Services - 49635-2022

28/01/2022    S20

Germany-Coblenz: IT services: consulting, software development, Internet and support

2022/S 020-049635

Corrigendum

Notice for changes or additional information

Services

(Supplement to the Official Journal of the European Union, 2021/S 191-495941)

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name and addresses
Official name: Bundesanstalt für Gewässerkunde
Postal address: Am Mainzer Tor 1
Town: Koblenz
NUTS code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
Postal code: 56068
Country: Germany
E-mail: Vergabe@bafg.de
Internet address(es):
Main address: http://www.bafg.de

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Wasserhaushaltsmodellierung der Eider

Reference number: M2/Z3/162.02/021/061
II.1.2)Main CPV code
72000000 IT services: consulting, software development, Internet and support
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Das ca. 2 000 km² große Einzugsgebiet der Eider befindet sich im norddeutschen Tiefland nördlich des Nord-Ostsee-Kanals und ist hydrologisch und wasserwirtschaftlich dominiert durch die Gezeiten der Nordsee und durch die anthropogene Steuerung eines komplexen Entwässerungssystems bestehend aus Längs- und Quergräben, Wehren, Sielen und Schöpfwerken.

Für dieses Gebiet ist durch die Bundesanstalt für Gewässerkunde im Auftrag des WSA Tönning eine Wasserhaushaltsmodellierung:

für eine Wasserstands- und Abflussvorhersage und

für Langzeitsimulationen unter geänderten Randbedingungen durchzuführen.

Dafür ist für das gesamte Einzugsgebiet der Eider mit dem Modell-Framework HydPy-L ein neues Wasserhaushaltsmodell HydPy-L-EIDER im Stundenzeitschritt aufzubauen. Hydpy-L verwendet die Grundfunktionalitäten des Wasserhaushaltsmodell LARSIM.

Für das Teil-Einzugsgebiet der Alten Sorge bis zum Pump- und Sielwerk Steinschleuse (Stein-schleuse/Alte Sorge, siehe Abbildung 1, Einzugsgebiet ca. 140 km²) liegt das bestehende hydrodynamisch-hydraulisch gekoppelte Modellwerkzeug SOBEK-WALRUS-AlteSorge vor. Mit diesem sollen Szenarienrechnungen und Sensitivitätsuntersuchungen durchgeführt werden. In Kombination mit den Sensitivitätsanalysen sollen Anpassungen der Modellparameter (Kalibrierung/ Regionalisierung) sowie der Koppelung beider Modellansätze zur Optimierung der Simulationsergebnisse vorgenommen werden. Das Besondere an diesem Gebiet ist, dass es mit die höchste Grabendichte im Gebiet verzeichnet und über die Entwässerungsanlage Steinschleuse direkten Anschluss an die in diesem Streckenabschnitt noch tide- und staubeeinflusste Eider hat.

Die Projektbearbeitung wird in 2 Losen vergeben:

LOS 1 deckt den Entwicklungsteil ab, also die Erstellung und Kalibrierung/Validierung des Was-serhaushaltsmodells HydPy-L-EIDER. Die mit HydPy-L-EIDER simulierten Abflüsse sind die Randbedingungen für das hydrodynamische Modell 1D-HN-SOBEK-EIDER, welches für die Flussläufe der Eider, der Sorge bis zum Pegel Sorgbrück und der Treene bis zum Pegel Eggebeck parallel im Rahmen einer weiteren BfG-Vergabe aufgebaut wird (siehe Abbildung 1, Fließ-schema Anlage 1b).

LOS 2 fokussiert auf die in Kapitel 2 formulierten Forschungsfragen, denen über Szenarienrechnungen und Modell-Anpassungen im Teil-Einzugsgebiet der Steinschleuse/Alte Sorge nachgegangen werden soll.

Beide Lose können unabhängig voneinander bearbeitet werden. Jeder Bieter kann sich auf ein Los oder auf beide Lose bewerben. Es wird ein Teilnahmewettbewerb durchgeführt. LOS 1 und LOS 2 sollen parallel bearbeitet werden und starten zeitgleich.

Section VI: Complementary information

VI.5)Date of dispatch of this notice:
24/01/2022
VI.6)Original notice reference
Notice number in the OJ S: 2021/S 191-495941

Section VII: Changes

VII.1)Information to be changed or added
VII.1.2)Text to be corrected in the original notice
Section number: IV.2.6)
Place of text to be modified: Laufzeit in Monaten
Instead of:

3

Read:
Section number: IV.2.6)
Place of text to be modified: Das Angebot muss gültig bleiben bis
Instead of:
Read:
Date: 25/04/2022
VII.2)Other additional information: