Paslaugos - 496374-2020

20/10/2020    S204

Vokietija, VFR-Diuseldorfas: Verslo ir valdymo konsultacinės paslaugos

2020/S 204-496374

Skelbimas apie pirkimą

Paslaugos

Teisinis pagrindas:
Direktyva 2014/24/ES

I dalis: Perkančioji organizacija

I.1)Pavadinimas ir adresai
Oficialus pavadinimas: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Adresas: Berger Allee 25
Miestas: Düsseldorf
NUTS kodas: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Pašto kodas: 40213
Šalis: Vokietija
El. paštas: zentrale-Vergabestelle@mwide.nrw.de
Telefonas: +49 211617720
Faksas: +49 21161772795
Interneto adresas (-ai):
Pagrindinis adresas: https://www.wirtschaft.nrw
I.3)Komunikavimas
Neribota, visapusiška tiesioginė ir nemokama prieiga prie pirkimo dokumentų suteikiama: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YYFYYE2/documents
Daugiau informacijos galima gauti pirmiau nurodytu adresu
Pasiūlymai arba prašymai dalyvauti turi būti siunčiami elektroniniu būdu per: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YYFYYE2
I.4)Perkančiosios organizacijos tipas
Regiono ar vietos valdžios institucija
I.5)Pagrindinė veikla
Ekonomikos ir finansų reikalai

II dalis: Objektas

II.1)Pirkimo apimtis
II.1.1)Pavadinimas:

Einrichtung und Betrieb des Kompetenzzentrums NRW.innovativ

Nuorodos numeris: 2020-102
II.1.2)Pagrindinis BVPŽ kodas
79410000 Verslo ir valdymo konsultacinės paslaugos
II.1.3)Sutarties tipas
Paslaugos
II.1.4)Trumpas aprašymas:

Auftragsgegenstand ist die Einrichtung und der Betrieb des „Kompetenzzentrums NRWinnovativ“. Zielsetzung des Kompetenzzentrums ist es, mit neuen und vorausschauenden Ansätzen gemeinsam mit Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft die Innovationskraft Nordrhein-Westfalens zu stärken.

Die Tätigkeiten des Kompetenzzentrums NRW.innovativ lassen sich übergeordnet 2 Aufgabenbereichen zuordnen:

— Aufgabenbereich 1: Stärkung und Optimierung des NRW Innovationsökosystems;

— Aufgabenbereich 2: Monitoring, Vorausschau und Strategie zur Sicherung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit des NRW Innovationsökosystems.

Die beiden Aufgabenbereiche greifen ineinander und geben sich wechselseitig inhaltliche Impulse.

Mit dem Auftrag soll ein wesentlicher Beitrag geleistet werden zur Erfüllung der in COM (2018) 375 final ANNEX 4 genannten grundlegenden Voraussetzungen zum politischen Ziel „Ein intelligenteres Europa durch die Förderung eines innovativen und intelligenten wirtschaftlichen Wandels“, abzurufen unter https://eur-lex.europa.eu/resource.html?uri=cellar:26b02a36-6376-11e8-ab9c-01aa75ed71a1.0001.02/DOC_2&format=PDF.

II.1.5)Numatoma bendra vertė
II.1.6)Informacija apie pirkimo dalis
Ši sutartis suskaidyta į pirkimo dalis: ne
II.2)Aprašymas
II.2.2)Kitas (-i) šio pirkimo BVPŽ kodas (-ai)
30211300 Kompiuterių platformos
72316000 Duomenų analizės paslaugos
75131000 Paslaugos valdžios sektoriui
79416000 Viešųjų ryšių paslaugos
79421000 Projektų vadybos, išskyrus statybos darbus, paslaugos
79956000 Mugių ir parodų organizavimo paslaugos
II.2.3)Įgyvendinimo vieta
NUTS kodas: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Pagrindinė įgyvendinimo vieta:

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Berger Allee 25

40213 Düsseldorf

Die Leistungen werden überwiegend am Sitz des Auftraggebers in Düsseldorf erbracht. Einige Leistungen aber auch an anderen Orten in NRW und in wenigen Fällen auch darüber hinaus. Siehe hierzu Leistungsbeschreibung.

II.2.4)Pirkimo aprašymas:

Der Auftragsgegenstand besteht aus 2 Aufgabenbereichen, die wiederum aus verschiedenen Arbeitspaketen bestehen und nachfolgend näher beschrieben werden.

Mehrere Arbeitspakete beinhalten die Organisation und Durchführung verschiedener Veranstaltungsformate. Die Rahmenbedingungen sowie die konkreten Aufgaben des Auftragnehmers (AN) sind in Anlage 1 zu dieser Leistungsbeschreibung skizziert. An den entsprechenden Textstellen wird auf diese Anlage verwiesen.

Die Aufgaben unterliegen dynamischen Prozessen. Es ist deshalb möglich, dass sich die oben beschriebenen Aufgaben und Anforderungen an den AN ändern. Die Aufgaben im Einzelnen können daher während der Vertragslaufzeit in Abstimmung zwischen dem AG und AN angepasst werden, wenn es sich nicht um wesentliche Änderungen handelt.

Folgende Aufgabenbereiche umfasst dieser Auftrag:

3.1. Aufgabenbereich 1:

Stärkung und Optimierung des NRW Innovationsökosystems

Die in Aufgabenbereich 1 zu erbringenden Leistungen sind in folgende 4 Arbeitspakete gegliedert:

3.1.1. Effiziente Vernetzung der relevanten Akteure im Innovationsökosystem,

3.1.2. Stärkung von Innovationsträgern in den Regionen,

3.1.3. Verbesserte Nutzung der bestehenden Technologie-Transfer-Infrastruktur,

3.1.4. Stärkung des NRW Innovationsökosystems durch europaweite Vernetzung,

3.2. Aufgabenbereich 2:

Monitoring, Vorausschau und Strategie zur Sicherung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit des NRW Innovationsökosystems

Die zu erbringenden Leistungen sind in folgende 4 Arbeitspakete gegliedert:

3.2.1. Monitoring innovationspolitischer Trends,

3.2.2. Mobilisierung der Expertise landesweiter Cluster und Netzwerke für die Identifikation langfristiger thematischer Synergiepotenziale,

3.2.3. Exzellenzprojekte entwickeln,

3.2.4. Zukunftsforen zu unternehmerischen Innovationsstrategien,

3.3. Sonstige Aufgaben,

3.3.1. Entwicklung eines Key Visuals:

Für das Kompetenzzentrum ist ein ansprechendes Key-Visual zu entwickeln, das der Bedeutung des Themas Innovationen in der Wirtschaft für Nordrhein-Westfalen gerecht wird, den Wiedererkennungswert erhöht, eingängig und unverwechselbar ist, und das geeignet ist, Aufmerksamkeit zu erwecken sowie im Gedächtnis der Öffentlichkeit zu bleiben. Das Key Visual soll durchgängig auf der Internetplattform, den Visitenkarten, Briefbögen, Werbematerialien, Sozialen Medien etc. verwandt werden. Durch eine der Entwicklung vorangestellte Recherche ist sicher zu stellen, dass das vom Auftragnehmer zu entwickelnde Key-Visual nicht die Rechte anderer Markeninhaber verletzt. Die Vorgaben der Leitlinien zum Nordrhein-Westfalen-Design sind zu berücksichtigen. Die uneingeschränkten und alleinigen Nutzungsrechte am Key-Visual sind auf den Auftraggeber zu übertragen,

3.3.2. Innovations- und Lernplattform:

Ein wichtiger Baustein der zu erbringenden Dienstleistungen ist die Konzeption, der Aufbau, der Betrieb und die Pflege einer Innovations- und Lernplattform. Über diese Plattform sollen relevante Informationen vermittelt und geteilt, die Kommunikation mit den Zielgruppen sichergestellt sowie das vorgesehene Matching zwischen Technologienachfragern und -anbietern realisiert werden. Die zu erstellende Plattform bildet somit den informationstechnischen Rahmen für alle Maßnahmen im Projekt.

Inhalt und Texte sind zusammen mit dem Auftraggeber zu erarbeiten und eng mit diesem abzustimmen. Ein Layout mit einem Bild- und Grafikkonzept ist zu konzipieren und mit dem Auftraggeber abzustimmen (s. a. Key-Visual, 3.3.1). Die Leitlinien zum Nordrhein-Westfalen-Design sind zwingend einzuhalten.

