Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 505846-2021

06/10/2021    S194

Germany-Hamburg: Architectural, engineering and planning services

2021/S 194-505846

Contract notice

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Sprinkenhof GmbH
Postal address: Burchardstraße 8
Town: Hamburg
NUTS code: DE600 Hamburg
Postal code: 20095
Country: Germany
Contact person: Hühne, Svenja
E-mail: sprvergabestelle@sprinkenhof.de
Telephone: +49 40339540
Fax: +49 40330754
Internet address(es):
Main address: https://www.sprinkenhof.de/
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/44a37dac-d866-43b2-9671-50bc5d067f60
Additional information can be obtained from the abovementioned address
I.4)Type of the contracting authority
Other type: Städtische GmbH
I.5)Main activity
Other activity: Projektentwicklung und Immobiliengesellschaft für die Freie und Hansestadt Hamburg

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Sanierung HH-Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg Objektplanung für die Leistungsbilder Gebäude und Innenräume und Freianlagen_2

Reference number: 2021_SpriG_VS_HH-Haus_OP_2
II.1.2)Main CPV code
71240000 Architectural, engineering and planning services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Die Sprinkenhof GmbH wurde als Realisierungsträger der Freien und Hansestadt Hamburg vom

Bezirksamt Hamburg Eimsbüttel beauftragt, durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen die

Betriebsbereitschaft des HH-Hauses, Doormansweg 12, 20259 Hamburg, einer im Bezirk Eimsbüttel zentral gelegenen, öffentlichen Begegnungsstätte, sicherzustellen. Das Gesamtvolumen der Sanierungsmaßnahmen beträgt voraussichtlich 13,5 Mio. Euro und wurde in 3 Bauabschnitte aufgeteilt. Innerhalb des ersten Bauabschnitts sollen energie- und sicherheitsrelevante

Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden, deren Fertigstellung für Ende 2023 beabsichtigt ist.

Die 1965 in Betrieb genommene Begegnungsstätte besteht mit einer Nutzfläche von ca. 3.900 m² aus unterschiedlichen, miteinander verbundenen Gebäuden und Bereichen, die jährlich von ca. 250.000 Besucher aufgesucht wird.

Die benötigten Planungsleistungen des Vorhabens werden stufenweise beauftragt. Die Beauftragung erfolgt dabei in 3 Stufen, wobei sich die einzelnen Leistungsphasen wie folgt auf die Stufen aufteilen:

Stufe 1:

LP1Grundlagenermittlung

LP2 Vorplanung

LP3 Entwurfsplanung

Stufe 2:

LP4 Genehmigungsplanung

LP5 Ausführungsplanung

LP6 Vorbereitung der Vergabe

Stufe 3:

LP7 Mitwirkung bei der Vergabe (teilweise)

LP8 Objektüberwachung – Bauüberwachung und Dokumentation

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
71240000 Architectural, engineering and planning services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE600 Hamburg
II.2.4)Description of the procurement:

Projektbeschreibung zum Projekt „Sanierung HH-Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg“

Die Sprinkenhof GmbH wurde als Realisierungsträger der Freien und Hansestadt Hamburg vom Bezirksamt Hamburg Eimsbüttel beauftragt, durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen die Betriebsbereitschaft des HH-Hauses in Eimsbüttel, Doormansweg 12, 20259 Hamburg, einer zentral gelegenen Begegnungsstätte, sicherzustellen. Die Sanierung des HH-Hauses wird mit Mitteln des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ und mit Mitteln des Hamburger Wirtschaftsstabilisierungsprogramms (HWSP) finanziert. Vertragsgegenstand zwischen Sprinkenhof GmbH und dem Bezirksamt ist hierbei die Erbringung von Projektmanagementleistungen gemäß VV-Bau, Architektenleistungen der Leistungsbilder Gebäude und Innenräume und Fachplanungsleistungen des Leistungsbildes Technische Ausrüstung.

Beschreibung des Objekts

Das Hamburg-Haus ist eine öffentliche Einrichtung des Bezirks Eimsbüttel und wurde 1965 als Begegnungsstätte für die Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks in Betrieb genommen. Es wurde vom Architekten Paul Seitz entworfen und ist in Massivbauweise (Stahlbeton- und Mauerwerk) errichtet worden. Es ist als Kulturdenkmal in die Denkmalschutzliste Hamburg Eimsbüttel eingetragen. Denkmalgeschützt sind die Gebäude sowie die davor aufgestellten Plastiken im Wehbers Park.

