Services - 495941-2021

01/10/2021    S191

Germany-Coblenz: IT services: consulting, software development, Internet and support

2021/S 191-495941

Contract notice

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Bundesanstalt für Gewässerkunde
Postal address: Am Mainzer Tor 1
Town: Koblenz
NUTS code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
Postal code: 56068
Country: Germany
E-mail: Vergabe@bafg.de
Internet address(es):
Main address: http://www.bafg.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=415893
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=415893
I.4)Type of the contracting authority
Other type: Bundesoberbehörde
I.5)Main activity
Other activity: Verkehrswesen (Gewässerkunde)

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Wasserhaushaltsmodellierung der Eider

Reference number: M2/Z3/162.02/021/061
II.1.2)Main CPV code
72000000 IT services: consulting, software development, Internet and support
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Das ca. 2 000 km² große Einzugsgebiet der Eider befindet sich im norddeutschen Tiefland nördlich des Nord-Ostsee-Kanals und ist hydrologisch und wasserwirtschaftlich dominiert durch die Gezeiten der Nordsee und durch die anthropogene Steuerung eines komplexen Entwässerungssystems bestehend aus Längs- und Quergräben, Wehren, Sielen und Schöpfwerken.

Für dieses Gebiet ist durch die Bundesanstalt für Gewässerkunde im Auftrag des WSA Tönning eine Wasserhaushaltsmodellierung:

für eine Wasserstands- und Abflussvorhersage und

für Langzeitsimulationen unter geänderten Randbedingungen durchzuführen.

Dafür ist für das gesamte Einzugsgebiet der Eider mit dem Modell-Framework HydPy-L ein neues Wasserhaushaltsmodell HydPy-L-EIDER im Stundenzeitschritt aufzubauen. Hydpy-L verwendet die Grundfunktionalitäten des Wasserhaushaltsmodell LARSIM.

Für das Teil-Einzugsgebiet der Alten Sorge bis zum Pump- und Sielwerk Steinschleuse (Stein-schleuse/Alte Sorge, siehe Abbildung 1, Einzugsgebiet ca. 140 km²) liegt das bestehende hydrodynamisch-hydraulisch gekoppelte Modellwerkzeug SOBEK-WALRUS-AlteSorge vor. Mit diesem sollen Szenarienrechnungen und Sensitivitätsuntersuchungen durchgeführt werden. In Kombination mit den Sensitivitätsanalysen sollen Anpassungen der Modellparameter (Kalibrierung/ Regionalisierung) sowie der Koppelung beider Modellansätze zur Optimierung der Simulationsergebnisse vorgenommen werden. Das Besondere an diesem Gebiet ist, dass es mit die höchste Grabendichte im Gebiet verzeichnet und über die Entwässerungsanlage Steinschleuse direkten Anschluss an die in diesem Streckenabschnitt noch tide- und staubeeinflusste Eider hat.

Die Projektbearbeitung wird in 2 Losen vergeben:

LOS 1 deckt den Entwicklungsteil ab, also die Erstellung und Kalibrierung/Validierung des Was-serhaushaltsmodells HydPy-L-EIDER. Die mit HydPy-L-EIDER simulierten Abflüsse sind die Randbedingungen für das hydrodynamische Modell 1D-HN-SOBEK-EIDER, welches für die Flussläufe der Eider, der Sorge bis zum Pegel Sorgbrück und der Treene bis zum Pegel Eggebeck parallel im Rahmen einer weiteren BfG-Vergabe aufgebaut wird (siehe Abbildung 1, Fließ-schema Anlage 1b).

LOS 2 fokussiert auf die in Kapitel 2 formulierten Forschungsfragen, denen über Szenarienrechnungen und Modell-Anpassungen im Teil-Einzugsgebiet der Steinschleuse/Alte Sorge nachgegangen werden soll.

Beide Lose können unabhängig voneinander bearbeitet werden. Jeder Bieter kann sich auf ein Los oder auf beide Lose bewerben. Es wird ein Teilnahmewettbewerb durchgeführt. LOS 1 und LOS 2 sollen parallel bearbeitet werden und starten zeitgleich.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for all lots
II.2)Description
II.2.1)Title:

Aufbau des Wasserhaushaltsmodells Hydpy-L-EIDER

Lot No: 1
II.2.2)Additional CPV code(s)
72230000 Custom software development services
72200000 Software programming and consultancy services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Description of the procurement:

