Suministros - 449631-2020

25/09/2020    S187

Alemania-Dresde: Equipo de laboratorio, óptico y de precisión (excepto gafas)

2020/S 187-449631

Anuncio de adjudicación de contrato

Resultados del procedimiento de contratación

Suministros

Base jurídica:
Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Nombre oficial: Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V.
Dirección postal: Bautzner Landstraße 400
Localidad: Dresden
Código NUTS: DED21 Dresden, Kreisfreie Stadt
Código postal: 01328
País: Alemania
Persona de contacto: Abteilung Vergabe- und Beschaffungswesen
Correo electrónico: vergabe@hzdr.de
Fax: +49 3512603166
Direcciones de internet:
Dirección principal: http://www.hzdr.de
I.4)Tipo de poder adjudicador
Otro tipo: Großforschungseinrichtung
I.5)Principal actividad
Otra actividad: Forschung

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Hyperspektrales Linienscannersystems

Número de referencia: EUVV2003
II.1.2)Código CPV principal
38000000 Equipo de laboratorio, óptico y de precisión (excepto gafas)
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Lieferung, Installation, Inbetriebnahme und Abnahme eines hyperspektralen Sensors für den drohnengestützen Einsatz als integraler Bestandteil eines Demonstrators für multiskalige und hyperspektrale Charakterisierung komplexer sekundärer Rohstoffe.

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.1.7)Valor total de la contratación (IVA excluido)
Valor IVA excluido: 0.01 EUR
II.2)Descripción
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
38600000 Instrumentos ópticos
38433000 Espectrómetros
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DED43 Mittelsachsen
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie

Chemnitzer Straße 40

09599 Freiberg

II.2.4)Descripción del contrato:

Innerhalb des geförderten Forschungsvorhabens „Ressourceneffizientes Recycling: Einrichtung eines Demonstrators für multiskalige und hyperspektrale Charakterisierung komplexer sekundärer Rohstoffe (Highspeed Images)“ soll ein hyperspektrales Linienscannersystem für den drohnengestützen Einsatz als integraler Bestandteil des genannten Demonstrators mit folgenden Anforderungen beschafft werden:

a) integrierte (d.h. zeitlich und räumlich gekoppelte) Aufzeichnung des nahinfraroten und kurzwelleninfraroten Spektralbereiches (VNIR/SWIR, 400-2 500 nm),

b) geringes Gewicht des Gesamtsystems < 10 kg (limitierte Traglast der Drohne),

c) hohe Anzahl räumlicher (>400px) und spektraler (>300) Kanäle zur Detektion subtiler geologischer Merkmale,

d) Zubehörpaket (Software und Hardware) zur Ansteuerung des Sensors, sowie Lokalisierung und vollständiger geometrischer Korrektur der aufgezeichneten Daten,

e) Ab-Werk-Auslegung von Hard- und Software für die Operation an Gimbal (dringend erforderlich zur Stabilisierung geneigter oder horizontaler Aufnahmen unter realistischen Wetterbedingungen),

f) Ab-Werk-RGB-Integration (Hard- und Softwarekopplung, Boresight-Alignment) zur Unterstützung der Datenkorrektur (besonders fordernde Bedingungen von rohstoffbezogenen Szenarien hinsichtlich Topographie, Aufnahmewinkel und Wetter).

II.2.5)Criterios de adjudicación
Precio
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: sí
Identificación del proyecto:

Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) / Antragsnummer 100395992

II.2.14)Información adicional

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Adjudicación de un contrato sin publicación previa de una convocatoria de licitación en el Diario Oficial de la Unión Europea en los casos enumerados a continuación
  • Las obras, suministros o servicios únicamente puede proporcionarlos un determinado operador económico por alguna de las siguientes razones:
    • ausencia de competencia por razones técnicas
Explicación:

