Lieferungen - 519429-2019

Submission deadline has been amended by:  557064-2019
04/11/2019    S212

Deutschland-Essen: Tanklöschfahrzeuge

2019/S 212-519429

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Essen, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Rathaus, Porscheplatz 1
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45127
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@zentraler-service.essen.de
Telefon: +49 201-8811330
Fax: +49 201-8811342

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.essen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y68YY6H/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y68YY6H
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF4000

Referenznummer der Bekanntmachung: F-2019-0076
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144212 Tanklöschfahrzeuge
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF 4000.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrgestell

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144212 Tanklöschfahrzeuge
34144210 Feuerwehrfahrzeuge
34144213 Feuerlöschfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Feuerwehr Essen Eiserne Hand 45

45139 Essen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Feuerwehr Essen beschafft ein neues Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF

4000 auf Allradfahrgestell mit zusätzlichen mobilen Pulverlöschern.

— mit einem Radstand von ca. 4 200 mm,

— in breiter Hinterachsversion,

— einem zul. Gesamtgewicht von höchstens 18 000 kg,

— einer tatsächlichen Achslast von höchstens 12 000 kg.

Geeignet zum Auf- und Ausbau als Tanklöschfahrzeug,

Nach DIN 14530-21 und Änderung A1 und EN 1846.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 24/01/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

1 Allradfahrgestell für ein Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF4000

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Auf- und Ausbau

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144212 Tanklöschfahrzeuge
34144210 Feuerwehrfahrzeuge
34144213 Feuerlöschfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Feuerwehr Essen Eiserne Hand 45

45139 Essen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Feuerwehr Essen beschafft ein neues Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF

4000 zur Waldbrandbekämpfung auf Allradfahrgestell mit zusätzlichen Mobilen Pulverlöschern. Der feuerwehrtechnische Aufbau soll alle nach DIN

14530 -21 + Änderung A1 vorgeschriebenen Ausrüstungsgegenstände Aufnehmen können.

Neben den Anforderungen nach DIN EN 1846, DIN 14502, Teil 2 und DIN 14530, Teil 21 ist besonders auf die Wendigkeit und Manöverierfähigkeit im

Verkehrstechnisch engen Innenstadtbereich, als auch im Gelände zu achten. Dazu ist die Nutzung eines möglichst kurzen Radstandes in Verbindung mit einer möglichst Schmalen Fahrzeugbreite erforderlich. Weiterhin soll das Fahrzeug in der Lage sein, eine Wassertiefe von mind. 650 mm zu durchfahren.

Der Ausbau unterteilt sich in Ausbau Führerhaus und dem feuerwehrtechnischen Aufbau.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 24/01/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Auf- und Ausbau für Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF

4000 zur Waldbrandbekämpfung auf Allradfahrgestell

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung/Nachweis über den Abschluss eines Compliance-Abkommens zwischen dem Fahrgestellhersteller und dem Aufbauhersteller oder einer anderweitigen Vereinbarung, welche auf ein integres und ethisch einwandfreies Geschäftsgebaren gerichtet ist und in den Bereichen Qualität, Vertrieb und After-Sales-Service einheitliche Kriterien einfordert.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nur für Los 2:

Angaben zum Umsatz des Unternehmens im relevanten Marktsegment und die Anzahl der im Jahresdurchschnitt Beschäftigten

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzliste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen. Hier sind Angaben über die Herstellung von Löschfahrzeugen, der Fahrzeugart, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber anzugeben.

Nur für Los 2 (Aufbau):

Beschreibung der technischen Ausrüstung der Fertigungsplätze für die Fertigung. Hier ist eine Fotodokumentation der Fertigung zur Fahrzeugherstellung (mind. 10 Stück) sowie eine Auflistung der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität, anzugeben.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 24/01/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die gesamte Kommunikation erfolgt über den Vergabemarktplatz Metropole Ruhr. Zur Teilnahme ist dringend erforderlich, dass Einsicht in die dortigen Unterlagen genommen wird. Die kostenlose Registrierung zur Teilnahme wird empfohlen, da dann auch Nachrichten an die Vergabestelle gesendet werden können sowie automatisch über Änderungen bzw. Nachrichten der Vergabestelle informiert wird.

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y68YY6H

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/10/2019