Dienstleistungen - 437811-2022

10/08/2022    S153

Deutschland-Gelsenkirchen: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

2022/S 153-437811

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR
Postanschrift: Augustastr. 1
Ort: Gelsenkirchen
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Postleitzahl: 45879
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: zvs@vrr.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.vrr.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDCDBUU/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDCDBUU
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über Beratungsleistungen des Kompetenzcenters Digitalisierung NRW

Referenznummer der Bekanntmachung: BV22113 bis 22115
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beratungs- und Unterstützungsleistungen für das Kompetenzcenter Digitalisierung NRW, bei diversen Themen zur Digitalisierung des ÖPNV in Nordrhein-Westfalen (Technologieberatung, Vertriebs- und Informationssysteme / Digitalisierung, Marketing / Kommunikation, ÖPNV-Managementberatung)

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technologieberatung, Vertriebs- und Informationssysteme / Digitalisierung (BV22113)

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72224000 Beratung im Bereich Projektleitung
72220000 Systemberatung und technische Beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Hauptort der Ausführung:

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR Augustastr. 1 45879 Gelsenkirchen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Technologieberatung, Vertriebs- und Informationssysteme / Digitalisierung

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 65
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Marketing- und Kommunikation (BV22114)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Hauptort der Ausführung:

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR Augustastr. 1 45879 Gelsenkirchen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Marketing- und Kommunikation

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 65
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

ÖPNV-Managementberatung (BV22115)

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Hauptort der Ausführung:

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR Augustastr. 1 45879 Gelsenkirchen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

ÖPNV-Managementberatung

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 65
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Erklärung, dass keine Ausschlussgründe im Sinne des §§ 123, 124 GWB vorliegen bzw. erfolgreiche Selbstreinigungsmaßnahmen im Sinne des § 125 GWB durchgeführt worden sind.

- Erklärung, dass keine Verfehlung im Sinne von § 5 Korruptionsbekämpfungsgesetz (KorruptionsbG) vorliegt.

- Bewerbergemeinschaften müssen zusätzlich eine Erklärung abgeben, aus der hervorgeht, dass kein Verstoß gegen Kartellrecht vorliegt und keine unzulässigen wettbewerbsbeschränkenden Absprachen getroffen wurden.

- Erklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung in angemessener Höhe besteht. Als Mindestdeckungssumme gelten für Personen- und Sachschäden 500.000 Euro, für Vermögensschäden 100.000 Euro. Der Bieter sichert zu, dass zum Zeitpunkt der Auftragsdurchführung eine ausreichende Deckung besteht bzw. im Falle der Auftragserteilung abgeschlossen wird (Bitte hier keine Policen vorlegen, sondern nur die Erklärung abgeben).

- Erklärung, dass die Bestimmung der am 08.04.2022 veröffentlichten Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 08.04.2022 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 über restriktive Maßnahmen angesichts der Handlungen Russlands, die die Lage in der Ukraine destabilisieren (5. EU-Sanktionspaket), eingehalten werden. Gemäß Art. 5k Abs. 1 der Verordnung sind demnach bis auf Weiteres Auftragsvergaben an russische Unternehmen oder an Unternehmen mit einem Bezug zu Russland verboten. Dies gilt auch für eine Beteiligung solcher Unternehmen am Auftrag als Unterauftragnehmer, Lieferant oder im Zusammenhang mit der Erbringung des Eignungsnachweises (soweit mehr als 10 % des Auftragswertes auf betroffene Unternehmen entfallen).

- Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten drei Geschäftsjahren (soweit vorhanden):

- Erklärung über die in den letzten drei Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte (soweit vorhanden):

Können zu den Umsatzzahlen und den Arbeitskräften für einzelne Jahre keine Angaben gemacht werden, ist dies im Angebot zu erläutern.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Los 1:

- Erklärung, dass der Bieter für die Laufzeit des Rahmenvertrags ausreichend Personalressourcen zur Verfügung stellt, um die unter § 5 des Rahmenvertrags geforderten Reaktionszeiten einhalten zu können.

- Erklärung, dass das Unternehmen innerhalb der letzten drei Jahre mindestens fünf Projekte aus fünf unterschiedlichen, unten aufgeführten Fachgebieten, erfolgreich realisiert hat. Hierzu sind Referenzen vorzulegen unter Nennung des Auftraggebers, des ungefähren Auftragsvolumens sowie einer kurzen inhaltlichen Beschreibung.

