Servizi - 432129-2018

04/10/2018    S191    Servizi - Avviso di gara - Procedura aperta 

Germania-Ludwigshafen: Servizi di incenerimento dei rifiuti

2018/S 191-432129

Bando di gara

Servizi

Base giuridica:

Direttiva 2014/24/UE

Sezione I: Amministrazione aggiudicatrice

I.1)Denominazione e indirizzi
Denominazione ufficiale: GML – Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen GmbH
Indirizzo postale: Bgm.-Grünzweig-Str. 87
Città: Ludwigshafen
Codice NUTS: DEB34
Codice postale: 67059
Paese: Germania
Persona di contatto: Corinna Seelinger
E-mail: Corinna.Seelinger@gml-ludwigshafen.de
Tel.: +49 621/59177-270
Fax: +49 621/59177-200

Indirizzi Internet:

Indirizzo principale: www.gml-ludwigshafen.de

I.2)Appalto congiunto
I.3)Comunicazione
I documenti di gara sono disponibili per un accesso gratuito, illimitato e diretto presso: https://www.subreport.de/E98478842
Ulteriori informazioni sono disponibili presso l'indirizzo sopraindicato
Le offerte o le domande di partecipazione vanno inviate in versione elettronica: https://www.subreport.de/E98478842
Le offerte o le domande di partecipazione vanno inviate all'indirizzo sopraindicato
I.4)Tipo di amministrazione aggiudicatrice
Altro tipo: Kommunales Entsorgungsunternehmen
I.5)Principali settori di attività
Altre attività: Abfallentsorgung

Sezione II: Oggetto

II.1)Entità dell'appalto
II.1.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Numero di riferimento: 009_2018
II.1.2)Codice CPV principale
90513300
II.1.3)Tipo di appalto
Servizi
II.1.4)Breve descrizione:

Die GML Ludwigshafen sorgt für die thermische Verwertung von Hausmüll aus kommunalen Sammlungen (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge von Umbau- und Modernisierungsarbeiten ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 1.4.2019 und dem 31.12.2024 Mengen abgegeben werden müssen. Insgesamt sind 158 250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15 825 Mg aufgeteilt. Die von der GML erwarteten Mengen sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen. Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes im MHKW eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten. Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am MHKW des AN zu.

II.1.5)Valore totale stimato
II.1.6)Informazioni relative ai lotti
Questo appalto è suddiviso in lotti: sì
Le offerte vanno presentate per tutti i lotti
Numero massimo di lotti che possono essere aggiudicati a un offerente: 5
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 1
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 01.04.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158.250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15.825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 2
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 01.04.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158.250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15.825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 3
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 01.04.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158.250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15.825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 4
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 01.04.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158.250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15.825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 5
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 01.04.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158.250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15.825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 6
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 1.4.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158 250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15 825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 7
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 1.4.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158 250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15 825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 8
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 01.04.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158 250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15 825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 9
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 1.4.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158 250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15 825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

Vergabe der Leistung zur Übernahme, Transport und thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (20 03 01)

Lotto n.: 10
II.2.2)Codici CPV supplementari
90513300
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEB3
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Die GML betreibt das Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk in Ludwigshafen und sorgt für die thermische Verwertung des ihr von ihren Gesellschaftern überlassenen Hausmülls aus kommunalen Sammlungen (Nach der AVV einzuordnen als kommunale Siedlungsabfälle aus privaten Haushalten (AVV-Nr. 20 03 01). Im Zuge umfangreicher Umbau- und Modernisierungsarbeiten in den Jahren 2019 bis 2024 ergeben sich Kapazitätseinschränkungen, weshalb im Zeitraum zwischen dem 01.04.2019 und dem 31.12.2024 Mengen zur thermischen Verwertung abgegeben werden müssen.

Insgesamt sind 158.250 Mg Abfälle zu übernehmen, abzutransportieren und thermisch zu verwerten. Die Gesamtmenge wird in 10 identische Mengenlose zu je ca. 15 825 Mg aufgeteilt. Die von der GML je Woche erwarteten Mengen sind Anlage L 1 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Die Abfälle werden von der GML je nach Opportunität an insgesamt drei Umschlagstellen (Heßheim, Mutterstadt, Kaiserslautern-Kapiteltal) zur Abholung bereitgestellt. Sie müssen so abgeholt werden, dass die Umschlagstellen vor dem Wochenende oder Feiertagen weitgehend leer sind. Die Abfälle sind in einem eigenen Müllheizkraftwerk des Auftragnehmers oder im Rahmen eines Kontingentes des Auftragnehmers im Müllheizkraftwerk eines Nachunternehmers thermisch zu verwerten.

Die Leistungsbeschreibung lässt als Variante eine Übernahme zur thermischen Verwertung vor Ort am Müllheizkraftwerk des AN zu.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Prezzo
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/04/2019
Fine: 31/12/2024
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: no
II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari

Sezione III: Informazioni di carattere giuridico, economico, finanziario e tecnico

III.1)Condizioni di partecipazione
III.1.1)Abilitazione all’esercizio dell’attività professionale, inclusi i requisiti relativi all'iscrizione nell'albo professionale o nel registro commerciale
Elenco e breve descrizione delle condizioni:

Der Auftrag wird an ein fachkundiges und leistungsfähiges Unternehmen vergeben, das nicht nach den §§ 123 oder 124 GWB ausgeschlossen wird.

III.1.2)Capacità economica e finanziaria
III.1.3)Capacità professionale e tecnica
Livelli minimi di capacità eventualmente richiesti:

1) Mindestanforderung „Entsorgungsfachbetriebs-Zertifizierung“:

Der Bieter muss als Entsorgungsfachbetrieb gem. EfbV oder gleichwertig zertifiziert sein.

