Lieferungen - 474490-2020

09/10/2020    S197

Deutschland-Peine: Abwasserpumpen

2020/S 197-474490

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Postanschrift: Eschenstr. 55
Ort: Peine
NUTS-Code: DE91A Peine
Postleitzahl: 31224
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
E-Mail: birgit.tiede@bge.de
Telefon: +49 5171/43-1412
Fax: +49 5171/43-1502
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bge.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E18668485
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E18668485
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Öffentlicher Auftraggeber gem. §99 Nr. 2 GWB
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Dritter gem. §9a Abs. 3 Atomgesetz

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung und Lieferung von vertikalen Sumpfpumpen einschl. Mess- und Steuermodulen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42122220 Abwasserpumpen
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Rahmen der Errichtung eines Endlagers für radioaktive Abfallstoffe im früheren Eisenerzbergwerk Konrad sollen in den Strecken im Überwachungsbereich in den vorhandenen und neu einzurichtenden Sümpfen vertikale Sumpfpumpen inklusive Armaturen mit einer Zähleinrichtung zur Erfassung der anfallenden Grubenwassermengen für Bilanzierung und Auswertung installiert werden.

Die ausgeschriebene Leistung umfasst die Auslegung, Herstellung und Lieferung der vertikalen Sumpfpumpen sowie des Mess/Servicemodul und der Hilfestellung bei der Installation der Pumpen und sowie der Mess und Steuerungstechnik für den Bergwerksbetrieb Konrad.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42122130 Wasserpumpen
42122400 Kreiselpumpen und Hebewerke für Flüssigkeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE912 Salzgitter, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

BGE Bundesgesellschaft für Endlagerung Schachtanlage Konrad

Bleckenstedter Str. 50

38239 Salzgitter

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

24 Stück vertikale Sumpfpumpe für die Förderung hochsalinarer Wässer mit folgenden technischen Eigenschaften:

— Vertikale Eintauchpumpe aus Polypropylen mit freifliegender Welle und verstärkter Aufsetzplatte aus Polypropylen (ø 740 mm) mit Aufnahmen für vorinstallierten Füllstandsensor und zusätzlicher Füllstandsüberwachung (Not- Funktion) inkl. Kontrollöffnung (ø 113 mm) zur visuellen Füllstandskontrolle mit Deckel. Pumpenmotor mit Schutzdach Förderleistung:

4 m 3/h Förderhöhe:

m in. 40 m Fördermedium:

— salzhaltiges Grubenwasser mit bis zu 15g NaCl/l und einer Dichte von 1,15 kg/l Aufbauhöhe der Pumpe von Unterkante Aufsetzplatte zu Oberkante vom Schutzdach des Pumpenmotors max. 1 110 mm;

— Pumpe mit doppelter massiver Wellenlagerung und Korrosionsschutzlackierung gegen hochsalinare Wässer;

— Eintauchtiefe der Pumpe unter Aufsetzplatte max. 765 mm und min. 750 mm.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2021
Ende: 15/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Einbau der Pumpen erfolgt durch den AG, jedoch werden ggf. für den AN Montageabrufe und Schulungsunterweisungen bis zum Ende der geplanten Einbaus (2025) erforderlich. Diese sind optional in der Leistung beschrieben.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/11/2020
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26/02/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/11/2020
Ortszeit: 10:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villmomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinsichtlich der Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf folgende Rechtsvorschriften verwiesen:

— § 134 GWB Informations- und Wartepflicht – § 135 GWB Unwirksamkeit;

— § 160 GWB Einleitung, Antrag.

Es wird hiermit darauf hingewiesen, dass sämtliche vorgenannten Fristen für dieErhebungvonvergaberechtlichen Rügen gegenüber dem Auftraggeber und die Fristen für die Wahrung derZulässigkeit eines Nachprüfungsverfahrens zu beachten sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/10/2020