Suministros - 495879-2018

10/11/2018    S217    - - Suministros - Anuncio de licitación - Procedimiento abierto 

Alemania-Ansbach: Gas natural

2018/S 217-495879

Anuncio de licitación

Suministros

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Bezirkskliniken Mittelfranken
Feuchtwanger Straße 38
Ansbach
91522
Alemania
Persona de contacto: Zentrale Vergabestelle
Correo electrónico: Zentrale.Vergabestelle@bezirkskliniken-mfr.de
Código NUTS: DE251

Direcciones de internet:

Dirección principal: www.bezirkskliniken-mfr.de

I.2)Información sobre contratación conjunta
El contrato es adjudicado por una central de compras
I.3)Comunicación
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse por vía electrónica a: www.tender24.de
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse a la dirección mencionada arriba
I.4)Tipo de poder adjudicador
Otro tipo: Kliniken in öffentlicher Trägerschaft (Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Neurologie, Geriatrische Rehabilitation und Maßregelvollzug)
I.5)Principal actividad
Salud

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Vergabeverfahren Gasversorgung

Número de referencia: BKM-2018-0001
II.1.2)Código CPV principal
09123000
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Vergabeverfahren Gasversorgung – Versorgung von Einrichtungen des Auftraggebers mit Erdgas vom 1.1.2019 – 1.1.2021. Näheres siehe Ziff. II.2.4.

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
09123000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE251
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Bezirkskliniken Mittelfranken

Feuchtwanger Straße 38

91522 Ansbach

Deutschland

II.2.4)Descripción del contrato:

Bezirksklinikum Ansbach, Feuchtwangerstraße 38, 91552 Ansbach, ca. 6 887 680 kWh/a jährlich (H-Gas RLM);

Frankenalb-Klinik, Reschenbergstraße 20, 91238 Engelthal, ca.4 064 308 kWh/a (H-Gas RLM); Soziotherap.

Soziotherapeutisches Wohnheim Eggenhof, Eggenhof 1, 91080 Uttenreuth, ca. 463 735 kWh/a (H-Gas SLP); Psychiatrische Tagesklinik,

Paracelsusstraße 36a, 91413 Neustadt, 20 288 kWh/a (H-Gas SLP), insgesamt ca. 11 436 011 kWh/a (Angaben sind Schätzungen, keine Bindung des Auftraggebers).

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Precio
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Comienzo: 01/01/2019
Fin: 01/01/2021
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

I) Erkl des Bieters (BI) bzw. jedes Mitglieds der Bietergemeinschaft (MB):

1) BI/MB erklärt, dass keine Person, deren Verhalten seinem Unternehmen (UN) zuzurechnen ist, nach den Straftatbeständen gem § 123 Nr. 1-10 GWB rechtskräftig verurteilt oder gegen UN keine Geldbuße nach § 30 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten rechtskräftig festgesetzt worden ist.

2) BI/MB erklärt, dass UN keine Verstöße iSv § 124 Abs. 1 oder gegen die Bestimmungen gem § 124 Abs. 2 vorliegen.

3) BI/MB erklärt, dass er:

a) die gewerberechtl Vorauss für die Ausführung der Leistung selbst erfüllt o. durch Dritte (zu erläutern), falls er diese Vorauss nicht selbst erfüllt;

b) Mitarbeitern/Erfüllungsgehilfen des Auftraggebers (AG) und der Vergabestelle (VSt) keine Vorteile angeboten, versprochen oder gewährt hat;

c) bei Rückfragen/weiteren Klärungsbedarf des AG, insbes. zur Eignung, Bitte um Erläuterungen oder Nachweise (z. B. Bescheinigung Sozialversich, GZR- oder HR-Auszug, Bankerkl) unverzügl. weitere gewünschte Angaben machen/Nachweise vorlegen wird;

d) über eine gültige Haftpflichtvers verfügt, wonach BI bzw. alle MB sowie Nachunternehmer (NU) in angem Höhe versichert ist/sind oder er hiermit verbindlich zusichert, dass er im Falle der Beauftragung eine entspr. Versicherung abschließt,

e) nicht zu einer Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister verpfl ist o. er darin eingetragen ist, Angabe von Nr/Register u.

