Servicios - 451808-2020

25/09/2020    S187

Deutschland-Dortmund: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 187-451808

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Dortmund, Vergabe- und Beschaffungszentrum
Postanschrift: Viktoriastraße 15
Ort: Dortmund
NUTS-Code: DEA52 Dortmund, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 44135
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Sonja Löher
E-Mail: sloeher@stadtdo.de
Telefon: +49 231-5027072
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.dortmund.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Wettbewerb wird von einer zentralen Beschaffungsstelle organisiert
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungswettbewerb Internationale Gartenausstellung (IGA) 2027 Dortmund

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71420000 Landschaftsgestaltung
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Metropole Ruhr hat erfolgreich die Internationale Gartenausstellung (IGA) unter der Leitfrage: „Wie wollen wir morgen leben?“ für das Jahr 2027 in die Region geholt. Einzigartig für eine Gartenschau in einer Metropolregion ist das dezentrale Konzept, welches 2027 in der Tradition der IBA Emscher Park oder der Ruhr. 2010 die ganze Region miteinbeziehen wird. Für die eintrittspflichtigen Zukunftsgärten in Duisburg, Gelsenkirchen und Dortmund und einem Zukunftsgarten mit umweltbezogenen Sonderthemen in Bergkamen/Lünen sollen in den Jahren 2020 und 2021 4 internationale planerische Wettbewerbe ausgelobt werden. Den Auftakt bildet der Wettbewerb für den Zukunftsgarten in Dortmund. [...]

Weitere Beauftragung:

Im Falle der Umsetzung des Projekts beabsichtigt die Ausloberschaft einen Preisträger oder eine Preisträgergemeinschaft unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts und Hinweisen aus der Vorprüfung mit den weiteren Planungsleistungen phasenweise zu beauftragen, sofern kein wichtiger Grund einer Beauftragung entgegensteht und soweit und sobald die dem Wettbewerb zugrunde liegende Aufgabe realisiert werden soll.

Die Auftragsvergabe erfolgt in nachgeschalteten Verhandlungsverfahren (§14 (4) 8. VgV), an dem die Preisträger beteiligt werden.Teilnehmer am Verhandlungsverfahren sind die als Preisträger ausgewählten Mitglieder der Arbeits-/Bietergemeinschaften, wie sie in den Bewerbungsunterlagen benannt sind. Im Anschluss an die Verhandlungsverfahren erfolgen die Beauftragungen durch die Ausloberin und Mitausloberin getrennt. Das Gesamtprojekt ist aufgeteilt in Teilflächen mit unterschiedlicher Bauherren- und Finanzierungssituation. Folgende Planungsleistungen sollen im Anschluss an den Wettbewerb vergeben werden:

Stadt Dortmund:

Auftragsvolumen:

— ca. 4,6 Mio. EUR (Baukosten netto) für die Freianlagen;

— ca. 3,1 Mio. EUR(Baukosten netto) für das Brückenbauwerk.

Beabsichtigt ist die phasenweise Beauftragung mit folgenden Leistungen:

— Objektplanung Freianlagen (Leistungsphasen 2-6 und 8-9 (gemäß § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11);

— Objektplanung Ingenieurbauwerke (Leistungsphasen 1-3, 5 und 6 (gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12);

— Fachplanung Tragwerksplanung (Leistungsphasen 2-6 (gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14).

Internationale Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 gGmbH:

Auftragsvolumen:

— ca. 1,5 Mio. EUR (netto) für die Freianlagen.

Beabsichtigt ist die phasenweise Beauftragung mit folgenden Leistungen:

— Objektplanung Freianlagen (mind. Leistungsphasen 2-5 gemäß § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11).

Teilbereiche des genannten Wettbewerbsgebietes können in nachfolgenden Wettbewerben vertieft werden (z. B. gärtnerische Wettbewerbe). Diese Wettbewerbe sind gesonderte Verfahren und werden entsprechend bekannt gemacht. Im Falle einer weiteren Bearbeitung werden die durch den Wettbewerb bereits erbrachten Leistungen bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird. Werden nur Teilbereiche bearbeitet, so erfolgt eine Anrechnung in einem angemessenen Verhältnis. Die Beauftragung der Planungsleistungen erfolgt ab Leistungsphase 2, da die für die Grundlagenermittlung(Leistungsphase 1) zu erbringen Leistungen durch die Auslobungsunterlagen als abgegolten gelten. Die Wettbewerbsteilnehmer verpflichten sich mit der Teilnahme am Wettbewerbsverfahren, im Falle der Beauftragung die zuvor genannten Leistungen unter den zuvor genannten Bedingungen zu erbringen.

Weitere Angaben in Exposé und Bewerbermemorandum der Bekanntmachung zwingend beachten!!

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Beurteilungskriterien im Wettbewerb:

Folgende Kriterien werden bei der Beurteilung der Arbeiten im Wettbewerb durch das Preisgericht nach RPW2013 herangezogen:

— Übertragung der IGA Leitfrage auf das Funktions- und Gestaltungskonzept im Zukunftsgarten Dortmund;

— Qualität der Freiraumgestaltung für die IGA-Nutzung und auch im Hinblick auf das Folgenutzungskonzept;

— Einbindung in die stadträumliche Situation;

— Funktionale Qualität;

— Gestaltqualität und Realisierbarkeit des Brückenbauwerks und Einbindung in die Gesamtkonzeption;

— Realisierbarkeit und Nachhaltigkeit der Gesamtkonzeption;

— Wirtschaftlichkeit in Bezug auf Erstellung, Pflege und Unterhaltung.

Die genannte Reihenfolge der Kriterien stellt keine Gewichtung dar. Das Preisgericht behält sich vor, die einzelnen Kriterien zu gewichten.

Zuschlagskriterien im anschliessenden Verhandlungsverfahren:

Die den anschließenden Verhandlungen zugrunde liegenden Zuschlagskriterien werden den Preisträgern des Wettbewerbs mit der Auslobung mitgeteilt. Das Wettbewerbsergebnis bzw. die Empfehlung des Preisgerichtswird dabei mit 55 % berücksichtigt werden.

Weitere Angaben in Exposé und Bewerbermemorandum der Bekanntmachung zwingend beachten!!

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 009-017802

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
02/07/2020
V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 16
Anzahl der beteiligten KMU: 16
Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 2
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 1. Preis: bbz landschaftsarchitekten berlin gmbh mit Wetzel & von SEHT GbRt
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 2. Preis: Atelier Loidl Landschaftsarchitekten GmbH mit Sauerzapfe Architekten GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 3. Preis: Carla Lo Landschaftsarchitektur mit Werkraum Ingenieure ZT GmbHt
Ort: Wien
NUTS-Code: AT13 Wien
Land: Österreich
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: Anerkennung: A24 Landschaft GmbH mit Happold Ingenieurbüro GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: Anerkennung: RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten mit schlaich bergermann partner – sbp gmbht
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: Anerkennung: Hager Partner AG mit WaltGalmarini AGOrt
Ort: Zürich
NUTS-Code: CH04 Zürich
Land: Schweiz
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 177 310.92 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Fax: +49 251-4112165
Internet-Adresse: www.bezreg-muenster.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Fax: +49 251-4112165
Internet-Adresse: www.bezreg-muenster.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach den §§ 160 ff. GWB. Die Fristen insbesondere des § 160 Abs. 3 GWB sind zu beachten. Ein Antrag auf Nachprüfung ist u. a. gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB unzulässig, wenn er nicht innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, erhoben wird.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Fax: +49 251-4112165
Internet-Adresse: www.bezreg-muenster.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21/09/2020