Dienstleistungen - 492871-2018

08/11/2018    S215    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren 

Deutschland-Wuppertal: Dienstleistungen von Architekturbüros

2018/S 215-492871

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
WSW mobil GmbH
Bromberger Str. 39 – 41
Wuppertal
42281
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Pogliani
Telefon: +49 2025693703
E-Mail: patricia.pogliani@wsw-online.de
Fax: +49 2025694330
NUTS-Code: DEA1A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.wsw-online.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Architektenleistungen, Modernisierung Schwebebahnhof Döppersberg

Referenznummer der Bekanntmachung: 876829
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Architektenleistungen, Modernisierung Schwebebahnhof Döppersberg

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.) (Sind Sie mit der Veröffentlichung einverstanden? ja)
Wert ohne MwSt.: 360 111.75 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1A
Hauptort der Ausführung:

Hauptbahnhof Döppersberg Alte Freiheit 24a 42103 Wuppertal

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Gebäude der Schwebebahnstation Döppersberg wurde erstmals im Jahr 1900 errichtet und 1926 an gleicher Stelle um- bzw. neu gebaut. Er ist baulich verbunden mit dem angrenzenden Köbo-Haus. Beide Objekte bilden gemeinsam einen Baukomplex, der seit 1991 unter Denkmalschutz steht. Bei dem Bahnhofsgebäude handelt es sich um einen zweigeschossigen massiven, lang gestreckten Bau mit flachgeneigtem verschiefertem Satteldach.

Das gesamte Objekt soll durch Umbau- und Modernisierungsaufgaben aufgewertet werden. Neben der grundlegenden Modernisierung der gesamten Schwebebahnstation soll die Ladenfläche im Erdgeschoss vergrößert und ein neuer Gastronomiebereich erstellt werden.

Die Schwebebahnstation liegt im innerstädtischen Bereich unmittelbar angrenzend an die neugestaltete Gesamtmaßnahme am Hauptbahnhof Döppersberg. Die Anschrift lautet: „Alte Freiheit 24a, 42103 Wuppertal“. Das Gebäude ist über das öffentliche Straßennetz eingeschränkt erreichbar.

Zu planen sind Maßnahmen im Erdgeschoss (Neuaufteilung und Entkernung der Retail- und Gastroflächen; Sanierung, Anpassung bzw. Neubau der Shop-/Gastrofassaden; Bodenbelagsarbeiten; Umstrukturierung und Sanierung der WC-Anlagen; Sanierung und Anstrich der Stuckdecken; Neubau Brandschutztrennwand; Sanierung der Treppenhäuser inkl. der Rolltore; Austausch der Fahrstühle; Anpassung der Terrassenflächen und deren Zugänge; Anpassung und Neubau der technischen Gebäudeausrüstung; Neubau Wintergarten), im Obergeschoss (Sanierung Boden, Blindenleitsystem und Entwässerung; Sanierung Putz und Wandanstrich; Sanierung der Treppenhäuser; Ausstattungselemente; Umgestaltung Schaltzentrale; Neubau Beleuchtung) und im Außenbereich (Sanierung Fassade (Muschelkalk und Putzflächen); Entfernung von Werbeanlagen Sanierung Fensterflächen; Fassadenbeleuchtung; Dachsanierung; Wiederherstellung Dachfenster). Der Auftrag umfasst Planungsleistungen der Leistungsphasen 1 bis 7 zur Objektplanung für Gebäude und Innenräume sowie für die technische Ausrüstung verschiedener Anlagengruppen sowie SiGeKo-Leistungen. Die Planungsleistungen der Leistungsphasen 8 und 9 sind optional anzubieten.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Planungsleistungen der Leistungsphasen 8 und 9 zur Objektplanung für Gebäude und Innenräume sowie für die technische Ausrüstung verschiedener Anlagengruppen sollen optional vereinbart werden. Die endgültige Entscheidung zur Beauftragung erfolgt spätestens 2 Monate vor Beginn der Leistungsphase 8.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 055-122628
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Architektenleistungen, Modernisierung Schwebebahnhof Döppersberg

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
05/07/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
DB Engineering & Consulting GmbH
Königsberger Allee 28
Duisburg
47058
Deutschland
NUTS-Code: DEA12
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPTYDGYJE6

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 2211473053
E-Mail: poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de
Fax: +49 2211472891

Internet-Adresse: http://www.brd.nrw.de/organisation/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit ein Verstoß gegen Vergabebestimmungen nicht rechtzeitig gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurde oder mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (vgl. zur Rügefrist im Einzelnen § 160 Abs. 3 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 2211473053
E-Mail: poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de
Fax: +49 2211472891

Internet-Adresse: http://www.brd.nrw.de/organisation/vergabekammer/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/11/2018