The TED website is eForms-ready since 2.11.2022. The search changed: please adapt your predefined expert queries. Discover the changes in the site news and in the updated Help Pages

Works - 423153-2019

10/09/2019    S174

Germany-Würzburg: Prefabricated constructions

2019/S 174-423153

Prior information notice

This notice aims at reducing time limits for receipt of tenders

Works

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Universitätsklinikum Würzburg
Postal address: Josef-Schneider-Str. 2
Town: Würzburg
NUTS code: DE263 Würzburg, Kreisfreie Stadt
Postal code: 97080
Country: Germany
Contact person: GB4 – Stabsstelle Vergabe
E-mail: EUVergaben@ukw.de
Fax: +49 931 / 201-6055800
Internet address(es):
Main address: www.ukw.de
I.3)Communication
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YH9Y1UU
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Health

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Vorinformation Apothekenbau Modul

Reference number: EU2019/030
II.1.2)Main CPV code
45223810 Prefabricated constructions
II.1.3)Type of contract
Works
II.1.4)Short description:

Das Universitätsklinikum Würzburg prüft und plant die Erstellung eines Apothekengebäudes mit integrierten GMP-Bereichen (Zytostase, TPN, Sterilherstellung).

Hierzu soll die Planung, vorab nur in Phase 1-4 HOAI erbracht werden, um einen Bauantrag genehmigen zu lassen.

In zweiter Stufe soll über einen Generalunternehmer ein Modulsystem für die Anforderungen erstellt werden, das dann durch den Planer an mögliche Örtlichkeiten mit einem bestehenden Favoriten für die restlichen Stufen HOAI geplant und betreut werden soll.

Die Erstellung der Planung, sowie die Erbringung der Modulbauwerke soll ohne weitere Veröffentlichung bei Bedarf auch mit zeitsparender Wirkung umgesetzt werden, da die Bestandsanlagen am Campus teils marode sind und Ausfälle vermieden werden müssen. Zudem sind die Herstellbereiche geographisch gesplittet, was zusammengeführt werden soll.

Ziel ist eine Apotheke mit allen Bestandteilen in einem Gebäude.

Keine erneute Auftragsbekanntmachung nach dieser Vorinformation.

II.1.5)Estimated total value
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for all lots
II.2)Description
II.2.1)Title:

Erschließung

Lot No: Los 1
II.2.2)Additional CPV code(s)
45111291 Site-development work
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE263 Würzburg, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Universitätsklinikum Würzburg

Josef-Schneider-Str. 2

97080 Würzburg

II.2.4)Description of the procurement:

Das Universitätsklinikum Würzburg prüft und plant die Erstellung eines Apothekengebäudes mit integrierten GMP-Bereichen (Zytostase, TPN, Sterilherstellung).

Hierzu soll die Planung, vorab nur in Phase 1-4 HOAI erbracht werden, um einen Bauantrag genehmigen zu lassen.

In zweiter Stufe soll über einen Generalunternehmer ein Modulsystem für die Anforderungen erstellt werden, das dann durch den Planer an mögliche Örtlichkeiten mit einem bestehenden Favoriten für die restlichen Stufen HOAI geplant und betreut werden soll.

Die Erstellung der Planung, sowie die Erbringung der Modulbauwerke soll ohne weitere Veröffentlichung bei Bedarf auch mit zeitsparender Wirkung umgesetzt werden, da die Bestandsanlagen am Campus teils marode sind und Ausfälle vermieden werden müssen. Zudem sind die Herstellbereiche geographisch gesplittet, was zusammengeführt werden soll.

Ziel ist eine Apotheke mit allen Bestandteilen in einem Gebäude.

Eine erneute Auftragsbekanntmachung nach dieser Vorinformation soll für ein mögliches Nicht offenes bzw. ein Verhandlungsverfahren nicht erfolgen. Hierzu bleibt die Vorinformation für mind. 35 Tage veröffentlicht, um Interessenbekundungen mit entsprechender Eignungsbestätigung zuzulassen. Die Interessenbestätigung erfolgt dann entsprechend nachher.

Der Aufstellungsort befindet sich auf dem Altklinikumsgelände. Zur Realisierung des Projektes ist es notwendig, auf dem vorhandenen Baufeld die Erschließung sicher zu stellen und vorhandene Medien im Baufeld um zu verlegen. Dies betrifft u. a. vorhandene Elektro- Wasser und Abwassertrassen. Die zukünftig notwendigen Medien sind aus einem benachbarten Anschlusspunkt heranzuführen.

Zur Projektplanung und Überwachung ist es ebenfalls notwendig die HU- und AFU Bauplanung genehmigungsfähig zu erstellen.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 1
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted
II.2.11)Information about options
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

Objektplanung/Antrag

Lot No: Los 2
II.2.2)Additional CPV code(s)
71240000 Architectural, engineering and planning services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE263 Würzburg, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Universitätsklinikum Würzburg

Josef-Schneider-Str. 2

97080 Würzburg

II.2.4)Description of the procurement:

Das zu errichtende Objekt soll als Interimsbau in Modulbauweise ausgeführt werden.

Hierzu ist es notwendig eine genehmigungsfähige HU und AFU Bauplanung zu erstellen. Weiterhin ist dem entsprechend die genehmigungsfähige Bauantragsplanung an die Stadt Würzburg, sowie die Ausführungsplanung zu erstellen. Dies ist in enger Zusammenarbeit mit dem Fachplaner (GMP) zu erstellen.

