Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Bauleistung - 465050-2021

15/09/2021    S179

Deutschland-München: Fassadenreinigungsarbeiten

2021/S 179-465050

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Staatliches Bauamt München 1
Postanschrift: Peter-Auzinger-Straße 10
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 81547
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@stbam1.bayern.de
Telefon: +49 8921232-0
Fax: +49 8921232-476
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabe.bayern.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Strafjustizzentrum München / Baufeinreinigung

Referenznummer der Bekanntmachung: 21E0648
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45452000 Fassadenreinigungsarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für den Neubau des Strafjustizzentrums in München am Leonrodplatz werden mit dem Gewerk Baufeinreinigung Bodenflächenreinigung, Wandflächenreinigung, Möbelreinigung, Sanitär und Küchenausstattungsreinigung, sowie Treppenhäuserreinigung, Aufzugsanlagenreinigung, Innentürenreinigung und Fassaden - Sonnenschutzelementreinigung ausgeschrieben.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 237 877.86 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200 Gebäudereinigung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Neubau des Strafjustizzentrums in München am Leonrodplatz werden mit dem Gewerk

Baufeinreinigung

Bodenflächenreinigung:

- Parkett, Naturstein, Fliesen, Beschichtungen, Linoleum, Gussasphalt TG - ca. 70.000m2;

Wandflächenreinigung:

- Holz, Fliesen, Glas, HPL - ca. 30.000m2;

Möbelreinigung:

- Richterbänke, Anwalts- und Zeugenbänke (Oberfläche Holz) - ca. 350St.;

- Wartebänke (Oberfläche Holz) - ca. 550m;

- Garderobeschränke etc. (Oberfläche Holz, HPL) - ca. 565St.;

Reinigung Sanitärausstattungen:

- WC-Anlagen - ca.260St.;

- Urinale - ca. 118St.;

- Waschbecken - ca.238St.;

- Waschtischanlagen (Oberfläche HPL) - ca. 200m;

Küchenausstattungen:

- Schranktischanlage (Oberfläche Edelstahl) LxBxH ca. 5000x750x750mm - ca. 32St.;

- Kühlzellen (Oberfläche Edelstahl) - ca. 350m2;

Treppenhäuserreinigung:

- Treppenläufe, Haupt- und Zwischenpodeste (Oberfläche Naturstein); Geländer (Oberfläche Stahl) - 9

Geschoße - 8St.;

Aufzugsanlagenreinigung:

- Aufzugskabine Grundfläche ca. 2,5m2 (Oberfläche Boden aus Naturstein/Linoleum, Oberfläche Wände/

Decken -Edelstahl) - 18St.;

Innentürenreinigung:

- Holztüren - ca. 2500 St.;

- Rohrahmen-Türen (Oberfläche Stahl und Glas) - ca. 820St.;

Fassaden - Sonnenschutzelementreinigung:

- Pfosten-Riegel-Fassade inkl. Türen und Fenster - ca. 6000m2;

- Schiebeläden (Oberfläche Metall) - ca. 3200St.;

- Lamellen-Raffstore-Anlagen (Oberfläche Aluminium) - ca. 850m2

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 110-288140
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 21 E 0648
Bezeichnung des Auftrags:

Strafjustizzentrum München / Baufeinreinigung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
10/09/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 15
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 15
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 15
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Ursus Gebäudereinigung GmbH
Postanschrift: Nordring 26
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 90408
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 237 877.86 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Internet-Adresse: www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Staatliches Bauamt München 1
Postanschrift: Peter-Auzinger-Straße 10
Ort: München
Postleitzahl: 81547
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921232-0
Fax: +49 8921232-476
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021