Die TED-Website arbeitet seit dem 2.11.2022 mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten.

Bauleistung - 49295-2023

25/01/2023    S18

Deutschland-Birkenwerder: Bauleistungen im Hochbau

2023/S 018-049295

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Birkenwerder
Postanschrift: Hauptstraße 34
Ort: Birkenwerder
NUTS-Code: DE40A Oberhavel
Postleitzahl: 16547
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Klauke
E-Mail: klauke@birkenwerder.de
Telefon: +49 3303290-144
Fax: +49 3303290-200
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.birkenwerder.de
Adresse des Beschafferprofils: www.birkenwerder.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y9T66AP/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y9T66AP
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Kita - erweiterter Rohbau

Referenznummer der Bekanntmachung: 4-EA-1-23-7851000-365142019001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45210000 Bauleistungen im Hochbau
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Birkenwerder errichtet einen Neubau Kita und schreibt das Gewerk erweiterter Rohbau aus.

Erweiterte Rohbauarbeiten, Haus 1 (Massivbauweise mit Küche)

Die Sohle sowie die Bodenplatte, die Außenwände und Decken des Untergeschosses werden in Stahlbetonbauweise hergestellt. Die Innenwände im Untergeschoss sowie alle Außenwände und Innenwände ab dem Erdgeschoss werden im Haus 1 aus porosiertem Mauerwerk errichtet.

Erweiterte Rohbauarbeiten Haus 2 (Holzbauweise ab Erdgeschoss)

Die Sohle, Fundamente sowie die Bodenplatte werden aus Stahlbeton hergestellt.

Verbinder zwischen Haus 1 und Haus 2:

Die Sohle, die Fundamente, Decken sowie die tragenden Wände werden aus Stahlbeton hergestellt. Der Verbinder hat eine Glasfassade. Nachfolgend werden die Massen und notwendigen Bauleistungen grob aufgezählt:

560 m² Sauberkeitsschicht

185 m³ Schaumglasschotter, 34 cm dick,

154 m³ Bodenplatte C25/35, 25 cm dick,

331m³ Stahlbetondecken C25/35, 20-24 cm dick,

721 m² Deckenschalung,

80 m³ Kellerwände C25/35, 20 cm dick,

56 t Betonstahl,

357 m² Außenmauerwerk Poroton-Planziegel-T18-24,0, Wanddicke: 24 cm,

210 m² Innenmauerwerk Poroton-Hochlochziegel-Plan-T, HLzB 20-1,4 EB, 17,5cm -932 m² Kalk-Innenputz,

585 m² Arbeits- und Schutzgerüst, Gruppe 4,

238 m² Perimeterdämmung 22 cm dick

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45210000 Bauleistungen im Hochbau
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40A Oberhavel
Hauptort der Ausführung:

Gemeinde Birkenwerder Geschwister-Scholl-Straße 2 16547 Birkenwerder

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gemeinde Birkenwerder errichtet einen Neubau für eine Kindertagesstätte und schreibt die Bauleistungen für den erweiterten Rohbau aus.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 6
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Aktueller Nachweis über die Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung (Eintragung in einem Berufs-, Handels-, Vereins- oder Partnerschaftsregister, Handwerksrolle, Mitgliedsverzeichnisse der Berufskammern, sonstige vergleichbare Nachweise)

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung und Erklärung der Versicherung, dass für die Dauer der zu erbringenden Leistungen eine Betriebshaftpflichtversicherung (Deckungssummen: 3 Mio EUR für Personenschäden, 3 Mio EUR für sonstige Schäden) bereitgestellt wird

Eigenerklärung über den Gesamtumsatz (netto) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe, welche Teile des Auftrages das Unternehmen u.U. als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/02/2023
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/03/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/02/2023
Ortszeit: 10:00
Ort:

Hauptstraße 34, 16547 Birkenwerder

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote wird von mindestens zwei Vertretern der Gemeinde Birkenwerder gemeinsam an einem Termin (Öffnungstermin) unverzüglich nach Ablauf der Angebotsfrist durchgeführt. Bieter sind nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9Y9T66AP

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 3318661-719
Internet-Adresse: https://mwae.brandenburg.de/de/vergabekammer-nachpr%C3%BCfungsverfahren/bb1.c.478846.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach den Vorschriften der §§ 155 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Zur Wahrung der Fristen wird auf die §§ 160 ff. GWB verwiesen.

Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass der Nachprüfungsantrag gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, zu stellen ist.

Vergabeverstöße sind gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen, nach dem der Bieter den Verstoß erkannt hat, beim Auftraggeber zu rügen.

Vergabeverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der Teilnahmefrist bzw. Angebotsfrist beim Auftraggeber zu rügen.

Vergabeverstöße, die erst aufgrund der Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Teilnahmefrist bzw. Angebotsfrist beim Auftraggeber zu rügen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/01/2023