Die Begegnungsstätte besteht aus unterschiedlichen, miteinander verbundenen Gebäuden und Bereichen, in denen sich auf einer Nutzfläche von ca. 3.900 m² Seniorentreffs, eine Elternschule, ein Mädchenzentrum, eine öffentliche Bücherhalle, unterschiedliche große Räume für Vereine und Gruppe, ein Café sowie ein großer und ein kleiner Saal für Theaterveranstaltungen, Vorträge etc. befinden. In der Mitte des Objekts befindet sich das an die Innenhöfe angegliederte Foyer, von dem man die unterschiedlichen Nutzungsbereiche erreichen kann und indem zusätzlich regelmäßig wechselnde Ausstellungen stattfinden.

Das HH-Haus ist eine gut frequentierte Begegnungsstätte, in der mehr als 80 feste Nutzergruppen regelmäßig Gruppenabende und Veranstaltungen durchführen. Jedes Jahr zählt das Haus mehr als 250.000 Besucher.

Die benötigten Planungsleistungen des Vorhabens werden stufenweise beauftragt. Die Beauftragung erfolgt dabei in 3 Stufen, wobei sich die einzelnen Leistungsphasen wie folgt auf die Stufen aufteilen:

Stufe 1:

LP 1 Grundlagenermittlung

LP2 Vorplanung

LP3 Entwurfsplanung

Stufe 2:

LP4 Genehmigungsplanung

LP5 Ausführungsplanung

LP6 Vorbereitung der Vergabe

Stufe 3:

LP7 Mitwirkung bei der Vergabe (teilweise)

LP8 Objektüberwachung – Bauüberwachung und Dokumentation

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der detaillierten Projektbeschreibung in Anlage TNW 5 der Ausschreibungsunterlagen (zip.-Datei) aus dem Dokument Projektbeschreibung_HH-Haus_Planerleist..

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 15/01/2022
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 3
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Nachweis von mindestens 2 Projektreferenzen, die die folgenden Mindestanforderungen jeweils erfüllen:

a.) Vergleichbare Planungsleistungen, wie z.B. Projekte mit Büro- und/oder Gewerbenutzung, Veranstaltungs- und/oder Stadtteilzentren oder ähnliche

b.) Abgeschlossene Leistungsphasen: LP 2-8

c.) Projektabschluss: nicht vor dem 31.12.2011

d.) Mindestbausumme von EUR 1.500.000 brutto (KG 300-400)

Hinweis: Sofern die Projektreferenzen, die die o.g. Mindestanforderungen aufweisen und darüber hinaus die nachfolgenden Kriterien zusätzlich erfüllen, so erreichen diese Referenzen in der Bewertung einen höheren Grad der Vergleichbarkeit:

i. LPH 1 abgeschlossen

ii. Bauen im Bestand

iii. Bauen für öffentlichen Auftraggeber iSd. § 99 GWB

iv. Durchführen der Arbeiten im laufenden Betrieb

v. Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit denkmalgeschützter Bausubstanz

Ein Vorliegen der vorgenannten Anforderungen führt zu einem umso höheren Grad der

Vergleichbarkeit der jeweiligen Projektreferenz je mehr Merkmale erfüllt sind.

2. Für die vorgenannten Projektreferenzen ist jeweils 1 Projektbeschreibung über die beauftragten Leistungen in max. 1 DIN A4-Seite einzureichen und – sofern vorliegend - ein zugehöriges Referenzschreiben des Referenzgebers beizufügen. Der Auftraggeber behält sich vor, im Einzelfall eine Überprüfung der Referenzen durch den Referenzgeber vorzunehmen. Die Projektbeschreibung muss mindestens folgende Angaben enthalten: Definition des Leistungsumfangs, Kennwerte (BGF, etc.).

