Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 466184-2021

15/09/2021    S179

Deutschland-Neumünster: Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten

2021/S 179-466184

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Neumünster - FD 65 Gebäudemanagement
Postanschrift: Brachenfelder Str. 1-3
Ort: Neumünster
NUTS-Code: DEF04 Neumünster, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 24534
Land: Deutschland
E-Mail: marina.tschirkow@neumuenster.de
Telefon: +49 4321/942-2380
Fax: +49 4321/942-2647
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.neumuenster.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E75626627
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Stadt Neumünster - FD Gebäudemanagement
Ort: Neumünster
NUTS-Code: DEF04 Neumünster, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Monika Kalkowski
E-Mail: monika.kalkowski@neumuenster.de
Telefon: +49 43219422054
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.neumuenster.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E75626627
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheitsdienstleistung für die Zentralen Verwaltungsgebäude der Stadt Neumünster ab 01.02.2022

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79710000 Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zugangskontrolle durch einen Sicherheitsdienst für die Zentralen Verwaltungsgebäude der Stadt Neumünster ab 01.02.2022

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF04 Neumünster, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Neumünster

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aufgabe des Auftragnehmers ist es, sicherzustellen, dass ausschließlich befugte Personen Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden erhalten. Die Handlungsanweisung erfolgt durch den Fachdienst Gebäudemanagement und die entsprechenden Fachdienste vor Ort. Es wird erwartet, dass die Mitarbeiter/innen des Auftragnehmers freundlich und verbindlich mit den Bürgern/innen kommunizieren. Neben der Zugangsregelung hat der Wachdienst außerdem die Aufgabe bei Gefahrensituationen sofort und angemessen zum körperlichen Schutz der Mitarbeitenden unter Einhaltung der rechtlichen Vorschriften einzugreifen.

Zu leisten sind 147,77 Präsenzstunden wöchentlich abzüglich gesetzlicher Feiertage, verteilt auf 5 Gebäude(-teile) mit jeweils einer Person.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2022
Ende: 31/01/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerung, solange kein beidseitiges Kündigungsrecht von 3 Monaten zum jeweiligen Monatsende wahrgenommen wurde

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vom Auftragnehmer sicherzustellen, dass das in dem Objekt eingesetzte Personal persönlich uneingeschränkt geeignet ist und kein Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen vorliegt. Unter Umständen ist der Nachweis über ein erweitertes Führungszeugnis einzuholen. Das Personal muss über eine Unterrichtung nach § 34a der GewO sowie eine abgeschlossene Prüfung des Status im Bewachungsregister des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle verfügen. Mit dem Angebot ist eine formlose Eigenerklärung abzugeben, dass ausschließlich das Personal eingesetzt wird, das diese Anforderungen erfüllt. Auf Verlangen ist vor Arbeitsaufnahme der Nachweis für die eingesetzten Personen vorzulegen.

Das eingesetzte Personal muss über erforderliche / gesetzlich vorgeschriebene Schutzimpfungen verfügen.

Das eingesetzte Personal muss für die Erfüllung der übertragenen Aufgaben über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift verfügen.

Für den Objektleiter ist zusammen mit dem Angebot der Nachweis einer Sachkundeprüfung einzureichen.

Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben gleichwertige Nachweise von anerkannten Stellen ihres Herkunftslandes inkl. Übersetzung auf deutsch vorzulegen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Den Angebotsunterlagen ist eine Referenz beizufügen a) über mindestens eine gleichartige Tätigkeit, d.h. Empfangstätigkeit mit Beratung und Hilfestellung für das Publikum b) von mindestens 6 Monaten in den letzten 3 Jahren c) eine Tätigkeit als Subunternehmer ist dabei nicht zulässig.

Dem Angebot ist eine Eigenerklärung gemäß Anlage „Eigenerklärung Zuverlässigkeit“ beizufügen, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt. Für den Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, wird der Auftraggeber einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundesamt für Justiz anfordern. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes inkl. Übersetzung auf deutsch vorzulegen.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Inländische Bieter sowie deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, soweit diese bereits bei der Angebotsabgabe bekannt sind, haben eine Verpflichtungserklärung nach § 4 des Vergabegesetzes Schleswig-Holstein abzugeben.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/10/2021
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/10/2021
Ortszeit: 10:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Schleswig-Holstein
Postanschrift: Düsternbrooker Weg 94
Ort: Kiel
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@wimi.landsh.de
Telefon: +49 4319884640
Fax: +49 4319884702
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Schleswig-Holstein
Postanschrift: Düsternbrooker Weg 94
Ort: Kiel
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@wimi.landsh.de
Telefon: +49 4319884640
Fax: +49 4319884702
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021