Es wurde eine weltweite Marktrecherche durchgeführt. Weiterhin wurde die relevante Fachliteratur analysiert und detaillierte Informationen auf mehreren einschlägigen Messen eingeholt. Dabei wurden die führenden Labore und Unternehmen berücksichtigt und alle relevanten Lösungen evaluiert. Nur 3 Lieferanten/Hersteller von VNIR-SWIR (400-2 500 nm) Liniensensoren mit einem Gesamtsystemgewicht unter 10 kg konnten identifiziert werden: Corning Inc (USA); Headwell Photonics Inc. (USA) und Norsk Elektro Optikk AS (NEO, Norwegen). Alle weiteren Hersteller hyperspektraler Sensorsysteme haben zum Zeitpunkt unserer Recherchen (Stand: 23.7.2020) keinen VNIR-SWIR (400-2 500 nm) Liniensensor mit einem Gesamtsystemgewicht unter 10 kg im Angebot. Diese Hersteller umfassen namentlich: Specim (Finnland), Senop (Finnland), XIMEA GmbH (Deutschland), Cubert GmbH (Deutschland), Imec (Belgien), Telops (Kanada), Photonetc (Kanada), Resonon (USA), Collins Aerospace (USA). Laut Resultat der Marktrecherche erfüllt nur Norsk Elektro Optikk AS (NEO) mit dem Produkt HySpex Mjölnir VS-620 alle benötigten Mindestanforderungen. Sowohl Corning als auch Headwall Photonics können mit ihren Produkten zwar die Anforderungen a)-d) erfüllen, jedoch bieten sie entweder keine Ab-Werk-Integration des Sensorsystems mit einem Gimbal (Headwall) oder einem RGB-Sensor (Corning) an. NEO ist einer der weltweit führenden Hersteller für Hyperspektralsensoren für die Anwendung in Industrie und Forschung. Mit einem Gewicht von 6kg (benötigtes Zubehör inklusive) und geringen Abmessungen ist der Sensor HySpex Mjölnir VS-620 für einen drohnen-gestützten Einsatz optimiert. Mit 620 Pixeln und 490 Kanälen bietet er sowohl räumlich als auch spektral eine ausreichende Auflösung um die gewünschten mineralogischen/lithologischen Strukturen zu erfassen. Die Signalqualität ist mit einem Signal-Rauschen-Verhältnis von über 900 exzellent und mehr als ausreichend zur Detektion subtiler mineralogischer Spektraleigenschaften. Durch sein technisches Design ist der Sensor vollkommen unabhängig von der verwendeten Drohnenplatform, erlaubt also den flexiblen Einsatz ohne Bindung an ein bestimmtes Drohnenmodell. Sämtliche zum Betrieb des Sensors und der Erzeugung qualitativer, interpretierbarer Daten benötigten Zubehöre werden vom Hersteller angeboten und sind für einen routinierten Betrieb optimiert. Die Ab-Werk-Auslegung von Software und Hardware für einen routinierten Betrieb am Gimbal sowie die RGB-Integration sind essentiell für das geplante Einsatzfeld des Sensors am HZDR-HIF und ist außerdem Alleinstellungsmerkmal der HySpex Mjölnir VS-620. Kein aufgrund der zuvor genannten Mindestanforderungen in Frage kommendes Konkurrenzprodukt erfüllt diese Vorgabe.

NEO hat auf Nachfrage bescheinigt, dass der Anbieter SphereOptics GmbH für Kunden aus Deutschland die exklusiven Vertriebsrechte von Produkten von Norsk Elektro Optikk AS besitzt. Somit konnten keine weiteren Angebote für die Hyperspektralkamera HySpex Mjölnir VS-620 eingeholt werden.

IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio de información previa

Apartado V: Adjudicación de contrato

Contrato nº: 4500042983
Denominación:

Hyperspektrales Linienscannersystem

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
21/09/2020
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 1
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
Nombre oficial: SphereOptics GmbH
Localidad: Herrsching
Código NUTS: DE21L Starnberg
Código postal: 82211
País: Alemania
El contratista es una PYME: sí
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido)
Valor total del contrato/lote: 0.01 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:

Der Gesamtwert der Beschaffung unter II.1.7) und der Gesamtwert des Auftrages unter V.2.4) werden zur Wahrung der Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des vorgesehenen Auftragnehmers nicht bekannt gegeben. Daher wurde der fiktive Wert 0,01 EUR eingetragen.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Freistaates Sachsen
Dirección postal: Braustraße 2
Localidad: Leipzig
Código postal: 04107
País: Alemania
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Rechtsbehelfe gemäß § 160 GWB:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Freistaates Sachsen
Dirección postal: Braustraße 2
Localidad: Leipzig
Código postal: 04107
País: Alemania
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
22/09/2020