Position 1.1: Vorbereitung, Ablaufplan der Projektbearbeitung

Position 1.2: Aufbereitung der hydrologischen Grundlagendaten

Position 1.3: Aufbereitung der räumlichen Grundlagendaten

Position 1.4: Aufbereitung der Daten für Schöpfwerke / Pumpwerke

Position 1.5: Erstellung des lauffähigen Wasserhaushaltsmodells

Position 1.6: Kalibrierung und Validierung des Stundenwertmodells HYDPY-L-EIDER

Position 1.7: Erstellung eines Fließschemas für das Einzugsgebiet

Position 1.8: Dokumentation / Berichte

Position 1.9: Projektbesprechungen, Abschlusspräsentation

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/02/2022
End: 30/06/2023
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 3
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Die Auswahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, erfolgt anhand der unter Abschnitt III.1 benannten Kriterien.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

Sensitivitätsanalysen und Weiterentwicklung des Modells SOBEK-WALRUS-AlteSorge

Lot No: 2
II.2.2)Additional CPV code(s)
72230000 Custom software development services
72200000 Software programming and consultancy services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Description of the procurement:

Position 2.1: Vorbereitung, Ablaufplan der Projektbearbeitung

Position 2.2: Modellgerechte Aufbereitung der Daten

Position 2.3: Sensitivitätsanalysen mit SOBEK-WALRUS-AlteSorge

Position 2.4: Weiterentwicklung von SOBEK und WALRUS

Position 2.5: Szenarienrechnungen mit dem konsolidierten Modellsystem

Position 2.6: Dokumentation / Berichte

Position 2.7: Projektbesprechungen, Abschlusspräsentationen

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/02/2022
End: 31/12/2022
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 3
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Los 1:

a) Qualifikation der Projektleitung

Von der vorgesehenen Projektleitung wird zur Erfüllung der geforderten Leistungen ein ingenieur- oder naturwissenschaftlicher (Fach-) Hochschulabschluss oder eine diesen nationalen Abschlüssen vergleichbare Berufsausbildung erwartet.

b) Darüber hinaus erforderliche Angaben zur Eignung (siehe Eigenerklärung zur Eignung)

Angaben zur Eintragung in das Berufsregister

Erklärung, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat

Nachweise über die berufliche Befähigung des Bewerbers (Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug)

Eigenerklärung über zwingende und fakultative Ausschlussgründe nach § 123 und § 124 GWB (im Vordruck Eigenerklärung zur Eignung enthalten)

Los 2:

a) Qualifikation der Projektleitung

Von der vorgesehenen Projektleitung wird zur Erfüllung der geforderten Leistungen ein ingenieur- oder naturwissenschaftlicher (Fach-) Hochschulabschluss oder eine diesen nationalen Abschlüssen vergleichbare Berufsausbildung erwartet.

b) Darüber hinaus erforderliche Angaben zur Eignung (siehe Eigenerklärung zur Eignung)

Angaben zur Eintragung in das Berufsregister

Erklärung, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat

Nachweise über die berufliche Befähigung des Bewerbers (Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug)

Eigenerklärung über zwingende und fakultative Ausschlussgründe nach § 123 und § 124 GWB (im Vordruck Eigenerklärung zur Eignung enthalten)

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Los 1:

a) Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit: Wichtung 5 %

Umsatz der letzten 3 Jahre bei vergleichbaren Leistungen

Umsatzangaben für entsprechende Leistungen lassen abschätzen, wie sich bisher die gewünschten Leistungen in wirtschaftlicher Sicht in die gesamte Tätigkeit des Bewerbers einordnen. Die Angaben geben einen Einblick, inwieweit das Unternehmen bisher im angefragten Aufgabenbereich tätig war. Über den Zeitraum von 3 Jahren ergeben sich aussagekräftige Durchschnittswerte.

Bewertungsskala:

Umsatz vergleichbarer Leistungen

0 = Umsatz kleiner 50.000 Euro

1 = Umsatz kleiner 75.000 Euro

2 = Umsatz 75.000 bis 100.000 Euro

3 = Umsatz größer 100.000. Euro

b) Darüber hinaus erforderliche Angaben zur Eignung (siehe Eigenerklärung zur Eignung)

Erklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung / eine Betriebshaftpflichtversicherung in Höhe von jeweils mindestens 1.500.000,00 € für Personen und sonstige Schäden nachgewiesen bzw. im Auftragsfall vor Zuschlagserteilung abgeschlossen wird.

Erklärung über den Gesamtumsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind

Los 2:

a) Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit: Wichtung 5 %

Umsatz der letzten 3 Jahre bei vergleichbaren Leistungen

Umsatzangaben für entsprechende Leistungen lassen abschätzen, wie sich bisher die gewünschten Leistungen in wirtschaftlicher Sicht in die gesamte Tätigkeit des Bewerbers einordnen. Die Angaben geben einen Einblick, inwieweit das Unternehmen bis-her im angefragten Aufgabenbereich tätig war. Über den Zeitraum von 3 Jahren ergeben sich aussagekräftige Durchschnittswerte.

