Servicios - 450671-2020

25/09/2020    S187

Alemania-Berlín: Servicios de diseño de la estructura

2020/S 187-450671

Anuncio de licitación

Servicios

Base jurídica:
Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Nombre oficial: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Dirección postal: John-F. -Kennedy-Platz
Localidad: Berlin
Código NUTS: DE300 Berlin
Código postal: 10820
País: Alemania
Correo electrónico: vergabestelle-fm@ba-ts.berlin.de
Direcciones de internet:
Dirección principal: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Dirección del perfil de comprador: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.3)Comunicación
Acceso libre, directo, completo y gratuito a los pliegos de la contratación, en: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/121313
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse por vía electrónica a: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Tipo de poder adjudicador
Autoridad regional o local
I.5)Principal actividad
Servicios públicos generales

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Investive Baumaßnahme Marienfelder Grundschule – Anbau als Erweiterung des Schulgebäudes, Umbau oder Neubau der Sporthalle – Leistungen der Fachplanung Tragwerksplanung

Número de referencia: TW-ERBE13-TWP
II.1.2)Código CPV principal
71327000 Servicios de diseño de la estructura
II.1.3)Tipo de contrato
Servicios
II.1.4)Breve descripción:

Investive Baumaßnahme Marienfelder Grundschule, Erbendorfer Weg 13, 12279 Berlin – Anbau als Erweiterung des Schulgebäudes, Sanierung oder Neubau der Sporthalle im laufenden Schulbetrieb.

Zu erbringen sind Leistungen der Fachplanung Tragwerksplanung gemäß HOAI 2013 Teil 4, Abschnitt 1, LPH 1-6.

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.2)Descripción
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE DEUTSCHLAND
Código NUTS: DE300 Berlin
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Berlin

II.2.4)Descripción del contrato:

Der Schulstandort Erbendorfer Weg 13 wird als 4-zügige Grundschule betrieben. Durch Abbruch des Hortgebäudes wird nun Platz geschaffen für einen komprimierten Erweiterungsanbau, der die schulischen Sonderräume und eine Hausmeisterwohnung aufnehmen soll.

Die aktuellen Nutzungsanforderungen an eine 3-Feld Sporthalle sind durch Sanierung der Bestandshalle oder einen Ersatzneubau sicherzustellen. Die Entscheidung wird der Bauherr im Laufe des Projektes auf Grundlage einer durch den AN zu unterstützenden Wirtschaftlichkeitsuntersuchung treffen.

Die Bauausführung erfolgt bei laufendem Schulbetrieb. Die durch den Abbruch des Hortgebäudes entfallenen und für die temporäre Überbelegung erforderlichen zusätzlichen Klassenräume werden durch Containerstellungen auf der Rasensportfläche für die Dauer der Baumaßnahme sichergestellt.

Für die einzelnen Maßnahmen wird von folgenden vorläufigen Bauwerkskosten (KG 300-400) ausgegangen:

A) Erweiterungsbau: 4,36 Mio EUR brutto,

B) Sanierung Sporthalle: 2,81 Mio EUR brutto.

Die Maßnahmen sollen bis Juni 2025 abgeschlossen sein.

Für dieses Projekt sucht das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin ein kompetentes Ingenieurbüro welches die Fachplanung Tragwerksplanung übernimmt.

Grundlage für die Leistungen des Auftragnehmers ist das Leistungsbild „Teil 4 Fachplanung, Abschnitt 1 Tragwerksplanung“ entsprechend der HOAI 2013 sowie einzelne besondere Leistungen. Es sind Leistungen in den folgenden Leistungsphasen zu erbringen:

— LPh 1: Grundlagenermittlung;

— LPh 2: Vorplanung;

— LPh 3: Entwurfsplanung (optional);

— LPh 4: Genehmigungsplanung (optional);

— LPh 5: Ausführungsplanung (optional);

— LPh 6: Vorbereitung der Vergabe (optional).

Es sind einzelne Besondere Leistungen zu übernehmen, die in der Angebotsaufforderung gesondert benannt werden. Dies umfasst unter anderem:

— Zuarbeit zur Bestandsaufnahme Hortgebäude und Sporthalle (optional);

— Zuarbeit zur Wirtschaftlichkeitsuntersuchung Sporthalle (optional).

Gegebenenfalls erforderliche, weitere Besonderen Leistungen werden gesondert beauftragt.