Die Ausführungsplanung ist die Grundlage zur Vergabe an einen Modulhersteller, welche das Objekt als GU errichten soll.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 6
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted
II.2.11)Information about options
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

GMP Fachplanung

Lot No: Los 3
II.2.2)Additional CPV code(s)
71317200 Health and safety services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE263 Würzburg, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Universitätsklinikum Würzburg

Josef-Schneider-Str. 2

97080 Würzburg

II.2.4)Description of the procurement:

Die Aufgabenstellung beinhaltet die Konzeption und GMP – gerechte Optimierung des Objektes. Die Begleitung der Objektplanung unter Einhaltung der GMP Regeln. Sicherstellung der Erfüllung der GMP Anforderungen und Herbeiführen der Genehmigung und Dokumentation.

Folgende Herstellungsbereich sind für das Projekt geplant:

Aseptisches Herstellungszentrum

Das zukünftige aseptische Herstellungszentrum der Apotheke der Universitätsklinik Würzburg wird in vier Bereiche aufgeteilt werden:

— Zubereitung von CMR Stoffen,

— Zubereitung von parenteraler Ernährung,

— Aliquotierung von Nicht-CMR Stoffen, wie Antimykotika oder Antibiotika für die Kinderklinik oder teurer anderer Arzneimittel (bei denen weniger Wirkstoff für die Applikation benötigt wird als in dem Arzneimittel vorhanden ist), Zubereitung von Augentropfen oder vorgefertigter Spritzen, patientenindividuelle Zubereitungen zur Entlastung der Pflege (wenn das Aufziehen vieler Ampullen nötig ist), etc,

— Zubereitung von ATMP (Arzneimittel für neuartige Therapien, wie z. B.: gentechnisch veränderte Arzneimittel) Unit-Dose.

Weiterhin ist vorgesehen, einen Reinraum der Klasse D für die Herstellung von Unit-Dose sowie einen Raum für die enstprechende Kontrolle vorzusehen.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 6
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted
II.2.11)Information about options
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

Modulbau Apotheke mit Herstellbereichen

Lot No: Los 4
II.2.2)Additional CPV code(s)
45215000 Construction work for buildings relating to health and social services, for crematoriums and public conveniences
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE263 Würzburg, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Universitätsklinikum Würzburg

Josef-Schneider-Str. 2

97080 Würzburg

II.2.4)Description of the procurement:

Baugestellung in Form von Modulen, die nach den Plänen abzustimmen sind, die die Planer mithilfe der Bauleitung/Modulbauer vorgefertigt haben, vor der Genehmigung sind die Baugestellleistungen direkt abzustimmen. Inkl. aller Anchlüsse, Raumnutzungmöglichkeiten gem. zu erstellendem Personal- und Materialworkflow bzw. -flow.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 8
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted
II.2.11)Information about options
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.3)Estimated date of publication of contract notice:
15/10/2019

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

— Gewerbeanmeldung,

— Handelsregisterauszug.

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

— Gesamtumsatz, sowie -falls zutreffend- Teilumsatz für die oder vergleichbare Leistung binnen der letzten 3 (Geschäfts-) Jahre,

— Nachweis/Eigenerklärung Betriebshaftpflichtversicherung,

— Eigenerklärung zu Insolvenz- oder vergleichbares Verfahren,

— Eigenerklärung zu Steuern und Abgaben/Sozialbeiträgen.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

— Eigenerklärung zur Vermeidung des Erwerbs von Produkten aus ausbeuterischer Kinderarbeit,

— Eigenerklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

— Referenzliste vergleichbarer Lieferungen in den letzten 3 Jahren.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Der Bieter muss mindestens 3 gleichartige Leistungserbringungen nachweisen können, die mind. 3 Herstellungsbereiche im Pharmabereich/Reinraumumgebung beinhalten.

Hierbei muss im Bereich GMP-Zulassung Erfahrung ersichtlich werden. Genehmigungen müssen nach Qualifizierungsleistungen positiv ergangen sein.

III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

Gewährleistung der Herstellungsvolumina innerhalb des Gebäudes, mit Wachstumsmöglichkeit pro Jahr um ca. 10 % im Plan möglich.

Die in den beigefügten Unterlagen vorgegebenen Maße sind zu berücksichtigen.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.5)Scheduled date for start of award procedures:
15/10/2019

Section VI: Complementary information

VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
Electronic invoicing will be accepted
Electronic payment will be used
VI.3)Additional information:

Durch die Abhängigkeiten der Planung zur Umsetzung in einem Modulsystem für GMP-konforme Herstellungen, Ausgaben, Lager und Studienbereichen. Die teilweise ineinandergreifen, muss nach einer hierauf ausgerichteten Vorplanung mit einem entsprechenden Modulapothekenbauer, der hierdurch wiederum bestimmte Planungsvorgaben mitbestimmen muss (z. B. Statik im Modul, Fassade, ...) parallel zusammengearbeitet werden. Wir hoffen, dass wird unseren Bedarf auf diese Weise erfüllt bekommen, da durch die bestehenden Platz- und Finanzierungsgrenzen keine andere Leistungserfüllung in Frage kommt.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YH9Y1UU

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Postal address: Postfach 606
Town: Ansbach
Postal code: 91511
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telephone: +49 981531277
Fax: +49 981531837
Internet address: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt3Sg2101.htm
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Auf die Zulässigkeitsvoraussetzung eines Nachprüfungsantrages zur Vergabekammer gem. §§ 160 ff. GWB wird ausdrücklich hingewiesen, namentlich auf die Regelung des § 160 Abs. 3 GWB.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
06/09/2019