Bewertungsskala:

Umsatz vergleichbarer Leistungen

0 = Umsatz kleiner 50.000 Euro

1 = Umsatz kleiner 75.000 Euro

2 = Umsatz 75.000 bis 100.000 Euro

3 = Umsatz größer 100.000. Euro

b) Darüber hinaus erforderliche Angaben zur Eignung (siehe Eigenerklärung zur Eignung)

Erklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung / eine Betriebshaftpflichtversicherung in Höhe von jeweils mindestens 1.500.000,00 € für Personen und sonstige Schäden nachgewiesen bzw. im Auftragsfall vor Zuschlagserteilung abgeschlossen wird.

Erklärung über den Gesamtumsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Los 1:

a) Referenzleistungen: Wichtung 95 %

Erfahrung in der Erstellung und Anwendung von Wasserhaushaltsmodellen für Langzeitsimulation und für die operationellen Vorhersage

Erfahrungen in der hydrologischen und hydraulischen Modellierung des nord-deutschen Tieflandes (Wechselwirkung Grundwasser/ Oberflächenwasser)

Erfahrung in der Programmierung mit Python

der letzten 3 Jahre mit Angabe der Leistung, der Leistungszeit, des Auftraggebers und des Leistungsumfanges:

Auflistung der wesentlichen vergleichbaren Leistungen zur Abschätzung der Leistungsfähigkeit und Erfahrung des Unternehmens im angefragten Aufgabenbereich. Anhand der Referenzen besteht die Möglichkeit, weitere Auskünfte einzuholen. Mit dem zugehörigen Auftragswert kann der Umfang der Leistung eingeschätzt und beurteilt werden, ob der Bewerber bereits Aufträge in der vorgesehenen Größenordnung erfolgreich durchgeführt hat.

Bewertungsskala:

0 = keine nachgewiesene Erfahrung

1 = teilweise nachgewiesen (Erfahrung in 1 der 3 Anforderungsbereiche)

2 = gut nachgewiesen (Erfahrung in 2 der 3 Anforderungsbereiche)

3 = umfassend nachgewiesen (Erfahrung in 3 der 3 Anforderungsbereiche)

b) Darüber hinaus erforderliche Angaben zur Eignung (siehe Eigenerklärung zur Eignung)

Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind.

Studien- und Ausbildungsnachweise sowie Bescheinigungen über die Erlaubnis zur Berufsausübung für die Inhaberin, den Inhaber oder die Führungskräfte des Unternehmens

Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren ersichtlich ist

Los 2:

a) Referenzleistungen: Wichtung 95 %

Erfahrung in der Erstellung und Anwendung von räumlich und zeitlich hoch-aufgelösten Wasserhaushaltsmodellen und hydronumerischen Modellen auf lokaler und regionaler Ebene zur Bewertung von wasserwirtschaftlichen Maßnahmen

Erfahrungen in der hydrologisch- hydraulischen Modellierung der Wechselwirkung von Grundwasser/ Oberflächenwasser, speziell im norddeutschen Tiefland)

Entwicklung detaillierter hydrologischer Prozessbeschreibungen und Preproces-singschritte in Python

der letzten 3 Jahre mit Angabe der Leistung, der Leistungszeit, des Auftraggebers und des Leistungsumfanges:

Auflistung der wesentlichen vergleichbaren Leistungen zur Abschätzung der Leistungsfähigkeit und Erfahrung des Unternehmens im angefragten Aufgabenbereich.

Anhand der Referenzen besteht die Möglichkeit, weitere Auskünfte einzuholen. Mit dem zugehörigen Auftragswert kann der Umfang der Leistung eingeschätzt und beur-teilt werden, ob der Bewerber bereits Aufträge in der vorgesehenen Größenordnung erfolgreich durchgeführt hat.

Bewertungsskala:

0 = keine nachgewiesenen Erfahrungen

1 = teilweise nachgewiesen (Erfahrung in 1 der 3 Anforderungsbereiche)

2 = gut nachgewiesen (Erfahrung in 2 der 3 Anforderungsbereiche)

3 = umfassend nachgewiesen (Erfahrung in 3 der 3 Anforderungsbereiche)

b) Darüber hinaus erforderliche Angaben zur Eignung (siehe Eigenerklärung zur Eignung)

Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind.

Studien- und Ausbildungsnachweise sowie Bescheinigungen über die Erlaubnis zur Berufsausübung für die Inhaberin, den Inhaber oder die Führungskräfte des Unternehmens

Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren ersichtlich ist

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated
IV.1.5)Information about negotiation
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 28/10/2021
Local time: 10:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Duration in months: 3 (from the date stated for receipt of tender)

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic invoicing will be accepted
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Bundeskartellamt
Town: Bonn
Country: Germany
VI.5)Date of dispatch of this notice:
27/09/2021