Werken - 487126-2020

16/10/2020    S202

Deutschland-Edermünde: Bauarbeiten für Kindergärten

2020/S 202-487126

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Der Gemeidevorstand der Gemeinde Edermünde
Postanschrift: Brückenhofstraße 4
Ort: Edermünde
NUTS-Code: DE735 Schwalm-Eder-Kreis
Postleitzahl: 34295
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bauamt der Gemeinde
E-Mail: mattersberger@gemeinde.edermuende.de
Telefon: +49 5665 / 7909-16
Fax: +49 5665 / 7909-80
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.edermuende.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E17311513
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E17311513
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau von 2 baugleichen Kindergärten der Gemeinde Edermünde, OT Besse und OT Grifte

Referenznummer der Bekanntmachung: 20-036e-100003-B
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214100 Bauarbeiten für Kindergärten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lüftungstechnische Anlagen für 2 Kindergärten.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 80 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE735 Schwalm-Eder-Kreis
Hauptort der Ausführung:

34295 Edermünde, OT Besse und OT Grifte

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

430 Lüftungsinstallation:

— 2 x 23 St. Einzelraumlüfter Unterputz als Abluftventilator nach DIN 18017;

— 2 x 1 St .Deckenlüftungsgerät mit WRG 770 m3/h und Nacherhitzer für den Bereich der Aufwärmküche.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 80 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/05/2021
Ende: 31/01/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis kann durch Eigenerklärung (siehe Anlage 01 – 124_LD-Hessen) oder alternativ die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) erfolgen.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Angaben zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;

— Angaben zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie von Beiträgen;

— Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft;

— Angaben, dass keine Gründe für einen Ausschluss vom Vergabeverfahren vorliegen;

— Angabe zu Berufsverboten oder Gewerbeuntersagung;

— Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation;

— Nachweis kann durch Eigenerklärung (siehe Anlage 01 – 124_LD-Hessen) oder alternativ die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) erfolgen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis, dass im Auftragsfall durch die Haftpflichtversicherung eine Deckungssumme für Personenschäden in Höhe von 2 Mio. EUR und für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) in Höhe von 2 Mio. EUR gegeben ist.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Angabe, dass die erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung stehen;

— Angaben zu vergleichbaren Leistungen der letzten 3 Geschäftsjahre;

— Nachweis kann durch Eigenerklärung (siehe Anlage 01 – 124_LD-Hessen) oder alternativ die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) erfolgen.

Der Eigenerklärung ist eine Referenzliste zu den vergleichbaren Leistungen beizufügen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Vorabinformation gem. § 38 VgV am 13. März 2020

HAD-Referenz-Nr. 7408/2, ABl 2020/S 052-122420

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 052-122420
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/11/2020
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 25/01/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/11/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Angebote sind elektronisch einzureichen via https://www.subreport.de/E17311513

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151/126603
Fax: +49 6151/125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151/126603
Fax: +49 6151/125816
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/10/2020