f) AG unverzüglich informiere(n) u. ggf aktualisierte Eigenerkl sowie ggf. Nachweise abgeben werde(n), falls sich während des weiteren Verfahrens (vor o. nach Angebotsabgabe) Änderungen an den von ihm vorstehend erklärten Sachverhalten o. anderen für ihn erkennbar relevanten Vorauss für eine Zuschlagserteilung ergeben:

– für BI/MB Angabe von vollst Firmennamen, Anschrift Hauptsitz, vollst Namen des Ansprechp für alle Rückfragen der VSt an den BI (Telefon, Telefax, E-Mail),

– Bei Bietergemeinschaften (BG) zusätzlich Angabe der Rechtsform der BG (derzeit u. ab Beginn der Leistungserbringung), Erklärung über gesamtschuldn Haftung, Angabe eines bevollmächtigten Vertreters sowie Ansprechp für alle Rückfragen der VSt zur BG o. deren Mitgl (Einzelperson) mit Telefon/Telefax/E-Mail.

II) Diese Anforderungen gelten entspr. für einen NU/ein verbundenes UN, der/das wesentliche Leistungsanteile erbringen soll; von diesem ist eine Verpflichtungserkl mit entspr. Angaben auf dem Formbl in den Vergabeunterlagen (VU) beizubringen (bei Unzumutbkt der Einreichung bereits mit dem Angebot Einreichung für NU auf Aufforderung der VSt vor abschl Wertung):

– Einverständnis mit der Speicherung/Verarbeitung der mitgeteilten personenbez Daten für das Vergabeverfahren, erf Einwilligungen von Dritten müssen auf Anforderung des AG belegt werden,

– für diese Angaben sind die Formblätter in den herunterzuladenden VU zu verwenden,

– Angaben/Erklärungen/Nachweise (AEN), die von BI nicht bis zum Ablauf der Angebotsfrist vorgelegt wurden,

Können bis zum Ablauf einer vom AG zu bestimmenden Nachfrist bei BI angefordert werden. Reicht der BI die geforderten AEN nicht innerhalb einer vom AG verbindl. gesetzten Nachfrist ein, so wird das Angebot ausgeschlossen. AG ist nicht verpflichtet, BI Gelegenheit zur Ergänzung seiner Angaben nach Ablauf der Angebotsfrist zu geben, dazu aber i. R. d. VgV berechtigt,

– Vgl. auch nach III.1.2 u. III.1.3 erf. Angaben.

III.1.2)Situación económica y financiera
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

I) Umsatz der letzten drei Geschäftsjahre 2015-2017 (netto; nur Bieter allein, nicht Konzern/verbundene Unternehmen) und Angaben zur Dauer des Geschäftsjahres (falls nicht mit Kalenderjahr identisch), für das die vorstehenden Angaben gemacht wurden, sowie zum Beginn der Geschäftstätigkeit (bei Aufnahme der Geschäftstätigkeit nach 2015); Verpflichtung, auf Anforderung des Auftraggebers unverzüglich Bilanzen/Bilanzauszüge für die beiden letzten Geschäftsjahre vorzulegen, falls deren

Veröffentlichung nach dem Gesellschaftsrecht des Staates, in dem der Bieter ansässig ist, vorgeschrieben ist;

II. Ziff. II unter III.1.1 gilt entspr. Vgl. auch nach Ziff;

III.1.1 u. III.1.3 erf Angaben.

III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

I) Angabe von einer o. mehrerer nach Art u. Umfang sowie Komplexität vergleichbaren Referenzen aus den letzten drei Jahren mit Erläuterung zur Vergleichbbkt.

Verfügt BI/MB über mehrere Niederlassungen, so muss sich die Referenz auf die Niederlassung beziehen, die den Auftrag ausführen soll. Hat der BI eine Leistung nicht vollst selbst, sondern ganz o. teilw durch einen NU o. einen ARGE-Partner erbracht, so ist dies anzugeben. Falls BI keine eigenen Referenzen, sondern Referenzen anderer UN nennt, muss er erläutern, warum er sich auf die Referenz berufen kann.

Dies gilt auch für Referenzen von KonzernUN/UN, mit denen der BI gesellschaftsrechtl verbunden ist. Vorlage einer Bescheinigung anstelle des vollst ausgefüllten Formbl genügt nicht. Wenn nicht alle geforderten Felder zu einer Referenz ausgefüllt werden, kann die Referenz mangels Überprüfbarkeit nicht berücksichtigt werden. Verweis auf allg Firmenprospekte o. andere beigefügte Unterlagen genügt nicht, andernfalls muss BI damit rechnen, dass seine Eignung nicht festgestellt u. das Angebot daher nicht berücksichtigt wird. Dazu ist Einverständnis mit Rücksprache des AG mit Referenzgeber ohne weitere Rücksprache mit/Zustimmung BI zu erteilen. Auf Anforderung der VSt ist die jeweilige Referenz durch eine Bescheinigung des ReferenzAG zu belegen. Zu jeder Referenz Angabe ReferenzAG, Zeitpunkt/Zeitraum der Leistungserbringung, AN des Referenzauftrages (BI/MB, welches) o. Dritter), Art u. Umfang der eigenen Leistungen, Angaben zur Vergleichbarkeit, ggf. Bemerkungen; Umfang der Vergütung in Euro (Mindestwert o. ungefährer Wert genügt), Ansprechpartner beim ReferenzAG mit Telefon-Nr., Fax U/o E-Mail; Abdeckung aller zu erbringender Leistungen durch Referenzen.

– Erklärung zu NU u. Einrichtung entspr. Erkl u. ggf. Nachweise, wonach BI erklärt, dass er sich hins. seiner Eignung für dieses Projekts auf Kenntnisse, Fähigkeiten, Ressourcen o. a. Mittel Dritter beruft. Auf Verlangen der VSt/des AG hat der BI unverzügl. die Verpflichtungserk für wesentliche Teilleistungen auf der Vorlage des Formbl Verpflichtungserkl des Dritten dazu Vorlegen, dass ihm die erforderlichen Mittel dieser UN zur Verfügung stehen, u. für UN, die nach ihrem Umfang U/o ihrer Bedeutung wesentl Leistungsteile erbringen sollen, entspr. Erkl u. auf Anforderung Nachweise zur Eignung, wie sie in diesen VU gefordert sind. Hierzu ist Beschreibung der Teilleistung sowie Name u. Adresse des Dritte u. Art u. Weise der Einbindung des Dritten (z. B. NU) erforderlich.

II. Ziff. II unter III.1.1 gilt entspr. Vgl. auch nach Ziff;

III.1.1 u. III.1.2 erf Angaben.

III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:
III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
Procedimiento acelerado
Justificación:

Zum Zeitpunkt der Vorbereitung des Vergabeverfahrens Ende Oktober wäre eine längere Angebotsfrist nur möglich gewesen, wenn der bisherige Auftrag verlängert worden wäre, da zur Realisierung der erforderlichen Ummeldung für einen Leistungsbegin zum 1.1.2018 ein Zuschlag bis Mitte Dezember erforderlich gewesen wäre. Die verkürzte Frist erlaubt gleichwohl eine sachgerechte Angebotskalkulation und ist daher im Vergleich zu einer Vertragsverlängerung als wettbewerbsfreundliche Lösung zu bevorzugen.

IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 26/11/2018
Hora local: 12:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
La oferta debe ser válida hasta: 18/12/2018
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas
Fecha: 26/11/2018
Hora local: 12:00
Información sobre las personas autorizadas y el procedimiento de apertura:

Entfällt

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:
VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27 (Schloss)
Ansbach
91522
Alemania
Teléfono: +49 981531277
Correo electrónico: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837

Dirección de internet: www.regierung.mittelfranken.bayern.de

VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach dem Vierten Teil des GWB verwiesen sowie insbesondere auf die in § 160 Abs. 3 GWB geregelten Fristen:

„Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt."

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27 (Schloss)
Ansbach
91522
Alemania
Teléfono: +49 981531277
Correo electrónico: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837

Dirección de internet: www.regierung.mittelfranken.bayern.de

VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
08/11/2018