Wenn danach mehr als 3 Teilnahmeanträge geeigneter Bieter vorliegen, werden die Teilnahmeanträge nach dem Grad der Vergleichbarkeit der besten 2 eingereichten Referenzen mit der anstehenden Planungsaufgabe bewertet. Die Vergleichbarkeit wird anhand der Projektangaben in dieser Aufforderung zur Abgabe eines Teilnahmeantrages bemessen. Bitte beachten Sie den Hinweis unter Ziffer 3.2.2. Nr. 1. Ergibt sich hinsichtlich dieses Kriteriums kein klares Bild, werden die Teilnahmeanträge anhand der Anzahl der vorgelegten vergleichbaren Referenzen bewertet. Im Zweifel entscheidet unter den verbliebenen gleichwertigen Teilnahmeanträgen das Los. Im Anschluss werden nur die besten 3 Teilnehmer als Bieter zugelassen.

Nachrücker:

Zur Abgabe eines Erstangebotes aufgeforderte Bewerber*innen werden dringend gebeten, die AG unverzüglich zu informieren, sollten sie sich gegen eine Angebotsabgabe entscheiden. Die AG behält sich vor, in diesem Fall die/den nach Maßgabe dieser Ziffer des Verfahrensbriefs viertbeste(n) Bewerber*in nachrücken zu lassen, also als Bieter*in zuzulassen. Die/der nachrückende Bewerber*in erwirbt hierdurch keinen Anspruch auf Verlängerung der Erstangebotsfrist.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Es ist vorgesehen, die Leistungen in 3 Stufen zu beauftragen:

Stufe 1:

LP 1 Grundlagenermittlung

LP2 Vorplanung

LP3 Entwurfsplanung

Stufe 2:

LP4 Genehmigungsplanung

LP5 Ausführungsplanung

LP6 Vorbereitung der Vergabe

Stufe 3:

LP7 Mitwirkung bei der Vergabe (teilweise)

LP8 Objektüberwachung – Bauüberwachung und Dokumentation

Zunächst werden die Leistungen der Stufe 1 beauftragt. Die Beauftragung der übrigen Leistungen erfolgt stufenweise und optional.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Dieser Vertrag unterliegt dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG). Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird er nach Maßgabe der Vorschriften des HmbTG im Informationsregister veröffentlicht. Im Hinblick auf § 10 Abs. 2 HmbTG vereinbaren die Parteien: Dieser Vertrag wird erst einen Monat nach seiner Veröffentlichung im Informationsregister wirksam. Die AG kann binnen dieses Monats nach Veröffentlichung des Vertrags im Informationsregister vom Vertrag zurücktreten, wenn der AG nach der Veröffentlichung des Vertrages von ihr nicht zu vertretende Tatsachen bekannt werden, die sie, wären sie schon zuvor bekannt gewesen, dazu veranlasst hätten, einen solchen Vertrag nicht zu schließen, und ein Festhalten am Vertrag für die AG unzumutbar ist. Die dem Auftragnehmer zum Zeitpunkt des Rücktritts bereits entstandenen Aufwendungen werden ihm durch die AG auf Nachweis erstattet. Unabhängig von einer möglichen Veröffentlichung kann der Vertrag Gegenstand von Auskunftsanträgen nach dem HmbTG sein.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Nachweis der Berufsqualifikation gem. § 75 Abs. 1 VgV (z.B. Hochschulabschlusszeugnis Architektur).

Falls sich mehrere Unternehmen als Bewerber-/ Bietergemeinschaft bewerben wollen, sind die vorgenannten Unterlagen von allen Mitgliedern einzureichen. Falls sich der Bewerber oder die Bewerber-/ Bietergemeinschaft zum Nachweis seiner/ihrer Eignung auf Unternehmer stützen möchte, sind auch von diesen Unternehmen die erforderlichen Angaben zu machen. Die Unterlagen für die Bewerber-/ Bietergemeinschaft und die Eignungsleiher sind auf dem eVergabe-Portal unter „Anlagen“ hinterlegt und können dort heruntergeladen werden.

