Dienstleistungen - 429180-2019

12/09/2019    S176    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Berlin: Sitzungs- und Konferenzdienstleistungen von Hotels

2019/S 176-429180

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Zentralstelle Elternchance im AWO Bundesverband e.V.
Blücherstr. 62/63
Berlin
10117
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentralstelle Elternchance im AWO Bundesverband e.V. z.H. Lothar Andrée, Blücherstr. 62/63, 10961 Berlin
Telefon: +49 302630932-425
E-Mail: info@konsortium-elternchance.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.awo.org

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Wohlfahrtsverband
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sitzungs- und Konferenzdienstleistungen von Hotels

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
55120000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Zentralstelle Elternchance koordiniert die Umsetzung von Weiterqualifizierungen für das Konsortium Elternchance. Während der durchgeführten Seminare werden Fachkräfte der Familienbildung zum „zur Elternbegleiter“ in weiterqualifiziert. Das Programm Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen wird durch das BMFSFJ und den Europäischen Sozialfonds (ESF) vom 1.8.2015 bis 31.12.2020 finanziert und derzeit vom Konsortium Elternchance als einer von 2 bundesweit tätigen Trägern durchgeführt. Die Ausschreibung bezieht sich vorbehaltlich der Bewilligung auf die nächste Förderphase vom 1.1.2019 bis zum31.12.2020 (mit Option auf Verlängerung vom 1.1.2021 – 31.12.2021).

Bundesweit sind vorbehaltlich der Bewilligung vom 1.1.2019 bis zunächst 31.12.2020 (mit Option der Verlängerung vom 1.1.2021 – 31.12.2021) insgesamt 100 Weiterqualifizierungskurse mit jeweils 3 Blöcken geplant.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Zentralstelle Elternchance koordiniert die Umsetzung von Weiterqualifizierungen für das Trägerkonsortium Elternchance. Während der durchgeführten Seminare werden Fachkräfte der Familienbildung zum „zur Elternbegleiter“ in weiterqualifiziert. Das Programm Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen wird durch das BMFSFJ und den Europäischen Sozialfonds (ESF) in der Förderphase vom 1.8.2015 bis 31.12.2020finanziert und derzeit vom Konsortium Elternchance als einer von 2 bundesweit tätigen Trägern durchgeführt. Die momentane Projektlaufzeit ist zunächst befristet bis zum 31.12.2020.

Aufbau der Kurse:

Die Weiterqualifizierung besteht aus jeweils 3 Blöcken. Gruppengröße: in der Regel 17-24 Personen. Die Zusammensetzung der Gruppe bleibt über die 3 Blöcke konstant (Verhinderungen einzelner Teilnehmer*innensind möglich).

1) Block: 4 Tage (3 Übernachtungen)

2) Block: 4 Tage (3 Übernachtungen)

3) Block: 5 Tage (4 Übernachtungen)

Block I und II liegen mindestens 5 – im Idealfall 5-8 Wochen auseinander.

Block II und III liegen mindestens 7 – im Idealfall 7-10 Wochen auseinander.

Zwischen dem ersten und dritten Block sollten im Idealfall nicht mehr als 6 Monate liegen.

Falls möglich werden die Blöcke an den gleichen Wochentagen stattfinden und außerhalb der Schulferien indem entsprechenden Bundesland liegen.

Sollten die Kurse nach den Sommerferien beginnen, dann frühestens in der 2. Woche nach Ferienende in den entsprechenden Bundesländern.

In der Regel werden den Tagungshäusern feste Reihen mit jeweils 3 Terminen vorgeschlagen.

Bundesweit sind vorbehaltlich der Bewilligung vom 1.1.2019 bis zunächst 31.12.2020 (mit der Option der Verlängerung vom 1.1.2021-31.12.2021) insgesamt 100 Weiterqualifizierungskurse mit jeweils 3 Blöcken geplant. Die Anzahl der in den einzelnen Regionen angebotenen Kursreihen richtet sich nach der regionalen Nachfrage an Weiterqualifizierungsplätzen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept / Gewichtung: 67
Preis - Gewichtung: 33
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option, den Rahmenvertrag um ein Jahr vom 1.1.2021-31.12.2021 zu verlängern.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

ESF-Sozialfonds

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es besteht die Option, den Rahmenvertrag um ein Jahr vom 1.1.2021-31.12.2021 zu verlängern.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 133-303900
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
21/01/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 149
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 149
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
M. Schnecke & A. Schüßler GbR
Schkopau
Deutschland
NUTS-Code: DEE02
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Gesucht wurden mehrere Tagungshäuser in Deutschland für einen Pool.

Es wurde auf insgesamt 104 Angebote der Zuschlag erteilt.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2019