Suministros - 449494-2020

25/09/2020    S187

Alemania-Dresde: Instrumentos ópticos

2020/S 187-449494

Anuncio de adjudicación de contrato

Resultados del procedimiento de contratación

Suministros

Base jurídica:
Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Nombre oficial: Helmholtz-Zentrum Dresden - Rossendorf e.V.
Dirección postal: Bautzner Landstraße 400
Localidad: Dresden
Código NUTS: DED21 Dresden, Kreisfreie Stadt
Código postal: 01328
País: Alemania
Persona de contacto: Abteilung Vergabe- und Beschaffungswesen
Correo electrónico: vergabe@hzdr.de
Fax: +49 3512603166
Direcciones de internet:
Dirección principal: www.hzdr.de
I.4)Tipo de poder adjudicador
Otro tipo: Großforschungseinrichtung
I.5)Principal actividad
Otra actividad: Forschung

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Optiken

Número de referencia: EUOV2012
II.1.2)Código CPV principal
38600000 Instrumentos ópticos
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Das Ziel des Helmholtz International Beamline of Extrem Fields (HIBEF) Nutzer Konsortiums ist der Aufbau und der Betrieb unterschiedlicher Experimente an der High Energy Density (HED) Beamline des europäischen XFEL (X-Ray Free-Electron Laser) mit weltweit einzigartigen ultrakurzen und extrem lichtstarken Röntgenblitzen. Es ist als internationales Nutzer-Konsortium organisiert, um das höchste wissenschaftliche und technische Niveau der bereitgestellten Ausrüstung zu gewährleisten, die wiederum allen Wissenschaftlern zur Verfügung stehen. Im Fokus des Interesses steht die Physik der Hochenergiedichte, die Plasmaphysik, Geowissenschaft der Planeten, Hochdruckphysik und Physik der starken Felder, Magnetismus und korrelierte Elektronensysteme sowie Dynamik von Materialien.

Das HIBEF-Nutzer-Konsortium wird 2 Hochleistungs­laser (neuester Stand der Technik) an der HED-Station aufbauen und betreiben. Diese werden genutzt, um nicht-stationäre Zustände von Dichte und Temperatur zu erzeugen, welche dann mit dem XFEL-Strahl diagnostiziert (Probe) werden können. Der Hochenergie Laser - DIPOLE 100-X Der Hochenergie (HE) Laser DIPOLE 100-X ist ein diodengepumter 100 J Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser, entwickelt von STFC CLF und der Universität Oxford als Teil des britischen HiBEF Konsortiums, welcher die Erzeugung von extremen Dichte- und Druckumgebungen, durch laserinduzierte Schock- und Rampenkompression, ermöglicht. Die hochenergetischen Laserpulse heizen die Oberfläche des Target-Festkörpermaterials auf und ionisieren diese, so dass sich ein schnell expandierendes Plasma bildet. Nach dem Raketenprinzip wird der Impuls auf das Target übertragen und treibt Kompressionswellen durch das verbleibende feste Targetmaterial. Der dabei erzeugte stark komprimierte Zustand der Materie ist von großer Bedeutung für die terrestrische und planetare Physik, Geophysik und die Materialwissenschaften unter extrem Bedingungen.

Für den Strahltransport des DIPOLE 100-X Lasers werden high-power Spiegeln, Linsen, Fenster und Strahlteiler benötigt, die Gegenstand dieser Ausschreibung sind.

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.1.7)Valor total de la contratación (IVA excluido)
Valor IVA excluido: 0.01 EUR
II.2)Descripción
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DEF09 Pinneberg
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

European XFEL GmbH., Geb. XTOB, Raum 1.20

Holzkoppel 4

22869 Schenefeld

II.2.4)Descripción del contrato:

Die Beschaffung umfasst die für den Stahltransport des DIPOLE 100-X Lasers benötigten high-power Spiegel, Linsen, Fenster und Strahlteiler entsprechend der in den Ausschreibungsunterlagen (Anlagen 1-9) beschriebenen Anforderungen.

II.2.5)Criterios de adjudicación
Precio
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
Número de anuncio en el DO S: 2020/S 137-336441
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio de información previa

Apartado V: Adjudicación de contrato

Contrato nº: 1
Denominación:

Optiken

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
18/09/2020
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 4
Número de ofertas recibidas de PYME: 4
Número de ofertas recibidas de licitadores procedentes de otros Estados miembros de la Unión Europea: 0
Número de ofertas recibidas de licitadores procedentes de terceros países: 0
Número de ofertas recibidas por medios electrónicos: 4
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
Nombre oficial: Heidelberg Photonik
Dirección postal: Jettaweg 1
Localidad: Heidelberg
Código NUTS: DE125 Heidelberg, Stadtkreis
Código postal: 69118
País: Alemania
Correo electrónico: ustein@heidelberg-photonik.de
Teléfono: +49 1713134123
El contratista es una PYME: sí
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido)
Valor total del contrato/lote: 0.01 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:

Der Gesamtwert der Beschaffung unter II.1.7) und der Gesamtwert des Auftrages unter V.2.4) werden zur Wahrung der Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des vorgesehenen Auftragnehmers nicht bekannt gegeben. Daher wurde der fiktive Wert 0,01 EUR eingetragen.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Bundes
Dirección postal: Villemomblerstr. 76
Localidad: Bonn
Código postal: 53123
País: Alemania
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Rechtsbehelfe gemäß § 160 GWB:

1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;

2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

(1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Bundes
Dirección postal: Villemomblerstr. 76
Localidad: Bonn
Código postal: 53123
País: Alemania
Teléfono: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
21/09/2020