Dienstleistungen - 461136-2015

Kompaktansicht anzeigen

30/12/2015    S252

Belgien-Brüssel: KMU-Instrument — Phase 3: Zugang zu neuen geografischen Märkten — Programm der Teilnahme an Fachmessen in Übersee

2015/S 252-461136

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Offizielle Bezeichnung: Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME)
Postanschrift: Covent Garden 2, place Rogier 16, Raum 12/25
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1210
Land: Belgien
Zu Händen von: Laura Vari
E-Mail: easme-procurement@ec.europa.eu
Telefon: +32 22999440
Fax: +32 22973512

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://ec.europa.eu/easme

Elektronischer Zugang zu Informationen: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=1245

Weitere Auskünfte erteilen:
Offizielle Bezeichnung: Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME)
Postanschrift: Covent Garden 2, place Rogier 16, Raum 12/25
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1210
Land: Belgien
Zu Händen von: Laura Vari
E-Mail: easme-procurement@ec.europa.eu
Telefon: +32 22999440
Fax: +32 22973512
Internet-Adresse: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=1245

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
Offizielle Bezeichnung: Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME)
Postanschrift: Covent Garden 2, place Rogier 16, Raum 12/25
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1210
Land: Belgien
Zu Händen von: L. Vari
E-Mail: easme-procurement@ec.europa.eu
Telefon: +32 22999440
Fax: +32 22973512
Internet-Adresse: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=1245

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
KMU-Instrument — Phase 3: Zugang zu neuen geografischen Märkten — Programm der Teilnahme an Fachmessen in Übersee.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 11: Unternehmensberatung [6] und verbundene Tätigkeiten
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Die Aufgaben sind in den vom Dienstleister bestimmten Räumlichkeiten durchzuführen, mit Ausnahme der Räumlichkeiten der EASME und der Europäischen Kommission.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das übergeordnete Ziel des KMU-Instruments ist die Schaffung von Wachstum und Arbeitsplätzen in unterstützten KMU und die Reaktion auf gesellschaftliche Herausforderungen. Erreicht werden soll dieses Ziel durch die Unterstützung der Entwicklung und der Markteinführung innovativer Produkte/Dienstleistungen/Prozesse durch die KMU. Diese Unterstützung erfolgt in Form von direkten Zuschüssen, Unternehmensinnovations-Coaching und Vermarktungsdienstleistungen.
In der Phase 3 ist das Ziel für das KMU-Instrument „Zugang zu neuen geografischen Märkten — Programm der Teilnahme an Fachmessen in Übersee“ die Erleichterung des Zugangs der finanziell unterstützten KMU zu den wichtigsten internationalen Fachmessen auf neuen geografischen Märkten außerhalb der Europäischen Union und der zu H2020 assoziierten Länder. Selbstverständlich würden die finanziell geförderten KMU auch von der Teilnahme an Messen in Europa profitieren. Doch bekanntlich organisieren die regionalen und nationalen Agenturen für Unternehmensunterstützung routinemäßig Gemeinschaftsstände für innovative KMU auf den führenden Messen in Europa (Hannover Messe, Mobile World Congress Barcelona und viele mehr). Die Unterstützung ihrer Vertretung auf Messen in Europa würde zu doppelten Bemühungen führen oder sogar eine unnötige Wettbewerbsatmosphäre schaffen. Daher konzentriert sich die vorliegende Ausschreibung ausschließlich auf führende Messen in Übersee.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Für die Ausführung des KMU-Instruments „Zugang zu neuen geografischen Märkten — Programm der Teilnahme an Fachmessen in Übersee“ ist ein maximales Gesamtbudget von 2 700 000 EUR vorgesehen, einschließlich aller Gebühren und Auslagen sowie Reise- und Aufenthaltskosten.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 2 700 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
EASME/H2020/SME/2016/002.
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
1.3.2016
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Alle Amtssprachen der EU
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11.3.2016 - 10:30

Ort:

Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME), Covent Garten 2, Raum COV2 12/191, place Rogier 16, 1210 Brüssel, BELGIEN.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja
Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bieter, die an der Öffnung teilnehmen möchten, werden gebeten, ihre Teilnahmeabsicht mindestens 48 Stunden im Voraus via E-Mail der folgenden Adresse mitzuteilen:

easme-procurement@ec.europa.eu

Diese Mitteilung ist von einem bevollmächtigten Vertreter des Bieters zu unterzeichnen und muss den Namen der Person enthalten, die in Vertretung des Bieters an der Öffnung der Angebote teilnehmen wird. Am Ende der Sitzung zur Öffnung der Angebote wird der Vorsitzende des Öffnungsausschusses die Namen der Bieter und die Entscheidung hinsichtlich der Zulassung jedes eingereichten Angebots bekanntgeben; die in den Angeboten angegebenen Preise werden nicht mitgeteilt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme: Die vorliegende Ausschreibung basiert auf Verordnung (EU) Nr. 1291/2013 des Europäischen Parlaments in des Rates vom 11.12.2013 über das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizont 2020 (2014-2020) und zur Aufhebung des Beschlusses Nr. 1982/2006/EG sowie auf dem Beschluss des Rates 2013/743/EU vom 3.12.2013 über das Spezifische Programm zur Durchführung des Rahmenprogramms für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ (2014-2020) und zur Aufhebung der Beschlüsse 2006/971/EG, 2006/972/EG, 2006/973/EG, 2006/974/EG und 2006/975/EG. Konkret wird diese Ausschreibung im Rahmen des Arbeitsprogramms Horizont 2020 für den Zeitraum 2016-2017, Teil 7 „Innovation in KMU“, finanziert, wie in der Einleitung erwähnt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Postanschrift: boulevard Konrad Adenauer, Kirchberg
Ort: Luxemburg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: cfi.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: binnen 2 Monaten ab Mitteilung an den Kläger oder, in Ermangelung dessen, vom Zeitpunkt der Kenntnisnahme an.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Postanschrift: boulevard Konrad Adenauer, Kirchberg
Ort: Luxemburg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: cfi.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.12.2015