Werken - 491441-2020

Unrevidierte maschinelle Übersetzung

16/10/2020    S202

Belgien-Gent: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2020/S 202-491441

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Infrabel Asset Management Area North-West
Nationale Identifikationsnummer: 0869.763.267_23936
Postanschrift: Koningin Maria-Hendrikaplein 2
Ort: Gent
NUTS-Code: BE234 Arr. Gent
Postleitzahl: 9000
Land: Belgien
E-Mail: katrien.clauw@infrabel.be
Telefon: +32 92412341
Fax: +32 92412537
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.infrabel.be
Adresse des Beschafferprofils: https://enot.publicprocurement.be/enot-war/preViewNotice.do?noticeId=383098
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://enot.publicprocurement.be/enot-war/preViewNotice.do?noticeId=383098
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

57/52/3/19/069 – L86 – Neue Schiene und Beleuchtung Louise-Marie Tunnel – Neue Bahnübergänge und -schwellen mit P93 – Erneuerbare und Befestigungen in Scheldebrug und Minderbroedersstraat

Referenznummer der Bekanntmachung: I-I.NW-57/52/3/19/069-F05_0
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

L86 – Neue Eisenbahn und Beleuchtung Louise-Marie Tunnel – Überlegungen und Schwellen mit P93 – Erneuerbare und Befestigungen auf Scheldebrug und Minderbroedersstraat.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: BE235 Arr. Oudenaarde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Leistungsbeschreibung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 98
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Um ausgewählt zu werden, muss der Bieter nachweisen, dass

— Inhaber einer Genehmigung der Klasse H Klasse 8 ist,

eine gleichwertige Anerkennung hat, die sich aus einer Bescheinigung oder Eintragung in ein amtliches Verzeichnis zugelassener Auftragnehmer in einem anderen Mitgliedstaat ergibt;

— er erfüllt die Voraussetzungen, die in oder aufgrund des Gesetzes von 20.3.1991 über die Zulassung von Bauunternehmern festgelegt wurden, um die genannte Genehmigung zu erhalten (Artikel 3 Absatz 1 (2) des Gesetzes über die Zulassung der Unternehmer von 20.3.1991).

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Der Bewerber fügt folgende Unterlagen zu folgenden Dokumenten bei:

Bedingungen für den Zugang zum Antrag:

eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE),

die koordinierte Satzung,

— etwaige besondere Mandate der FIMA, in denen die Behörde/Vollmacht der Person (en) angegeben ist/werden, die eine bindende (n) Person (en) unterzeichnet hat (haben);

aktualisierte Liste der Vorstandsmitglieder/Führungskräfte und des Unterzeichners der Bewerbung (siehe Anhang 2),

— ein aktualisierter Strafregisterauszug oder eine gleichwertige Bescheinigung einer Justiz- oder Verwaltungsbehörde des Ursprungs- oder Herkunftslandes von

— der Bewerber,

Jede Person, die Mitglied des Verwaltungs-, Leitungs- oder Aufsichtsorgans des Bewerbers ist oder darin Vertretungs-, Entscheidungs- oder Kontrollbefugnisse hat, und

— der/die Unterzeichner des Antrags,

eine Bescheinigung neueren Datums, aus der hervorgeht, dass der Bewerber seiner Pflicht zur Entrichtung von Sozialversicherungsbeiträgen nach den Rechtsvorschriften des Landes, in dem er ansässig ist, nachgekommen ist. Diese Bescheinigung wird von der zuständigen Behörde für das letzte Quartal vor Ablauf der Frist für den Eingang der Anträge ausgestellt;

— eine von der zuständigen nationalen Behörde ausgestellte Steuerbescheinigung neueren Datums. Diese Bescheinigung bestätigt, dass der Bewerber seinen steuerlichen Verpflichtungen gemäß den Rechtsvorschriften des Landes, in dem er ansässig ist, nachkommt,

— eine von der zuständigen nationalen Behörde ausgestellte Bescheinigung neueren Datums über den Konkursausfall.

Die belgischen Kandidaten sind gemäß Artikel 73 Absatz 4 des Gesetzes von 17.6.2016 nicht verpflichtet, die RSZ-Bescheinigung, die Steuerbescheinigung und die Bescheinigung über die Nichtinsolvenz im Rahmen der Verwaltungsvereinfachung beizufügen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/11/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Niederländisch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Wir empfehlen Ihnen dringend, Sie in elektronischer Anmeldung anzumelden, damit Sie automatisch über etwaige Nachträge, Verbesserungshinweise, zusätzliche Informationen usw. informiert werden.

Mit der Bewerbung und/oder der Einreichung eines Angebots für diesen Auftrag bestätigen die Bewerber und Bieter, dass sie den Verhaltenskodex für Lieferanten und Auftragnehmer von Infrabel zur Kenntnis genommen haben und sich verpflichten, dessen Bestimmungen einzuhalten. Dieser Verhaltenskodex kann auf der Website eingesehen und heruntergeladen werden. www.infrabel.be unter der Überschrift „Unternehmen – Lieferer und Auftragnehmer“.

Elektronische Ausschreibungen sind für die Einreichung der Anträge obligatorisch. Zusätzliche Informationen: https://eten.publicprocurement.be/etendering/home.do

Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist obligatorisch und muss dem Antrag beigefügt werden. Für Teil IV über die Erfüllung der Auswahlkriterien durch den Wirtschaftsteilnehmer reicht es aus, in diesem Teil nur den Abschnitt „Allgemeine Anweisungen für alle Auswahlkriterien“ auszufüllen. Bieter müssen in diesem Abschnitt angeben, ob sie die für diesen Auftrag erforderliche Qualifikation erfüllen, indem sie ja oder nein angeben. Die Auswahlkriterien sind in der Bekanntmachung dargelegt (siehe Abschnitt III.1.3).

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Raad van State
Postanschrift: Wetenschapstraat 33
Ort: Brussel
Postleitzahl: 1040
Land: Belgien
E-Mail: info@raadvst-consetat.be
Telefon: +32 22349611
Internet-Adresse: www.raadvst-consetat.be
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe Artikel 23 des Gesetzes von 17.6.2013 über die Begründung, Information und Rechtsbehelfe bei öffentlichen Aufträgen und bestimmten Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/10/2020