Die Innovations- und Lernplattform soll insbesondere folgende Anforderungen erfüllen:

— Durchgängige Nutzung sowohl als Desktop Version als auch für mobile Endgeräte;

— Barrierefreiheit;

— Kommunikationskanäle sowohl für das Aussenden von Informationen (Newsletter etc.) als auch das Einbeziehen externer Informationen insb. von KMU (z. B. von Nutzern bereitgestellte Inhalte, Einbindung von Social Media Inhalten);

— Die Funktionalitäten sollten zumindest umfassen:

—— Überblicks- und Einstiegsseite mit Basisinformationen und ausgewählten Highlights;

—— Tagesaktueller Terminkalender und Nachrichtenkanal zu den Aktivitäten der Akteure des NRW Innovationsökosystems bzw. zu Angeboten für diese Zielgruppe (mindestens ein Beitrag/Tag);

—— Informationen und Best-Practice-Beispiele rund um die Themen Technologietransfer und Innovation sowie Bereitstellung von Methodenwissen (mindestens ein redaktioneller Beitrag/Woche);

—— Transparente, recherchierbare Übersicht zur Technologie-Transfer-Infrastruktur in NRW;

—— Funktionalität, um Anbieter und Nachfrager von Technologien zusammen zu bringen (Matching Tool). Das Tool soll mit wenig redaktionellem Aufwand auskommen und nach Möglichkeit auf innovative Verfahren zum Zusammenführen von Angebot und Nachfrage setzen.

3.3.3. Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber:

Die Arbeiten des Kompetenzzentrums erfolgen in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber.

Folgende Abstimmungstermine sind vorgesehen:

— direkt nach Leistungsbeginn findet ein ca. halbtägiges Auftaktgespräch statt;

— für den weiteren Projektverlauf sind alle 6 Monate halbtägige Strategiegespräche vorgesehen, welche mit einem Statusbericht zu den unter 3.1 und 3.2 dargestellten Arbeitspaketen vorzubereiten sind. Die monatlichen Berichte sind für die halbjährlichen Gespräche zusammenzufassen;

— in monatlichen Jour Fixes berichtet der Auftragnehmer über Aktivitäten und Ergebnisse und stimmt die anstehenden Arbeiten mit dem Auftraggeber ab. Für diese Jour Fixes sind jeweils 2 Stunden anzusetzen.

II.2.5)Sutarties skyrimo kriterijai
Kaina nėra vienintelis sutarties sudarymo kriterijus, visi kriterijai nurodyti tik pirkimo dokumentuose
II.2.6)Numatoma vertė
II.2.7)Sutarties, preliminariosios sutarties ar dinaminės pirkimo sistemos taikymo trukmė
Trukmė mėnesiais: 42
Ši sutartis gali būti pratęsta: taip
Pratęsimų aprašymas:

Eine optionale Verlängerung des Vertrages um bis zu weitere 3 Jahre ist – vorbehaltlich zur Verfügung stehender Haushaltsmittel – möglich. Der Auftraggeber hat dem Auftragnehmer bis spätestens 4 Monate vor Vertragsende anzuzeigen, ob von der Option Gebrauch gemacht wird. In den Verlängerungsjahren sind die Leistungsbausteine wie unter III. der Leistungsbeschreibung beschrieben fortzuführen.

II.2.9)Informacija apie kviečiamų kandidatų skaičiaus apribojimus
Numatomas mažiausias skaičius: 3
Didžiausias skaičius: 5
Objektyvūs riboto kandidatų skaičiaus pasirinkimo kriterijai:

Unter den Teilnahmeanträgen, die die formalen Anforderungen erfüllen und alle einzureichenden Erklärungen, Angaben und Nachweise enthalten, wählt der Auftraggeber mindestens 3 und maximal 5 Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften aus, die zur Abgabe eines ersten Angebots aufgefordert werden. Die Auswahl erfolgt dabei auf Grundlage der nach Ziffer I. Nr. 6 lit. a) bis f) vorzulegenden Referenzen. Bewertet wird die Qualität der Nachweise im Hinblick auf das Anforderungsprofil. Dabei wird auch die Häufigkeit (Anzahl) der Referenztätigkeiten sowie vor allem deren Vergleichbarkeit (Inhalt) mit den Auftragsinhalten berücksichtigt.