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Siehe Mindeststandards

Minimum level(s) of standards possibly required:

- Durchschnittlicher Jahresumsatz für die Jahre 2018- 2020: 440.000 € brutto

- Nachweis einer aktuellen Berufshaftpflichtversicherung in Höhe der folgenden Deckungssummen oder Abgabe einer Eigenerklärung, die bestätigt, dass die Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall auf die geforderten Höhen angehoben oder eine objektbezogene Versicherung abgeschlossen wird:

- für Personenschäden EUR 1.500.000

- für sonstige Vermögensschäden EUR 1.000.000

Alle Summen sind zweifach maximiert pro Jahr.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Siehe Mindeststandards

Minimum level(s) of standards possibly required:

1. Nachweis von mindestens 2 Projektreferenzen, die die folgenden Mindestanforderungen jeweils erfüllen:

a.) Vergleichbare Planungsleistungen, wie z.B. Projekte mit Büro- und/oder Gewerbenutzung, Veranstaltungs- und/oder Stadtteilzentren oder ähnliche

b.) Abgeschlossene Leistungsphasen: LP 2-8

c.) Projektabschluss: nicht vor dem 31.12.2011

d.) Mindestbausumme von EUR 1.500.000 brutto (KG 300-400)

Hinweis: Sofern die Projektreferenzen, die die o.g. Mindestanforderungen aufweisen und darüber hinaus die nachfolgenden Kriterien zusätzlich erfüllen, so erreichen diese Referenzen in der Bewertung einen höheren Grad der Vergleichbarkeit:

i. LPH 1 abgeschlossen

ii. Bauen im Bestand

iii. Bauen für öffentlichen Auftraggeber iSd. § 99 GWB

iv. Durchführen der Arbeiten im laufenden Betrieb

v. Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit denkmalgeschützter Bausubstanz

Ein Vorliegen der vorgenannten Anforderungen führt zu einem umso höheren Grad der Vergleichbarkeit der jeweiligen Projektreferenz je mehr Merkmale erfüllt sind.

2. Für die vorgenannten Projektreferenzen ist jeweils 1 Projektbeschreibung über die beauftragten Leistungen in max. 1 DIN A4-Seite einzureichen und – sofern vorliegend - ein zugehöriges Referenzschreiben des Referenzgebers beizufügen. Der Auftraggeber behält sich vor, im Einzelfall eine Überprüfung der Referenzen durch den Referenzgeber vorzunehmen. Die Projektbeschreibung muss mindestens folgende Angaben enthalten: Definition des Leistungsumfangs, Kennwerte (BGF, etc.)

3. Fest angestellte Architekten/Ingenieure/Technische Mitarbeiter: 2 Architekten, 2 weitere Mitarbeiter

III.2)Conditions related to the contract
III.2.1)Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision:

Nachweis der Berufsqualifikation gem. § 75 Abs. 1 VgV (z.B. Hochschulabschlusszeugnis Architektur).

III.2.2)Contract performance conditions:

1. Vollständig ausgefülltes Formblatt Bewerbungsbogen (Anlage TNW 1)

2. Ggf. Formblatt Bewerber-/ Bietergemeinschaftserklärung (Anlage TNW 2)

3. Ggf. Formblatt Eignungsleihe (Anlage TNW 3)

4. Formblatt Einverständniserklärung Fristverkürzung (Anlage TNW 4)

5. Eigenerklärung Tariftreue gem. § 3 HmbVgG,

6. Compliance-Erklärung,

7. Einwilligung Datenschutz.

Falls sich mehrere Unternehmen als Bewerber-/ Bietergemeinschaft bewerben wollen, sind die vorgenannten Unterlagen von allen Mitgliedern einzureichen. Falls sich der Bewerber oder die Bewerber-/ Bietergemeinschaft zum Nachweis seiner/ihrer Eignung auf Unternehmer stützen möchte, sind auch von diesen Unternehmen die erforderlichen Angaben zu machen. Die Unterlagen für die Bewerber-/ Bietergemeinschaft und die Eignungsleiher sind auf dem eVergabe-Portal unter „Anlagen“ hinterlegt und können dort heruntergeladen werden.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.5)Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 01/11/2021
Local time: 12:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Duration in months: 2 (from the date stated for receipt of tender)

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Postal address: Neuenfelder Straße 19
Town: Hamburg
Postal code: 21109
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@bsw.hamburg.de
Telephone: +49 40428402441
Fax: +49 40427940997
VI.5)Date of dispatch of this notice:
01/10/2021