Servicios - 451030-2020

Unrevidierte maschinelle Übersetzung

25/09/2020    S187

Tschechien-Prag: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2020/S 187-451030

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Česká televize
Nationale Identifikationsnummer: 00027383
Postanschrift: Kavčí hory, Na Hřebenech II 1132/4
Ort: Praha 4
NUTS-Code: CZ010 Hlavní město Praha
Postleitzahl: 140 70
Land: Tschechien
Kontaktstelle(n): Zdeněk Ruchař
E-Mail: zdenek.ruchar@ceskatelevize.cz
Telefon: +420 261137534
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.ceskatelevize.cz
Adresse des Beschafferprofils: http://www.egordion.cz/nabidkaGORDION/profilCt
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.egordion.cz/nabidkaGORDION/profilCt
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.egordion.cz/nabidkaGORDION/profilCt
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Veřejnoprávní televize

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

App Android und iOS für das neue Videoplatform ČT

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Entwicklung mobiler Anwendungen für die neue Android-und iOS-Videoplattform (1 Anwendungen pro Plattform) und anschließende Wartung und Entwicklung auf diesen Plattformen für einen Zeitraum von 48 Monaten ab der Veröffentlichung dieser Anwendungen im Google Play und Apple App Store.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 4 800 000.00 CZK
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: CZ010 Hlavní město Praha
Hauptort der Ausführung:

Prag, Kavčí hory

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Entwicklung mobiler Anwendungen für die neue Android-und iOS-Videoplattform (1 Anwendungen pro Plattform) und anschließende Wartung und Entwicklung auf diesen Plattformen für einen Zeitraum von 48 Monaten ab der Veröffentlichung dieser Anwendungen im Google Play und Apple App Store.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 4 800 000.00 CZK
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gemäß Section 77 (1) des Gesetzes die Ausübung der beruflichen Befähigung in Bezug auf die Tschechische Republik durch Vorlage eines Auszugs aus dem Handelsregister oder eines ähnlichen Registers, wenn eine andere Rechtsvorschrift die Eintragung in ein solches Register vorschreibt.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/10/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Tschechisch
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/10/2020
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Úřad pro ochranu hospodářské soutěže
Postanschrift: tř. Kpt. Jaroše 7
Ort: Brno
Postleitzahl: 604 55
Land: Tschechien
E-Mail: posta@uohs.cz
Telefon: +420 542167111
Fax: +420 542167112
Internet-Adresse: https://www.uohs.cz/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag beim ÚOHS unterliegt der Einreichung von Einwänden an den öffentlichen Auftraggeber, die innerhalb von 15 Tagen nach dem Tag zugestellt werden müssen, an dem der Beschwerdeführer von dem mutmaßlichen Verstoß gegen das Gesetz durch den öffentlichen Auftraggeber Kenntnis erlangt hat, spätestens jedoch bei Vertragsabschluss oder dem Zeitpunkt, zu dem der Wettbewerb als abgeschlossen gilt, nachdem der Vorschlag ausgewählt wurde.

Einwände gegen Handlungen, die in Dokumenten angekündigt wurden, zu deren Veröffentlichung oder Übermittlung an den Beschwerdeführer der öffentliche Auftraggeber rechtlich verpflichtet ist, sind dem öffentlichen Auftraggeber innerhalb von 15 Tagen nach ihrer Veröffentlichung oder Lieferung an den Beschwerdeführer zu übermitteln.

Wird im Vergabeverfahren eine Frist für die Einreichung von Teilnahmeanträgen festgelegt, so müssen Einwände gegen die Bedingungen bezüglich der Qualifikationen des Lieferanten spätestens bis zum Ende dieses Zeitraums beim öffentlichen Auftraggeber eingehen.

Wird in einem Vergabeverfahren eine Frist für die Einreichung der Angebote festgesetzt, müssen Einwände gegen die Auftragsunterlagen spätestens am Ende dieser Frist beim öffentlichen Auftraggeber eingehen; bei Verhandlungsverfahren mit Veröffentlichung müssen die Einwände gegen die Auftragsunterlagen spätestens am Schlusstermin für die Einreichung der unverbindlichen Angebote beim öffentlichen Auftraggeber eingehen.

