Obras - 448577-2020

25/09/2020    S187

Deutschland-Rheine: Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen

2020/S 187-448577

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Energie- und Wasserversorgung Rheine GmbH
Postanschrift: Hafenbahn 10
Ort: Rheine
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Postleitzahl: 48431
Land: Deutschland
E-Mail: m.ventker@swrheine.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.stadtwerke-rheine.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: städtisches Versorgungsunternehmen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Energie- und Trinkwasserversorgung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausbau Breitband Infrastruktur – Bauleistung

Referenznummer der Bekanntmachung: EWR-2020-02-19/005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221250 Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausbau der passiven Breitband-Infrastruktur in den unterversorgten Gebieten der Stadt Rheine – Bauleistungen und GIS-Dokumentation

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 9 349 807.60 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tiefbau

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221250 Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Rheine

48431 Rheine

PLZ-Bereiche 48429 und 48432

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Tiefbau-Leistungen für sämtliche Oberflächen in offener und geschlossener Bauweise (vornehmlich klassischer Tiefbau und Horizontal-Spülbohrverfahren) und LWL-Kabelmontage mit Zieh- u. Einblasleistungen, Auflegen von Kabeln und Spleißen in Gebäuden und Technikstandorten und Messprotokolle Geplant ist derzeit die Erschließung von 748 Privatadressen, 6 Gewerbeadressen und 20 Schuladressen. Der dafür erforderliche Tiefbau beläuft sich auf rd. 134 km (rd. 24,4 km Hausanschlusstrasse und rd. 110 km Längstrasse). In den Neubautrassen (rd. 134 km) und vorhandenen Leerrohren (rd. 18 km) müssen rd. 147 km Microrohrverbände und rd. 24,4 km HA Microrohre verlegt werden. 11 neue Technikschränke müssen aufgestellt, 80 Glasfaser-KVZ, 97 Schächte und rd. 774 APL inclusive ONT montiert werden. Glasfaserkabel mit einer Gesamtlänge von rd. 374 km müssen eingeblasen und konfektioniert werden.

Die Massen können sich noch verändern; die endgültigne Massen werden möglichst noch im Vergabeverfahren bekannt gegeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept zum Bauablauf / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 80.00
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dokumenation und GIS-Datenerfassung

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72310000 Datenverarbeitung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Rheine

48431 Rheine

PLZ-Bereiche 48429 und 48432

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Dokumentation entsprechend den GIS Nebenbestimmungen 4.0 und Fortführung im GIS Mobil.

Geplant ist die Erschließung von 748 Privatadressen, 6 Gewerbeadressen und 20 Schuladressen. Der dafür erforderliche Tiefbau beläuft sich auf rd. 134 km (rd. 24,4 km Hausanschlusstrasse und rd. 110 km Längstrasse). In den Neubautrassen (rd. 134 km) und vorhandenen Leerrohren (rd. 18 km) müssen rd. 147 km Microrohrverbände und rd. 24,4 km HA Microrohre verlegt werden. 11 neue Technikschränke müssen aufgestellt, 80 Glasfaser-KVZ, 97 Schächte und rd. 774 APL inclusive ONT montiert werden. Glasfaserkabel mit einer Gesamtlänge von rd. 374 km müssen eingeblasen und konfektioniert werden.Die Massen können sich noch verändern; die endgültigne Massen werden möglichst noch im Vergabeverfahren bekannt gegeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Reaktionszeit / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: eingesetzte Software / Gewichtung: 15
Preis - Gewichtung: 75.00
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 059-140499
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Auftragsvergabe Dinkhoff Tiefbau GmbH

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
21/09/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 7
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 7
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 7
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Dinkhoff Tiefbau GmbH
Postanschrift: Prozessionsweg 18
Ort: Wettringen
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Postleitzahl: 48493
Land: Deutschland
E-Mail: tiefbau@dinkhoff-wettringen.de
Telefon: +49 25571316
Fax: +49 25577718
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 8 257 000.00 EUR / höchstes Angebot: 9 643 000.00 EUR das berücksichtigt wurde
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Auftragsvergabe ATRIOS GmbH

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
21/09/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: ATRIOS GmbH
Postanschrift: Osnabrücker Str. 2-12
Ort: Rheine
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Postleitzahl: 48429
Land: Deutschland
E-Mail: cluegermann@atrios.de
Telefon: +49 597194950
Internet-Adresse: http://www.atrios.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 376 700.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXS0YHMYYRB

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierungs Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die eu-weite Veröffentlichung erfolgt freiwillig. Die ausgeschriebenen Leistungen werden nicht vom 4. Teil des GWB umfasst. Es greift der Ausnahmetatbestand des § 116 Abs. 2 GWB.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22/09/2020