Prekės - 442971-2019

20/09/2019    S182    - - Prekės - Skelbimas apie sutarties sudarymą - Derybos be kvietimo dalyvauti konkurse 

Vokietija, VFR-Kaizerlauternas: Metalo frezavimo staklės

2019/S 182-442971

Skelbimas apie sutarties skyrimą

Pirkimo procedūros rezultatai

Prekės

Legal Basis:

Direktyva 2014/24/ES

I dalis: Perkančioji organizacija

I.1)Pavadinimas ir adresai
Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 47
Kaiserslautern
67663
Vokietija
Asmuo ryšiams: Abt. 2.3 – Vergabe und Beschaffung
Telefonas: +49 6312053857
El. paštas: vergabeteam4@verw.uni-kl.de
Faksas: +49 6312053260
NUTS kodas: DEB32

Interneto adresas (-ai):

Pagrindinis adresas: https://www.uni-kl.de/

I.2)Informacija apie pirkimą
I.4)Perkančiosios organizacijos tipas
Viešosios teisės reglamentuojama įstaiga
I.5)Pagrindinė veikla
Švietimas

II dalis: Objektas

II.1)Pirkimo apimtis
II.1.1)Pavadinimas:

Ma/2-Spindel 5 Achs HSC-Maschne RXP601DSHZ2

II.1.2)Pagrindinis BVPŽ kodas
42637300
II.1.3)Sutarties tipas
Prekės
II.1.4)Trumpas aprašymas:

Röders 2-Spindel 5 Achs HSC-Maschine RXP601DSHZ2.

II.1.6)Informacija apie pirkimo dalis
Ši sutartis suskaidyta į pirkimo dalis: ne
II.1.7)Bendra pirkimo vertė (be PVM)
Vertė be PVM: 502 460.00 EUR
II.2)Aprašymas
II.2.1)Pavadinimas:
II.2.2)Kitas (-i) šio pirkimo BVPŽ kodas (-ai)
42637000
II.2.3)Įgyvendinimo vieta
NUTS kodas: DEB32
Pagrindinė įgyvendinimo vieta:

Technische Universität Kaiserslautern

Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 57/231

67663 Kaiserslautern

II.2.4)Pirkimo aprašymas:

Kauf, Lieferung und Installation/Montage 2-Spindel 5 Achs HSC-Maschine.

II.2.5)Sutarties skyrimo kriterijai
Kaina
II.2.11)Informacija apie pasirinkimo galimybes
Pasirinkimo galimybės: ne
II.2.13)Informacija apie Europos Sąjungos fondus
Pirkimas yra susijęs su projektu ir (arba) programa, finansuojama Europos Sąjungos lėšomis: ne
II.2.14)Papildoma informacija

IV dalis: Procedūra

IV.1)Aprašymas
IV.1.1)Procedūros tipas
Sutarties skyrimas be išankstinio skelbimo apie kvietimą dalyvauti konkurse Europos Sąjungos oficialiajame leidinyje toliau išvardytais atvejais
  • Atlikti darbus, tiekti prekes ar teikti paslaugas gali tik konkretus ekonominės veiklos vykdytojas dėl šios priežasties:
    • konkurencijos nebuvimas dėl techninių priežasčių
Paaiškinimas:

Der Einsatz additiver Fertigungsverfahren (AM) ermöglicht eine effiziente Einzelteilfertigung und eröffnet neue Möglichkeiten hinsichtlich der Bauteilgestaltung. Insbesondere Funktionsflächen, die eine hohe Oberflächengüte sowie geringe Form- und Lagetoleranzen aufweisen müssen, sind jedoch nicht allein mittels additiver Fertigung herstellbar. Derartige Funktionsflächen erfordern nach der additiven Fertigung häufig eine Nachbearbeitung, für die sich insbesondere die Fertigungsverfahren Schleifen und Hochgeschwindigkeitsfräsen (HSC-Fräsen) eignen.

Um die geplanten Forschungsaufgaben im Bereich der Bearbeitung additiv gefertigter Bauteile erfolgreich durchführen zu können, werden die folgenden Anforderungen an die zu beschaffende Maschine gestellt:

— Hohe Positioniergenauigkeit und Wiederholgenauigkeit der Maschinenachsen (max. 5 ?m Abweichung mechanisch, 2 ?m mit Fehlerkompensation),

— Hohe Maximaldrehzahl der Maschinenhauptspindel (min. 50 000 U/min),

— Spindeldrehmoment (min. 5 Nm),

— Spindelsteifigkeit (Tragkraft min. 2 kN axial, 2 kN radial),

— Verfahrbereich im 5-Achs Betrieb mindestens 300 x 300 x 400 mm,

— geeignet für Hochleistungs- und Koordinatenschleifen sowie HSC-Fräsen (Späneabfuhr, Dichtungen, Kühlschmierstoff-Versorgung).

Der Hersteller Röders bieten Motorspindeln (Fischer-Spindel) mit einem ausreichenden Drehmoment für die Hochleistungszerspanung bis zu einer Drehzahl von 42 000 1/min an. Motorspindeln, die höhere Drehzahlen und ein hinreichendes Spindeldrehmoment bzw. eine hinreichende Spindelsteifigkeit für die Hochleistungszerspanung aufweisen, sind am Markt nicht verfügbar, werden aber benötigt.

Einzig Röders bietet als Lösung im Modell RXP 601 DSHZ2 eine zusätzliche, zweite Maschinenhauptspindel an. Diese ist als Luftlagerspindel ausgeführt und bietet Drehzahlen bis 90 000 1/min und geringe Rundlaufabweichungen, womit die für Schlichtprozesse bzw. die für das Koordinatenschleifen erforderlichen Spezifikationen vollständig erfüllt werden. Da die Röders zudem eine integrierte Abrichtspindel in dem Modell RXP 601 DSHZ2 beinhaltet, können Schleifwerkzeuge ohne Ausspannung auf der integrierten Abrichtspindel abgerichtet werden. In der Folge sind höhere Werkzeugstandzeiten sowie wesentlich höhere Fertigungsgenauigkeiten erreichbar.

