Lieferungen - 440514-2015

Kompaktansicht anzeigen

16/12/2015    S243

Luxemburg-Luxemburg: Operative Software-Asset-Management-Tools und -Dienstleistungen (SAM)

2015/S 243-440514

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Offizielle Bezeichnung: Europäisches Parlament, Generaldirektion Innovation und technologische Unterstützung (ITEC)
Postanschrift: plateau de Kirchberg
Ort: Luxemburg
Postleitzahl: 2929
Land: Luxemburg
Zu Händen von: Sekretariat DIRES-PAC
E-Mail: sam15@ep.europa.eu
Telefon: +352 4300-1
Fax: +352 4300-24631

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.europarl.europa.eu

Elektronischer Zugang zu Informationen: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=1200

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Operative Software-Asset-Management-Tools und -Dienstleistungen (SAM).
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Luxemburg, Brüssel, Straßburg.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer

Laufzeit der Rahmenvereinbarung

Laufzeit in Jahren: 8
Begründung, falls die Laufzeit der Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt: Jahr 5 bis Jahr 8: nur Wartung der Software der Tools und unterstützende Dienste zur Gewährleistung der SAM-Kontinuität.

Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung

Geschätzter Wert ohne MwSt: 900 000 EUR
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Europäische Parlament (EP) baut derzeit ein Programm zum Software-Asset-Management (SAM) auf.
Das SAM-Programm hat 3 Hauptziele, für die geeignete Dienste für die Bereitstellung von Tools und für den Support unerlässlich sind:
— Compliance — Management der rechtlichen und regulatorischen Risiken der Nichteinhaltung von Lizenzregelungen, Verringerung der Gefahr potenzieller Unterbrechungen oder Verschlechterung von IT-Diensten,
— Kostenkontrolle — Reduzierung der direkten Kosten von Software und der damit zusammenhängenden Posten sowie der laufenden Kosten von Supportleistungen und Verträgen,
— Planung — mit verlässlichen Daten zum aktuellen Bestand an Unternehmenssoftware und der Möglichkeit, akkurate Szenarien zu den Auswirkungen von Veränderungen zu simulieren, können bessere Geschäftsentscheidungen getroffen und vorteilhaftere Positionen in Verhandlungen mit Anbietern erreicht werden.
Ziel dieses offenen Verfahrens ist der Erwerb von geeigneten SAM-Tools mit den notwendigen Support-Diensten für die Umsetzung des SAM-Programms.
Das SAM-Programm ist ein internes Programm des EP und wird nicht ausgelagert; beratende Dienste werden nur nach Bedarf erwogen.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

48218000 Lizenzverwaltungssoftwarepaket, 48000000 Softwarepaket und Informationssysteme

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Geschätzter Wert ohne MwSt: 900 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 96 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe „Bedingungen für die Angebotsabgabe“ und die Ausschreibungsunterlagen.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe „Bedingungen für die Angebotsabgabe“ und die Ausschreibungsunterlagen.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Siehe „Bedingungen für die Angebotsabgabe“ und die Ausschreibungsunterlagen.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe „Bedingungen für die Angebotsabgabe“ und die Ausschreibungsunterlagen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe „Bedingungen für die Angebotsabgabe“ und die Ausschreibungsunterlagen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Siehe „Bedingungen für die Angebotsabgabe“ und die Ausschreibungsunterlagen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
PE/ITEC-SAM15.
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 3.2.2016
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
4.2.2016 - 17:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Alle Amtssprachen der EU
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16.2.2016 - 10:00

Ort:

Europäisches Parlament, 2929 Luxemburg, LUXEMBURG.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja
Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Nur 1 Vertreter je Bieter darf der Öffnung der Angebote beiwohnen.
Bieter, die an der Öffnung der Angebote teilnehmen möchten, müssen die für die Verwaltung dieses Beschaffungsverfahrens zuständige Abteilung spätestens 2 Arbeitstage vor dem Termin der Öffnung der Angebote per E-Mail an die unter Ziffer I.1 angegebene Adresse in Kenntnis setzen. Bietern, die diese Mitteilung versäumen, wird automatisch der Zugang zur Öffnung verwehrt. In der Mitteilung sind die Namen der Personen, die an der Öffnung der Angebote teilnehmen werden, anzugeben.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Ort: Luxemburg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: cfi.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 433766
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Der Europäische Bürgerbeauftragte
Postanschrift: 1 avenue du Président Robert Schuman, Postfach 403
Ort: Straßburg Cedex
Postleitzahl: 67001
Land: Frankreich
E-Mail: euro-ombudsman@europarl.europa.eu
Telefon: +33 388172313
Fax: +33 388179062
Internet-Adresse: http://www.ombudsman.europa.eu

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Siehe http://curia.europa.eu und http://www.ombudsman.europa.eu

VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Ort: Luxemburg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: cfi.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 433766
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
4.12.2015