TED website is eForms ready from today 02/11/2022. Search changed: please adapt your predefined expert queries. Discover the changes in the site news and in the updated Help Pages

Services - 49633-2022

28/01/2022    S20

Germany-Erfurt: Paper collecting services

2022/S 020-049633

Corrigendum

Notice for changes or additional information

Services

(Supplement to the Official Journal of the European Union, 2022/S 015-034399)

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name and addresses
Official name: AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen
Postal address: Augustinerstraße 38
Town: Erfurt
NUTS code: DEG Thüringen
Postal code: 99084
Country: Germany
Contact person: Unternehmensbereich Corporate Governance, Geschäftsbereich Zentrale Vergabestelle
E-mail: vergabestelle@plus.aok.de
Internet address(es):
Main address: https://plus.aok.de/

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Ausschreibung Rahmenvereinbarung "Datenschutzgerechte Entsorgung für die AOK PLUS"

Reference number: 13/2022
II.1.2)Main CPV code
90511400 Paper collecting services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Gegenstand der Ausschreibung ist die datenschutzgerechte Entsorgung und Vernichtung von datenschutzrelevanten Materialien für die Standorte der Auftraggeberin gemäß DIN 66399 nach Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe 4 (P4; O4; T4) und Sicherheitsstufe 5 (E5) unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften. Der Auftragnehmer stellt hierfür verschließbare Sicherheitsbehälter (Container) zur Verfügung. Weiterhin ist an einigen Standorten der Auftraggeberin die Entsorgung von nicht datenschutzrelevanten Materialien aus Pappe vorzunehmen, wofür der Auftragnehmer Großcontainer zur Verfügung stellt. Die Abholung erfolgt nach festgelegtem Turnus sowie nach telefonischer Aufforderung durch die Auftraggeberin innerhalb von 3 Arbeitstagen. Eine detaillierte Leistungsbeschreibung ist den Vergabeunterlagen als Anlage 1 beigefügt. Die Standorte der Auftraggeberin können der Anlage 1a der Vergabeunterlagen entnommen werden.

Angaben zur Anzahl der bereitzustellenden bzw. auszutauschenden Container gesamt für alle Lose: 159 Standorte; Anzahl der bereitzustellenden Container: Container ca. 240 L: ca. 443; Container ca. 350 L: ca. 288; Container ca. 660 L: ca. 5; Container für Harte Datenträger: ca. 11. Bei Bedarf kann die Auftraggeberin neben den aufgeführten bereitzustellenden Container die Bereitstellung von weiteren Containern unterschiedlicher Größe an ausgewählten Standorten verlangen. Bezüglich der weiteren Einzelheiten wird auf die Anlage 1 sowie Punkt C.II. der Vergabeunterlagen verwiesen.

Section VI: Complementary information

VI.5)Date of dispatch of this notice:
24/01/2022
VI.6)Original notice reference
Notice number in the OJ S: 2022/S 015-034399

Section VII: Changes

VII.1)Information to be changed or added
VII.1.2)Text to be corrected in the original notice
Section number: III.1.3
Instead of:

1) Detaillierte Darstellung von Referenzprojekten in den letzten drei Jahren, welche von Art, Umfang und Schwierigkeitsgrad dem ausgeschriebenen Auftrag vergleichbar sind (DIN 66399, Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe 4) unter Angabe

o des Kunden einschließlich Ansprechpartner mit Telefonnummer,

o inhaltliche Beschreibung des Auftrages,

o des Leistungszeitraumes,

o des Auftragsvolumens (Anzahl bereitzustellender Container [mit Fassungsvermögen von jeweils mind. 240 Liter] innerhalb eines Jahres, die auszutauschen bzw. abzuholen waren), und

o des Rechnungswertes (soweit zulässig)

unter Verwendung der Anlage 6, welche ggf. zu vervielfältigen ist.

2) Darstellung der Anzahl der Mitarbeiter in den letzten 3 Jahren, aufgesplittet pro Jahr, gegliedert nach Berufsgruppen und festangestellten Mitarbeitern sowie Aushilfskräften unter Verwendung der Anlage 7

3) Darstellung der Organisationsstruktur des Bieters mit Standorten und Anzahl sowie Orte der Vernichtungsstandorte

4) Detaillierte Darstellung des Fuhrparks

5) Detaillierte Darstellung der technischen Ausrüstung, insbesondere der Sicherheitscontainer und Vernichtungsanlagen unter Angabe der Anzahl und der Kapazitäten

6) Eigenerklärung zur Vernichtung gemäß DIN 66399, Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe P4, O4, T4 und E5 (Anlage 8)

