Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 506927-2021

07/10/2021    S195

Germany-Kiel: Software supply services

2021/S 195-506927

Contract notice

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Land Schleswig-Holstein, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, vertreten durch die Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH (NAH.SH GmbH)
Postal address: Raiffeisenstraße 1
Town: Kiel
NUTS code: DEF0 Schleswig-Holstein
Postal code: 24103
Country: Germany
Contact person: Herr Jörg Ludolph
E-mail: joerg.ludolph@nah.sh
Telephone: +49 43166019-47
Internet address(es):
Main address: http://www.landesregierung.schleswig-holstein.de
Address of the buyer profile: http://www.nah.sh
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.entera1.de/173_pia
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.entera1.de/173_pia
I.4)Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)Main activity
Other activity: öffentlicher Personennahverkehr

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Vergabe Check-in/Be-out-System (CiBo)

II.1.2)Main CPV code
72268000 Software supply services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung ist die Beschaffung eines Check-in/Be-out Systems für Kunden im SH-Tarif. Hierdurch soll für die Kunden im SH-Tarif ein neuartiger Vertriebsweg angeboten werden. Ziel ist es, dass der Fahrgast die Verkehrsangebote des Verbundes auf unkomplizierte Weise nutzen kann, ohne sich mit tariflichen Bestimmungen auseinandersetzen zu müssen. Das Check-in/Be-out System soll selbstständig die durch den Fahrgast in Anspruch genommenen Leistungen aus dem Tarifangebot des SH-Tarifs bestimmen. Der Kunde muss seinen Start- und Zielpunkt nicht manuell angeben. Er nutzt einfach die ihm zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel des Verbundes. Auf Grundlage seiner getätigten Fahrtabschnitte und/oder Fahrten wird automatisch das korrekte Produkt ermittelt.

II.1.5)Estimated total value
Value excluding VAT: 2 000 000.00 EUR
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
48000000 Software package and information systems
72210000 Programming services of packaged software products
48100000 Industry specific software package
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEF02 Kiel, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Kiel

II.2.4)Description of the procurement:

Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung ist die Beschaffung eines Check-in/Be-out Systems für Kunden im SH-Tarif. Hierdurch soll für die Kunden im SH-Tarif ein neuartiger Vertriebsweg angeboten werden. Ziel ist es, dass der Fahrgast die Verkehrsangebote des Verbundes auf unkomplizierte Weise nutzen kann, ohne sich mit tariflichen Bestimmungen auseinandersetzen zu müssen.

Im Kerngebiet des SH-Tarifs nutzen Kunden Regionalbahnen, Busse in Stadt und über Land sowie Fähren. Im weiteren Geltungsbereich des SH-Tarifs nutzen Fahrgäste auch S-Bahnen und U-Bahnen. Die Beschaffung des Check-in/Be-out-Systems erfolgt infrastrukturlos. Infrastrukturlos bedeutet, dass keine weitere Infrastruktur verbaut werden muss, um die Ortung eines Kunden-Smartphones zu ermöglichen und damit die Wegstrecke nachzuvollziehen. Insbesondere darf es nicht erforderlich sein, in Verkehrsmitteln oder an Stationen zusätzliche Systeme fest zu installieren.

Das Check-in/Be-out System soll selbstständig die durch den Fahrgast in Anspruch genommenen Leistungen aus dem Tarifangebot des SH-Tarifs bestimmen. Nach dem Check-in wird die Wegstrecke des Kunden durch sein eigenes Smartphone dokumentiert. Der Kunde muss somit seinen Start- und Zielpunkt nicht manuell angeben. Er nutzt einfach die ihm zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel des Verbundes. Der Check-out nach seiner Fahrt erfolgt automatisch ohne eine Interaktion des Kunden mit der CiBo-App oder dem CiBo-System. Auf Grundlage seiner getätigten Fahrtabschnitte und/oder Fahrten wird automatisch das korrekte Produkt ermittelt.

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 2 000 000.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 60
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Verlängerung der Vertragszeit um 24 Monate.

II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 3
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Das Verhandlungsverfahren wird mit den drei Bewerbern durchgeführt, welche bei der Eignungsprüfung zu den Kriterien der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit die höchste Punktzahl erreichen. Die Kriterien ergeben sich aus den Vergabeunterlagen sowie den unter III.1.3 genannten Kriterien für die technische und berufliche Leistungsfähigkeit.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

1. Erklärung des Bewerbers mit der Angabe der allgemeinen Unternehmensdaten,

2. Erklärung der Bewerbergemeinschaft (falls zutreffend),

3. Erklärung über Nachunternehmer (falls zutreffend),

4. Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen §123 und §124 (1) GWB

5. Eigenerklärung zu § 124 (2) GWB

6. Erklärung zu Verknüpfungen mit anderen Unternehmen

7. Erklärung zu Ausschreibungsdokumenten und unveränderten Originaltexten

8. Erklärung zu Wettbewerbsverhalten

10. Verpflichtungserklärung nach § 4 TTG

11. Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO

Formulare für diese Angaben finden Sie in den Vergabeunterlagen (Teil_B), die mit den Vergabeunterlagen heruntergeladen werden können (https://www.entera1.de/173_pia)

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

1. Allgemeine Unternehmensdarstellung (reine Information; keine Bewertung)

2. Angabe des Gesamtumsatzes des Bieters für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (sofern das Unternehmen noch keine 3 Jahre besteht: Umsätze seit Unternehmensgründung) (reine Information, keine Bewertung)

3. Anzahl der festangestellten Mitarbeiter (reine Information, keine Bewertung)

4. Anzahl der freien Mitarbeiter (reine Information, keine Bewertung)

5. Erklärung zur Berufshaftpflicht nach § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV in der geforderten Höhe

6. Die Höhe der Gesamtumsätze für die Geschäftsjahre 2020, 2019, 2018 sind jeweils größer als 800.000 Euro

Formulare für diese Angaben finden Sie in den Vergabeunterlagen (Teil B_Vordruck 11 und 12 und Teil D 1.Unternehmensdaten), die mit den Vergabeunterlagen heruntergeladen werden können https://www.entera1.de/173_pia)

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

1. Der Bewerber hat seit 2018 in einem Verbund oder verbundähnlichem Raum im europäischen Raum (Mitgliedsstaaten der EU-bzw. Schengen-Raum) einen Auftrag für ein CiBo-System (mit oder ohne Infrastruktur) mit den Verkehrsmitteln Bus und Regionalbahn erhalten. Diesen erhaltenen Auftrag weist der Bewerber durch eine Beschreibung und die Nennung eines Referenzgebers mit E-Mail-Anschrift und Telefonnummer auf einem Beiblatt, welches auf dieses Kriterium verweist. Der Referenzgeber wurde darüber informiert, dass eine direkte Kontaktaufnahme durch die NAH.SH ohne Vorankündigung erfolgen kann.

2. Der Bewerber verfügt über ein CiBo-System ohne Infrastruktur, welches er für den Feldtest bereitstellen wird und weist dieses nach.

3. Der Bewerber hat seit mindestens 2 Jahren Erfahrung mit verkehrsverbundspezifischen Schnittstellen nach VDV 454 auf Basis der VDV-Schrift 453

4. Der Bewerber hat mindestens 2 Jahre Erfahrung mit der Nutzung von GTFS-Daten in Verbindung mit der Ermittlung von Fahrtwegen.

5. Der Bewerber hat mindestens 2 Jahre Erfahrung mit der Anbindung von Systemen in Verkehrsverbünden insbesondere über REST-Schnittstellen.

6. Der Bewerber hat mindestens 2 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Apps für Android und iOS Smartphones.

7. Der Bewerber sichert zu, dass er mit seinem CiBo-System bei der Ermittlung der korrekten Tarifprodukte (Bestpreis) eine Mindestgenauigkeit von 98% erreicht und weist das durch eine Referenz nach. Der Referenzgeber wurde darüber informiert, dass eine direkte Kontaktaufnahme durch die NAH.SH ohne Vorankündigung erfolgen kann.

8. Der Bewerber kann sicherstellen, dass zu den vereinbarten Servicezeiten mindestens ein deutschsprachiger Mitarbeiter zur Verfügung steht, der über praktische technische Erfahrung verfügt, um Fehler beseitigen zu können.

9. Das zum Einsatz kommende Personal hat fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

10. Anzahl fest angestellte Mitarbeiter, welche fachlich im Umfeld CiBo tätig sind.

11. Es werden keine Daten außerhalb der Europäischen Union gespeichert. Von außerhalb der Europäischen Union kann nicht auf Daten des CiBo-Systems zugegriffen werden.

12. Weiterbildung: Der Bewerber hält das Wissen des technischen Personals durch regelmäßige Weiterbildung auf dem Stand der Technik.

13. Fluktuation.

14. Support Call Annahme und Support durch deutschsprachige Supportmitarbeiter können während der Mindestservicezeiten (an Werktagen Mo-Fr von 9:00 - 17:00 Uhr) per Mail, Telefon und Web Portal bereitgestellt werden.

15. Alle Support Calls können jederzeit durch NAH.SH eingesehen werden.

16. Die für die NAH.SH bereitgestellten CiBo-Systeme werden vom Bewerber pro aktiv gewartet und die Zustände aktiv überwacht.

17. Der Bewerbung wird mindestens eine gültige Referenz beigelegt.

18. Angabe von Referenzen mit vergleichbaren Projekten gleichem oder höheren Umfang und Komplexität, die seit 2018 erfolgreich abgeschlossen worden sind, sich gerade in Einführung befinden oder beauftragt sind. Es werden ausschließlich Referenzprojekte gewertet, welche sich entweder bereits im produktiven Einsatz mit oder ohne Infrastruktur befinden, also abgeschlossen sind, oder Referenzprojekte, in welchen bereits ein CiBo-System bereits beauftragt ist, und für welche ein Konzept vorliegt für den Aufbau eines infrastrukturlosen Systems. Die Verkehrsmittelarten sind zu benennen. Die Region und der Einsatz von Infrastruktur sind anzugeben. Für die Referenzen sind die Ansprechpartner des Referenzgebers anzugeben, diese werden u.U. kontaktiert.

Formulare für diese Angaben finden Sie in den Vergabeunterlagen (Teil D), die mit den Vergabeunterlagen heruntergeladen werden können https://www.entera1.de/173_pia)

III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

Zur Einreichung des Teilnahmeantrags ist der mit dem lesbaren Namen des Erklärenden versehene Teilnahmeantrag mit allen dazugehörigen Anlagen nämlich die Bewerbererklärungen (Teil B) und die Unterlagen zur Eignungsprüfung (Teil D) zu verwenden.

Die Bedingungen (Teil A), die Leistungsbeschreibung (Teil C) und die Bewertungsmatrix für die Eignung (Teil E), die Zuschlagskriterien (Teil F), die Bewertung der Zuschlagskriterien (Teil G), das Preisblatt (Teil H), der EVB-IT-System-Vertrag nebst Anlagen 1 bis 5, EVB-IT System AGB und VOL/B (Teil I), das Glossar (Teil J) und das Testkonzept (Teil K) müssen dem Teilnahmeantrag nicht beigelegt werden.

Der Teilnahmeantrag ist in Textform gemäß § 126b BGB über die e-Vergabe-Plattform zu übermitteln. Im Teilnahmeantrag ist an den vorgegebenen Stellen die Person des Erklärenden zu nennen.

Änderungen und Ergänzungen an den Bewerbungsunterlagen sind unzulässig (§ 53 Abs. 7 VgV).

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.5)Information about negotiation
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 08/11/2021
Local time: 12:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 24/11/2021
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 05/06/2023

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer bei dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein
Postal address: Postfach 7128
Town: Kiel
Postal code: 24171
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@wimi.landsh.de
Telephone: +49 431988-4640
Fax: +49 431988-4702
Internet address: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/V/vergabekammer.html
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Vorschriften über die Einlegung von Rechtsbehelfen finden sich im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), insbesondere in den §§ 155 ff. GWB.

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Vergabekammer bei dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein
Postal address: Postfach 7128
Town: Kiel
Postal code: 24171
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@wimi.landsh.de
Telephone: +49 431988-4640
Fax: +49 431988-4702
Internet address: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/V/vergabekammer.html
VI.5)Date of dispatch of this notice:
02/10/2021