Die Beauftragung erfolgt auf Grundlage des entsprechenden Mustervertrags des Landes Berlin (ABau) stufenweise und ohne Rechtsanspruch auf die Beauftragung aller Leistungsphasen oder Leistungsteile.

Der Auftraggeber behält sich ein Sonderkündigungsrecht vor. Dieses stellt insbesondere auf den Entfall der Geschäftsgrundlage, z. B. bei Verzögerungen des Projektes sowie auf den Wegfall bzw. Austausch desbenannten Personals ab. Die oben benannten Punkte werden im Rahmen der Angebotsaufforderung weiter konkretisiert werden.

Die Vergütung der Grundleistungen erfolgt entsprechend HOAI 2013. Die Gebäude werden der Honorarzone III zugeordnet. Diese Zuordnung ist durch den Bieter im Rahmen der Angebotserstellung zu überprüfen.

Der Auftraggeber weist explizit darauf hin, dass im Zuge der Planung bis zur Prüfung und Freigabe der Kostenberechnung durch den AG mit einer Anpassung der anrechenbaren Kosten zu rechnen ist. Gegebenenfalls ist in Abhängigkeit vom weiteren Planungsverlauf auch eine Anpassung der Abgrenzung bzw. Gliederung der Objekte möglich.

Hinweise:

— die Ausschreibung erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit und Freigabe der entsprechenden Mittel im Haushalt;

— Fragen zum Bauvorhaben und zum Verfahren sind bis Ablauf der Rückfragenfrist unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin zu stellen.

II.2.5)Criterios de adjudicación
El precio no es el único criterio de adjudicación, y todos los criterios figuran únicamente en los pliegos de la contratación
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 36
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.9)Información sobre la limitación del número de candidatos a los que se invitará
Número previsto de candidatos: 3
Criterios objetivos aplicables a la selección del número limitado de candidatos:

Die Bewertung erfolgt auf Grundlage der Angaben zu III.1.3. Technische und berufliche Leistungsfähigkeit.

1. Berufserfahrung für entsprechende Dienstleistungen (Fachplanung Tragwerksplanung nach HOAI 2013 Teil 4, Abschnitt 1) bei den Fachkräften, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen:

1.1. Projektleiter, je 5 Jahre 15 Punkte, maximal 45 Punkte,

1.2. Stellvertretende Projektleitung, je 5 Jahre 15 Punkte, maximal 30 Punkte.

2. Anzahl der Referenzprojekte Tragwerksplanung Gebäude, die jeweils die im folgenden benannten Kriterien erfüllen; eine Referenz kann dabei für mehrere der aufgeführten Kriterien gewertet werden:

2.1. Sanierung von Objekten, bei denen die Umbaumaßnahmen der Honorarzone III oder höher zugeordnet wurden.

Je Referenz der Planung (min. LP2-5), die dieses Kriterium erfüllt 15 Punkte, max. 45 Punkte,

2.2. Neubau von Objekten, die der Honorarzone III oder höher zugeordnet wurden:

Je Referenz der Planung (min. LP2-5), die dieses Kriterium erfüllt 20 Punkte, max.60 Punkte,

2.3. Umbau/Modernisierung von Objekten, im laufenden Betrieb:

Je Referenz der Planung (min. LP2-5), die dieses Kriterium erfüllt 5 Punkte, max. 10 Punkte,

2.4. Vorlage eines positiven Referenzschreibens:

Je Referenz der Planung (min. LP2-5), die dieses Kriterium erfüllt 5 Punkte, max. 10 Punkte,

2.5. Öffentlicher Auftraggeber:

Je Referenz der Planung (min. LP2-5), die dieses Kriterium erfüllt 5 Punkte, max. 10 Punkte.

In der Summe aller Kriterien werden maximal 210 Punkte vergeben. Bei Punktegleichstand entscheidet das Los.

II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: sí
Descripción de las opciones:

Siehe auch Angaben unter II.2.4..

Mit dem Abschluss des Vertrags werden lediglich die nicht optionalen Teile der Leistung beauftragt. Die weiteren Leistungen, Leistungsstufen und Leistungsteile werden einzeln oder im Ganzen, ganz oder teilweise, schriftlich beauftragt. Weitere wesentliche Voraussetzungen für die weitere Beauftragung sind die Einhaltung des vorgegebenen Kostenrahmens (Baukostenobergrenze) und der Termine.

Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung der optionalen Leistungen besteht nicht. Der Auftraggeber behält sich explizit vor, einzelne Leistungen ganz oder in Teilen auch an Dritte zu vergeben.