Als Nachweis ist mit Angebotsabgabe ein gültiges EfB-Zertifikat (oder Gleichwertiges) vorzulegen, das für die Leistungserbringung relevant ist.

2) Mindestanforderung „ausreichende Zahl von Fahrzeugen, die die Euro-V-Norm erfüllen“:

Die Leistungsbeschreibung sieht teilweise Logistikleistungen vor, die mit Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen erbracht werden müssen. Sieht ein Angebot die Erbringung von Logistikleistungen vor, ist nachzuweisen, dass für den Transport über die Straße Fahrzeuge eingesetzt werden können, die mindestens die Euro-V-Norm erfüllen. Daher muss ein Bieter spätestens zum Zeitpunkt der Auftragsdurchführung über eine für die zuverlässige Vertragserfüllung ausreichende Zahl von Fahrzeugen verfügen, die die Euro-V-Norm erfüllen.

Als Nachweis ist eine Beschreibung der zum Einsatz kommenden Fahrzeuge mit den Angaben auf dem Formblatt „Transport“ vorzulegen.

3) Mindestanforderung „genehmigte Verwertungsanlage“:

Die Verwertungsanlage ist für die Qualität und Sicherheit der Leistungserbringung von entscheidender Bedeutung. Auch wenn die Anlage erst zum Beginn der Leistungserbringung betriebsbereit sein muss, erachtet es die GML zur Gewährleistung der Entsorgungssicherheit für notwendig, dass die folgenden Anforderungen erfüllt sind:

— Die Anlage des Bieters muss zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe über eine bestandskräftige immissionsschutzrechtliche Genehmigung ver-fügen,

— In der Anlage muss eine für die Erfüllung des Auftrags ausreichende freie Kapazität vorhanden sein (dabei gilt: freie Kapazität = Anlagen-kapazität abzüglich vertraglich gebundene Kapazität)

Als Nachweis ist das ausgefüllte Formblatt „genehmigte Verwertungsanlage“ vorzulegen sowie der BImSchG-Genehmigungsbescheid der Anlage. Ferner ist ein für die Leistungserbringung relevantes EfB-Zertifikat (für die Verwertungsanlage) zu übersenden.

4) Mindestanforderung „ausreichende Ausfallkapazität“:

Die GML muss Entsorgungssicherheit für den Abfall aus privaten Haushalten mit mehr als 1 Mio. Einwohnern sicherstellen. Im Falle eines Ausfalls der und 3) beschriebenen Anlage des Bieters drohen hygienische und umweltschutzrechtliche Probleme, so dass jeder Bieter eine Ausfallkapazi-tät für die von ihm zur Entsorgung angebotene Menge nachweisen muss.

Der Nachweis muss durch eine Eigenerklärung auf dem Formblatt „Ausfallkapazität“ erbracht werden. Sofern die dort beschriebene Anlage nicht im Eigentum des Bieters steht, ist eine Nachunternehmererklärung des Betreibers vorzulegen.

III.1.5)Informazioni concernenti contratti d'appalto riservati
III.2)Condizioni relative al contratto d'appalto
III.2.1)Informazioni relative ad una particolare professione
III.2.2)Condizioni di esecuzione del contratto d'appalto:
III.2.3)Informazioni relative al personale responsabile dell'esecuzione del contratto d'appalto

Sezione IV: Procedura

IV.1)Descrizione
IV.1.1)Tipo di procedura
Procedura aperta
IV.1.3)Informazioni su un accordo quadro o un sistema dinamico di acquisizione
IV.1.4)Informazioni relative alla riduzione del numero di soluzioni o di offerte durante la negoziazione o il dialogo
IV.1.6)Informazioni sull'asta elettronica
IV.1.8)Informazioni relative all'accordo sugli appalti pubblici (AAP)
L'appalto è disciplinato dall'accordo sugli appalti pubblici: sì
IV.2)Informazioni di carattere amministrativo
IV.2.1)Pubblicazione precedente relativa alla stessa procedura
IV.2.2)Termine per il ricevimento delle offerte o delle domande di partecipazione
Data: 19/11/2018
Ora locale: 11:00
IV.2.3)Data stimata di spedizione ai candidati prescelti degli inviti a presentare offerte o a partecipare
IV.2.4)Lingue utilizzabili per la presentazione delle offerte o delle domande di partecipazione:
Tedesco
IV.2.6)Periodo minimo durante il quale l'offerente è vincolato alla propria offerta
L'offerta deve essere valida fino al: 14/01/2019
IV.2.7)Modalità di apertura delle offerte
Data: 19/11/2018
Ora locale: 11:00

Sezione VI: Altre informazioni

VI.1)Informazioni relative alla rinnovabilità
Si tratta di un appalto rinnovabile: no
VI.2)Informazioni relative ai flussi di lavoro elettronici
VI.3)Informazioni complementari:
VI.4)Procedure di ricorso
VI.4.1)Organismo responsabile delle procedure di ricorso
Denominazione ufficiale: Vergabekammern Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Indirizzo postale: Stiftsstraße 9
Città: Mainz
Codice postale: 55116
Paese: Germania
E-mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Tel.: +49 6131-16-2234
Fax: +49 6131-16-2113
VI.4.2)Organismo responsabile delle procedure di mediazione
VI.4.3)Procedure di ricorso
VI.4.4)Servizio presso il quale sono disponibili informazioni sulle procedure di ricorso
VI.5)Data di spedizione del presente avviso:
02/10/2018