Dienstleistungen - 441341-2016

15/12/2016    S242    Dienstleistungen - Vorabinformation mit Aufruf zum Wettbewerb - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Bautzen: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2016/S 242-441341

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON)
Postanschrift: Rosenstraße 31
Ort: Bautzen
NUTS-Code: DED
Postleitzahl: 02625
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Christoph Mehnert
E-Mail: c.mehnert@zvon.de
Telefon: +49 3591-326914
Fax: +49 3591-326950

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.zvon.de/

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (ZVOE)
Postanschrift: Leipziger Straße 120
Ort: Dresden
NUTS-Code: DED
Postleitzahl: 01127
Land: Deutschland
E-Mail: c.mehnert@zvon.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.vvo-online.de/de

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Liberecký kraj (LK)
Postanschrift: U Jezu 642/2a
Ort: Liberec (2)
NUTS-Code: CZ051
Postleitzahl: 461 80
Land: Tschechien
E-Mail: c.mehnert@zvon.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kraj-lbc.cz/

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Ústecký kraj (ÚK)
Postanschrift: Velká Hradební 3118/48
Ort: Ústí nad Labem
NUTS-Code: CZ042
Postleitzahl: 400 02
Land: Tschechien
E-Mail: c.mehnert@zvon.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kr-ustecky.cz/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Im Falle einer gemeinsamen Beschaffung, an der verschiedene Länder beteiligt sind – geltendes nationales Beschaffungsrecht:

Deutschland (DE).

I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: ZVON u. ZVOE sind SPNV-Aufgabenträger nach § 4 Sächs. ÖPNVG; LK ist zuständige Behörde f. SPNV-Leistungen in der Region Liberec, CZ; UK ist zuständige Behörde f. SPNV-Leistungen in der Region Usti, CZ
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Schienenpersonennahverkehr (SPNV)

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

SPNV-Leistungen im Ostsachsennetz II (OSN II).

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60210000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erbringung von SPNV-Leistungen im OSN II auf den Linien,

RE 1 Dresden – Bautzen – Görlitz,

RE 2 Dresden – Zittau – Liberec,

RB 60 Dresden – Bautzen – Görlitz,

RE 1V Görlitz – Bischofswerda,

RB 61 Dresden – Ebersbach – Zittau,

L7 Liberec – Zittau – Varnsdorf – Seifhennersdorf

ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2031. Davon abweichend ist die Leistung auf der Linie L7 (Liberec – Zittau – Varnsdorf – Seifhennersdorf) im Zeitraum vom Fahrplanwechsel im Dezember 2020 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2031 zu erbringen. Der jährliche Zugkm-Umfang für den Zeitraum vom Fahrplanwechsel im Dezember 2019 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 beträgt ca. 3 300 000 Zugkm. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 beträgt der jährliche Zugkm-Umfang ca. 3 900 000 Zugkm. Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED
NUTS-Code: CZ042
NUTS-Code: CZ051
Hauptort der Ausführung:

RE 1 Dresden–Bautzen–Görlitz,

RE 2 Dresden–Zittau–Liberec,

RB 60 Dresden–Bautzen–Görlitz,

RE 1V Görlitz–Bischofswerda,

RB 61 Dresden–Ebersbach–Zittau,

L7 Liberec–Zittau–Varnsdorf–Seifhennersdorf.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Angaben unter II.1.4).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/12/2019
Ende: 13/12/2031
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es sind folgende Optionen anzubieten, die jeweils nur gemeinsam mit dem Zuschlag ausgeübt werden können:

— Ausrüstung der Fahrzeuge mit einer dynamischen Fahrgastinformation auf Flachbildschirmen,

— Ausrüstung der Fahrzeuge mit WLAN.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 23/01/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu I.1) und I.3): Die Federführung für die Durchführung des Verfahrens liegt beim ZVON. Er ist der alleinige Ansprechpartner der Bewerber in allen das Vergabeverfahren betreffenden Fragen (Vergabestelle).

zu IV.1.1): Der Auftrag wird im Verhandlungsverfahren ohne gesonderte Auftragsbekanntmachung vergeben (§ 38 Abs. 4 VgV). Interessierte Unternehmen sind hiermit aufgefordert, der Vergabestelle per E-Mail (c.mehnert@zvon.de) bis zum 23.1.2017, 12:00 Uhr (Frist nach IV.2.2), ihr Interesse mitzuteilen (Interessensbekundung). Kurzfristig nach Ablauf dieser Frist wird die Vergabestelle alle Unternehmen, die ihr fristgerecht eine Interessensbekundung per E-Mail übermittelt haben, zur Bestätigung ihres Interesses an der weiteren Teilnahme auffordern (Aufforderung zur Interessenbestätigung). Zur Interessensbestätigung geben diese Unternehmen bis zu der in der Aufforderung zur Interessenbestätigung genannten Frist einen Teilnahmeantrag ab.

zu IV.2.5): Datum entspricht Eintragung zu VI.5).

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: PF 10 13 64
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04013
Land: Deutschland
E-Mail: wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de
Telefon: +49 3419773800
Fax: +49 3419771049

Internet-Adresse: https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird darauf hingewiesen, dass nach § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB Vergabenachprüfungsanträge unzulässig sind, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

§ 160 Abs. 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Auftragsberatungsstelle Sachsen e. V.
Postanschrift: Mügelner Straße 40, Haus G
Ort: Dresden
Postleitzahl: 01237
Land: Deutschland
E-Mail: post@abstsachsen.de
Telefon: +49 3512802402
Fax: +49 3512802404

Internet-Adresse: http://www.abstsachsen.de/startseite.html

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/12/2016