II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Es erhalten im Rahmen der geltenden vergaberechtlichen Bestimmungen bei den Regelungen des § 1, 7 und 8 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz entsprechenden und sonst gleichwertigen Angeboten die Unternehmen bevorzugt den Zuschlag, die Ausbildungsplätze bereitstellen, sich an tariflichen Umlageverfahren zur Sicherung der beruflichen Erstausbildung oder an Ausbildungsverbünden beteiligen.

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

Einzureichen ist der Bewerbungsbogen sowie die untenstehend aufgeführten Erklärungen.

1. Eigenerklärung über Vertretungsbefugnis im Falle einer Bewerber-/Bieter-/Arbeitsgemeinschaft durch Vorlage der Vollmachtserklärung des bevollmächtigten Vertreters, der durch alle Mitglieder der Gemeinschaft legitimiert ist, sowie Erklärung über gesamtschuldnerische Haftung im Falle einer solchen Gemeinschaft (soweit zutreffend; siehe Bewerberbogen und Formular IV 128 F Erklärung der Bewerber-/ Bietergemeinschaft (Wirt-238)).

2. Eigenerklärung zu den Maßnahmen der Frauenförderung, die gemäß Frauenförderverordnung in dem Unternehmen durchgeführt werden (siehe Bewerberbogen und Formular IV 4021 F Besondere Vertragsbedingungen zur Frauenförderung – Teil A (Wirt-2141) sowie IV 4024 F Besondere Vertragsbedingungen über Kontrollen und Sanktionen nach dem BerlAVG – Teil B (Wirt-2144)).

Hinweis: Der Bewerber bzw. die Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft (einschließlich eventueller Drittunternehmer) dürfen weder einen Eintrag im Gewerbezentralregister noch in den Sanktionslisten der EG- Antiterrorismusverordnungen (EG) Nr. 2580/2001 und 881/2002 haben. Des Weiteren dürfen die Bewerber bzw. Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft nicht durch das Land Berlin wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen sein.

Hinweis EEE:

Es steht dem Bewerber frei die geforderten Angaben mit Hilfe der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) zu machen, soweit diese durch die EEE erfasst sind. Hierzu ist aber jeweils in der EEE eine detaillierte Angabe zu den einzelnen Themen erforderlich; wird lediglich eine Angabe im „Globalvermerk zur Erfüllung aller Eignungskriterien“ gemacht, reicht dies nicht aus zur Erfüllung der geforderten detaillierten Angaben und Erklärungen.

III.1.2)Situación económica y financiera
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

1. Eigenerklärung zum Gesamtumsatz in Euro netto p. a. in den letzten 3 Geschäftsjahren; die Angaben können auf 10.000 EUR gerundet werden.

2. Eigenerklärung zum Umsatz für entsprechende Dienstleistungen (Fachplanung Tragwerksplanung nach HOAI 2013 Teil 4, Abschnitt 1) in Euro netto p.a. in den letzten 3 Geschäftsjahren; die Angaben können auf 10 000 EUR gerundet werden.

3. Eigenerklärung zu einer Berufshaftpflichtversicherungsdeckung mit einer Deckungssumme von mindestens 3 000 000 EUR für Personenschäden sowie 3 000 000 für sonstige Schäden, wobei die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres jeweils das Zweifache dieser Deckungssummen betragen muss. Alternativ die Eigenerklärung, dass im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abgeschlossen werden kann oder die Deckungssumme entsprechend erhöht werden kann.

(Zu 1. bis 3., siehe Bewerbungsbogen)

Hinweis: Ein Bestand des Unternehmens seit 3 Jahren ist nicht Voraussetzung. Für Unternehmen, die weniger als 3 Jahre bestehen, sind die Erklärungen jeweils nur bezogen auf den Durchschnitt der bislang abgeschlossenen Geschäftsjahre abzugeben.

Hinweis EEE:

Es steht dem Bewerber frei die geforderten Angaben mit Hilfe der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) zu machen, soweit diese durch die EEE erfasst sind. Hierzu ist aber jeweils in der EEE eine detaillierte Angabe zu den einzelnen Themen erforderlich; wird lediglich eine Angabe im „Globalvermerk zur Erfüllung aller Eignungskriterien“ gemacht, reicht dies nicht aus zur Erfüllung der geforderten detaillierten Angaben und Erklärungen.