- Elektronischer Vertrieb (Einführung und Migration)

- On-Demand Verkehre

- Fahrgastinformation

- Erstellung von technischen, organisatorischen oder vertrieblichen Gutachten

- Durchführung von Workshops und Informationsveranstaltungen

- Erstellung und Review von Lastenheften oder Pflichtenheften

- Um- und Abfragen

- Konzeption und Begleitung von Softwareentwicklung

- eTicket-Analyse

- Erklärung, dass er die erforderliche technische Ausrüstung hat, um den Auftrag ausführen zu können.

- Erklärung, dass der Bieter über Fachwissen auf folgenden Gebieten verfügt:

- Elektronischer Vertrieb (Einführung und Migration)

- Fahrgastinformation

- VDV-Kernapplikation

- Projektmanagement

Los 2:

- Erklärung, dass der Bieter für die Laufzeit des Rahmenvertrags ausreichend Personalressourcen zur Verfügung stellt, um die unter § 5 des Rahmenvertrags geforderten Reaktionszeiten einhalten zu können.

- Erklärung, dass das Unternehmen innerhalb der letzten drei Jahre aus den unten aufgeführten Fachgebieten jeweils mindestens ein Projekt erfolgreich realisiert hat. Hierzu sind Referenzen vorzulegen unter Nennung des Auftraggebers, des ungefähren Auftragsvolumens sowie einer kurzen inhaltlichen Beschreibung.

- Konzeption, Planung und Durchführung von Kommunikationsmaßnahmen und Social-Media-Kampagnen

- Planung und Durchführung von Veranstaltungen insbesondere moderner, digitaler (Beteiligungs-)Formate

- Erstellung von Infofilmen und Fotoshootings

- Entwicklung und Pflege von Webseiten

- Erklärung, dass er die erforderliche technische Ausrüstung hat, um den Auftrag ausführen zu können. Erklärung, dass er die erforderliche technische Ausrüstung hat, um den Auftrag ausführen zu können.

- Erklärung, dass der Bieter über Fachwissen auf folgenden Gebieten verfügt:

- Entwicklung von Typo3-Anwendungen

- Moderation von Veranstaltungen

- Projektmanagement

- Social-Media

- Strategische Kommunikation

Los 3:

- Erklärung, dass der Bieter für die Laufzeit des Rahmenvertrags ausreichend Personalressourcen zur Verfügung stellt, um die unter § 5 des Rahmenvertrags geforderten Reaktionszeiten einhalten zu können.

- Erklärung, dass das Unternehmen innerhalb der letzten drei Jahre mindestens fünf Projekte aus den unten aufgeführten Fachgebieten, erfolgreich realisiert hat. Hierzu sind Referenzen vorzulegen unter Nennung des Auftraggebers, des ungefähren Auftragsvolumens sowie einer kurzen inhaltlichen Beschreibung.

- Neue digitale Mobilitätsformen

- Finanzierung und Förderung im ÖPNV

- Strategieentwicklung und Innovationsmanagement

- Projektmanagement

- Erklärung, dass er die erforderliche technische Ausrüstung hat, um den Auftrag ausführen zu können.

- Erklärung, dass der Bieter über Fachwissen auf folgenden Gebieten verfügt:

- Marktrecherche

- Erstellung von Berichten, Gutachten, Leistungsbeschreibungen

- Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen

- Moderation von Veranstaltungen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/09/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 07/09/2022
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Je Los wird der Rahmenvertrag mit einem Vertragspartner abgeschlossen.

Bekanntmachungs-ID: CXPSYDCDBUU

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das Verfahren für Verstöße gegen diese Vergabe richtet sich nach den Vorschriften der §§ 160 ff des Gesetzes

gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Zur Wahrung der Fristen wird auf die o. g. §§ verwiesen.

Insbesondere weisen wir darauf hin, dass der Nachprüfungsantrag gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB

spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen

zu wollen, zu stellen ist. Vergabeverstöße sind nach § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB vor Einreichen des

Nachprüfungsantrags innerhalb von 10 Kalendertagen nachdem der Bieter den Verstoß erkannt hat, beim

Auftraggeber zu rügen. Vergabeverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind gemäß § 160

Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe beim Auftraggeber zu rügen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/08/2022