Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 466595-2021

15/09/2021    S179

Deutschland-Nörvenich: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2021/S 179-466595

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Nörvenich
Postanschrift: Bahnhofstraße 25
Ort: Nörvenich
NUTS-Code: DEA26 Düren
Postleitzahl: 52388
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Gemeinde Niederzier
E-Mail: wschueller@niederzier.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.noervenich.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe von Planungs- und Ingenieurleistungen für das Bauvorhaben "Gemeinde- und Feuerwehrhaus" - Gemeinde Nörvenich

Referenznummer der Bekanntmachung: NN01/21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Nörvenich beabsichtigt den Bau eines neuen Feuerwehr- und Gemeindehauses. Dieses soll angrenzend an die Nörvenicher Festwiese zwischen dem Neffelbach und der Oberbolheimer Straße geplant und errichtet werden. In einer Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2019 wurden bereits in Form einer Bauvoranfrage ein Vorentwurf entworfen sowie ein Raumprogramm aufgestellt. Die Studie ist als Anlage den Vergabeunterlagen beigelegt.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung für Gebäude und Innenräume, Objektplanung Freianlagen

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26 Düren
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschafft werden die Planungsleistungen zur Planung eines kombinierten Feuerwehr- und Gemeindehauses. Dieses besteht, nach Machbarkeitsstudie aus einer Fahrzeughalle mit vier Fahrzeugstellplätzen, ein Alarmtrakt sowie Schulungs- und Gemeinschaftsräume. Zu erbringen sind Leistungen der Objektplanung für Gebäude und Innenräume sowie Freianlagen, Leistungen der Tragwerksplanung, der technischen Ge-bäudeausrüstung sowie Beratungsleistungen zur Bauphysik.

Die Leistungen werden unterteilt in drei Fachlose, welche wie folgt vergeben werden:

Los 1: Objektplanung für Gebäude und Innenräume, Freianlagen - LPH 1-9

Los 2: Technische Gebäudeausrüstung - LPH 1-9

Los 3: Tragwerksplanung, Bauphysik - LPH 1-6

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Konzepts zur Leistungserbringung / Gewichtung: 20%
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Personal- und Organisationskonzepts / Gewichtung: 20%
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Angebotspräsentation / Gewichtung: 10%
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 50%
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragserteilung erfolgt stufenweise. In Stufe 1 werden die Leistungsphasen 1-3 abgerufen, die weiteren Leistungen werden durch Einzelabrufe beauftragt.

Leistungsbild der Planungsleistung

Es werden die folgenden Planungsleistungen in insgesamt drei Leistungsstufen beauftragt. Weitere Einzelheiten zu der stufenweisen Beauftragung ergeben sich aus dem Planervertrag. Für die Leistungen gem. Leistungsstufe 1 wird je beauftragter Leistungsphase jeweils das volle Leistungsbild (100%) der unten aufgeführten Leistungsbilder beauftragt. Für die Leistungsbilder der Leistungsstufen 2 und 3 ist ebenfalls das volle Leistungsbild (100 %) der aufgeführten Planungsleistungen anzubieten. Der Auftraggeber behält sich die Option vor, im Falle einer GU-Vergabe bzw. weiterer alternativer Beschaffungsvarianten die Leistungen nur anteilig abzurufen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

1) Der Auftraggeber vergibt die Leistungen im Wege eines Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb.

2) Nähere Informationen zum Projekt können den Vergabeunterlagen entnommen werden.

3) Bewerber- und Bieterfragen sind ausschließlich über die angegebene Adresse und das Kommunikationstool der Vergabeplattform möglich.

4) Auftragserteilung erfolgt stufenweise. In Stufe 1 werden die Leistungsphasen 1-3 abgerufen, die weiteren Leistungen werden durch Einzelabrufe beauftragt.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung Technische Gebäudeausrüstung

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26 Düren
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschafft werden die Planungsleistungen zur Planung eines kombinierten Feuerwehr- und Gemeindehauses. Dieses besteht, nach Machbarkeitsstudie aus einer Fahrzeughalle mit vier Fahrzeugstellplätzen, ein Alarmtrakt sowie Schulungs- und Gemeinschaftsräume. Zu erbringen sind Leistungen der Objektplanung für Gebäude und Innenräume sowie Freianlagen, Leistungen der Tragwerksplanung, der technischen Ge-bäudeausrüstung sowie Beratungsleistungen zur Bauphysik.

Die Leistungen werden unterteilt in drei Fachlose, welche wie folgt vergeben werden:

Los 1: Objektplanung für Gebäude und Innenräume, Freianlagen - LPH 1-9

Los 2: Technische Gebäudeausrüstung - LPH 1-9

Los 3: Tragwerksplanung, Bauphysik - LPH 1-6

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Konzepts zur Leistungserbringung / Gewichtung: 20%
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Personal- und Organisationskonzepts / Gewichtung: 20%
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Angebotspräsentation / Gewichtung: 10%
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 50%
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragserteilung erfolgt stufenweise. In Stufe 1 werden die Leistungsphasen 1-3 abgerufen, die weiteren Leistungen werden durch Einzelabrufe beauftragt.