III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

1. Eigenerklärung zur Anzahl der festen Mitarbeiter als Summe der Büroleitung und der festangestellten Mitarbeiter anzugeben als Vollzeitäquivalent im Durchschnitt der letzten 3 Geschäftsjahre (siehe Bewerbungsbogen),

2. Eigenerklärung zur Anzahl der festen Mitarbeiter entsprechender Qualifikation, also mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung in der Fachplanung Tragwerksplanung nach HOAI 2013 Teil 4, Abschnitt 1, als Summe der Büroleitung und der festangestellten Mitarbeiter anzugeben als Vollzeitäquivalent im Durchschnitt der letzten 3 Geschäftsjahre (siehe Bewerbungsbogen),

3. Eigenerklärung zu den Auftragsanteilen, für die ein Auftrag an einen Nachunternehmer zu erteilen beabsichtigt wird

(siehe Bewerberbogen und Formular IV 125 F Unteraufträge/Eignungsleihe (Wirt-235)),

4. Verpflichtungserklärung Drittunternehmer

(siehe Bewerberbogen und Formular IV 126 F Verpflichtungserklärung benannter Unternehmen (Wirt-236)),

5. Eigenerklärung zu den Fachkräften, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, hier die Person für die Projektleitung und die Person für die Stellvertretende Projektleitung, unter anderem mit folgenden Angaben (siehe Bewerbungsbogen):

a) Name,

b) Berufliche Qualifikation,

c) Berufserfahrung (in Jahren),

d) Berufserfahrung (in Jahren) für entsprechende Dienstleistungen (Fachplanung Tragwerksplanung nach HOAI 2013 Teil 4, Abschnitt 1),

e) Berufserfahrung im Unternehmen.

6. Eigenerklärung zu möglichst vergleichbaren Referenzprojekten der letzten 10 Jahre mit Angaben zu (siehe Bewerbungsbogen):

a) Art der Maßnahme (Neubau/Sanierung),

b) Umsetzung im laufenden Betrieb,

c) Zugeordnete Honorarzone (vgl. § 52 HOAI),

d) Zeitpunkt des Abschlusses der LP 4 (Einreichung Genehmigungsstatik zur Prüfung),

e) Bauwerkskosten nach DIN 276 KG 300-400,

f) bearbeiteter Leistungsumfang (Leistungsphasen vgl. § 51 HOAI),

g) Auftraggeber mit Kontaktdaten des dortigen Ansprechpartners,

h) Ggf. Referenzschreiben des Auftraggebers,

i) Art des Auftraggebers (öffentlich/sonstige, vgl. § 99 GWB).

Hinweis zu 6.

Referenzprojekte werden jeweils nur gewertet, wenn alle nachfolgenden Bedingungen erfüllt sind:

1. die Leistungen der Referenzen müssen eigenverantwortlich erbracht worden sein,

2. die Referenz muss im unter „Name (Büro/Unternehmen)“ im Bewerberbogen angegebenen Büro/Unternehmen oder dessen Rechtsvorgänger in den LP 2 bis 4 bearbeitet worden sein,

3. Referenzen von Mitarbeitern, die diese für andere Büros bearbeitet haben, dürfen hier nicht angegeben werden,

4. die Leistungen an den Referenzprojekten müssen abgeschlossen sein, der Zeitpunkt des Abschlusses der LP 4 (Einreichung Genehmigungsstatik zur Prüfung) darf max. 10 Jahre zurückliegen, jeweils bezogen auf das Datum der Versendung dieser Bekanntmachung,

5. es dürfen keine negativen Auskünfte durch den anzugebenden Ansprechpartner vorliegen.

Hinweis: Ein Bestand des Unternehmens seit 3 Jahren ist nicht Voraussetzung. Für Unternehmen, die weniger als 3 Jahre bestehen, sind die Erklärungen jeweils nur bezogen auf den Durchschnitt der bislang abgeschlossenen Geschäftsjahre abzugeben.

Hinweis EEE: (siehe III.1.1)

III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.1)Información sobre una profesión concreta
La prestación del servicio se reserva a una profesión concreta
Referencia de la disposición legal, reglamentaria o administrativa correspondiente:

Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: VgV § 75 (2) in Verbindung mit § 44 (1) Zugelassen sind – natürliche und Juristische Personen, die nach dem für die öffentliche Auftragsvergabe geltenden Landesrecht berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tätig zu werden. – juristische Personen (hierzu zählen auch Bietergemeinschaften), wenn sie für die Durchführung der Aufgabe einen verantwortlichen Berufsangehörigen benennen, der nach dem für die öffentliche Auftragsvergabe geltenden Landesrecht berechtigt ist, die Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tätig zu werden.

