The TED website is eForms-ready since 2.11.2022. The search changed: please adapt your predefined expert queries. Discover the changes in the site news and in the updated Help Pages.

Works - 49182-2017

09/02/2017    S28

Germany-Munich: Plasterboard works

2017/S 028-049182

Contract notice

Works

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik (AdöR)
Postal address: Museumsinsel 1
Town: München
NUTS code: DE212 München
Postal code: 80538
Country: Germany
Contact person: Deutsches Museum Bau 1 – Bauprojekte Zukunftsinitiative, z. Hd. von Hrn. Sorgenfrei / Fr. Größl
E-mail: bauabteilung@deutsches-museum.de
Telephone: +49 89-2179322
Fax: +49 89-2179461
Internet address(es):
Main address: http://www.deutsches-museum.de/
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=149785
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=149785
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Other activity: Freizeit, Kultur und Religion, Bildung, Naturwissenschaftlich-Technisches Museum

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Sanierung Sammlungsbau: RA1.302.03 Baustellenabtrennungen Trockenbau.

Reference number: 17.048.00
II.1.2)Main CPV code
45324000 Plasterboard works
II.1.3)Type of contract
Works
II.1.4)Short description:

Der Sammlungsbau wird im Rahmen der Sanierung brandschutztechnisch ertüchtigt, die Infrastruktur sowie die technische Gebäudeausrüstung saniert bzw. weitgehend erneuert. Die Ausstellungen werden inhaltlich, medial und gestalterisch neu gestaltet oder aktualisiert und entsprechend den neu entwickelten Ausstellungsclustern im Sammlungsbau angeordnet.

Sanierung Sammlungsbau: RA1.302.01 Baustellenabtrennungen Trockenbau.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
45262100 Scaffolding work
45343100 Fireproofing work
44221220 Fire doors
45223210 Structural steelworks
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE212 München
Main site or place of performance:

Deutsches Museum, Museumsinsel 1, 80538 München.

II.2.4)Description of the procurement:

— 735 m2 Staubschutzwände als flexibles System;

— 85 m Standgerüste Innenbereich mit Staubschutzwand, Gerüsthöhe bis 8 m, 30 m Standgerüste Innenbereich mit Staubschutzwand, Gerüsthöhe bis 11 m;

— 1 390 m2 F90 Montagewände als GK- Ständerwände, Wandhöhe bis 5 m;

— 105 m2 F90 Brandwand als Montagewand mit Stahl- Unterkonstruktion, leitend verbunden als Schirmung;

— 210 m2 F90 Trapezblechwand;

— 470 lfm F90/F120 Bekleidung von Stahlstützen und -trägern;

— 60 m2 F90 Bekleidung von Trapezblech- und STB- Rippendecken;

— 6,5 to Stahl- Unterkonstruktionen aus Breitflanschprofilen für F90 Abtrennungen Wandhöhe von 7 bis 11 m;

— 2to Stahl- Unterkonstruktionen aus Hohlprofilen mit geringenm Querschnitt;

— 15St. T90-1 Stahl- Feuerschutztüren 1.0x2.125 m.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 08/05/2017
End: 17/07/2017
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

Vertragsstrafe: 0,1 % der Nettoauftragssumme.

Frist für Schlusszahlung und Eintritt des Verzugs verlängert auf 60 Tage.

Sicherheitsleistung für Vertragserfüllung: 5 % der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge).

Sicherheitsleistung für Mängelansprüche: 5 % der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer) einschließlich erteilter Nachträge.

Der Auftragnehmer hat Bautagesberichte zu führen und dem Auftraggeber täglich zu übergeben. Sie müssen alle Angaben enthalten, die für die Ausführung und Abrechnung des Auftrages von Bedeutung sein können.

III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2016/S 039-063063
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 27/02/2017
Local time: 14:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 28/04/2017
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 27/02/2017
Local time: 14:00
Place:

Deutsches Museum, Museumsinsel 1, 80538 München.

Information about authorised persons and opening procedure:

Bieter sind nicht zugelassen.

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.3)Additional information:

Bieterfragen sind nur bis zum 10. Tag vor dem Submissionstermin um 12:00 Uhr zugelassen. Der Tag der Submission wird dabei nicht mitgerechnet. Später eingegangene Bieterfragen werden nicht berücksichtigt.

Die Angebotsabgabe ist möglich

· elektronisch über www.evergabe-online.de oder

· schriftlich im verschlossenen Umschlag an die Adresse der genannten Kontaktstelle.

Hinweis gemäß § 11 a (3) VOB/A EU:

Die zur Nutzung der e-Vergabe-Plattform einzusetzenden elektronischen Mittel sind die Clients der e-Vergabe-Plattform und die elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe- Plattform. Diese werden über die mit „Anwendungen“ bezeichneten Menüpunkte auf www.evergabe-online.de zur Verfügung gestellt. Hierzu gehören für Unternehmen der Angebots-Assistenten (AnA) und der Signatur-Client für Bieter (Sig-Client) für elektronische Signaturen. Die technischen Parameter zur Einreichung von Teilnahmeanträgen, Angeboten und Interessensbestätigungen verwendeten elektronischen Mittel sind durch die Clients der e-Vergabe-Plattform und die elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform bestimmt.

Verwendete Verschlüsselungs- und Zeiterfassungsverfahren sind Bestandteil der Clients der e-Vergabe-Plattform sowie der Plattform selber und der elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform. Weitergehende Informationen stehen auf https://www.evergabe-online.info bereit.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Postal address: Maximilianstr. 39
Town: München
Postal code: 80538
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telephone: +49 89-21762411
Fax: +49 89-21762847
Internet address: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Sofern sich ein am Auftrag interessierter Bieter durch Nichtbeachtung der Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt sieht, ist gem.§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB der Verstoß gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen bei der Vergabestelle des Deutschen Museums zu rügen. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind gem. § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe bei der Vergabestelle zu rügen. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind gem. § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe bei der Vergabestelle zu rügen. Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers ein Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer gestellt werden. Gem. § 134 GWB werden Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, in Textform informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischen Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Postal address: Maximilianstr. 39
Town: München
Postal code: 80538
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telephone: +49 89-21762411
Fax: +49 89-21762847
Internet address: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.5)Date of dispatch of this notice:
06/02/2017