Zusätzliche spezifische Anforderungen aus Forschungsvorhaben:

Additiv gefertigte Werkstücke werden mit einem Fertigungsaufmaß hergestellt, weshalb eine exakte Lageermittlung der zu bearbeitenden Werkstücke auf dem Maschinentisch notwendig ist. Mittels herkömmlicher Antaststrategien ist dies nur eingeschränkt möglich. Daher sind möglichst umfangreiche Antaststrategien bereits in die Maschine implementiert sein. In diesem Kontext erfüllt die Maschine von Röders genau diese Anforderungen vollständig.

Einzelne Forschungsvorhaben sollen die Wirkungen verschiedener Kühlkonzepte bei der spanenden Nachbearbeitung additiv gefertigter Bauteile näher beleuchten. Daher müssen möglichst viele Kühlkonzepte für die Maschine verfügbar und zudem parallel in die Maschine integrierbar sein. Der Arbeitsaufwand während der Versuchsdurchführungen wird damit erheblich reduziert. Um diese Kühlkonzepte sicher einsetzen zu können, sind ferner Erweiterungen hinsichtlich der Maschinenperipherie notwendig. So müssen aus Brandschutzgründen eine CO2-Löschanlage sowie Druckentlastungsklappen verfügbar sein, besonders wegen der erhöhten Brandgefahr aufgrund experimenteller Versuchsdurchführungen. Das Modell Röders RXP601 verfügt zusätzlich über Druckentlastungsklappen. Daher darf auf dieser Maschine auch Öl unter Hochdruck eingesetzt werden, was bei anderen Herstellern und Firmen auf dem Markt explizit nicht erlaubt ist und damit die Verwendung für das Schleifen ausschließen.

Weiterhin ist die Maschinendynamik von großer Bedeutung. Die zu bearbeitenden Werkstücke weisen neben Freiformflächen auch scharfkantige Strukturen auf. In der Folge sind die Anforderungen hinsichtlich der Positionier- und Wiederholgenauigkeit sowie der möglichen Beschleunigung der Achsantriebe, bzw. der maximale Ruck hoch. Diesbezüglich bietet die Röders RXP 601 DSHZ2 ebenfalls die höchste maximale Achsbeschleunigung von 2g in allen Achsen. Die Verwendung von Torquemotoren in allen Rundachsen hat zum einen eine herausragende Achsdynamik zur Folge. Zum anderen werden auch Drehbearbeitungen ermöglicht. Der Maschinentisch kann mit einer Drehzahl von 2 000 1/min rotiert werden und ermöglicht auf diese Weise Grundlagenversuche (Orthogonalschnitt) für die Zerspanung mittels geometrisch bestimmter Schneide unter hohen Schnittgeschwindigkeiten (4 000 m/min).

Röders weißt genau die Spezifikationen hinsichtlich der gestellten Anforderungen auf.

IV.1.3)Informacija apie preliminariąją sutartį arba dinaminę pirkimo sistemą
IV.1.6)Informacija apie elektroninį aukcioną
IV.1.8)Informacija apie Sutartį dėl viešųjų pirkimų (SVP)
Ar pirkimui taikoma Sutartis dėl viešųjų pirkimų?: ne
IV.2)Administracinė informacija
IV.2.1)Ankstesnis skelbimas apie šią procedūrą
IV.2.8)Informacija apie dinaminės pirkimo sistemos taikymo nutraukimą
IV.2.9)Informacija apie kvietimo dalyvauti konkurse naudojant išankstinį informacinį skelbimą nutraukimą

V dalis: Sutarties skyrimas

Sutarties Nr.: 20192234/8610008
Pavadinimas:

Auftragsvergabe RödersTec GmbH

Sutartis/pirkimo dalis skiriama: taip
V.2)Sutarties skyrimas
V.2.1)Sutarties sudarymo data:
18/09/2019
V.2.2)Informacija apie pasiūlymus
Gautų pasiūlymų skaičius: 1
Sutartis paskirta ekonominės veiklos vykdytojų grupei: ne
V.2.3)Rangovo pavadinimas ir adresas
RödersTec GmbH
Scheibenstr. 6
Soltau
29614
Vokietija
NUTS kodas: DE938
Rangovas yra MVĮ: taip
V.2.4)Informacija apie sutarties/pirkimo dalies vertę (be PVM)
Bendra sutarties / pirkimo dalies vertė: 502 460.00 EUR
V.2.5)Informacija apie subrangos sutarčių sudarymą

VI dalis: Papildoma informacija

VI.3)Papildoma informacija:

Bekanntmachungs-ID: CXTGYYDYRQQ

VI.4)Peržiūros procedūros
VI.4.1)Peržiūros institucija
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Vokietija
Telefonas: +49 6131162234
El. paštas: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Faksas: +49 6131162113

Interneto adresas: https://mwvlw.rlp.de

VI.4.2)Už tarpininkavimą atsakinga įstaiga
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Vokietija
Telefonas: +49 6131162234
El. paštas: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Faksas: +49 6131162113

Interneto adresas: https://mwvlw.rlp.de

VI.4.3)Peržiūros procedūra
VI.4.4)Tarnyba, kuri gali suteikti informacijos apie peržiūros procedūrą
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Vokietija
Telefonas: +49 6131162234
El. paštas: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Faksas: +49 6131162113

Interneto adresas: https://mwvlw.rlp.de

VI.5)Šio skelbimo išsiuntimo data:
18/09/2019