II.2.10)Informacija apie alternatyvius pasiūlymus
Leidžiama pateikti alternatyvius pasiūlymus: ne
II.2.11)Informacija apie pasirinkimo galimybes
Pasirinkimo galimybės: ne
II.2.13)Informacija apie Europos Sąjungos fondus
Pirkimas yra susijęs su projektu ir (arba) programa, finansuojama Europos Sąjungos lėšomis: ne
II.2.14)Papildoma informacija

III dalis: Teisinė, ekonominė, finansinė ir techninė informacija

III.1)Dalyvavimo sąlygos
III.1.1)Tinkamumas vykdyti profesinę veiklą, įskaitant reikalavimus, susijusius su įtraukimu į profesinius ar prekybos registrus
Sąlygų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Einzureichende Unterlagen:

— Auszug aus dem einschlägigen Berufs- oder Handelsregister oder vergleichbares Dokument (nicht älter als 1 Jahr) (mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen).

III.1.2)Ekonominė ir finansinė padėtis
Atrankos kriterijų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Einzureichende Unterlagen:

— Bankerklärung zum Nachweis der Bonität des Bieters (nicht älter als 1 Jahr) (mit dem Teilnahmeantrag mittels Dritterklärung vorzulegen):

Bei Bewerbergemeinschaften werden die Nachweise grundsätzlich – soweit einschlägig – von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft gefordert. Bei den Nachweisen zur wirtschaftlichen und finanziellen sowie zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit ist der Nachweis bezogen auf die jeweilige Teilleistung zu erbringen.

Sofern die geforderten Angaben und Nachweise nicht vorgelegt werden können, hat der Bewerber bzw. die Bewerbergemeinschaft die Gründe hierfür dazulegen und in anderer geeigneter Weise seine Kompetenz zur Durchführung des Auftrags zu belegen.

III.1.3)Techniniai ir profesiniai pajėgumai
Atrankos kriterijų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Einzureichende Unterlagen:

— Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (§ 46 VgV) (mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen):

Der Auftraggeber legt besonderen Wert auf eine hohe Fach- und Branchenkenntnis des Bewerbers bzw. der Bewerbergemeinschaft im Themenfeld der regionalen Innovationsförderung sowie der strategischen Vorausschau von Innovationsthemen.

Daher sind zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit von dem Bewerber bzw. der Bewerbergemeinschaft nachfolgende Unterlagen mit der Bewerbung vorzulegen:

a) mindestens 2 Referenzen, nicht älter als 3 Jahre, die Erfahrungen im Bereich strategische Vorausschau belegen,

b) mindestens 2 Referenzen, nicht älter als 3 Jahre, die Erfahrungen bei der Evaluierung von Förderinstrumenten belegen,

c) mindestens 2 Referenzen, nicht älter als 3 Jahre, die Erfahrungen mit der Organisation und Begleitung von Prozessen zur Weiterentwicklung innovationspolitischer Instrumente belegen,

d) Referenzen, nicht älter als 3 Jahre, die sehr gute Kenntnisse in mindestens 4 relevanten Innovationsthemen (z. B. Quantentechnologie, Nanotechnologie, Bioökonomie, Digitalisierung, Smart City, etc.) belegen,

e) mindestens 2 Referenzen, nicht älter als 3 Jahre, die Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Akteuren des NRW Innovationssystems belegen,

f) mindestens 1 Referenz, nicht älter als 3 Jahre, die Kenntnisse internationaler, innovationspolitisch relevanter, strategischer Entwicklungen (Mindestanforderung: Multilaterale Organisationen und G20-Länder) belegt.

Es ist möglich, dass eine Referenz mehrere Eignungskriterien abdeckt, also mehrfach benannt wird.

Bei Bewerbergemeinschaften werden die Nachweise grundsätzlich – soweit einschlägig – von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft gefordert. Bei den Nachweisen zur wirtschaftlichen und finanziellen sowie zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit ist der Nachweis bezogen auf die jeweilige Teilleistung zu erbringen.

Für alle vorgenannten Eignungsnachweise gilt:

Bitte ordnen Sie in Ihrem Teilnahmeantrag die eingereichten Referenzen den o. a. Bereichen klar und eindeutig zu. Bei allen Referenzen (a) bis f)) ist der Auftraggeber, der Auftragsinhalt, der Leistungszeitraum (Beginn und Ende unter Angabe von Monat und Jahr) sowie die Größenordnung des Auftragswerts anzugeben. Außerdem ist ein Ansprechpartner beim Auftraggeber (Organisationseinheit oder Person) zu benennen.

Sofern die geforderten Angaben und Nachweise nicht vorgelegt werden können, hat der Bewerber bzw. die Bewerbergemeinschaft die Gründe hierfür dazulegen und in anderer geeigneter Weise seine Kompetenz zur Durchführung des Auftrags zu belegen.

III.2)Su sutartimi susijusios sąlygos
III.2.3)Informacija apie už sutarties vykdymą atsakingus darbuotojus
Įpareigojimas nurodyti už sutarties vykdymą atsakingų darbuotojų vardus ir pavardes bei profesinę kvalifikaciją

IV dalis: Procedūra

IV.1)Aprašymas
IV.1.1)Procedūros tipas
Konkurso procedūra su derybomis
IV.1.3)Informacija apie preliminariąją sutartį arba dinaminę pirkimo sistemą
IV.1.4)Informacija apie sprendimų ar pasiūlymų skaičiaus mažinimą derybų ar dialogo metu
Taikoma į etapus suskirstyta procedūra, kad būtų laipsniškai sumažintas aptartinų sprendimų ar pasiūlymų, dėl kurių bus deramasi, skaičius
IV.1.5)Informacija apie derybas
Perkančioji organizacija turi teisę paskirti sutartį remdamasi pirminiais pasiūlymais ir nevesdama derybų
IV.1.8)Informacija apie Sutartį dėl viešųjų pirkimų (SVP)
Ar pirkimui taikoma Sutartis dėl viešųjų pirkimų?: ne
IV.2)Administracinė informacija
IV.2.2)Pasiūlymų ar prašymų dalyvauti priėmimo terminas
Data: 23/11/2020
Vietos laikas: 12:00
IV.2.3)Kvietimų pateikti pasiūlymus ar dalyvauti pirkimo procedūroje išsiuntimo atrinktiems kandidatams numatyta data
Data: 14/01/2021
IV.2.4)Kalbos, kuriomis gali būti teikiami pasiūlymai ar prašymai dalyvauti:
Vokiečių kalba

VI dalis: Papildoma informacija

VI.1)Informacija apie periodiškumą
Tai pasikartojantis pirkimas: ne
VI.2)Informacija apie elektroninius darbo srautus
Bus naudojami elektroniniai užsakymai
VI.3)Papildoma informacija:

Der Auftraggeber weist darauf hin, dass der hier ausgeschriebene Auftrag aufgrund seiner Komplexität hohe Anforderungen an die Qualität und Verfügbarkeit des für die Leistungsausführung vorgesehenen Personals des künftigen Auftragnehmers stellt. Die im Personaleinsatzkonzept aufgeführten Anforderungen an das Personal (vgl. Abschnitt 4.2 der Leistungsbeschreibung) sind deshalb sehr hoch. Interessierte Wirtschaftsteilnehmer sind daher angehalten, die Vergabeunterlagen bereits für ihre Teilnahmeentscheidung an diesem Verfahren umfassend zu würdigen.

Bekanntmachungs-ID: CXS7YYFYYE2

VI.4)Peržiūros procedūros
VI.4.1)Peržiūros institucija
Oficialus pavadinimas: Vergabekammer Rheinland
Adresas: Zeughausstraße 2-10
Miestas: Köln
Pašto kodas: 50667
Šalis: Vokietija
VI.4.3)Peržiūros procedūra
Tiksli informacija apie peržiūros procedūrų terminą (-us):

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß unverzüglich beim MWIDE NRW zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge bzw. der in den Angebotsunterlagen genannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem MWIDE NRW geltend gemacht werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2-3 GWB). Teilt das MWIDE NRW dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so besteht die Möglichkeit innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer zu stellen. Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. § 134 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information durch das MWIDE NRW geschlossen werden; bei Übertragung per Fax oder auf elektronischem Weg beträgt diese Frist 10 Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach Absendung der Information durch das MWIDE NRW.

VI.5)Šio skelbimo išsiuntimo data:
15/10/2020