Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 473855-2021

20/09/2021    S182

Germany-Berlin: Architectural, construction, engineering and inspection services

2021/S 182-473855

Contract notice

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH
Postal address: Stefan-Heym-Platz 1
Town: Berlin
NUTS code: DE300 Berlin
Postal code: 10367
Country: Germany
Contact person: Frau Kerstin Wöhrl
E-mail: vergabe@howoge.de
Telephone: +49 30-5464-2384
Fax: +49 30-5464-1022
Internet address(es):
Main address: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Address of the buyer profile: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/146545
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Electronic communication requires the use of tools and devices that are not generally available. Unrestricted and full direct access to these tools and devices is possible, free of charge, at: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Type of the contracting authority
Other type: Landeseigenes Unternehmen
I.5)Main activity
Housing and community amenities

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Planungsleistungen

Reference number: VG-130-21
II.1.2)Main CPV code
71000000 Architectural, construction, engineering and inspection services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Architekten- und Ingenieurleistungen für umfassende Instandsetzungsarbeiten an und in Gebäuden.

Zielstellung der Planung ist, dass nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen alle derzeit vorhandenen Mängel am Objekt beseitigt und zukünftige Mängelbeseitigungen, die über den Rahmen einer kleinen Instandhaltung hinausgehen, ausgeschlossen werden. Die Lebensdauer des Objektes soll um 15 – 20 Jahre verlängert werden. Die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen sind nach Priorität zu gliedern, tabellarisch darzustellen, und mit Baukosten zu untersetzen.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
71200000 Architectural and related services
71240000 Architectural, engineering and planning services
71300000 Engineering services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE3 Berlin
Main site or place of performance:

Berlin

II.2.4)Description of the procurement:

Architekten- und Ingenieurleistungen für umfassende Instandsetzungsarbeiten an und in den Gebäuden Wilhelmstraß 2-6, Mehringplatz 12-14, 10963 Berlin, Objektplanung für Gebäude und Innen-räume und Technische Ausrüstung, (vgl. §§ 34, 51, 55 HOAI Leistungsphasen 1-9), Gutachterleistungen, Erstellen von Brandschutznachweis, SiGeKo-Leistungen, Prüfen und Abgleich der übergebenen technischen Bestandserfassung vor Sanierung, Zuarbeit zur Beantragung von Fördermitteln, Präsentation der auszuführenden Bauleistungen vor Vertretern des AG, Durchführung Wohnungsbegehungen/Objektbegehungen vor Sanierung, Beachtung der vergaberechtlichen Vorgaben der VOB/A nach Vorgabe des AG, Zusammenstellung der Verdingungsunterlagen in Abstimmung mit dem AG, Darstellung der Ergebnisse des Vergabeverfahrens in einem Vergabevorschlag, Erstellung von Wochenberichten, Einrichten eines ortsnahen Baubüros, Abstimmung mit Behörden, ins-besondere mit der Denkmalschutzbehörde

Übernahme der Pflichten des Bauherren als Verfahrensbevollmächtigter für die Nachweisführung der Entsorgung von gefährlichen Bauabfällen/Stoffen über das ZEDAL-Verfahren im Einzelnachweis, Entwurfspräsentation vor Vertretern des AG, regelmäßige Durchführung von Baubesprechungen inkl. wöchentlicher Protokollierung, Teilnahme an Projektteamberatungen (ca. 14-tägig) des AG, Erarbeitung von Farbkonzepten, Vorbereitung und Durchführung von Bemusterungen, Mitwirkung bei der Mieterbetreuung in Form von Mietersprechstunden.

Mitwirkung bei der Abrechnung von Fördermitteln, Erstellen von Bestandsdaten nach Sanierung (u.a. Erstellung von Bestandszeichnungen, wohnungsbezogenen Raumbuchdaten inkl. Material- und Produktangaben nach Vorgaben des AG), Übergabe einer gewerkeweisen Abschlussdokumentation.

Die Arbeiten erfolgen im bewohnten Bestand.

Die Objekte Wilhelmstraß 2-6 sind Wohngebäude die im Jahr 1970 als 11- bis 17-geschossige Wohnhochhäuser mit Flachdächer und Kellergeschoss , Mehringplatz 12-14 als 6-geschossige Wohngebäude mit Flachdächer und Kellergeschoss.

Der Mehringplatz 12-14 sind Teil eines Denkmalensembles!

Vorgesehene Maßnahmen:

• Dachinstandsetzung Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

• Fassadeninstandsetzung Mehringplatz 12, 13, 14

• Schadstoffsanierung und Instandsetzung der Treppenhäuser Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

• Aufzüge Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

• Strangsanierung der KW, WW, SW und der Lüftungsanlagen einschl. der Badinstandsetzung Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

• Heizungsverteilernetz ab der Hausstationen bis zu den Heizungssträngen Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

• Instandsetzung der Elektroinstallation Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

• Schadstoffsanierung und Instandsetzung der Wohnungen Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

• Instandsetzung Luftgeschoss EG Wilhelmstraße 2-6,

• Instandsetzung Kellergeschoss Wilhelmstraße 2-6, Mehringplatz 12, 13, 14

Außerdem veranlasste der AG im Jahr 2021 bereits die Schadstoffsanierung und Instandsetzung von Leerstand Wohnungen einschl. der Baderneuerung in ca. 60 Wohnungen.

Dabei wurden die Wohnungsverteilungen, Objekte und Fliesen in den Bädern erneuert.

Die hierfür gefertigten Ausführungsplanungen je Badtyp stellt der AG gerne zur Verfügung.

Außerdem wurden in diesem Zusammenhang in den Wohnungen die Elt Installation einschl. der Unterverteilung erneuert. Fortsetzung siehe Pkt. VI.3)

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 24
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Die Auswahlmatrix ist unter https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/146545 veröffentlicht und liegt den Teilnahmeantragsunterlagen bei.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

1.) Gestufte Beauftragung wie unter II.2.4 und VI.3 beschrieben.

2.) Der Auftraggeber kann den Auftragnehmer mit zusätzlichen Leistungen zur Erreichung der Projektziele beauftragen.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Die nachfolgenden Erklärungen sind mit dem von der Vergabestelle zur Verfügung gestellten Teilnahmeantragsformular abzugeben:

1. Formular „Angaben zum Bieter“

2. Eigenerklärung zum Nichtvorliegen der Ausschlussgründe gem. §§ 123, 124 GWB sowie gem. MiLoG

3. Erklärung zur Bauvorlageberechtigung des Bewerbers gem. BauO Bln

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Die nachfolgenden Erklärungen sind mit dem von der Vergabestelle zur Verfügung gestellten Teilnahmeantragsformular abzugeben:

4. Angaben zum Umsatz mit vergleichbaren Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2020, 2019, 2018) in Euro netto

Minimum level(s) of standards possibly required:

zu 4.) Die Auswahl der Bewerber wird vom Erreichen eines auf das Geschäftsjahr bezogenen Mindestumsatzes der Bewerber mit vergleichbaren Leistungen abhängig gemacht. Dazu haben die Bewerber den Umsatz mit vergleichbaren Leistungen (als vergleichbar gelten Architekten- und Ingenieurleistungen) in den letzten 3 Jahren anzugeben. Bei Bietergemeinschaften wird der Umsatz deren Mitglieder addiert; gleiches gilt für Nachunternehmer. Es werden nur solche Bewerber berücksichtigt, die in dem vorgenannten Zeitraum einen mittleren Jahresumsatz von mindestens EUR 2.000.000 ohne Umsatzsteuer mit vergleichbaren Leistungen vorweisen können. Die Vergabestelle behält sich vor, zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit ggf. weitere Nachweise zu fordern.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Die nachfolgenden Erklärungen sind mit dem von der Vergabestelle zur Verfügung gestellten Teilnahmeantragsformular abzugeben:

5. Angaben zu Referenzprojekten für die Planung von Sanierungsmaßnahmen im bewohnten Bestand aus den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (2020, 2019, 2018) mit Angaben zu Auftraggeber mit Kontaktdaten, Leistungszeitraum, Leistungsinhalt, Bauvolumen.

6. Angaben zum Personal gegliedert nach Berufsgruppen (Architekten/Ingenieure mit Fachrichtung/sonstige Mitarbeiter) insgesamt und für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen

7. Vorlage von Referenzschreiben von Auftraggebern für die Planung von Sanierungsmaßnahmen im bewohnten Bestand aus den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (2020, 2019, 2018), die Aussagen über die Einhaltung der vereinbarten Termine, die Einhaltung des vereinbarten Kostenrahmens sowie die Erreichung der vereinbarten Qualität enthalten müssen.

Minimum level(s) of standards possibly required:

zu 3.) mindestens 2 Referenzprojekte mit einem Bauvolumen von jeweils > 2.000.000 Euro netto im Leistungsbild Objektplanung (KG 300 gem. DIN 276) und mindestens 2 Referenzprojekte mit einem Bauvolumen von jeweils >1.000.000 Euro netto im Leistungsbild Technische Ausrüstung (KG 400 gem. DIN 276). Der Bieter/die Bietergemeinschaft muss jeweils mindestens die Leistungen der Entwurfsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe und die Objektüberwachung erbracht haben (vgl. Lph 3, 5, 6, 7 und 8 gem. HOAI).

zu 6.) für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen muss mindestens 1 Architekt oder Bauingenieur Objektplanung bzw. Fachplanung TGA mit einer Berufserfahrung von > 5 Jahren mit Leistungsschwerpunkt Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe und Objektüberwachung (vgl. Lph 5, 6 und 8 HOAI) vorgesehen sein

zu 7.) mindestens 2 Referenzschreiben

III.2)Conditions related to the contract
III.2.1)Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision:

Architekten- und Ingenieure (BauO Bln)

III.2.2)Contract performance conditions:

Für die nachfolgenden Erklärungen liegen den Teilnahmeantragsunterlagen Muster bei:

1. Bietererklärung gem. Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz

2. Erklärung zur Frauenförderung

3. Verpflichtungserklärung zur Vertraulichkeit

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.5)Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 20/10/2021
Local time: 11:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/12/2021

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.3)Additional information:

Fortsetzung siehe Pkt. II.2.4)

Projektstufen:

1. Phase ► Entwurfsplaung mit Kostenberechnung bis 25. Februar 2022

2. Phase ► Ausführungsplanung einschließlich Lieferung der verpreisten Leistungsbeschreibung bis 23. Mai 2022

3. Phase ► Lieferung Verdingungsunterlagen bis 23. Mai 2022

4. Phase ► Erstellung Vergabevorschlag bis 25. Juli 2022

5. Phase ► Baudurchführung und Dokumentation ab September 2022 bis Juli 2023

Die Abschlussdokumentation ist innerhalb von 4 Wochen nach Bauende zu übergeben

Die Beauftragung der einzelnen Projektstufen oder Teilen davon ist für den Auftraggeber optional. Die Beauftragung umfasst zunächst nur die Projektstufe 1.

1. Für die Bewerbung stellt die Vergabestelle die Bewerbungsunterlagen (inkl. Teilnahmeantragsformular) elektronisch auf der Vergabeplattform des Landes Berlin unter https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/146545 zum Download zur Verfügung. Der darin enthaltene Teilnahmeantrag ist zwingend zu verwenden. Die Vergabestelle behält sich vor, Bewerbungen andernfalls nicht zu berücksichtigen. In jedem Falle werden interessierte Bewerber gebeten, sich auf der Vergabeplattform als Bewerber mit ihren Kontaktdaten registrieren zu lassen, damit sie gegebenenfalls über Antworten zu Bewerberfragen und Klarstellungen informiert werden können. Die Registrierung ist kostenfrei möglich.

2. Der Teilnahmeantrag ist vollständig auszufüllen, die geforderten Erklärungen und Nachweise sind vollständig abzugeben bzw. beizufügen. Die Vergabestelle wird unvollständige Teilnahmeanträge nicht berücksichtigen, wenn fehlende Erklärungen und/oder Nachweise bis zum Ablauf einer gesetzten Nachfrist nicht nachgereicht werden.

3. Der Teilnahmeantrag ist ausschließlich in elektronischer Form auf der Vergabeplattform einzureichen. Die Vergabestelle wird Teilnahmeanträge nicht berücksichtigen, die nicht form- und/oder nicht fristgerecht eingereicht werden.

4. Im Falle einer Bewerbergemeinschaft ist mit dem Teilnahmeantrag eine Erklärung aller Mitglieder der Bewerbergemeinschaft abzugeben, wonach diese im Auftragsfalle eine Arbeitsgemeinschaft mit gesamtschuldnerischer Haftung gründen. Die Erklärung hat zudem ein Mitglied der Bewerbergemeinschaft zur Durchführung des Vergabeverfahrens zu bevollmächtigen.

5. Beruft sich der Bewerber hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit auf die Ressourcen von Drittunternehmen, so ist dem Teilnahmeantrag eine Erklärung der Drittunternehmen beizufügen, wonach diese dem Bewerber im Auftragsfalle ihre Ressourcen zur Verfügung stellen. Gleiches gilt für verbundene Unternehmen.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Landes Berlin
Town: Berlin
Postal code: 10825
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber der Vergabestelle binnen 10 Kalendertagen zu rügen, § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB. Bei Verstößen, die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagenerkennbar sind, hat die Rüge gegenüber der Vergabestelle bis spätestens zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist zu erfolgen (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 und 3 GWB). Teilt die Vergabestelle mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der oben genannten Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§§ 160 Abs. 3 Nr. 4, 161 Abs. 1 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Nachprüfungsantrag der Vergabestelle erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronisch) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 2 GWB).

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Vergabekammer des Landes Berlin
Town: Berlin
Postal code: 10825
Country: Germany
VI.5)Date of dispatch of this notice:
15/09/2021