Lieferungen - 427857-2022

05/08/2022    S150

Deutschland-Garching bei München: Schutzausrüstung

2022/S 150-427857

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Technische Universität München
Nationale Identifikationsnummer: DE H21
Ort: Garching bei München
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II)
E-Mail: peter.link@frm2.tum.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.tum.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Universität
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung und Lieferung von Abschirmelementen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
35113000 Schutzausrüstung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) an der Technischen Universität München in Garching bei München beabsichtigt, Abschirmelemente für die Neutronenleiter NLSR5m und NL SR5b der Neutronenleiteranlage 2 (NLA-2) am Strahlrohr SR5 zu beschaffen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 698 969.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Technische Universität München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung und Lieferung von Abschirmelementen für die Neutronenleiter NLSR5m und NL SR5b der Neutronenleiteranlage 2 (NLA-2). Für den Anschluss der Neutronenleiterhalle Ost der Forschungsneutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) werden vom Strahlrohr SR 5 ausgehend Neutronenleiter bis in die NL-Halle Ost hinausgeführt. Die Neutronenleiter sind im Bereich der Zwischenstruktur und in der Nl-Halle Ost mit einer radiologischen Abschirmung umgeben. Die Abschirmung besteht aus einzelnen Bauelementen, welche ihrerseits aus wechselnden Lagen von Stahl und boriertem Polyethylen aufgebaut sind.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Liefertermin / Gewichtung: 25
Preis - Gewichtung: 75
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die betreffenden Erzeugnisse werden gemäß den in der Richtlinie genannten Bedingungen ausschließlich für Forschungs-, Versuchs-, Untersuchungs- oder Entwicklungszwecke hergestellt
Erläuterung:

Die Lieferleistung wird ausschließlich zu Forschungs-, Versuchs-, Untersuchungszwecken im Rahmen des Universitäts- und Forschungsbetriebs hergestellt. Damit ist die Möglichkeit ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb durchzuführen gem. § 14 Abs. 4 Nr. 4 VgV ist damit eröffnet.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung und Lieferung von Abschirmelementen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
20/07/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: MShield s.r.o.
Ort: Velke Mezirici
NUTS-Code: CZ Česko
Land: Tschechien
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 698 969.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Ort: München
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

I. Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

II. Auf die Frist gem. § 135 Abs. 2 Satz 2 GWB wird hingewiesen. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: XXX
Ort: XXX
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/08/2022