leipzig / Postfach 10 13 64
Leipzig
04107
Alemania
Teléfono: +49 3419773800
Correo electrónico: vergabekammer@ldl.sachsen.de
Fax: +49 3419771049

Dirección de internet: http://www.ldl.sachsen.de/

VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Brauhausstr. 2, 04107 Leipzig / Postfach 10 13 64
Leipzig
04107
Alemania
Teléfono: +49 3419773800
Correo electrónico: vergabekammer@ldl.sachsen.de
Fax: +49 3419771049

Dirección de internet: http://www.ldl.sachsen.de/

VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Zur Überprüfung des Vergabeverfahrens kann ein Nachprüfungsantrag bei der unter Ziffer VI.4.1) genannten Vergabekammer gestellt werden, solange ein wirksamer Zuschlag noch nicht erteilt worden ist. Der Antrag ist unzulässig, soweit:

(1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind, (Das Vorstehende gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.)

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Brauhausstr. 2, 04107 Leipzig/Postfach 10 13 64
Leipzig
04107
Alemania
Teléfono: +49 3419773800
Correo electrónico: vergabekammer@ldl.sachsen.de
Fax: +49 3419771049

Dirección de internet: http://www.ldl.sachsen.de/

VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
14/09/2018