Leistungsbild der Planungsleistung

Es werden die folgenden Planungsleistungen in insgesamt drei Leistungsstufen beauftragt. Weitere Einzelheiten zu der stufenweisen Beauftragung ergeben sich aus dem Planervertrag. Für die Leistungen gem. Leistungsstufe 1 wird je beauftragter Leistungsphase jeweils das volle Leistungsbild (100%) der unten aufgeführten Leistungsbilder beauftragt. Für die Leistungsbilder der Leistungsstufen 2 und 3 ist ebenfalls das volle Leistungsbild (100 %) der aufgeführten Planungsleistungen anzubieten. Der Auftraggeber behält sich die Option vor, im Falle einer GU-Vergabe bzw. weiterer alternativer Beschaffungsvarianten die Leistungen nur anteilig abzurufen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

1) Der Auftraggeber vergibt die Leistungen im Wege eines Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem

Teilnahmewettbewerb.

2) Nähere Informationen zum Projekt können den Vergabeunterlagen entnommen werden.

3) Bewerber- und Bieterfragen sind ausschließlich über die angegebene Adresse und das Kommunikationstool der Vergabeplattform möglich.

4) Auftragserteilung erfolgt stufenweise. In Stufe 1 werden die Leistungsphasen 1-3 abgerufen, die weiteren Leistungen werden durch Einzelabrufe beauftragt.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26 Düren
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschafft werden die Planungsleistungen zur Planung eines kombinierten Feuerwehr- und Gemeindehauses. Dieses besteht, nach Machbarkeitsstudie aus einer Fahrzeughalle mit vier Fahrzeugstellplätzen, ein Alarmtrakt sowie Schulungs- und Gemeinschaftsräume. Zu erbringen sind Leistungen der Objektplanung für Gebäude und Innenräume sowie Freianlagen, Leistungen der Tragwerksplanung, der technischen Ge-bäudeausrüstung sowie Beratungsleistungen zur Bauphysik.

Die Leistungen werden unterteilt in drei Fachlose, welche wie folgt vergeben werden:

Los 1: Objektplanung für Gebäude und Innenräume, Freianlagen - LPH 1-9

Los 2: Technische Gebäudeausrüstung - LPH 1-9

Los 3: Tragwerksplanung, Bauphysik - LPH 1-6

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Konzepts zur Leistungserbringung / Gewichtung: 20%
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Personal- und Organisationskonzepts / Gewichtung: 20%
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Angebotspräsentation / Gewichtung: 10%
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 50%
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragserteilung erfolgt stufenweise. In Stufe 1 werden die Leistungsphasen 1-3 abgerufen, die weiteren Leistungen werden durch Einzelabrufe beauftragt.

Leistungsbild der Planungsleistung

Es werden die folgenden Planungsleistungen in insgesamt drei Leistungsstufen beauftragt. Weitere Einzelheiten zu der stufenweisen Beauftragung ergeben sich aus dem Planervertrag. Für die Leistungen gem. Leistungsstufe 1 wird je beauftragter Leistungsphase jeweils das volle Leistungsbild (100%) der unten aufgeführten Leistungsbilder beauftragt. Für die Leistungsbilder der Leistungsstufen 2 und 3 ist ebenfalls das volle Leistungsbild (100 %) der aufgeführten Planungsleistungen anzubieten. Der Auftraggeber behält sich die Option vor, im Falle einer GU-Vergabe bzw. weiterer alternativer Beschaffungsvarianten die Leistungen nur anteilig abzurufen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

1) Der Auftraggeber vergibt die Leistungen im Wege eines Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem

Teilnahmewettbewerb.

2) Nähere Informationen zum Projekt können der Allgemeinen Vergabeunterlage entnommen werden.

3) Bewerber- und Bieterfragen sind ausschließlich über die angegebene Adresse und das Kommunikationstool der Vergabeplattform möglich.

4) Auftragserteilung erfolgt stufenweise. In Stufe 1 werden die Leistungsphasen 1-3 abgerufen, die weiteren Leistungen werden durch Einzelabrufe beauftragt.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 028-069531
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: NN01/21
Los-Nr.: Los 1
Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung für Gebäude und Innenräume, Freianlagen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
19/08/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Dr.-Ing. Fischer Consult GmbH
Ort: Rheinbach
NUTS-Code: DEA26 Düren
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: NN01/21
Los-Nr.: Los 2
Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung Technische Gebäudeausrüstung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
02/09/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: G-TEC Ingenieure GmbH
Ort: Siegen
NUTS-Code: DEA26 Düren
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: NN01/21
Los-Nr.: Los 3
Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
24/08/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Ingenieurgesellschaft Nordwest mbH
Ort: Langenfeld
NUTS-Code: DEA26 Düren
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabestelle der Gemeinde Niederzier führt dieses Vergabeverfahren im Namen und auf Rechnung der Gemeinde Nörvenich durch.

Bekanntmachungs-ID: CXQ1YDCYSN3

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach §160 Abs.3 GWB ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen desNachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehnKalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestensbis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabegegenüberdem Auftraggeber gerügt werden,

6 / 6

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens biszum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfenzuwollen, vergangen sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2021