7) Nachweis einer gültigen Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb gemäß § 52 KrW-/AbfG bzw. § 56 KrWG oder vergleichbar

8) Nachweis einer gültigen Zertifizierung nach DIN ISO 9001 oder vergleichbar

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1) Die Aufraggeberin betrachtet lediglich solche Bieter als geeignet, welche wenigstens ein Referenzprojekt nachweisen können, welches die datenschutzgerechte Entsorgung und Vernichtung von Papier mindestens gemäß DIN 66399, Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe 4 zum Gegenstand hat, und für das jeweilige Los innerhalb eines Jahres mindestens die folgende Anzahl an bereitzustellenden Containern, welche auszutauschen bzw. abzuholen waren, mit einem Fassungsvermögen jeweils von mindestens 240 Litern nachweist:

Los 1: 360 Container

Los 2: 125 Container

Soweit ein Bieter sich auf alle Lose bewirbt, hat er wenigstens ein Referenzprojekt mit der addierten Anzahl an bereitzustellenden Containern nachzuweisen. Alternativ kann der Bieter pro Los jeweils ein Referenzprojekt mit der für das Los benannten Anzahl an bereitzustellenden Containern nachweisen. Anderenfalls wird der Bieter ausgeschlossen.

Read:

1) Detaillierte Darstellung von Referenzprojekten in den letzten drei Jahren, welche von Art, Umfang und Schwierigkeitsgrad dem ausgeschriebenen Auftrag vergleichbar sind (DIN 66399, Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe 4) unter Angabe

o des Kunden einschließlich Ansprechpartner mit Telefonnummer,

o inhaltliche Beschreibung des Auftrages,

o des Leistungszeitraumes,

o des Auftragsvolumens (Anzahl bereitzustellender Container [mit Fassungsvermögen von jeweils mind. 240 Liter] innerhalb eines Jahres, die auszutauschen bzw. abzuholen waren), und

o des Rechnungswertes (soweit zulässig)

unter Verwendung der Anlage 6, welche ggf. zu vervielfältigen ist.

2) Darstellung der Anzahl der Mitarbeiter in den letzten 3 Jahren, aufgesplittet pro Jahr, gegliedert nach Berufsgruppen und festangestellten Mitarbeitern sowie Aushilfskräften unter Verwendung der Anlage 7

3) Darstellung der Organisationsstruktur des Bieters mit Standorten und Anzahl sowie Orte der Vernichtungsstandorte

4) Detaillierte Darstellung des Fuhrparks

5) Detaillierte Darstellung der technischen Ausrüstung, insbesondere der Sicherheitscontainer und Vernichtungsanlagen unter Angabe der Anzahl und der Kapazitäten

6) Eigenerklärung zur Vernichtung gemäß DIN 66399, Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe P4, O4, T4 und E5 (Anlage 8)

7) Nachweis einer gültigen Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb gemäß § 52 KrW-/AbfG bzw. § 56 KrWG oder vergleichbar

8) Nachweis einer gültigen Zertifizierung nach DIN ISO 9001 oder vergleichbar

Hinweis zu Punkt 6) und 7): Soweit Teilleistungen durch einen Unterauftragnehmer erbracht werden sollen, hat der Bieter eine Eigenerklärung des benannten Unterauftragnehmers zur Vernichtung gemäß DIN 66399, Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe P4, O4, T4 und E5, und den Nachweis einer gültigen Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb gemäß § 52 KrW-/AbfG bzw. § 56 KrWG oder vergleichbar für den benannten Unterauftragnehmer mit dem Angebot vorzulegen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1) Die Aufraggeberin betrachtet lediglich solche Bieter als geeignet, welche wenigstens ein Referenzprojekt nachweisen können, welches die datenschutzgerechte Entsorgung und Vernichtung von Papier mindestens gemäß DIN 66399, Schutzklasse 3 in der Sicherheitsstufe 4 zum Gegenstand hat, und für das jeweilige Los innerhalb eines Jahres mindestens die folgende Anzahl an bereitzustellenden Containern, welche auszutauschen bzw. abzuholen waren, mit einem Fassungsvermögen jeweils von mindestens 240 Litern nachweist:

Los 1: 360 Container

Los 2: 125 Container

Soweit ein Bieter sich auf alle Lose bewirbt, hat er wenigstens ein Referenzprojekt mit der addierten Anzahl an bereitzustellenden Containern nachzuweisen. Alternativ kann der Bieter pro Los jeweils ein Referenzprojekt mit der für das Los benannten Anzahl an bereitzustellenden Containern nachweisen. Anderenfalls wird der Bieter ausgeschlossen.

VII.2)Other additional information: