Servicios - 452550-2020

25/09/2020    S187

Alemania-Berlín: Servicios de transporte por la vía pública

2020/S 187-452550

Corrigenda

Anuncio relativo a modificaciones o información adicional

Servicios

(Suplemento al Diario Oficial de la Unión Europea, 2019/S 201-489825)

Base jurídica:
Directiva 2014/25/UE

Apartado I: Poder adjudicador/entidad adjudicadora

I.1)Nombre y direcciones
Nombre oficial: DB SEV GmbH
Dirección postal: Mannheimer Straße 33-34
Localidad: Berlin
Código NUTS: DE300 Berlin
Código postal: 10713
País: Alemania
Persona de contacto: DB SEV GmbH
Correo electrónico: praequalifizierung.sev@deutschebahn.com
Teléfono: +49 3086096461
Fax: +49 3086096229
Direcciones de internet:
Dirección principal: www.dbregio.de/sev-qualifizierungssystem
Dirección del perfil de comprador: https://bahn.de/dbregio/schienenersatzverkehr

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Ersatzverkehr mit Bussen (SEV und BNV)

II.1.2)Código CPV principal
60112000 Servicios de transporte por la vía pública
II.1.3)Tipo de contrato
Servicios
II.1.4)Breve descripción:

Busverkehrsleistungen als Subunternehmerleistungen sowie Schienenersatzverkehr (SEV) und Busnotverkehr (BNV) im Raum Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen/Bremen.

Die Präqualifizierung (PQ) erfolgt auf unbegrenzte Zeit. Die DB SEV GmbH behält sich vor, die PQ zukünftig zeitlich zu begrenzen. Nach Abschluss des PQ-Verfahrens wird der Antragsteller über die Aufnahme in das PQ-Verzeichnis informiert. Die vom Antragsteller beigebrachten Unterlagen werden von der DB SEV GmbH vertraulich behandelt. Die DB SEV GmbH behält sich vor, das Regelwerk des PQ-Systems zu ändern und daraus resultierend weitere Informationen bei den Antragstellern einzuholen.

Falls sich zu den vom Antragsteller gemachten Angaben während der Geltungsdauer der PQ wesentliche Änderungen ergeben, ist der Antragsteller verpflichtet, der DB SEV GmbH diese unverzüglich mitzuteilen. Als wesentlich gelten u. a. folgende Änderungen:

1. Firmierung,

2. Verschmelzung mit anderen Unternehmen,

3. Änderung der Gesellschaftsform,

4. Ablauf oder Änderung der Geltungsdauer der Genehmigungsurkunde,

5. Änderung bezüglich der Person oder Qualifikation des Verkehrsleiters.

Die Eigenerklärung des Bewerbers nach vorgegebenen Formblatt (Formblatt 1) muss alle 2 Jahre vorgelegt werden.

Werden die oben genannten Änderungen nicht oder verspätet mitgeteilt, kann dies zur Aufhebung der PQ führen.

Die DB SEV GmbH behält sich vor, in begründeten Einzelfällen die PQ aufzuheben. Dies gilt insbesondere dann, wenn begründete Zweifel an der Fachkunde oder Leistungsfähigkeit des Unternehmens bestehen, z. B. als Resultat des Prüfgesprächs (siehe Formblatt 2 Abs. 3).

Apartado VI: Información complementaria

VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
22/09/2020
VI.6)Referencia del anuncio original
Número de anuncio en el DO S: 2019/S 201-489825

Apartado VII: Modificaciones

VII.1)Información que se va a modificar o añadir
VII.1.2)Texto que se va a corregir en el anuncio original
Número de apartado: II.2.3)
Localización del texto que se va a modificar: Erfüllungsort
En lugar de:

NUTS-Code: DE3

NUTS-Code: DE4

NUTS-Code: DE5

NUTS-Code: DE7

NUTS-Code: DE8

NUTS-Code: DE9

NUTS-Code: DED

NUTS-Code: DEE

NUTS-Code: DEG

NUTS-Code: DEB

NUTS-Code: DEC

NUTS-Code: DE6

NUTS-Code: DEF

Léase:

NUTS-Code: DE1

NUTS-Code: DE2

NUTS-Code: DE3

NUTS-Code: DE4

NUTS-Code: DE5

NUTS-Code: DE7

NUTS-Code: DE8

NUTS-Code: DE9

NUTS-Code: DEA

NUTS-Code: DED

NUTS-Code: DEE

NUTS-Code: DEG

NUTS-Code: DEB

NUTS-Code: DEC

NUTS-Code: DE6

NUTS-Code: DEF

Número de apartado: II.2.4)
En lugar de:

Busverkehrsleistungen als Subunternehmerleistungen sowie Schienenersatzverkehr (SEV) und Busnotverkehr(BNV) im Raum Berlin/ Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Sachsen,

Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz/ Saarland, Niedersachsen/ Bremen und Schleswig-Holstein/ Hamburg.

