Suministros - 433902-2020

16/09/2020    S180

Alemania-Pinnow: Equipo de extinción de incendios

2020/S 180-433902

Anuncio de licitación

Suministros

Base jurídica:
Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Nombre oficial: Amt Oder-Welse
Dirección postal: Gutshof 1
Localidad: Pinnow
Código NUTS: DE40I Uckermark
Código postal: 16278
País: Alemania
Persona de contacto: Bereich Brandschutz
Correo electrónico: brandschutz@amt-oder-welse.de
Teléfono: +49 33335-71961
Fax: +49 33335-71940

Direcciones de internet:

Dirección principal: www.amt-oder-welse.de

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.3)Comunicación
Acceso libre, directo, completo y gratuito a los pliegos de la contratación, en: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YBDRY8D/documents
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse por vía electrónica a: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YBDRY8D
I.4)Tipo de poder adjudicador
Autoridad regional o local
I.5)Principal actividad
Servicios públicos generales

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Lieferung eines Feuerwehrfahrzeuges (LF 20 KatS) mit Beladung

Número de referencia: 20/01/91
II.1.2)Código CPV principal
35111000 Equipo de extinción de incendios
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Gegenstand des Auftrages ist die Lieferung eines Feuerwehrfahrzeuges (LF 20 KatS) mit Beladung. Die Einzelheiten der Leistung ergeben sich aus den Vergabeunterlagen.

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: sí
Pueden presentarse ofertas para todos los lotes
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:

Feuerwehrfahrzeug (Fahrgestell und Aufbau)

Lote nº: 1
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
35111000 Equipo de extinción de incendios
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE40I Uckermark
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Amt Oder-Welse

Gutshof 1

16278 Pinnow

II.2.4)Descripción del contrato:

Los 1 umfasst die Lieferung eines Feuerwehrfahrzeuges (Fahrgestell und Aufbau).

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Precio
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 3
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: sí
Identificación del proyecto:

Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE, Projektnummer INT116.

II.2.14)Información adicional
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:

Beladung

Lote nº: 2
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
35111000 Equipo de extinción de incendios
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE40I Uckermark
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Amt Oder-Welse

Gutshof 1

16278 Pinnow

II.2.4)Descripción del contrato:

Los 2 umfasst die Beladung des Feuerwehrfahrzeuges.

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Precio
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 3
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: sí
Identificación del proyecto:

Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Projektnummer INT116.

II.2.14)Información adicional

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

Mit dem Angebot ist die Eigenerklärung zur Eignung gemäß Anlage 2 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe für den Bieter (bei Bietergemeinschaften: für jedes Bietergemeinschaftsmitglied) und für etwaige Eignungsgeber einzureichen.

III.1.2)Situación económica y financiera
III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Zum Nachweis der Erfüllung der Mindestanforderung an die Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen ist mit dem Angebot die Eigenerklärung zur Eignung gemäß Anlage 2 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe für den Bieter (bei Bietergemeinschaften: für jedes Bietergemeinschaftsmitglied) und für etwaige Eignungsgeber abzugeben.

Beabsichtigt der Bieter, Teile des Auftrags als Unterauftrag an Dritte zu vergeben, hat er mit seinem Angebot eine Erklärung Unteraufträge/Eignungsleihe gemäß Anlage 5 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe vorzulegen, aus der die unterzuvergebenden Auftragsteile hervorgehen. Die vorgesehenen Nachunternehmer können bereits mit dem Angebot benannt werden. Sie müssen spätestens auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin benannt werden. Auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin ist zudem für jeden Nachunternehmer eine Eigenerklärung zur Eignung gemäß Anlage 2 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe vorzulegen. Die Auftraggeberin behält sich vor, vor dem Zuschlag von dem Bieter einen Nachweis darüber zu verlangen, dass ihm die erforderlichen Mittel dieser Nachunternehmer zur Verfügung stehen.

Beabsichtigt der Bieter, im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nehmen (Eignungsleihe), hat er mit seinem Angebot eine Erklärung Unteraufträge/Eignungsleihe gemäß Anlage 5 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe vorzulegen, aus der die Eignungsgeber und die jeweils zur Verfügung gestellten Kapazitäten hervorgehen. Der Bieter hat außerdem bereits mit dem Angebot nachzuweisen, dass ihm die für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen werden, indem er beispielsweise eine entsprechende Verpflichtungserklärung dieser Unternehmen gemäß Anlage 6 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe oder einen sonstigen Verfügbarkeitsnachweis vorlegt. Zudem hat der Bieter mit dem Angebot für jeden Eignungsgeber eine Eigenerklärung zur Eignung gemäß Anlage 2 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe vorzulegen.

Nivel o niveles mínimos que pueden exigirse:

Es kommen nur Bieter für einen Zuschlag in Betracht, die folgendes Mindestmaß an technischer Leistungsfähigkeit aufweisen:

Im Los 1 muss der Bieter in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren mindestens 2 Lieferaufträge über Löschfahrzeuge des Typs LF 20 KatS ausgeführt haben. Im Los 2 muss der Bieter in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren mindestens 2 Lieferaufträge über die Beladung für ein Löschfahrzeug des Typs LF 20 KatS ausgeführt haben.

Mit dem Angebot sind in jedem Los folgende Angaben zu den Referenzaufträgen zu machen:

— Gegenstand des Auftrags;

— Lieferzeitpunkt;

— Auftraggeber einschl. Kontaktdaten eines Ansprechpartners beim Auftraggeber.

Es gelten ferner die Ausschlussgründe der §§ 123, 124 GWB.

Zum Nachweis der Erfüllung der Mindestanforderung an die Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen ist mit dem Angebot die Eigenerklärung zur Eignung gemäß Anlage 2 für den Bieter (bei Bietergemeinschaften: für jedes Bietergemeinschaftsmitglied) und für etwaige Eignungsgeber abzugeben. Die Auftraggeberin wird zudem einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister gemäß § 150a GewO einholen und eine Abfrage gemäß § 12 BbgVergG vornehmen. Auf § 21 AEntG, § 98c AufenthG, § 19 MiLoG und § 21 SchwarzArbG wird hingewiesen.

III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:

Es gelten die Bestimmungen des Brandenburgischen Vergabegesetzes. Mit dem Angebot sind die ergänzenden Vertragsbedingungen zum Brandenburgischen Vergabegesetz (Anlage 3 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe) einzureichen. Beabsichtigt der Bieter den Einsatz von Nachunternehmern, ist außerdem auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin für jeden Nachunternehmer die Nachunternehmervereinbarung zum Brandenburgischen Vergabegesetz (Anlage 7 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe) einzureichen; dies gilt auch für den Fall, dass der Bieter den Einsatz von Verleihern von Arbeitskräften beabsichtigt.

Ferner werden die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) – Ausgabe 2003 – und die Zusätzlichen Allgemeinen Vertragsbedingungen des Landes Brandenburg (ZVB-Bbg) – Kurzfassung 2003, Anlage 9 zur Aufforderung zur Angebotsabgabe – Bestandteil der abzugebenden Angebote und sind im Zuschlagsfall Vertragsbestandteil.

III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: no
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 12/10/2020
Hora local: 12:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
La oferta debe ser válida hasta: 30/11/2020
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas
Fecha: 12/10/2020
Hora local: 12:01

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:

Die Vergabeunterlagen können über den Vergabemarktplatz Brandenburg (https://vergabemarktplatz.brandenburg.de) abgerufen werden. Dort werden auch weitere Informationen zur Nutzung des Vergabemarktplatzes Brandenburg vorgehalten.

Die Angebote sind ausschließlich elektronisch über den Vergabemarktplatz Brandenburg innerhalb der Angebotsfrist abzugeben. Fragen zum Verfahren oder zu den Vergabeunterlagen sind ebenfalls ausschließlich über den Vergabemarktplatz Brandenburg einzureichen.

Bekanntmachungs-ID: CXP9YBDRY8D

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Dirección postal: Heinrich-Mann-Allee 107
Localidad: Potsdam
Código postal: 14473
País: Alemania
Fax: +49 331-8661652
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer gelten u. a. die §§ 160 f. GWB. Diese haben folgenden Wortlaut: § 160 Einleitung, Antrag

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

§ 161 Form, Inhalt:

(1) Der Antrag ist schriftlich bei der Vergabekammer einzureichen und unverzüglich zu begründen. Er soll ein bestimmtes Begehren enthalten. Ein Antragsteller ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt, Sitz oder Geschäftsleitung im Geltungsbereich dieses Gesetzes hat einen Empfangsbevollmächtigten im Geltungsbereich dieses Gesetzes zu benennen.

(2) Die Begründung muss die Bezeichnung des Antragsgegners, eine Beschreibung der behaupteten Rechtsverletzung mit Sachverhaltsdarstellung und die Bezeichnung der verfügbaren Beweismittel enthalten sowie darlegen, dass die Rüge gegenüber dem Auftraggeber erfolgt ist; sie soll, soweit bekannt, die sonstigen Beteiligten benennen.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
11/09/2020