Dienstleistungen - 420569-2018

27/09/2018    S186    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Berlin: Bau von Bühnen

2018/S 186-420569

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
Berlin
14055
Deutschland
E-Mail: EU-Ausschreibung@messe-berlin.de
Fax: +49 3030382468
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.messe-berlin.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Messegesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Messegesellschaft

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bühne Smart Country Convention

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45237000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Messe Berlin GmbH, im Folgenden Messe Berlin und Auftraggeber genannt, schreibt die Leistungen zur Durchführung des Baus und der technischen Betreuung von Bühnen für die Veranstaltung Smart Country Convention 2018 aus.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 431 036.53 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45212321
31600000
31500000
31681400
45315100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es wird ein Generalunternehmer für den Bau, die technische Ausstattung, Dekoration und technische Betreuung der Smart Country Convention Bühnen (Main Stage und optional Forum und Arena) gesucht. Es ist eine spielbereite, allen Regeln der Technik entsprechender Veranstaltungsaufbau zu liefern und zu betreuen.

Die zu erbringende Leistung basiert auf der Tatsache, dass der Auftragnehmer bis nach Beendigung des vollständigen Rückbaus seiner Lieferung/Leistung voll verantwortlich für den Umfang der beschriebenen Lieferung/Leistung bleibt und diese in Form einer Fachbauleitung überwacht. Der Bauleiter des Auftragnehmers ist vor Baubeginn dem Auftraggeber namentlich zu benennen. Eine Liste der Subunternehmer mit Angabe des Leistungsabschnitts ist auf Nachfrage des Auftragsgebers, dem Angebot beizulegen.

Für die Veranstaltungen wird vom Auftragnehmer erwartet das bestehende Konzept umzusetzen und zur verfeinern, dass den unten aufgeführten Rahmenbedingungen entspricht. Wir empfehlen einen Termin für eine Ortsbesichtigung zu vereinbaren.

Die Bühnentechnik sollte Basisbedürfnisse abdecken, technisch und optisch aber auf dem allerneuesten Stand sein. Die gebotene Technik soll den innovativen Charakter der Smart Country Convention widerspiegeln. Die Ausführungen der technischen Dienstleistungen sind in bester Qualität zu erbringen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf eine gelungene Gesamtoptik der technischen Gewerke gelegt.

Als Vertragsgrundlage für die auszuführende Leistung ist die Leistungsbeschreibung im Zusammenhang mit einer Vorbesichtigung, die der Ausschreibung beigefügten Zeichnungen und das vom Bieter zu erstellende Konzept maßgebend. Sämtliche angebotenen Komponenten müssen zweifelsfrei dem derzeitigen Stand der Technik entsprechen.Sämtliche Richtlinien, DIN-Normen und Gesetze sind in der vollen Konsequenz anzuwenden. Alle zutreffenden Richtlinien und Vorschriften sind zu beachten und einzuhalten, auch wenn sie nachfolgend nicht aufgeführt sind. Das gleiche gilt auch für Anforderungen an Baustoffe. Abweichungen sind explizit aufzuzeigen und bedürfen der Zustimmung der Messe Berlin.

Der Auftragnehmer hat die „Technischen Richtlinien der Messe Berlin“ zu beachten. Sie sind dieser Ausschreibung beigefügt.

Für alle baulich eingebrachten Werkstoffe und Elemente wird ein Musterbuch/Prüfzeugnis bzw. statisches Gutachten über Art, Beschaffenheit sowie bestehende Auflagen zur Vorlage verlangt. Alle zur Bauabnahme relevanten Nachweise wie TÜV-Zertifikate und Nachweise der Schwerentflammbarkeit sind vor Veranstaltungsbeginn vorzulegen. Die Messe Berlin behält sich, vor die eingesetzten Materialien und Zertifikate vor dem Einbau zu überprüfen.

Der Auftragnehmer ist für die Sicherheit auf der Baustelle verantwortlich. Alle notwendigen Absperr- und Sicherheitsmaßnahmen sind in ausreichendem Maße durch den Auftragnehmer und auf seine Kosten auszuführen. Der Auftragnehmer hat alle zur Sicherheit der Baustelle erforderlichen Maßnahmen unter voller eigener Verantwortung zu ergreifen. Er haftet für sämtliche aus der Unterlassung solcher Maßnahmen dem Auftraggeber erwachsenen Schäden und verpflichtet sich, den Auftraggeber von allen gegen dieser erhobenen Ansprüche, die auf ungenügender Sicherung der Baustelle beruhen, freizustellen.

Der Auftragnehmer selbst ist zuständig für die Versicherung seines Materials gegen Beschädigungen, Diebstahl, Elektroschäden und ähnliches. Der Auftraggeber weist ausdrücklich darauf hin, dass sie keinerlei Haftung in Zusammenhang mit dem eingesetzten Material übernimmt. Dies gilt ab Eintreffen des Materials auf der Baustelle bis zum Abtransport.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept / Gewichtung: 300
Preis - Gewichtung: 700
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 104-237737
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Bühne Smart Country Convention

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
14/09/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Aventem GmbH
Hilden
Deutschland
NUTS-Code: DEA1C
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 431 036.53 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Interessenten können sich die Angebotsunterlagen zur Angebotseinreichung auf der Internetseite der Messe Berlin GmbH unter http://www.messe-berlin.de/Unternehmen/Einkauf/ downloaden. Das Passwort zum Öffnen von ggf. vertraulichen Unterlagen kann unter der E-Mail-Adresse EU-Ausschreibung@messe-berlin.de oder per Fax an +49 3030382468 bei der Ausschreibungsstelle abgefordert werden. Die Angebote sind bis zum 9.7.2018, 12.00 Uhr bei der Messe Berlin GmbH – Annahmestelle für Ausschreibungen –Service Center Halle 7, 6. OG, Raum 6.10, Messedamm 22, 14055 Berlin einzureichen. Das Angebot ist in einem verschlossenen Umschlag einzureichen und deutlich als solches zu kennzeichnen und mit dem Aktenzeichen CP1/4718 und dem entsprechenden Versandaufkleber aus den Angebotsunterlagen zu versehen. Das Angebot ist in deutscher Sprache abzufassen und schriftlich einzureichen. Auf elektronischem Wege übermittelte Angebote,wie z. B. mittels Telefax und E-Mail sind nicht zugelassen. Bei Bietergemeinschaften sind grundsätzlich von allen Mitgliedern die geforderten Erklärungen und Bescheinigungen vorzulegen. Für die technische Leistungsfähigkeit sind die Nachweise für die Leistungsbereiche zu führen, die vom jeweiligen Mitglied der Bietergemeinschaft erbracht werden sollen. Für den Fall, dass der Einsatz von Nachunternehmern beabsichtigt ist, sind auf Verlangen der Messe Berlin GmbH auch für die Nachunternehmer die zur Eignungsprüfung erforderlichen Nachweise zu erbringen. Eventuelle Nachfragen richten Sie, ausschließlich in Schriftform, auf dem Postweg, per E-Mail oder per Telefax unter Angabe des Aktenzeichens CP1/4718 bis spätestens 2.7.2018 an: EU-Ausschreibung@messe-berlin.de, per Fax an +49 3030382468.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Deutschland
E-Mail: poststelle@senwtf.berlin.de
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend den Regelungen des § 160 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
Berlin
14055
Deutschland
E-Mail: EU-Ausschreibung@messe-berlin.de
Fax: +49 3030382468

Internet-Adresse: www.messe-berlin.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/09/2018