Die Präqualifikation (PQ) erfolgt auf unbegrenzte Zeit. Die DB SEV GmbH behält sich vor, die PQ Zukünftig zeitlich zu begrenzen. Nach Abschluss des PQ-Verfahrens wird der Antragsteller über die Aufnahme in das PQ-Verzeichnis informiert. Die vom Antragsteller beigebrachten Unterlagen werden von der DB SEV GmbH vertraulich behandelt. Die DB SEV GmbH behält sich vor, das Regelwerk des PQ-Systems zu ändern

Und daraus resultierend weitere Informationen bei den Antragstellern einzuholen. Falls sich zu den vom Antragsteller gemachten Angaben während der Geltungsdauer der PQ wesentliche Änderungen ergeben,

Ist der Antragsteller verpflichtet, der DB SEV GmbH diese unverzüglich mitzuteilen. Als wesentlich gelten u. a. folgende Änderungen:

1. Firmierung,

2. Verschmelzung mit anderen Unternehmen,

3. Änderung der Gesellschaftsform,

4. Ablauf oder Änderung der Geltungsdauer der Genehmigungsurkunde,

5. Änderung bezüglich der Person oder Qualifikation des Verkehrsleiters.

Die Eigenerklärung des Bewerbes nach vorgegebenen Formblatt (Formblatt 1) muss alle 2 Jahre vorgelegt werden. Werden die oben genannten Änderungen nicht oder verspätet mitgeteilt,kann dies zur Aufhebung der PQ führen. Die DB SEV GmbH behält sich vor, in begründeten Einzelfällen die PQ aufzuheben. Dies gilt insbesondere dann, wenn begründete Zweifel an der Fachkunde oder Leistungsfähigkeit des Unternehmens bestehen, z. B. als Resultat des Prüfgesprächs (siehe Formblatt 2 Abs. 3).

Léase:

Busverkehrsleistungen als Subunternehmerleistungen sowie Schienenersatzverkehr (SEV) und Busnotverkehr (BNV) in Deutschland.

Die Präqualifikation (PQ) erfolgt auf unbegrenzte Zeit. Die DB SEV GmbH behält sich vor, die PQ Zukünftig zeitlich zu begrenzen. Nach Abschluss des PQ-Verfahrens wird der Antragsteller über die Aufnahme

In das PQ-Verzeichnis informiert. Die vom Antragsteller beigebrachten Unterlagen werden von der DB SEV GmbH vertraulich behandelt. Die DB SEV GmbH behält sich vor, das Regelwerk des PQ-Systems zu ändern und daraus resultierend weitere Informationen bei den Antragstellern einzuholen. Falls sich zu den vom Antragsteller gemachten Angaben während der Geltungsdauer der PQ wesentliche Änderungen ergeben, ist der Antragsteller verpflichtet, der DB SEV GmbH diese unverzüglich mitzuteilen. Als wesentlich gelten u. a. folgende Änderungen:

1. Firmierung,

2. Verschmelzung mit anderen Unternehmen,

3. Änderung der Gesellschaftsform,

4. Ablauf oder Änderung der Geltungsdauer der Genehmigungsurkunde,

5. Änderung bezüglich der Person oder Qualifikation des Verkehrsleiters.

Die Eigenerklärung des Bewerbes nach vorgegebenen Formblatt (Formblatt 1) muss alle 2 Jahre vorgelegt werden. Werden die oben genannten Änderungen nicht oder verspätet mitgeteilt,kann dies zur Aufhebung der PQ führen. Die DB SEV GmbH behält sich vor, in begründeten Einzelfällen die PQ aufzuheben. Dies gilt insbesondere dann, wenn begründete Zweifel an der Fachkunde oder Leistungsfähigkeit des Unternehmens bestehen, z. B. als Resultat des Prüfgesprächs (siehe Formblatt 2 Abs. 3).

VII.2)Otras informaciones adicionales: