Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Dienstleistungen - 4874-2020

07/01/2020    S4    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Saarbrücken: Werbeberatung

2020/S 004-004874

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Eisenbeis Rechtswanwälte Partnerschaft mbB
Postanschrift: Käthe-Kollwitz-Str. 11
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC01
Postleitzahl: 66115
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Rechtsanwalt Thomas Bernd
E-Mail: t.bernd@eisenbeis-ra.de
Telefon: +49 681 / 709779-16
Fax: +49 681 / 709779-40

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.eisenbeis-ra.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E93344952
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: juristische Person des Privatrechts in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Tourismus

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Informations- und Qualifzierungsmaßnahmen für touristische Leistungsträger im Bereich digitales Tourismusmarketing (Teil des Interreg-V-Programms „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79341100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Rahmen des Interreg V A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ sind in im Rahmen der Projektaktion „Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen“ Orientierungsworkshops, Vor-Ort-Beratungen und fachspezifische Workshops im Bereich digitales Tourismusmarketing geplant. Hierfür werden folgende 6 Fachlose vergeben:

— Los 1: Referententätigkeit,

— Los 2: Orientierungsworkshops,

— Los 3: Vor-Ort-Beratungen,

— Los 4: Fachspezifische Workshops,

— Los 5: Digitale Lerninhalte (deutsch),

— Los 6: Digitale Lerninhalte (französisch).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 201 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tätigkeit eines Referenten zur Präsentation von Marktforschungsergebnissen

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79419000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken (sowie voraussichtlich Ostbelgien: St. Vith oder Umgebung, Lothringen: Metz, Nancy, Pont à Mousson oder Umgebung, Luxemburg: Luxemburg (Stadt) oder Umgebung)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand ist die Tätigkeit eines Referenten zur Präsentation von Marktforschungsergebnissen im Rahmen von Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen im Tourismus (Interreg V A Projekt „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ in Auftaktveranstaltungen, die in allen teilnehmenden Regionen stattfinden sollen (Saarland, Ostbelgien, Lothringen, Luxemburg), insbesondere die Präsentation und Interpretation der bereits vorliegenden Marktforschungsergebnisse. Grundlage ist der durch die SINUS Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg, erstellte Ergebnisreport „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion – Zielgruppensegmentierung auf Basis der Sinus-Meta-Milieus“ vom November 2018. Die Präsentation soll in den Regionen Saarland, Lothringen, Luxemburg und Ostbelgien gehalten werden. Die Leistung kann von einer Person oder von einem Team erbracht werden, da Zweisprachigkeit gefordert wird - im Saarland Deutsch, in Lothringen Französisch, in Luxemburg und Ostbelgien beide Sprachen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 11 400.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 30/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Kooperationsprogramm zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit INTERREG V A „Großregion“ 2014-2020 Nr. CCI 2014 TC16RFCB045 bewilligt von der Europäischen Kommission am 15. Dezember 2015 (Entscheidung Nr. C (2015) 9306)

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung Orientierungsworkshops im digitalen Tourismusmarketing im Rahmen von Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen (Interreg V A Projekt „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79413000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken (Saarland und Ostbelgien)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Interreg V A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ sind in der Projektaktion „Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen“ Orientierungsworkshops im Bereich digitales Tourismusmarketing geplant. Die Workshops zielen darauf ab, die Tourismusbranche fit für den digitalen Wandel zu machen. Zielgruppen aus der Tourismusbranche sind Unterkünfte und Gastronomiebetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Tourismusorganisationen und Touristinformationen sowie Netzwerkpartner aus dem Saarland und Ostbelgien. Da in Ostbelgien sowohl deutsch- als auch französischsprachige Leistungsträger ansässig sind, müssen die Orientierungsworkshops in beiden Sprachen stattfinden. Nach Möglichkeit sollten diese Termine von einem Muttersprachler durchgeführt werden.

Im Einzelnen: es soll ein Selbsttest für Betriebe erstellt werden, der unter Anleitung des Moderators ausgefüllt wird und 2 wesentliche Fragen beantwortet:

1) Welches sind meine relevanten Zielgruppen?

2): habe ich Bedarf an Intensivschulungen (weil ich ein kleinerer Betrieb mit geringen personellen/finanziellen Ressourcen bin und daher alle meine Marketingmaßnahmen selbst erstellen muss?) Oder reicht eine Basic-Schulung zu Einzelthemen, die mir ein Überblickwissen vermittelt, mit dem ich die Leistung von Fachangestellten oder externen Dienstleistern beurteilen kann? Als Ergebnis des Tests erhält der Teilnehmer Empfehlungen, welche digitalen Kanäle/Maßnahmen für seine Zielgruppe relevant sind. Ausgehend von den Antworten kann sich der Teilnehmer sein „persönliches Menu“ aus dem „Maßnahmenbuffet“ wählen.

Die Orientierungsworkshops sollen etwa über je 2 bis 3 Stunden im Rahmen einer Auftaktveranstaltung für das Informations- und Qualifizierungsprogramm einmal im Saarland (für die deutschsprachigen Betriebe) und einmal in Ostbelgien (für deutsch- und französischsprachigen Betriebe) stattfinden. Die Workshops sollten mit einem angeleiteten schriftlichen Test begleitet werden, mittels dessen jeder Teilnehmer herausfinden kann, welche Weiterbildungsbedarfe für seinen Betrieb bestehen.

Im Einzelnen sind insbesondere folgende Leistungen zu erbringen:

1) Ausarbeitung eines Selbsttests für touristische Betriebe zur Feststellung der jeweils relevanten Zielgruppe(n)und der daraus abzuleitenden Bedarfe an Kenntnissen bestimmter Onlinemarketingtools in Rücksprache mit dem Projektbüro;

2) Moderation des Orientierungsworkshops und Durchführung des angeleiteten Selbsttests mit den Teilnehmern;

3) Auswertung der Selbsttests und Feststellung der Bedarfe nach Betriebsart, Kenntnisstand, Zielgruppe(n) und daraus Ableitung der Themen der Workshops und der anzubietenden Varianten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 15 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 30/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Kooperationsprogramm zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit INTERREG V A „Großregion“ 2014-2020 Nr. CCI 2014 TC16RFCB045 bewilligt von der Europäischen Kommission am 15. Dezember 2015 (Entscheidung Nr. C (2015) 9306)

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vor-Ort-Beratungen im digitalen Tourismusmarketing im Rahmen von Informations und Qualifizierungsmaßnahmen (Interreg V A Projekt „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion")

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79413000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken (Saarland und Ostblegien)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Interreg V A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ sind in der Projektaktion „Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen“ Vor-Ort-Beratungen im Bereich digitales Tourismusmarketing geplant. Die Beratungen zielen darauf ab, die Tourismusbranche „fit“ für den digitalen Wandel zu machen. Die Zielgruppen aus der Tourismusbranche sind Unterkünfte und Gastronomiebetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Tourismusorganisationen und Touristinformationen sowie Netzwerkpartner aus dem Saarland und Ostbelgien. Da in Ostbelgien sowohl deutsch- als auch französischsprachige Leistungsträger ansässig sind, müssen Teile der Vor-Ort-Beratungen auch in Französisch bereitgestellt werden. Nach Möglichkeit sollten diese Termine von einem Muttersprachler durchgeführt werden.

Als ein Bestandteil des „Maßnahmen-Buffets“ kann sich der Teilnehmer einschreiben, um von dem Berater vor Ort nochmals betriebsspezifisch zu den für ihn sinnvollen Marketingmaßnahmen für seine Zielgruppe(n) beraten zu werden. Aktuell wird von höchstens 70 zur Teilnahme einzuladenden Betrieben im Saarland und höchstens 35 teilnehmenden Betrieben in Ostbelgien ausgegangen. Der Berater soll für die Betriebe innerhalb eines ca. vierstündigen Termins (inklusive Vor- und Nachbereitung) mittels einer standardisierten Vorlage Handlungsempfehlungen zu weiteren Marketingmaßnahmen und Fortbildungsmöglichkeiten aus dem „Buffet“ festhalten.

Im Einzelnen sind insbesondere folgende Leistungen zu erbringen:

1) Terminierung und Koordination der bis zu 105 Betriebsbesuche im Saarland und Ostbelgien bei mehrheitlich deutschsprachigen und vereinzelt französischsprachigen Betrieben;

2) Durchführung der Betriebsbesuche: es sind zwar bis 105 Betriebsbesuche möglich, weil Anfragen an eine entsprechende Anzahl von Betrieben vorgesehen sind. Aufgrund Erfahrungen aus anderen Projekten wird aber mit einer Beteiligungsquote von rund 50 % gerechnet.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 46 375.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Kooperationsprogramm zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit INTERREG V A „Großregion“ 2014-2020 Nr. CCI 2014 TC16RFCB045 bewilligt von der Europäischen Kommission am 15. Dezember 2015 (Entscheidung Nr. C (2015) 9306)

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachspezifische Workshops im digitalen Tourismusmarketing im Rahmen von Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen (Interreg V A Projekt „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“)

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79413000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken (Saarland und Ostbelgien)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die fachspezifischen Workshops sind modular wählbar und bieten fachlichen Input zu Kanälen und Marketingmaßnahmen bzw. dem dazu notwendigen technischen Know-how. Sie sollen in den Ausprägungen „Intensiv“ und „Basic“ angeboten werden und konkrete Beispiele aus der „Welt der Fokuszielgruppen“ einbinden. Die Workshops sollten thematisch nach Bedarfen der Teilnehmergruppen (Unterkünfte und Gastronomiebetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Tourismusorganisationen und Touristinformationen, Points of Interest, Netzwerkpartner) angeboten werden. Die Grundlage für die thematischen Inhalte der Bedarfe wurden im Februar 2019 mittels einer digitalen Umfrage festgestellt und sollen mit den Ergebnissen aus den Orientierungsworkshops weiterentwickelt werden.

Zusätzlich zu den Workshop-Inhalten sollen den Teilnehmern Checklisten und Handouts zum Selbststudium zur Verfügung gestellt werden.

Im Einzelnen sind insbesondere folgende Leistungen zu erbringen:

1) Terminierung und Koordination der fachspezifischen Workshops im Saarland und Ostbelgien bei mehrheitlich deutschsprachigen und vereinzelt französischsprachigen Betrieben;

2) Durchführung der Workshops;

3) Bereitstellung von Checklisten und Handouts als begleitende Arbeitsmaterialien.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 46 500.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Kooperationsprogramm zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit INTERREG V A „Großregion“ 2014-2020 Nr. CCI 2014 TC16RFCB045 bewilligt von der Europäischen Kommission am 15. Dezember 2015 (Entscheidung Nr. C (2015) 9306)

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Entwicklung von Online-Lerninhalten im digitalen Tourismusmarketing im Rahmen von Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen (Interreg V A Projekt „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“)

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79413000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken (Saarland und Ostbelgien)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Iinterreg V A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ sind in der Projektaktion „Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen“ digitale Lerninhalte in Form von Erklärvideos, Webinaren oder E-Learnings zum Selbststudium für fachspezifische Unterthemen des Tourismusmarketings geplant. Die Lerninhalte zielen darauf ab, die Tourismusbranche „fit“ für den digitalen Wandel zu machen.

Die Zielgruppen aus der Tourismusbranche sind Unterkünfte und Gastronomiebetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Tourismusorganisationen und Touristinformationen sowie Netzwerkpartner aus den Regionen Saarland, Lothringen, Luxemburg und Ostbelgien. Die Lerninhalte müssen in deutscher Sprache bereitgestellt werden.

Im Rahmen des Interreg V A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ wurde in der Projektaktion Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen in einer digitalen BefragungUmfrage der touristischen Leistungsträger die Bedarfe für Weiterbildungen im Bereich digitales Tourismusmarketing festgestellt. Diese lassen sich in folgende übergeordneten Themen kategorisieren: Digitale Ausstattung, Digitale Visitenkarte/Website, Social Media Kanäle, Content, Customer Journey, Email-Marketing, BackOffice Datenmanagement, Suchmaschinenmarketing, Monitoring und Bewertungs- und Vertriebsplattformen. Um möglichst viele Leistungspartner zu erreichen und ein optimales Lernergebnis zu erzielen, sollen die Themen sowohl in Fachworkshops als auch in den hier ausgeschriebenen komplementären digitalen Lerninhalten angeboten werden. Angestrebt wird, die Themen in kurzen Lerneinheiten zu vermitteln, die sowohl einen globalen Überblick als auch eine Anleitung zur konkreten Umsetzung im eigenen Betrieb bieten. Alle Lerninhalte müssen in deutscher Sprache bereitgestellt werden.

Es sollen ca. 50 Erklärvideos, Webinare oder E-Learnings erstellt werden. Ca. 50 % hiervon müssen dem Auftraggeber bis 30.6.2020, der Rest bis zum 31.12.2020 zur Verfügung gestellt werden. Etwaige Lizenzen oder sonstige Nutzungsrechte sind für einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren einzuräumen.

Wesentlicher Bestandteil der zu erbringenden Leistungen ist die Erstellung von Zielgruppenvideos je für die Zielgruppen Explorers, Nature loving Actives, Short Breakers und Perfection Seekers.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 40 800.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Kooperationsprogramm zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit INTERREG V A „Großregion“ 2014-2020 Nr. CCI 2014 TC16RFCB045 bewilligt von der Europäischen Kommission am 15. Dezember 2015 (Entscheidung Nr. C (2015) 9306)

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Entwicklung von Online-Lerninhalten im digitalen Tourismusmarketing im Rahmen von Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen (Interreg V A Projekt „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“)

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79413000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken (Saarland und Ostbelgien)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Iinterreg V A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ sind in der Projektaktion „Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen“ digitale Lerninhalte in Form von Erklärvideos, Webinaren oder E-Learnings zum Selbststudium für fachspezifische Unterthemen des Tourismusmarketings geplant. Die Lerninhalte zielen darauf ab, die Tourismusbranche „fit“ für den digitalen Wandel zu machen.

Die Zielgruppen aus der Tourismusbranche sind Unterkünfte und Gastronomiebetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Tourismusorganisationen und Touristinformationen sowie Netzwerkpartner aus den Regionen Saarland, Lothringen, Luxemburg und Ostbelgien. Die Lerninhalte müssen in französischer Sprache bereitgestellt werden.

Im Rahmen des Interreg V A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ wurde in der Projektaktion Informations- und Qualifizierungsmaßnahmen in einer digitalen BefragungUmfrage der touristischen Leistungsträger die Bedarfe für Weiterbildungen im Bereich digitales Tourismusmarketing festgestellt. Diese lassen sich in folgende übergeordneten Themen kategorisieren: Digitale Ausstattung, Digitale Visitenkarte/Website, Social Media Kanäle, Content, Customer Journey, E-mail-Marketing, BackOffice Datenmanagement, Suchmaschinenmarketing, Monitoring und Bewertungs- und Vertriebsplattformen. Um möglichst viele Leistungspartner zu erreichen und ein optimales Lernergebnis zu erzielen, sollen die Themen sowohl in Fachworkshops als auch in den hier ausgeschriebenen komplementären digitalen Lerninhalten angeboten werden. Angestrebt wird, die Themen in kurzen Lerneinheiten zu vermitteln, die sowohl einen globalen Überblick als auch eine Anleitung zur konkreten Umsetzung im eigenen Betrieb bieten. Alle Lerninhalte müssen in französischer Sprache bereitgestellt werden.

Es sollen ca. 50 Erklärvideos, Webinare oder E-Learnings erstellt werden. Ca. 50 % hiervon müssen dem Auftraggeber bis 30.6.2020, der Rest bis zum 31.12.2020 zur Verfügung gestellt werden. Etwaige Lizenzen oder sonstige Nutzungsrechte sind für einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren einzuräumen.

Wesentlicher Bestandteil der zu erbringenden Leistungen ist die Erstellung von Zielgruppenvideos je für die Zielgruppen Explorers, Nature loving Actives, Short Breakers und Perfection Seekers.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 40 800.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Kooperationsprogramm zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit INTERREG V A „Großregion“ 2014-2020 Nr. CCI 2014 TC16RFCB045 bewilligt von der Europäischen Kommission am 15. Dezember 2015 (Entscheidung Nr. C (2015) 9306)

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/02/2020
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/02/2020
Ortszeit: 14:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landgericht Saarbrücken
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@lg.justiz.saarland.de
Telefon: +49 68150105
Fax: +49 6815015256

Internet-Adresse: www.saarland.de/landgericht_saarbruecken.htm

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wegen des Nichterreichens des Schwellenwerts gemäß § 106 GWB ist der Primärrechtsschutz vor den Vergabenachprüfungsinstanzen (Vergabekammern und -senate) gemäß §§ 155 ff. GWB nicht eröffnet. Etwaiger Primärrechtsschutz kann daher nur vor dem zuständigen staatlichen Gericht nachgesucht werden.

Die Veröffentlichung sowie die Durchführung des vorliegenden Verfahrens erfolgen aus dem Grund, dass das Projekt aufgrund der Gewährung von öffentlichen Fördermitteln mit der Auflage verbunden wurde, das Vergaberecht einzuhalten.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/01/2020