Die TED-Website arbeitet seit dem 2.11.2022 mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten.

Dienstleistungen - 49160-2023

25/01/2023    S18

Deutschland-Wolfenbüttel: Planungsleistungen im Bauwesen

2023/S 018-049160

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Wolfenbüttel
Postanschrift: Stadtmarkt 3-6
Ort: Wolfenbüttel
NUTS-Code: DE91B Wolfenbüttel
Postleitzahl: 38300
Land: Deutschland
E-Mail: zvs@wolfenbuettel.de
Telefon: +49 533186647
Fax: +49 5331867647
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.deutsche-evergabe.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/d03d3d75-27c6-4d38-a604-7aa4d47aeafb
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/d03d3d75-27c6-4d38-a604-7aa4d47aeafb
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Wolfenbüttel, Doppelsporthalle Landeshuter Platz - Fachplanung technische Gebäudeausrüstung

Referenznummer der Bekanntmachung: 003-2023
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Stadt Wolfenbüttel, Sanierung Doppelsporthalle Landeshuter Platz - Fachplanung technische Gebäudeausrüstung (TGA-Planung)

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31730000 Elektrotechnische Ausstattung
31731000 Elektrotechnischer Bedarf
71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen
71322000 Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
71356400 Technische Planungsleistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE91B Wolfenbüttel
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Doppelsporthalle Am Landeshuter Platz mit Lehrschwimmbecken und Gymnastikraum ist eine zentrale Sportstätte für Schulen und Vereine der Stadt und des Landkreises Wolfenbüttel. Das Gebäude wurde in den 1960er Jahren errichtet und macht insgesamt einen gebrauchten, aber noch gepflegten Eindruck.

Die Wasseraufbereitungstechnik des Lehrschwimmbeckens wurde zuletzt 2003 in Stand gesetzt. Insgesamt entspricht die Anlagentechnik nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik.

Für den Bereich des Lehrschwimmbeckens, des Gymnastikraums und der Umkleiden ist eine Erneuerung der Lüftungstechnik vorgesehen. Baulich ist eine Sanierung des Hallendaches sowie die Erneuerung der Glasfassade an der Ostseite der Halle geplant.

Vorgesehene Maßnahmen:

1. Sanierung des Hallendaches

2. Austausch der Glasflächen einschl. baulicher Anpassungsmaßnahmen (Energetische Sanierungsmaßnahme) Wärmedämmmaßnahmen Außenfassade

3. Bauliche Sanierung des Schwimmbadraumes einschl. Technik

4. Sanierung Schwimmbadwasseraufbereitung

5. Sanierung der RLT-Anlage Schwimmbad

6. Sanierung der RLT-Anlage Gymnastikraum mit Umkleidebereich

7. Einbau einer thermischen Solaranlage zur Schwimmbadwassererwärmung und Trinkwassererwärmung (Duschwasser)

8. Installation einer Photovoltaikanlage

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: durchschn. Anzahl Mitarbeiter der letzten 3 Jahre (durchgängig mind. 2 Mitarbeiter) / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: mind. 2 Referenzprojekte mit einem Bauvolumen von mind. 1.000.000,- € (brutto) der Kostengruppe 400 nach DIN 276 / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Berufserfahrung des Projektverantwortlichen, / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2023
Ende: 31/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es sind ausschließlich elektronische Angebote zugelassen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123 und 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB), in der derzeit gültigen Fassung,

- Tariftreueerklärung zu § 4 NTVergG,

- Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mind. 3,0 Mio. € für Personenschäden und mind. 0,5 Mio. € für sonstige Schäden (gem. Empfehlung RBBau)

- Mindestumsatz von durchschnittlich 250.000,- € in den letzten drei Geschäftsjahren

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Qualifikation eines Fachplaners mit dem Leistungsbild Technische Ausrüstung für Gebäude gem. § 55 HOAI:

o teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die

 zur Führung der Berufsbezeichnung Beratender Ingenieur berechtigt und Mitglied einer Ingenieurkammer in Deutschland sind, oder

die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Beratender Ingenieur nach §§ 12-14 NIngG (auswärtiger beratender Ingenieur) und Geschäftssitz/Wohnsitz im Zulassungsbereich haben, oder

 zur Führung der Berufsbezeichnung Beratender Ingenieur nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates berechtigt und im Zulassungsbereich ansässig sind; ist die Berufsbezeichnung dort gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EU-Richtlinie, oder

 den Nachweis eines Abschlusses eines technisch-naturwissenschaftlichen Studiums erbringen und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung über vergleichbare Referenzprojekte nachweisen können.

o ferner sind teilnahmeberechtigt juristische Personen, die

 ihren Geschäftssitz im Zulassungsbereich haben und

 einen satzungsgemäßen Geschäftszweck haben, zu dem der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören und

 einen bevollmächtigten Vertreter der Gesellschaft und einen Verfasser der Wettbewerbsarbeit haben, die die fachlichen Anforderungen, die an natürliche Personen gestellt sind, erfüllen,

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Erreichung von mindestens jeweils zwei Punkten bei den Bewertungskriterien zur fachlichen Eignung und technischen Leistungsfähigkeit

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/02/2023
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/04/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/02/2023
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr, Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 413115-3306
Fax: +49 413115-2943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/01/2023