Einwände gegen die freiwillige Mitteilung der Absicht, einen Vertrag nach § 212 (2) des Gesetzes zu schließen, sind dem Auftraggeber innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung mitzuteilen.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Einwände innerhalb von 15 Tagen zu bearbeiten. Der Antrag ist sowohl dem ÚOHS als auch dem öffentlichen Auftraggeber innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der ablehnenden Entscheidung des öffentlichen Auftraggebers beim Beschwerdeführer oder, falls der öffentliche Auftraggeber nicht über die Einwände entschieden hat, innerhalb von 25 Tagen nach Übermittlung des Widerspruchs zuzustellen.

Nach Abschluss eines Einzelvertrags oder Rahmenvertrags kann nur ein Antrag auf Untersagung der Erfüllung des Vertrags gestellt werden, auch ohne vorherigen Widerspruch. Der Antrag auf Untersagung der Ausführung des Auftrags ist vom Antragsteller innerhalb von 1 Monaten nach Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung gemäß Section 212 (2) des Gesetzes an den ÚOHS und in Kopie an den öffentlichen Auftraggeber zu richten, wobei der Grund für die Auftragsvergabe ohne Veröffentlichung einer Bekanntmachung, einer vorherigen Bekanntmachung oder einer Aufforderung zur Angebotsabgabe in einem vereinfachten Verfahren unterhalb des Schwellenwerts anzugeben ist, spätestens jedoch 6 Monate nach Vertragsabschluss. Der Antragsteller hat dem ÚOHS und – in Kopie – dem öffentlichen Auftraggeber innerhalb von 1 Monaten nach dem Tag, an dem der öffentliche Auftraggeber die Bekanntmachung des Vertragsabschlusses auf der Grundlage einer Rahmenvereinbarung gemäß § 137 des Gesetzes oder einer Bekanntmachung über den Abschluss eines Auftrags in einem dynamischen Beschaffungssystem gemäß § 142 des Gesetzes veröffentlicht, spätestens jedoch 6 Monate nach Vertragsschluss, mitzuteilen, dass die Ausführung des Auftrags gemäß § 254 (1) (d) des Gesetzes untersagt wird.

Der Antragsteller hat innerhalb der Frist für den Eingang des Antrags eine Kaution in Höhe von 1 % des Angebotspreises der Klägerin für die gesamte Laufzeit des Vertrags bzw. für die ersten vier Jahre der Vertragserfüllung bei unbefristeten Verträgen, jedoch nicht weniger als 50 000 CZK (CZK) auf das Konto des ÚOHS zu hinterlegen. Für den Fall, dass der Kläger nicht in der Lage ist, den Gesamtpreis des Angebots zu bestimmen, ist er verpflichtet, eine Sicherheit in Höhe von 100 000 CZK zu leisten. Im Fall eines Antrags auf Untersagung des Vertrags ist der Antragsteller verpflichtet, eine Sicherheit in Höhe von 200 000 CZK zu leisten. Bei einem Verfahren zur Überprüfung des Konzessionsvergabeverfahrens muss der Antragsteller innerhalb der Frist für den Eingang des Antrags eine Kaution in Höhe von 1 % des im Bulletin für das öffentliche Auftragswesen oder im Profil des öffentlichen Auftraggebers veröffentlichten geschätzten Konzessionswerts hinterlegen, jedoch nicht weniger als 50 000 CZK und höchstens 10 000 000 CZK. Für den Fall, dass der öffentliche Auftraggeber weder im Bulletin für öffentliche Aufträge noch im Profil des öffentlichen Auftraggebers den geschätzten Wert der Konzession veröffentlicht, ist der Antragsteller verpflichtet, eine Sicherheit in Höhe von 100 000 CZK zu leisten. Im Falle eines Vorschlags, die Ausführung des Konzessionsvertrags zu untersagen, ist der Antragsteller verpflichtet, eine Sicherheit in Höhe von 200 000 CZK zu leisten.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Úřad pro ochranu hospodářské soutěže
Postanschrift: tř. Kpt. Jaroše 7
Ort: Brno
Postleitzahl: 604 55
Land: Tschechien
E-Mail: posta@uohs.cz
Telefon: +420 542167111
Fax: +420 542167112
Internet-Adresse: https://www.uohs.cz/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21/09/2020