III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:

Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 3 000 000 EUR für Personenschäden sowie 3 000 000 für sonstige Schäden, wobei die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres jeweils das Zweifache dieser Deckungssummen betragen muss, bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmen. Die Deckung muss über die Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben.

III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato
Obligación de indicar los nombres y cualificaciones profesionales del personal asignado a la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento de licitación con negociación
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
Aplicación del procedimiento en fases sucesivas con el fin de reducir gradualmente el número de soluciones que se examinarán o de ofertas que se negociarán
IV.1.5)Información sobre la negociación
El poder adjudicador se reserva el derecho de adjudicar el contrato sobre la base de las ofertas iniciales sin negociación
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 22/10/2020
Hora local: 12:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
Fecha: 05/11/2020
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.3)Información adicional:

1. Der Teilnahmeantrag besteht aus einem vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen mit den geforderten Angaben und nummerierten Anlagen. Die Formblätter sind auf der projektbezogenen Vergabeplattform abrufbar.

2. Bei Bewerbergemeinschaften ist für jedes Mitglied ein Bewerbungsbogen inklusive aller entsprechenden Erklärungen einzureichen; davon abweichend sind die Erklärungen zur wirtschaftlichen, finanziellen, technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit lediglich insgesamt (pro Teilnahmeantrag) vollständig vorzulegen und werden kumulativ betrachtet. Davon unbenommen ist die Erklärung einer entsprechenden Berufshaftpflichtversicherungsdeckung für jedes Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft zu führen.

3. Teilnahmeanträge sind ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform einzureichen.

4. Die Vergabestelle behält sich vor, zur Überprüfung der Angaben ggf. weitere Nachweise und Erklärungen innerhalb einer angemessenen Frist nachzufordern.

5. Fragen zum Bauvorhaben und zum Verfahren sind spätestens bis zum 15.10.2020 um 12:00 Uhr unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin zu stellen. Die Übersicht zu Bieterfragen und den entsprechenden Antworten ist lediglich unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin einzusehen.

6. Wettbewerbsbeschränkende Absprachen führen zum Ausschluss aus dem Verfahren und berechtigen auch nach Abschluss des Vertrages zur Kündigung durch den Auftraggeber.

7. Mehrfachbewerbungen sind unzulässig und führen zum Ausschluss des jeweiligen Bewerbers bzw. der jeweiligen Bewerbergemeinschaft.

8. Für die Teilnahme am Verfahren wird von der Vergabestelle keine Aufwandserstattung, Entschädigung oder Vergütung gewährt; dies gilt auch für den Fall, dass das Verfahren gleich zu welchem Zeitpunkt abgebrochen wird.

9. Alle Teilnehmer am Verfahren verpflichten sich, die Ihnen im Rahmen dieses Verfahrens bzw. bei Vertragsausführung bekannt werdenden Informationen vertraulich zu behandeln. Die von den Teilnehmern im Rahmen dieses Verfahrens mitgeteilten personen- und unternehmensbezogenen Angaben werden im Rahmen dieses Verfahrens gespeichert und nach den geltenden Datenschutzbestimmungen verarbeitet (siehe Bewerbungsbogen). Durch Abgabe eines Teilnahmeantrags erklären diese sich hiermit einverstanden.

10. Es gelten die „Bewerbungsbedingungen Teilnahmewettbewerb EU“ gemäß IV 1220EU der ABau Berlin.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Landes Berlin
Dirección postal: Martin-Luther-Str. 105
Localidad: Berlin
Código postal: 10825
País: Alemania
Dirección de internet: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer//
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Bei Verstößen gegen Vergabevorschriften kann auf Antrag ein Nachprüfungsverfahren bei der oben genannten Vergabekammer eingeleitet werden. Voraussetzung für die Einlegung eines Nachprüfungsantrags ist das Vorliegen der Anforderungen des § 160 GWB. Danach sind Verstöße gegen Vergabevorschriften, die der Antragsteller im Vergabeverfahren erkannt hat, innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnis über den Vergaberechtsverstoß gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung zu rügen. Weiterhin dürfen bis zu dem Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sein.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Landes Berlin
Dirección postal: Martin-Luther-Str. 105
Localidad: Berlin
Código postal: 10825
País: Alemania
Dirección de internet: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer//
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
21/09/2020